1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zeitreisen: Nichts überholt…

Schneller als Licht ist einfach noch nicht messbar

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Schneller als Licht ist einfach noch nicht messbar

    Autor: Raistlin 29.07.11 - 13:36

    Wenn mann etwas messen könnte das schneller als Licht wäre, dann wäre die Messung selbst schneller als Licht. Oder sehe ich da was falsch?

    Wie würde man überhaupt etwas messen wollen das schneller al Licht ist ohne selbst schneller als Licht zu sein?

  2. Re: Schneller als Licht ist einfach noch nicht messbar

    Autor: blablub 29.07.11 - 17:18

    Um die Geschwindigkeiteines Autos zu messen, musst du auch nicht schneller als das Auto sein. ;)

    Wäre ja schlimm, wenn eine Waage schwerer sein müsste, als das maximale Gewicht, das sie messen kann. ;)

    Beim Licht komtm noch hinzu, dass Licht sich in JEDEM Inertialsystem mit Lichtgeschwindighkeit ausbreitet. Sprich: Selbst wenn du dich selber mit 99,999% der Lichtgeschw. bewegst, würdest du weiterhin messen, dass sich das Licht selbst mit 100% Lichtgeschwindigkeit RELATIV ZU DIR bewegt.
    Das gerade ist ja das Revolutionäre der SRT. ;) Was dann zu Effekte wie Zeitdillatation zur Folge hat.

  3. Re: Schneller als Licht ist einfach noch nicht messbar

    Autor: morecomp 30.07.11 - 10:56

    Raistlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn mann etwas messen könnte dass schneller als Licht wäre, dann wäre die
    > Messung selbst schneller als Licht. Oder sehe ich da was falsch?
    >
    > Wie würde man überhaupt etwas messen wollen das schneller al Licht ist ohne
    > selbst schneller als Licht zu sein?

    Dazu möchte ich nur sagen, im LHC hat man festgestellt, das sich manche Teilchen beamen. Möglicherweise ist es aber kein beamen, sondern die Teilchen bewegen sich einfach zu schnell. Wie der Versuch im Detail aussah weiß ich nicht aber die Erklärung wäre wahrscheinlicher als das Beamen. Wobei beamen bestimmt genauso spannend ist wie Zeitreisen ;)

  4. Re: Schneller als Licht ist einfach noch nicht messbar

    Autor: Raistlin 02.08.11 - 10:20

    blablub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um die Geschwindigkeiteines Autos zu messen, musst du auch nicht schneller
    > als das Auto sein. ;)
    >

    Verstehe mich bitte nicht falsch aber um die Geschwindigkeit eines Autos zu messen muss man schon schnell genug "sehen" können. Sprich wenn das Auto sich schneller bewegt als ich es sehen kann (mit hilfsmittel oder ohne) dann ist es für mich nicht messbar. Wenn das Auto beim Fahren auch keinerlei Spuren hinterläßt habe ich keine Chance.

  5. Re: Schneller als Licht ist einfach noch nicht messbar

    Autor: morecomp 02.08.11 - 11:27

    Raistlin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blablub schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Um die Geschwindigkeiteines Autos zu messen, musst du auch nicht
    > schneller
    > > als das Auto sein. ;)
    > >
    >
    > Verstehe mich bitte nicht falsch aber um die Geschwindigkeit eines Autos zu
    > messen muss man schon schnell genug "sehen" können. Sprich wenn das Auto
    > sich schneller bewegt als ich es sehen kann (mit hilfsmittel oder ohne)
    > dann ist es für mich nicht messbar. Wenn das Auto beim Fahren auch
    > keinerlei Spuren hinterläßt habe ich keine Chance.

    Da wären wir wieder bei den beamenden Partikeln im LHC. Möglicherweise sind diese nur zu schnell aber möglicherweise wechseln sie auch die Zeit und beamen sich gar nicht. Zu sagen, Zeitreisen geht nicht ist ziemlich dämlich - nicht?

  6. Re: Schneller als Licht ist einfach noch nicht messbar

    Autor: blablub 04.08.11 - 21:36

    Was denn für "beamende Partikel" im LHC? Gibt's da irgendein Paper? Wenn nicht (was wahrscheinlich ist), ist es wohl mal wieder eines dieser populärwissenschaftlichen Märchen.

  7. Re: Schneller als Licht ist einfach noch nicht messbar

    Autor: H-D-F 05.08.11 - 22:14

    blablub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was denn für "beamende Partikel" im LHC? Gibt's da irgendein Paper? Wenn
    > nicht (was wahrscheinlich ist), ist es wohl mal wieder eines dieser
    > populärwissenschaftlichen Märchen.

    STOP, wirklich sicher? Schließlich bewegen wir uns hier nicht nur in der normalen Physik (Stichwort LHC). Ist auch nicht angriffslustig gemeint. ;-)

  8. Re: Schneller als Licht ist einfach noch nicht messbar

    Autor: blablub 06.08.11 - 13:18

    Was ist denn "normale" Physik?

    Wenn überhaupt, ist gerade der LHC der Inbegriff der "normalen" Physik. Was da passiert wird mathematisch mit einem Formalismus beschrieben, der sehr nah an der "Weltformel" dran ist.

  9. Re: Schneller als Licht ist einfach noch nicht messbar

    Autor: H-D-F 09.08.11 - 00:26

    blablub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist denn "normale" Physik?
    >
    > Wenn überhaupt, ist gerade der LHC der Inbegriff der "normalen" Physik. Was
    > da passiert wird mathematisch mit einem Formalismus beschrieben, der sehr
    > nah an der "Weltformel" dran ist.

    Erfasst! :-)

  10. Re: Schneller als Licht ist einfach noch nicht messbar

    Autor: GodsBoss 13.08.13 - 21:28

    > Verstehe mich bitte nicht falsch aber um die Geschwindigkeit eines Autos zu
    > messen muss man schon schnell genug "sehen" können. Sprich wenn das Auto
    > sich schneller bewegt als ich es sehen kann (mit hilfsmittel oder ohne)
    > dann ist es für mich nicht messbar. Wenn das Auto beim Fahren auch
    > keinerlei Spuren hinterläßt habe ich keine Chance.

    Was meinst du mit "keinerlei Spuren"? Ich brauche doch nur zwei Detektoren entlang der Strecke, die das Auto nimmt. Die bewegen sich nicht relativ zueinander, also müsste ich mit einem periodischen Sender genau in der Mitte ihre Uhren synchronisieren können. Jetzt flitzt das Auto über die Strecke und wird erst von dem einen, dann von dem anderen Detektor registriert. Egal, wie lahm ein einzelner Detektor das Ereignis bemerkt, da beide die gleiche Reaktionszeit aufweisen, kann ich die Geschwindigkeit des Autos direkt aus der Differenz der gemessenen Detektor-Kontaktzeit messen.

    Wo soll da jetzt das Problem liegen?

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Test Developer (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, Berlin
  2. Spezialist Tarifimplementierung (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  3. Senior Software Requirements Engineer (w/m/d)
    AIXTRON SE, Herzogenrath
  4. Systemadministrator IT Support (m/w/d)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de