1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nintendos WLAN-Dienst startet mit…

Von 0 auf 150

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Von 0 auf 150

    Autor: trilobyte 17.08.05 - 13:39

    Wow, da verpennen die das online gaming komplett und dann bringen sie plötzlich genau das was spieler sich schon immer gewünscht haben. Wirklich toll das es sich nicht nur um den Modus "alle spieler in reichweite für den ad-hoc" handelt. Muss ich dann wohl doch meinen DS ausgraben. Zu schade das die PSP meist nur den ad-hoc und keinen infrastructure mode unterstützt. Super Nintendo!

  2. wovon auch immer du redest...

    Autor: ROFL 17.08.05 - 13:47

    hört sich lustig an. :-)


    trilobyte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wow, da verpennen die das online gaming komplett
    > und dann bringen sie plötzlich genau das was
    > spieler sich schon immer gewünscht haben. Wirklich
    > toll das es sich nicht nur um den Modus "alle
    > spieler in reichweite für den ad-hoc" handelt.
    > Muss ich dann wohl doch meinen DS ausgraben. Zu
    > schade das die PSP meist nur den ad-hoc und keinen
    > infrastructure mode unterstützt. Super Nintendo!


  3. Re: Von 0 auf 150

    Autor: Manfred Rübezahl 17.08.05 - 14:23

    trilobyte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wow, da verpennen die das online gaming komplett
    > und dann bringen sie plötzlich genau das was
    > spieler sich schon immer gewünscht haben. Wirklich
    > toll das es sich nicht nur um den Modus "alle
    > spieler in reichweite für den ad-hoc" handelt.
    > Muss ich dann wohl doch meinen DS ausgraben. Zu
    > schade das die PSP meist nur den ad-hoc und keinen
    > infrastructure mode unterstützt. Super Nintendo!


    Nintnedo hat nichts verpennt. In Fact waren die ersten Versuche mit Onlinegaming schon zu SNES Zeiten da. Nannte sich Satellaview und war auf Japan begrenzt.

  4. Re: Von 0 auf 150

    Autor: tralala 17.08.05 - 15:29

    Manfred Rübezahl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > trilobyte schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wow, da verpennen die das online gaming
    > komplett
    > und dann bringen sie plötzlich genau
    > das was
    > spieler sich schon immer gewünscht
    > haben. Wirklich
    > toll das es sich nicht nur um
    > den Modus "alle
    > spieler in reichweite für den
    > ad-hoc" handelt.
    > Muss ich dann wohl doch
    > meinen DS ausgraben. Zu
    > schade das die PSP
    > meist nur den ad-hoc und keinen
    >
    > infrastructure mode unterstützt. Super Nintendo!
    >
    > Nintnedo hat nichts verpennt. In Fact waren die
    > ersten Versuche mit Onlinegaming schon zu SNES
    > Zeiten da. Nannte sich Satellaview und war auf
    > Japan begrenzt.

    seh ich auch so. sie haben genau den richtigen zeitpunkt für den massenmarkt abgewartet.
    auf der PS2 und dreamcast konnte sich das online gaming auch nie durchsetzen und blieb eine kleine nische und xbox online war auch nur amerika relativ erfolgreich, so wie ich das mitbekommen habe. wozu also features einbauen, die kaum jemnand benutzt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.05 15:30 durch tralala.

  5. Re: Von 0 auf 150

    Autor: Hotohori 17.08.05 - 15:43

    tralala schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Manfred Rübezahl schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > trilobyte schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Wow, da verpennen die das
    > online gaming
    > komplett
    > und dann bringen
    > sie plötzlich genau
    > das was
    > spieler sich
    > schon immer gewünscht
    > haben. Wirklich
    >
    > toll das es sich nicht nur um
    > den Modus
    > "alle
    > spieler in reichweite für den
    >
    > ad-hoc" handelt.
    > Muss ich dann wohl doch
    >
    > meinen DS ausgraben. Zu
    > schade das die
    > PSP
    > meist nur den ad-hoc und keinen
    >
    > infrastructure mode unterstützt. Super
    > Nintendo!
    > > > Nintnedo hat nichts
    > verpennt. In Fact waren die
    > ersten Versuche
    > mit Onlinegaming schon zu SNES
    > Zeiten da.
    > Nannte sich Satellaview und war auf
    > Japan
    > begrenzt.
    >
    > seh ich auch so. sie haben genau den richtigen
    > zeitpunkt für den massenmarkt abgewartet.
    > auf der PS2 und dreamcast konnte sich das online
    > gaming auch nie durchsetzen und blieb eine kleine
    > nische und xbox online war auch nur amerika
    > relativ erfolgreich, so wie ich das mitbekommen
    > habe. wozu also features einbauen, die kaum
    > jemnand benutzt.

    Eben, inzwischen aber ist das Onlinegameing auch bei uns gut nutzbar, dank sehr billigen INetzugängen und wenn man es wirklich schaffen sollte WLAN grossflächig möglich zu machen, wird das auch bei Handhelds eine wichtige und ziemlich geniale Sache.

    Das einzige was ich allerdings nicht verstehe ist wie man mit dem DS wirklich jeden WLAN Zugang nützen können soll ohne Zugangsdaten? Das versteh ich noch nicht so recht, liegt aber wohl ehr daran das ich mich mit der WLAN Materie selbst noch nicht so gut auskenne.

    Brauch man bei der Art Zugang denn unbedingt einen WLAN Router oder geht das auch mit der Hotspotfähigen WLAN Karte? Letzters hab ich nämlich und extra nochmal Hardware von Nintendo zu kaufen hab ich irgendwie auch kein Bock drauf.

  6. Blabla... ;o)

    Autor: trilobyte 17.08.05 - 16:12


    Naja, als die den Breitbandadapter für den Gamecube verkauft haben, habe ich mir schon mehr erhofft als nur ein Spiel. Das Problem war damals das von Nintendo null Unterstützung (in einer vergleichbaren Form wie Microsoft oder Sony mit ihren Onlinelobbies) für die Entwickler verfügbar war. Zu zentralen Themen wie Billing, Match-Making etc. hatte Nintendo nix. Insofern ist das mit dem DS nun endlich mal eine sinnvolle Strategie die das Ganze für Entwickler/Publisher auch attraktiv macht!

    Das Sattelaview war doch nur ne Downloadplattform. Mit Multiplayer war da nix meiner Kenntnis nach...

    P.S.: Und XBox Live war in den USA und Europa extrem erfolgreich

    tralala schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Manfred Rübezahl schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > trilobyte schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Wow, da verpennen die das
    > online gaming
    > komplett
    > und dann bringen
    > sie plötzlich genau
    > das was
    > spieler sich
    > schon immer gewünscht
    > haben. Wirklich
    >
    > toll das es sich nicht nur um
    > den Modus
    > "alle
    > spieler in reichweite für den
    >
    > ad-hoc" handelt.
    > Muss ich dann wohl doch
    >
    > meinen DS ausgraben. Zu
    > schade das die
    > PSP
    > meist nur den ad-hoc und keinen
    >
    > infrastructure mode unterstützt. Super
    > Nintendo!
    > > > Nintnedo hat nichts
    > verpennt. In Fact waren die
    > ersten Versuche
    > mit Onlinegaming schon zu SNES
    > Zeiten da.
    > Nannte sich Satellaview und war auf
    > Japan
    > begrenzt.
    >
    > seh ich auch so. sie haben genau den richtigen
    > zeitpunkt für den massenmarkt abgewartet.
    > auf der PS2 und dreamcast konnte sich das online
    > gaming auch nie durchsetzen und blieb eine kleine
    > nische und xbox online war auch nur amerika
    > relativ erfolgreich, so wie ich das mitbekommen
    > habe. wozu also features einbauen, die kaum
    > jemnand benutzt.
    >
    > 1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.08.05 15:30.


  7. Re: Von 0 auf 150

    Autor: funk 17.08.05 - 17:34

    ich denk schon das man da was einstellen können/müssen wird, allein so sachen wie ssid, wep oder wpa machen das zwingend erforderlich (ausser alles ist halt auf default, aber wer hat das schon?)! und "Zudem soll es keiner Konfiguration bedürfen, um über das Internet gegen andere mit dem Nintendo DS antreten zu können." bezieht sich wohl auf gamespy

    mfg


  8. Re: Von 0 auf 150

    Autor: tralala 17.08.05 - 20:22

    Hotohori schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Brauch man bei der Art Zugang denn unbedingt einen
    > WLAN Router oder geht das auch mit der
    > Hotspotfähigen WLAN Karte? Letzters hab ich
    > nämlich und extra nochmal Hardware von Nintendo zu
    > kaufen hab ich irgendwie auch kein Bock drauf.
    wenn ich mich recht entsinne, wollte nintendo einen "kostengünstigen" wlan usb stick herausbringen.

  9. Re: Von 0 auf 150

    Autor: yeah 18.08.05 - 00:00

    dieser usb stick ist aber nur ein "normaler" wlan-usb stick wie ich mich auch einem artikel darüber entsinne und kostet was um 40€. einfach mal googln.

    es geht also nicht um router sondern um einen netzzugang über wifi. gewisse einstellungen (wep etc.) müssten schon einzustellen sein. gleichzeitig soll es (so habe ich es immer verstanden) auch sinn der wlan-games sein, z.b. in in öffentlichen freien hotspots online gamen zu können.

    das ist auch nur sinnvoll so, wenn man mal bedenkt, dass erste komplette städte wie philadelphia (hat die größe hamburgs) flächendeckend mit einem billig wlan überzogen sind. jaja... deutschland wird das erst erleben wenn man daten schon telepatisch übertragen kann, trotzdem: think global ;)



    tralala schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Brauch man bei der Art Zugang denn unbedingt
    > einen
    > WLAN Router oder geht das auch mit
    > der
    > Hotspotfähigen WLAN Karte? Letzters hab
    > ich
    > nämlich und extra nochmal Hardware von
    > Nintendo zu
    > kaufen hab ich irgendwie auch
    > kein Bock drauf.
    > wenn ich mich recht entsinne, wollte nintendo
    > einen "kostengünstigen" wlan usb stick
    > herausbringen.
    >
    >


  10. Re: Von 0 auf 150

    Autor: tralala 18.08.05 - 00:14

    yeah schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und kostet was um 40€. einfach
    > mal googln.

    halt ich für recht unrealistisch. ich schätze 20-30 euro. aber soviel ich weiß, wurde offiziell noch kein konkreter preis genannt?

  11. Re: Von 0 auf 150

    Autor: Hotohori 18.08.05 - 14:47

    tralala schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > yeah schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > und kostet was um 40€. einfach
    > mal
    > googln.
    >
    > halt ich für recht unrealistisch. ich schätze
    > 20-30 euro. aber soviel ich weiß, wurde offiziell
    > noch kein konkreter preis genannt?

    Dann rechne nochmal einige Euro dazu, dafür das Nintendo drauf steht. Schau Dir mal an was Zubehör kostet das direkt von Nintendo kommt und welches das von einem Dritthersteller ist.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MVV Energie AG, Mannheim
  2. NetApp Deutschland GmbH, Hamburg, Berlin
  3. Stadtwerke Herford GmbH, Herford
  4. Evonik Industries AG, Hanau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 68,90€ (Vergleichspreis 82,71€)
  2. ab 195€ (sofort verfügbar) Bestpreis bei Geizhals
  3. (u. a. be quiet! Dark Base Pro 900 Rev. 2 für 199,90€ + 6,79€ Versand und Edifier Studio...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
    Gemanagte Netzwerke
    Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

    Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
    Von Boris Mayer


      RCEP: Warum China plötzlich auf Freihandel setzt
      RCEP
      Warum China plötzlich auf Freihandel setzt

      China und andere wichtige asiatische Herstellerländer von Elektronikprodukten haben ein Freihandelsabkommen geschlossen. Dessen Bedeutung geht weit über rein wirtschaftliche Fragen hinaus.
      Eine Analyse von Werner Pluta

      1. Berufungsverfahren in weiter Ferne Tesla wirbt weiter mit Autopilot
      2. Warntag BBK prüft Einführung des Cell Broadcast neben Warn-Apps
      3. Bundesverkehrsministerium Keine Abstriche beim geplanten Universaldienst