1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Boot to Gecko: Mozilla arbeitet an…

Lieber alle Kraft in Firefox

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lieber alle Kraft in Firefox

    Autor: Anonymer Nutzer 26.07.11 - 09:18

    In Firefox gibt es ne Menge zu verbessern, da sollte man sich lieber auf ihn konzentrieren. Der Bugtracker ist voll und dann könnte man noch an Unternehmen denken.

  2. Re: Lieber alle Kraft in Firefox

    Autor: Enyaw 26.07.11 - 09:35

    Jedes Mal die gleichen Idiotischen Antworten wenn Mozilla Innovativ das Web voranbringen will.

    Mozilla war schon immer Vordenker. Was denkst du denn wo wir wären wenn immer alles beim Alten bleiben würde und keiner Versucht neue Konzepte zu entwickenl?

    Wir wären beim Einheitsbrowser IE5.

  3. Re: Lieber alle Kraft in Firefox

    Autor: Klau3 26.07.11 - 09:35

    Jep, lieber Firefox voran bringen als sinnlos Energie für ein hoffnungsloses Projekt zu vergeuden.

  4. Re: Lieber alle Kraft in Firefox

    Autor: Himmerlarschundzwirn 26.07.11 - 09:37

    Sie bringen das Web innovativ voran, indem sie ChromeOS klonen? :-)

    Nur weil Ressourcen für etwas neues vergeudet... pardon neu verteilt werden, ist das noch lange nicht innovativ ;-)

  5. Re: Lieber alle Kraft in Firefox

    Autor: spanther 26.07.11 - 09:40

    OnlineGamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Firefox gibt es ne Menge zu verbessern, da sollte man sich lieber auf
    > ihn konzentrieren. Der Bugtracker ist voll und dann könnte man noch an
    > Unternehmen denken.

    Nene! Lieber verschwenden die sowieso schon sehr knappe Ressourcen für solchen Quatsch, wobei sie jetzt Google hinterherspringen wollen...

    Mal schauen, wie lange dieser Auswuchs existiert und ob er überhaupt eine Existenzberechtigung bekommt...

    Ich bin jedenfalls Fan von stationären Betriebssystemen, die NICHT übers Web "ständig" angreifbar sind, da alle Knoten zu einer Firma zentral laufen und man für jede Anwendung und Sache was runterladen muss...

    Zumal der Desktop dadurch auch total wegrationalisiert wird. Es also nur eine halbgare Lösung darstellt, welche eher "zu belächeln" ist...

    Es ist echt bedauerlich, dass immer mehr Quatsch produziert wird, mit einer Tendenz zum Internet "ZWANG", anstatt sich mehr auf professionalität zu besinnen und endlich mehr als auch vernünftige Funktionen in bestehende Systeme zu integrieren und Browser einfach Browser sein zu lassen...

    Ein Handy muss heute ein Multifunktions Alleskönner mitsamt Mikrowelle und Beamer sein, ein Browser "soll" bald ein ganzes OS ersetzen, wo führt das nur hin...

    Alles soll am besten alles können und unterm Strich kann dann nichts davon irgendetwas "richtig" perfekt -.-'

    Wer auf jeder Party tanzen will, für den gibt es eben keinen klaren, sauber strukturierten Weg...

  6. Re: Lieber alle Kraft in Firefox

    Autor: Enyaw 26.07.11 - 09:51

    Naja innovativ ist in dem Fall vielleicht das falsche Wort. Ich finde aber eine Alternative zum Chrome OS in jedem Fall sinnvoll.

    Und das Ziel der offenen/allgemein gültigen APIs finde ich sinnvoll.

    Am Meisten geht mir aber das ewige Lamentieren über Mozilla und vergeudete Ressourcen auf den Sack. Ich finde Mozilla macht seine Sache gut, ist Vorreiter und Wegbereiter in Sachen Webtechnologie und hat jedes Recht neue Ideen auzuprobieren.

  7. Re: Lieber alle Kraft in Firefox

    Autor: Himmerlarschundzwirn 26.07.11 - 09:54

    Das Recht dazu haben sie in jedem Fall und das will ihnen ja keiner absprechen. Aber nachher ist das Geheule groß, wenn das OS floppt und wieder einige tausend User von Firefox zu Chrome gewechselt haben. Und dann brauchen sie sich meiner Meinung nach nicht wundern.

  8. Re: Lieber alle Kraft in Firefox

    Autor: spanther 26.07.11 - 09:59

    Enyaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jedes Mal die gleichen Idiotischen Antworten wenn Mozilla Innovativ das Web
    > voranbringen will.

    Wie soll uns ein "Browser OS" denn bitte im Web weiterbringen? -.-
    So ein Schwachsinn! Ein richtiges OS tut seinen Dienst und das weitaus besser! Außerdem kann man damit noch mehr machen, als NUR konsumieren...
    Und ein Browser lässt sich dort ebenso installieren und damit ist dieser ganze Browser OS Geschichte absolut hirnrissig! Wofür ein OS aus einem Browser kreieren? Ein richtiges OS kann weit mehr und ist NICHT "abhängig" vom Internet. Trotzdem kann ein richtiges OS genauso einen Browser unterstützen und dadurch Zugriff zum Web mit "allen möglichen Inhalten" gewähren. Es gibt überhaupt keinen Sinn, jetzt sowas da zu basteln! Wers kompakt will holt sich halt nen minimalistischen Desktop! Browser bleibt Browser!

    > Mozilla war schon immer Vordenker. Was denkst du denn wo wir wären wenn
    > immer alles beim Alten bleiben würde und keiner Versucht neue Konzepte zu
    > entwickenl?

    Wenn das so wäre und Mozilla "wirklich" der Vordenker wäre, dann frage ich mich, warum Google mit diesem "Browser OS" Krampf zuerst kam...

    Und warum Google sowas bescheuertes produzierte, liegt ja wohl glasklar auf der Hand! Google will natürlich, dass noch mehr Dinge die man tut im Web über ihre Dienste ablaufen! Alles was man "im Web" tut und "im Web" hochlädt, gibt Google immer genaueren Einblick!

    Ich will jedenfalls kein OS, das "abhängig" vom Internet ist und ohne eben dieses nicht mehr lauffähig, als auch total verkrüppelt, da im Grunde nur ein gepimpter Browser und kein anständiges komplettes Desktopsystem!

  9. Re: Lieber alle Kraft in Firefox

    Autor: spanther 26.07.11 - 10:02

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Recht dazu haben sie in jedem Fall und das will ihnen ja keiner
    > absprechen. Aber nachher ist das Geheule groß, wenn das OS floppt und
    > wieder einige tausend User von Firefox zu Chrome gewechselt haben. Und dann
    > brauchen sie sich meiner Meinung nach nicht wundern.

    Ist ja auch nur konsequent, wenn Firefox die ohnehin wenigen Leute jetzt NOCH stärker verteilt auf unterschiedlichste Projekte! Wenn man sich nur mal ansieht, wie viele Bugs noch zu bearbeiten sind und wie viel Arbeit da noch drinsteckt, welche nötige Ressourcen dringender bräuchte als so ne Spielerei...

  10. Re: Lieber alle Kraft in Firefox

    Autor: Anonymer Nutzer 26.07.11 - 12:15

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man sich nur
    > mal ansieht, wie viele Bugs noch zu bearbeiten sind und wie viel Arbeit da
    > noch drinsteckt, welche nötige Ressourcen dringender bräuchte als so ne
    > Spielerei...

    Mein Reden ...
    Aber wie schon die unschöne Nachricht bzgl. Unternehmen fehlt hier einfach der Weitblick.
    Mozilla verkommt langsam zur Hype-Frickelbude. Schade!

  11. Re: Lieber alle Kraft in Firefox

    Autor: Uschi12 26.07.11 - 13:41

    Auf der einen Seite wird der Weitblick vermisst und auf der anderen Seite wird gefordert, dass jeder erdenkliche Mitarbeiter an Firefox arbeiten soll, um den superhypermegageil werden zu lassen.
    Merkt ihr was?

  12. Re: Lieber alle Kraft in Firefox

    Autor: Uschi12 26.07.11 - 13:50

    Warum versteht eigentlich fast keiner das eigentliche Thema?
    Cloudbasierte Betriebssysteme sind NICHT das Thema! Es geht um ein Betriebssystem, welches auch lokale (offline!) Programme ausführt, welche mit Webtechnologien wie HTML, CSS und JS gebaut wurden, aber ganz normal mit lokalen (offline!) Dateien umgehen kann.

  13. Re: Lieber alle Kraft in Firefox

    Autor: Anonymer Nutzer 26.07.11 - 21:17

    Uschi12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Merkt ihr was?

    Ich merke das sich Mozilla verrennt und Unternehmen im Stich lässt.
    Irgend ein Heinz plaudert was in seinem Blog aus und hinterher müssen Wogen geglättet und Taskforces gebildet werden um die erhitzten Gemüter zu beruhigen. Anstatt den Bugtracker zu bereinigen macht man eben was neues was auch bloß verbuggt ist.

    Aber wenigstens kann man jetzt Unternehmen ruhigen Gewissens den IE empfehen und FF in die Wüste schicken. Und das sage ich als privater FF Nutzer!

    Mozilla verrennt sich ... unübersehbar!

  14. Re: Lieber alle Kraft in Firefox

    Autor: Anonymer Nutzer 26.07.11 - 21:19

    Uschi12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht um ein
    > Betriebssystem, welches auch lokale (offline!) Programme ausführt, welche
    > mit Webtechnologien wie HTML, CSS und JS gebaut wurden, aber ganz normal
    > mit lokalen (offline!) Dateien umgehen kann.

    Und das braucht jetzt genau wer?
    Mozillas Entwickungschef für sein Ego?

  15. Re: Lieber alle Kraft in Firefox

    Autor: Milber 26.07.11 - 22:40

    Uschi12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum versteht eigentlich fast keiner das eigentliche Thema?
    > Cloudbasierte Betriebssysteme sind NICHT das Thema! Es geht um ein
    > Betriebssystem, welches auch lokale (offline!) Programme ausführt, welche
    > mit Webtechnologien wie HTML, CSS und JS gebaut wurden, aber ganz normal
    > mit lokalen (offline!) Dateien umgehen kann.

    Genau DAS macht z.B. Windows.

  16. Re: Lieber alle Kraft in Firefox

    Autor: spanther 26.07.11 - 23:40

    OnlineGamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Uschi12 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es geht um ein
    > > Betriebssystem, welches auch lokale (offline!) Programme ausführt,
    > welche
    > > mit Webtechnologien wie HTML, CSS und JS gebaut wurden, aber ganz normal
    > > mit lokalen (offline!) Dateien umgehen kann.
    >
    > Und das braucht jetzt genau wer?
    > Mozillas Entwickungschef für sein Ego?

    Es kommt mir immer mehr vor, als wolle Firefox, also Mozilla, unbedingt Google mit Chrome hinterhereifern...

    Chrome veränderte das Tabdesign und die Design Thematik, indem sie sehr puristisch sein wollten und das Aero Glass stärker einsetzten. Was macht Mozilla? Springt mit dem Firefox in genau die gleiche Bresche und bringt auch ein neues mehr auf Aero Glass stützendes Design heraus, wobei jetzt noch mehr Klicks nötig sind, weil es jetzt einen "Mainbutton" ganz oben links gibt und alles andere sehr puristisch reduziert wurde -.-

    Google bringt Chrome OS raus, Mozilla kündigt kurz darauf Boot2Gecko an...

    Das ist echt peinlich, anstatt den eigenen offenen Weg zu gehen, äffen sie einfach jemand anderen nach...

    Und das kann mir jetzt keiner als "Neue Innovationsfreude" erklären, denn das ist NICHT auf ihrem Mist gewachsen! Sie kopieren einfach Google! Aber von Google kommt ja auch soweit ich das mitbekommen habe die Finanzierungsstütze in Form von Zahlungen an die Mozilla Foundation...

    Darum ist jetzt auch im Firefox standardmäßig immer die Google Suche eingeblendet in der zweiten kleineren Leiste ganz rechts -.-

  17. Re: Lieber alle Kraft in Firefox

    Autor: spanther 26.07.11 - 23:42

    Milber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Uschi12 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum versteht eigentlich fast keiner das eigentliche Thema?
    > > Cloudbasierte Betriebssysteme sind NICHT das Thema! Es geht um ein
    > > Betriebssystem, welches auch lokale (offline!) Programme ausführt,
    > welche
    > > mit Webtechnologien wie HTML, CSS und JS gebaut wurden, aber ganz normal
    > > mit lokalen (offline!) Dateien umgehen kann.

    > Genau DAS macht z.B. Windows.

    So ein Möchtegern OS als (im Grunde) aufgepimpte Browserlösung, ist sowieso irgendwie nicht so ganz zu ende gedacht xD
    Ein OS das totale Interoperabilität zu allem bzw. zumindest sehr vielem bringen würde, wäre eine Idee und ein erstrebenswertes Ziel. Aber jetzt einen Browser aufzupusten und zu zentralisieren, ist irgendwie komisch *g*

    Als ernsthaftes und vorallem komplettes System kann man das ja irgendwie nicht so wirklich sehen ^^

  18. Re: Lieber alle Kraft in Firefox

    Autor: Uschi12 27.07.11 - 00:19

    Mozilla besteht weder nur aus Firefox, noch aus ausschließlich Entwicklern.

  19. Re: Lieber alle Kraft in Firefox

    Autor: Uschi12 27.07.11 - 00:22

    Sag doch gleich, dass du nicht weiter denken kannst oder willst als bis zu dem Brett vor deinem Kopf.

  20. Re: Lieber alle Kraft in Firefox

    Autor: Uschi12 27.07.11 - 00:23

    Die Ideen sind auch nicht auf dem Mist von Google gewachsen, aber selektive Wahrnehmung ist was feines...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, Regensburg
  2. Stadt Lauf a.d.Pegnitz, Lauf a.d.Pegnitz bei Nürnberg
  3. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  4. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de