1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Einstweilige Verfügung: Apple lässt…

Apple instrumentalisiert das Gesetz um sein Monopolstellung zu sichern und auszuweiten...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple instrumentalisiert das Gesetz um sein Monopolstellung zu sichern und auszuweiten...

    Autor: alcar32 09.08.11 - 23:48

    ... unter diesen Gesichtspunkt hatte das Landsgericht niemals zu solch einer drastischen Maßnahme greifen dürfen. Ein EU weites Verkaufsverbot in zu Gunsten eines Markt dominierenden Wettwerbers (der keiner ist weil er unlauter handelt) ist der GAU für den freien Wettbewerb, der doch ach so hoch gehalten wird in der EU.

    Ich bin überzeugt davon das es auch juristische alternativen gegeben hätte!

    Apple ist sich bestimmt noch nicht bewusst das sie sich auch selber geschadet haben, so geht man mit seinen besten Geschäftspartner und Zulieferer nicht um ohne eine Returkutsche zu erhalten, die richtig weh tut.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.11 23:53 durch alcar32.

  2. Re: Apple instrumentalisiert das Gesetz um sein Monopolstellung zu sichern und auszuweiten...

    Autor: Der_fromme_Blork 09.08.11 - 23:59

    alcar32 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... unter diesen Gesichtspunkt hatte das Landsgericht niemals zu solch
    > einer drastischen Maßnahme greifen dürfen. Ein EU weites Verkaufsverbot in
    > zu Gunsten eines Markt dominierenden Wettwerbers (der keiner ist weil er
    > unlauter handelt) ist der GAU für den freien Wettbewerb, der doch ach so
    > hoch gehalten wird in der EU.
    >
    > Ich bin überzeugt davon das es auch juristische alternativen gegeben
    > hätte!
    >
    > Apple ist sich bestimmt noch nicht bewusst das sie sich auch selber
    > geschadet haben, so geht man mit seinen besten Geschäftspartner und
    > Zulieferer nicht um ohne eine Returkutsche zu erhalten, die richtig weh
    > tut.

    Genau das. Aber der größte Schaden ist im Image. Es merken mehr und mehr Menschen, dass Apple nur Fassade ist.

  3. Re: Apple instrumentalisiert das Gesetz um sein Monopolstellung zu sichern und auszuweiten...

    Autor: AndyGER 10.08.11 - 00:02

    Mehr und Mehr. Und immer mehr. Bald passen die schon alle in eine Telefonzelle. Ach Blork. Deine sehr eigene Wahrnehmung hat schon etwas ganz ... eigenes. Die Wachstumszahlen haben Dich da offenbar verunsichert. Das mag daran liegen, dass die auf Deinem Bildschirm nicht so deutlich dargestellt werden. Oder auf Deinem Smartphone. Vielleicht ruckeln die ja auch. Man weiß es nicht ... :-))

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  4. Re: Apple instrumentalisiert das Gesetz um sein Monopolstellung zu sichern und auszuweiten...

    Autor: reverie 10.08.11 - 00:05

    Der_fromme_Blork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das. Aber der größte Schaden ist im Image. Es merken mehr und mehr
    > Menschen, dass Apple nur Fassade ist.

    Ich glaube, die meisten Menschen werden eher dem Urteil des Düsseldorfer Landgerichts als dem eines wütenden Android-Fans vertrauen. Insofern hat Samsung den Image-Schaden, falls sie diese einstweilige Verfügung nicht schnellsten aufheben lassen können.

  5. Re: Apple instrumentalisiert das Gesetz um sein Monopolstellung zu sichern und auszuweiten...

    Autor: AndyGER 10.08.11 - 00:07

    Das lustige daran ist: Die meisten Menschen kriegen von all dem überhaupt nichts mit. Irgendwann ist es da und gut ist. Und Alternativen gibts ja auch. Das Asus Transformer Pad zum Beispiel. Oder das iPad 2. Ooops. Das hätte ich jetzt nicht sagen sollen? ;-D ...

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  6. Re: Apple instrumentalisiert das Gesetz um sein Monopolstellung zu sichern und auszuweiten...

    Autor: neocron 10.08.11 - 00:07

    alcar32 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... unter diesen Gesichtspunkt hatte das Landsgericht niemals zu solch
    > einer drastischen Maßnahme greifen dürfen. Ein EU weites Verkaufsverbot in
    > zu Gunsten eines Markt dominierenden Wettwerbers (der keiner ist weil er
    > unlauter handelt) ist der GAU für den freien Wettbewerb, der doch ach so
    > hoch gehalten wird in der EU.
    wo handeln sie unlauter? bitte um erklaerung dieser behauptung!

    > Ich bin überzeugt davon das es auch juristische alternativen gegeben
    > hätte!
    >
    > Apple ist sich bestimmt noch nicht bewusst das sie sich auch selber
    > geschadet haben, so geht man mit seinen besten Geschäftspartner und
    > Zulieferer nicht um ohne eine Returkutsche zu erhalten, die richtig weh
    > tut.
    stimmt, Apple hat mit ihren 50.000 mitarbeitern die ganze sache nicht richtig durchdacht, und sollten auf lieber auf jeden dahergelaufenen golem Kommentator hoeren!
    Sie nutzen das gesetz um IHR RECHT durchzusetzen.
    Das system gehoert an den pranger, nicht apple, dafuer es zu nutzen!

  7. Re: Apple instrumentalisiert das Gesetz um sein Monopolstellung zu sichern und auszuweiten...

    Autor: Der_fromme_Blork 10.08.11 - 00:09

    reverie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der_fromme_Blork schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau das. Aber der größte Schaden ist im Image. Es merken mehr und mehr
    > > Menschen, dass Apple nur Fassade ist.
    >
    > Ich glaube, die meisten Menschen werden eher dem Urteil des Düsseldorfer
    > Landgerichts als dem eines wütenden Android-Fans vertrauen. Insofern hat
    > Samsung den Image-Schaden, falls sie diese einstweilige Verfügung nicht
    > schnellsten aufheben lassen können.

    Ich bin Wp7 fan. Ein Pad kommt für mich nciht in Frage.

  8. Re: Apple instrumentalisiert das Gesetz um sein Monopolstellung zu sichern und auszuweiten...

    Autor: AndyGER 10.08.11 - 00:10

    Weil es WP7 nicht für Pads gibt? Dann wartest Du auf Windows 8? Weil das dann auf Pads läuft? Du heulst da aber einen komischen Baum an, Blork ... ^.^

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  9. Re: Apple instrumentalisiert das Gesetz um sein Monopolstellung zu sichern und auszuweiten...

    Autor: Der_fromme_Blork 10.08.11 - 00:12

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil es WP7 nicht für Pads gibt? Dann wartest Du auf Windows 8? Weil das
    > dann auf Pads läuft? Du heulst da aber einen komischen Baum an, Blork ...
    > ^.^

    ich wiederhole mich: ich brauche kein pad. es ist für _mich_ nutzlos. ich brauche ein performanten rechner und geniesse es mal unterwegs was machen zu können.

    ein pad ist da immer ein klotz am bein. egal welches os.

  10. Re: Apple instrumentalisiert das Gesetz um sein Monopolstellung zu sichern und auszuweiten...

    Autor: neocron 10.08.11 - 00:42

    nunja, "alternativen"
    ich schaue auch schon eine weile nach android tablets ... da kann man doch aber wohl kaum von konkurrenz reden!
    Das transformer ist schlecht verarbeitet, der rahmen laesst sich leicht gegenueber dem display bewegen, an jedem geraet wackelte irgend etwas bisher!
    Das motorola konnte das schon besser, aber es ist uebel schwer, es wiegt 150 gramm mehr als die geraete von apple (2G) oder samsung!
    Obendrein ist die update politik von motorola enttaeuschend ... sdkartenslot, der nicht verwendet werden kann? sowas kann auch nur ein asiate auf den markt werfen!
    Das LG ist zu teuer, das iconia viel zu billig und knarrscht wegen dem plastikgehaeuse an jeder ecke, der bildschirm ist ausserdem den anderen unterlegen meiner meinung nach!
    Und obendrein ruckeln ALLE androids extrem. Unter 3.1 bessert es sich gerade auf dem homescreen sehr, aber fluessig ist da nichts, es hinterlaesst einen faden geschmack muss ich sagen.
    Durch viele anschluesse, ... sind diese geraete in einigen faellen maximal ebenbuertig, aber hinterlassen immer das gefuehl irgend etwas falsches zu haben. Beim ipad hat man nur das gefuehl dass das portmonee schrumpft (faengt bei den apps an, und hoert bei den adaptern auf) aber dafuer funktioniert es auch wie es soll! (wenn man nicht gerade ein montagsgeraet hat)

  11. Re: Apple instrumentalisiert das Gesetz um sein Monopolstellung zu sichern und auszuweiten...

    Autor: neocron 10.08.11 - 00:43

    japp, weil du so viele dinge mit dem rechner machst, wie hier zu posten ... unglaublich resourcenhungrig das ganze!

    ich glaube immer noch, dass das alles heisse luft ist, und jeder atmega128 deinen anspruechen genuegen wuerde!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cerdia Services GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. karriere tutor GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  3. Hekatron Technik GmbH, Sulzburg
  4. Universitätsklinikum Münster, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung GQ65Q700T 65 Zoll 8K für 1.199€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED für 1.555€)
  2. 654€ (mit Rabattcode "PLUSDEALS10" - Bestpreis)
  3. (u. a. Razer Blade Pro 17 (2020) 17,3'' Full HD 300Hz i7 RTX 2080 Super 16GB 512GB SSD Chroma RGB...
  4. (u. a. Lenovo Yoga Slim 7i Evo 14 Zoll i5 8GB 512GB SSD für 799€, Motorola moto g9 plus 128GB...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme