Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apples Sicherheits-Update stört 64…

Einmal "objektiv" verglichen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einmal "objektiv" verglichen

    Autor: Gratis unregistriert. 17.08.05 - 14:59

    Ich habe einen Mac und ein WinXP nebeneinander laufen ...

    ... beide frisch installiert.

    Bis zur vernünftigen lauffähigkeit folgende Schritte:

    Mac -> Systemuptade -> Reboot -> fertig

    WinXP -> XP-Antispy -> Virenscanner -> Adaware -> Spybot -> [ Personal Firewall -> ]Systemuptade -> Reboot -> Systemuptade -> Reboot -> Systemuptade -> Reboot [ ... ] -> fertig

    Um das System benutzbar und möglichst sicher am laufen zu halten:

    MacOS
    regelmässig Systemupdate [ -> je nach Umfang reboot ] -> nach grösseren Änderungen Rechte reparieren

    WinXP
    regelmässiges Update Virenscanner -> regelmässig nach Viren scannen -> regelmässig Adaware Updaten -> regelmässig nach Werbetools scannen -> regelmässig Spybot updaten -> regelmässig nach Spyware scannen -> [ regelmässig personal Firewall updaten ] -> regelmässig Systemupdate -> regelmässig Rebooten


    Also ich mag mein MacOS irgendwie lieber ;)

    Und bevor nun einer sagt das man sich nur auf unseriösen Seiten Werbetools und Spione einfangen kann der liegt falsch, da die stellenweise auch schon über krumme Werbeeinblendungen auf seriösen Seiten verteilt wurden.

    Mein WinXP ist auch weitgehend so "sicher" und so sauber wie mein MacOS aber der Aufwand dafür ist ungleich grösser.

    Gruß aus dem schnöden Norwegen.

  2. Re: Einmal "objektiv" verglichen

    Autor: LACH 17.08.05 - 15:05

    so ein Blödsinn!!

    WinXP-Installation: WinXP installieren -> SP2 drauf -> patchen (ok evtl. 2x) -> Virenscanner drauf -> fertig

    aktuell halten: regelmäßig Windows-Update machen und gut

    Man merkt daß Du den WinXP-Rechner nur da stehen hast, weil es auf Windows Software gibt, die Du auf dem Mac nicht hast, oder weil Du alles was Du arbeitest auf "allgemeine" Kompatiblität hin testen mußt. Du bist also ein MAC-User, und deshalb allem anderen verschlossen!! (wie jeder MAC-User)

  3. Re: Einmal "objektiv" verglichen

    Autor: Melanchtor 17.08.05 - 15:10

    Lass mich raten, du hängst mit deinem ungeschützten Mac nichtmal hinter einer Firewall, korrekt?

  4. Re: Einmal "objektiv" verglichen

    Autor: Gratis du weisst schon was 17.08.05 - 15:16

    Achso gut zu wissen was für einer ich bin ;)

    Bis März diesen Jahres hatte ich noch keinen Mac dafür 2 XP Maschinen (und ich bin keiner dieser Anti-Windows Typen, weil nicht Windows ist doof sondern meistens der User).

    Weiterhin habe ich etwa 5 XP Maschinchen bei Bekannten/Verwandten in der Wartung.

    Bei der Reihenfolge die du beschreibst passiert folgendes:

    WinXP installiert -> Download SP2 -> Wurm findet Lücke -> Rechner infiziert

    Ok nicht immer, aber im Schnitt dauert es nur 4-5 Minuten bis ein Rechner im Internet die ersten Angriffe erleidet (habe ich zumindest gelesen).

    Ich tendiere inzwischen dazu jedem der mich fragt einen kleinen Hardwarerouter zu empfehlen, damit der Rechnter wenigstens nicht für jeden [neuen] Wurm anfällig ist.

  5. Re: Einmal "objektiv" verglichen

    Autor: Gratis sowieso 17.08.05 - 15:17

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lass mich raten, du hängst mit deinem
    > ungeschützten Mac nichtmal hinter einer Firewall,
    > korrekt?

    Falsch SIR!

    Eine ehemals ausgemusterte Linuxkiste macht Firewall und Router SIR!

    Gruß ;)

  6. Re: Einmal "objektiv" verglichen

    Autor: snyd 17.08.05 - 15:20

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lass mich raten, du hängst mit deinem
    > ungeschützten Mac nichtmal hinter einer Firewall,
    > korrekt?
    >
    > cu
    >
    > Aleco

    Sagen wir mal so wenn eine Person absolut sicherheitsignorant am Computer sitzt, kommt sie mit einem Mac vergleichsweise besser weg. Da sind zwar die Daten geklaut aber wenigstens ist kein Dialer installiert. Der Grund dafür, ist sicher derselbe warum es für den Mac keine Spiele gibt.

  7. Re: Einmal "objektiv" verglichen

    Autor: pawe 17.08.05 - 15:20

    > Lass mich raten, du hängst mit deinem
    > ungeschützten Mac nichtmal hinter einer Firewall,
    > korrekt?


    Sag mir bitte wofür? Selbst für Windows braucht man keine Firewall, wenn man es richtig einstellt.

  8. Re: Einmal "objektiv" verglichen

    Autor: Immernoch Gratis 17.08.05 - 15:22

    snyd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Grund dafür, ist sicher
    > derselbe warum es für den Mac keine Spiele
    > gibt.

    Das ist nun übertrieben, ich muss am Mac zwar länger warten bis ich die Spiele kaufen darf, aber es gibt doch eine ganz erquickliche Auswahl.

    Und da ich kein Spielefreak bin bin ich damit recht zufrieden.


  9. Re: Einmal "objektiv" verglichen

    Autor: Gratis gratis gratis 17.08.05 - 15:24

    pawe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sag mir bitte wofür? Selbst für Windows braucht
    > man keine Firewall, wenn man es richtig einstellt.

    Die Frage ist nur, wie hoch ist der Aufwand den ich dazu betreiben muss.

    Am Mac habe ich deutlich weniger Aufwand als am XP.

  10. Re: Einmal "objektiv" verglichen

    Autor: snyd 17.08.05 - 15:26

    Immernoch Gratis schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > snyd schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Grund dafür, ist sicher
    > derselbe
    > warum es für den Mac keine Spiele
    > gibt.
    >
    > Das ist nun übertrieben, ich muss am Mac zwar
    > länger warten bis ich die Spiele kaufen darf, aber
    > es gibt doch eine ganz erquickliche Auswahl.
    >
    > Und da ich kein Spielefreak bin bin ich damit
    > recht zufrieden.
    >

    Ich auch :-) aber ich bin es leid gegen die landläufige Meinung anzukämpfen.


  11. Re: Einmal "objektiv" verglichen

    Autor: Melanchtor 17.08.05 - 15:57

    Gratis sowieso schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eine ehemals ausgemusterte Linuxkiste macht
    > Firewall und Router SIR!
    >
    > Gruß ;)

    Feigling!
    ;-)

    Also vertraust du deinem ungeschützten MacOS doch nicht ganz...

  12. Re: Einmal "objektiv" verglichen

    Autor: Melanchtor 17.08.05 - 15:59

    pawe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sag mir bitte wofür? Selbst für Windows braucht
    > man keine Firewall, wenn man es richtig einstellt.

    Du, ich hätte da eine Stelle als Securityfachmann, interesse?

  13. Re: Einmal "objektiv" verglichen

    Autor: Melanchtor 17.08.05 - 16:01

    Gratis gratis gratis schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Am Mac habe ich deutlich weniger Aufwand als am
    > XP.

    Ahem, du hast dir die gerade erst geschlossenen und länger offen gewesenen Sicherheitslücken von MacOS mal genauer angesehen?

    Einfach gesagt: sei froh, dass der Mac einen so geringen Marktanteil hat, dass sich niemand die Mühe macht, dafür extra präparierte Webseiten zu bauen...

  14. Re: Einmal "objektiv" verglichen

    Autor: Gratis alles gratis 17.08.05 - 16:03

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also vertraust du deinem ungeschützten MacOS doch
    > nicht ganz...

    Ich vertraue garkeinem Computer.

    ;)

  15. Re: Einmal "objektiv" verglichen

    Autor: Immer nur Gratis 17.08.05 - 16:08

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ahem, du hast dir die gerade erst geschlossenen
    > und länger offen gewesenen Sicherheitslücken von
    > MacOS mal genauer angesehen?

    Ja und es hinterlässt ein flaues Gefühl.

    > Einfach gesagt: sei froh, dass der Mac einen so
    > geringen Marktanteil hat, dass sich niemand die
    > Mühe macht, dafür extra präparierte Webseiten zu
    > bauen...

    Ich mag mich nun täuschen, aber eine einfache präparierte Seite hätte AFAIK nicht gereicht.

    Aber wie auch immer, ich habe nicht gesagt "Mac == Sicher && Win == Unsicher" sondern nur das mein Mac weniger Pflegeaufwand hat als mein Windows.

    Und daran ändert sich eigentlich nichts.

  16. Re: Einmal "objektiv" verglichen

    Autor: Gonzo 17.08.05 - 16:14

    Gratis gratis gratis schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > pawe schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Sag mir bitte wofür? Selbst für Windows
    > braucht
    > man keine Firewall, wenn man es
    > richtig einstellt.
    >
    > Die Frage ist nur, wie hoch ist der Aufwand den
    > ich dazu betreiben muss.
    >
    > Am Mac habe ich deutlich weniger Aufwand als am
    > XP.
    >
    >


    ...Demnach müsste man mit Linux ja am schlechteste wegkommen. Mein Gott bis da mal alles auch nur annährend funktioniert... ;o)

    *vollindeckungspring*

    (und ich hab seit ca. Suse 5 sämtliche Distributionen quer durchn Garten immer wieder ausprobiert)



  17. Re: Einmal "objektiv" verglichen

    Autor: Melanchtor 17.08.05 - 16:23

    Immer nur Gratis schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Melanchtor schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ahem, du hast dir die gerade erst
    > geschlossenen
    > und länger offen gewesenen
    > Sicherheitslücken von
    > MacOS mal genauer
    > angesehen?
    >
    > Ja und es hinterlässt ein flaues Gefühl.
    >
    > > Einfach gesagt: sei froh, dass der Mac einen
    > so
    > geringen Marktanteil hat, dass sich
    > niemand die
    > Mühe macht, dafür extra
    > präparierte Webseiten zu
    > bauen...
    >
    > Ich mag mich nun täuschen, aber eine einfache
    > präparierte Seite hätte AFAIK nicht gereicht.
    >
    > Aber wie auch immer, ich habe nicht gesagt "Mac ==
    > Sicher && Win == Unsicher" sondern nur das
    > mein Mac weniger Pflegeaufwand hat als mein
    > Windows.

    *g*

    Nach der Argumentation kann ich auch ein XP mit sehr wenig Aufwand betreiben, seit SP2 sogar etwas sicherer als ein MAcOS...

  18. Re: Einmal "objektiv" verglichen

    Autor: Michael - alt 17.08.05 - 16:38

    Gruß nach Norwegen.....

    Komisch, bei mir ist das viel einfacher: Virenscanner, der generisch funktioniert und der deswegen nicht unbedingt immer die neuesten Pattern braucht, meine XP-Rechner/Server holen sich die Updates selbst, ich installiere sie kurz nach Prüfung, was es ist und ob es stören könnte zunächst auf den virtuellen Testmaschinen und gebe frei, falls alles klappt.

    Das ist eigentlich das Minimum, das betriebssystemunabhängig geleistet werden muß. Deswegen ist Deine Beschreibung eher ein Vergleic zwischen Äpfel und Birnen.... wobei hier ausnahmesweise durch die größere Beliebtheit der Birnen deutlich mehr Birnenschädlinge existieren, als Äpfelschädlinge. Nur sollten die Äpfel auch schädlingsresitent sein. Oder?????



    Gratis unregistriert. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich habe einen Mac und ein WinXP nebeneinander
    > laufen ...
    >
    > ... beide frisch installiert.
    >
    > Bis zur vernünftigen lauffähigkeit folgende
    > Schritte:
    >
    > Mac -> Systemuptade -> Reboot -> fertig
    >
    > WinXP -> XP-Antispy -> Virenscanner ->
    > Adaware -> Spybot -> [ Personal Firewall
    > -> ]Systemuptade -> Reboot ->
    > Systemuptade -> Reboot -> Systemuptade ->
    > Reboot [ ... ] -> fertig
    >
    > Um das System benutzbar und möglichst sicher am
    > laufen zu halten:
    >
    > MacOS
    > regelmässig Systemupdate [ -> je nach Umfang
    > reboot ] -> nach grösseren Änderungen Rechte
    > reparieren
    >
    > WinXP
    > regelmässiges Update Virenscanner ->
    > regelmässig nach Viren scannen -> regelmässig
    > Adaware Updaten -> regelmässig nach Werbetools
    > scannen -> regelmässig Spybot updaten ->
    > regelmässig nach Spyware scannen -> [
    > regelmässig personal Firewall updaten ] ->
    > regelmässig Systemupdate -> regelmässig
    > Rebooten
    >
    > Also ich mag mein MacOS irgendwie lieber ;)
    >
    > Und bevor nun einer sagt das man sich nur auf
    > unseriösen Seiten Werbetools und Spione einfangen
    > kann der liegt falsch, da die stellenweise auch
    > schon über krumme Werbeeinblendungen auf seriösen
    > Seiten verteilt wurden.
    >
    > Mein WinXP ist auch weitgehend so "sicher" und so
    > sauber wie mein MacOS aber der Aufwand dafür ist
    > ungleich grösser.
    >
    > Gruß aus dem schnöden Norwegen.


  19. Re: Einmal "objektiv" verglichen

    Autor: snyd 17.08.05 - 16:48

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gruß nach Norwegen.....
    >
    > Komisch, bei mir ist das viel einfacher:
    > Virenscanner, der generisch funktioniert und der
    > deswegen nicht unbedingt immer die neuesten
    > Pattern braucht, meine XP-Rechner/Server holen
    > sich die Updates selbst, ich installiere sie kurz
    > nach Prüfung, was es ist und ob es stören könnte
    > zunächst auf den virtuellen Testmaschinen und gebe
    > frei, falls alles klappt.
    >

    Ich glaube du bist nicht der durchschnittliche Computernutzer was durchaus positiv zu bewerten ist. Aber mal ehrlich bei wievielen Leuten funktioniert das so reibungslos?

  20. falsch!!

    Autor: alma 17.08.05 - 16:51

    es gibt IP bereiche da solltest du bis zur installation des ersten virenscanners/firewall den netzwerkstecker ziehen und danach erst updaten, sonst legen dir bots ein ei ins nest bevor du piep sagen kanns.

    selber LACH ;-)

    > so ein Blödsinn!!
    >
    > WinXP-Installation: WinXP installieren -> SP2
    > drauf -> patchen (ok evtl. 2x) ->
    > Virenscanner drauf -> fertig
    >
    > aktuell halten: regelmäßig Windows-Update machen
    > und gut

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ViGEM GmbH, Karlsruhe
  2. Ober Scharrer Gruppe GmbH, Fürth
  3. Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG, Mainz
  4. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

  1. Bundesregierung: Altmaiers Vision der Europa-Cloud heißt Gaia-X
    Bundesregierung
    Altmaiers Vision der Europa-Cloud heißt Gaia-X

    Viele kleine Cloud-Anbieter aus ganz Europa sollen sich in einem offenen Netzwerk miteinander verbinden. Das Ziel: eine Europa-Cloud zu erschaffen, die ein Gegenstück zu Amazon, Alibaba, Google und Microsoft ist. Die Bundesregierung soll dabei eine Schlüsselrolle übernehmen.

  2. Samsung: Galaxy A30s mit 25-Megapixel-Kamera kostet 280 Euro
    Samsung
    Galaxy A30s mit 25-Megapixel-Kamera kostet 280 Euro

    Mit dem neuen Galaxy A30s bringt Samsung ein weiteres Smartphone im unteren Mittelklassebereich in den Handel: Das Gerät kommt mit einer Dreifachkamera, einem großen Akku und einem Fingerabdrucksensor im Display. Bei der Auflösung spart Samsung leider.

  3. E-Rally Cup: Opel stellt elektrisches Rallyeauto vor
    E-Rally Cup
    Opel stellt elektrisches Rallyeauto vor

    Opel will die Popularität seines kommenden Elektroautos durch einen Rallye-Markenpokal stärken und hat nun das passende Fahrzeug auf Basis des Corsa-e vorgestellt.


  1. 10:56

  2. 10:41

  3. 10:22

  4. 10:00

  5. 09:42

  6. 09:27

  7. 08:45

  8. 08:17