Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android: Google will Patenttroll…

Absurditaet des Patentsystems

  1. Beitrag
  1. Thema

Absurditaet des Patentsystems

Autor: Anonymer Nutzer 21.07.11 - 11:21

Dies ist wieder einmal ein Beleg fuer die Absurditaet des Patentsystems:

> Das US-Unternehmen besitzt und lizenziert rund 8.800
> Patente aus dem Bereich mobile Datenübertragung und
> zur Unterdrückung von Störgeräuschen beim Telefonieren.

Ich nehme mal an, das modernste Smartphone heute hat weniger Teile und Funktionen, verstoesst bei entsprechender Nicht-Lizenzierung aber hoechstwahrscheinlich gegen einen Grossteil der 8800 Patente. Auf diese Weise bekommt man evtl. eine Vorstellung davon, wie trivial jene Patente sein muessen... Ganz besonders auffaellig wird es, wenn man sich mal mit der Technik mobiler Datenuebertragung beschaeftigt. So extrem ausserordentlich kompliziert ist diese naemlich gar nicht. Aehnlich verhaelt es sich mit der Unterdrueckung von Stoergeraeuschen - neben den recht einfachen physikalischen Grundlagen spielen hier nur ein paar technische Details zur Uebertragung und evtl. noch Audiopsychologie eine Rolle.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Absurditaet des Patentsystems

Anonymer Nutzer | 21.07.11 - 11:21
 

Re: Absurditaet des Patentsystems

alwas | 21.07.11 - 11:23
 

Re: Absurditaet des Patentsystems

Brainfreeze | 21.07.11 - 11:40
 

Re: Absurditaet des Patentsystems

alwas | 21.07.11 - 11:45
 

Re: Absurditaet des Patentsystems

t_e_e_k | 21.07.11 - 12:39

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. EUROIMMUN AG, Dassow
  4. OSRAM GmbH, Berlin, Garching bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 80,90€ + Versand
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  3. 289€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort