1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KDE: Eins, zwei, drei, viele!

"viele" ..... 3.5

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "viele" ..... 3.5

    Autor: BasAn 18.08.11 - 12:51

    Dort wo "viele" KDE nutzen(Limux München,Schulen Brasilien,...) da wird die Version 3.5 genutzt, das sollte man aber auch dazu sagen. Die Version, die die Entwickler wie eine heisse Kartoffel fallengelassen und eine Alpha-Version(4.0) als Ersatz übergeben haben.

  2. Re: "viele" ..... 3.5

    Autor: Schiwi 18.08.11 - 13:27

    KDE4.0 ist jetzt mehrere jahre her und du reitest immer noch darauf rum? Hunger auf Fisch oder was?
    Außerdem, die die du aufgezählt hast, würden auch noch MSIE6 nutzen wenn sie Windows hätten. Scheiß auf 3.5

  3. Re: "viele" ..... 3.5

    Autor: Wahrheitssager 18.08.11 - 13:53

    Ja genau so sehe ich das auch.
    Behörden und öffentliche Einrichtungen sind was up2date angeht immer ein paar Jahre zurück. Das ist nunmal normal so.
    Würden Sie kein KDE 3.5 laufen lassen unter Linux hätten Sie XP SP2 mit IE6 laufen, was meiner Meinung nach noch schlimmer ist.

  4. Re: "viele" ..... 3.5

    Autor: BasAn 18.08.11 - 14:24

    Ich vergesse auch nicht welcher Laden bei der Euro-Umstellung das ganze zur massiven Preiserhöhung genutzt hat, wieso sollte ich? Ich vergesse auch nicht die Methoden und Handlungen die Microsoft bisher angewandt hat, wieso sollte ich? Das hat alles Einfluss in den heutigen Entscheidungen.

    Ich hatte KDE von 1.x bis 3.5 genutzt, und auf einmal kamen die Distries mit 4.0/4.1 (nach ein paar Stunden wieder entfernt), 3.5 eingestellt. Wieso sollte ich sowas vergessen? Oder das die Entwickler auf einmal meinten das die 4.0 eine Entwicklerversion sein soll?

    "Golem.de: Das KDE-Projekt hat häufig darauf hingewiesen, dass KDE 4.0 eine Entwicklerversion ist. "

  5. Re: "viele" ..... 3.5

    Autor: Schiwi 18.08.11 - 14:34

    BasAn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder das die Entwickler auf einmal meinten das
    > die 4.0 eine Entwicklerversion sein soll?
    >
    > "Golem.de: Das KDE-Projekt hat häufig darauf hingewiesen, dass KDE 4.0 eine
    > Entwicklerversion ist. "

    Wieso denn "auf einmal"? Das sollte jedem bekannt gewesen sein der nicht blindlings (neu neu neu geifer lechz haben haben) Software installiert. Wenn jemand meint immer die neueste Version haben zu müssen darf sich nicht wundern wenn er derjenige ist der die Fehler zuerst findet. Außerdem wurde 3.5 ja keineswegs durch 4.0 ersetzt, 3.5 wurde noch ne ganze Zeit danach noch gepflegt.

  6. Re: "viele" ..... 3.5

    Autor: BasAn 18.08.11 - 14:48

    Eine Entwicklerversion trägt nicht die Bezeichnung 4.0, sorry.

    Wenn es eine Entwicklerversion sein soll dann sollte das auch entsprechend deklariert werden, von [gerade Zahl] + .0 geht jeder von einer stabilen Version aus.

  7. Re: "viele" ..... 3.5

    Autor: Schiwi 18.08.11 - 15:06

    BasAn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Entwicklerversion trägt nicht die Bezeichnung 4.0, sorry.

    Wer sagt das? Du? Ist ja wohl immer noch die Entscheidung der Entwickler, oder

    > Wenn es eine Entwicklerversion sein soll dann sollte das auch entsprechend
    > deklariert werden,

    Wurde es doch.

    > von + .0 geht jeder von einer stabilen Version aus.

    Nur weil einige Projekte das so händeln ist das noch lange keine Pflicht.

  8. Re: "viele" ..... 3.5

    Autor: Himmerlarschundzwirn 18.08.11 - 15:16

    Aber war das nicht irgendwie so, dass 4.0 schon die stabile sein sollte und im Nachhinein oder kurz vor Release dann doch als Entwicklerversion bezeichnet wurde, weil noch zu viele Fehler drin waren? Mir wär' so...

  9. Re: "viele" ..... 3.5

    Autor: BasAn 18.08.11 - 15:22

    https://www.golem.de/0807/61359.html

    4.0 war als "Entwicklerversion gedacht"

  10. Re: "viele" ..... 3.5

    Autor: Himmerlarschundzwirn 18.08.11 - 15:41

    Dann hab ich da wohl was verwechselt. Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil :-)

  11. Re: "viele" ..... 3.5

    Autor: Satan 18.08.11 - 16:12

    Nebenbei - inzwischen gibt es KDE 4.7.

  12. Re: "viele" ..... 3.5

    Autor: Schiwi 18.08.11 - 16:44

    Satan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nebenbei - inzwischen gibt es KDE 4.7.


    jup, und die Version 5 steht in den Startlöchern :)

    btw @basan, wenn du die grade Zahl nach dem Punkt für stabil hälst und bevorzugst, solltest du ja froh sein das es 3.5 nicht mehr gibt ;)

  13. Re: "viele" ..... 3.5

    Autor: BasAn 18.08.11 - 17:06

    > btw @basan, wenn du die grade Zahl nach dem Punkt für stabil hälst und
    > bevorzugst, solltest du ja froh sein das es 3.5 nicht mehr gibt ;)

    Ich hatte das mit der geraden Zahl extra geschrieben, denn ungerade Zahlen waren früher beim Kernel mal die Entwicklerversionen. Diese Ausrede hätte ich dann mal noch gelten lassen, aber bei 4.0 geht jeder von einer stabilen Version aus PUNKT

    Es ist freie Software, niemand zwingt die KDE-Verantwortlichen ihre Software schnell rauszuhauen, sowas kann man bei einer Firma verstehen die alle paar Monate eine neue Version rauskloppen will weil sie damit Geld verdienen wollen. Wenn es eine Entwicklerversion ist dann brauchen sie dies bloss zu deklarieren - oder standen die KDE-Leutchen unter Zugzwang weil irgendjemand jetzt mal die neue Version erwartete?

  14. Re: "viele" ..... 3.5

    Autor: Schiwi 18.08.11 - 17:12

    BasAn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es eine Entwicklerversion ist dann brauchen sie dies
    > bloss zu deklarieren

    Genau das haben sie doch getan -.-

    "... KDE 4.0.0 is our "will eat your children" release of KDE4, not the next release of KDE 3.5. The fact that many already use it daily for their desktop (including myself) shows that it really won't eat your children, but it is part of that early stage in the release system of KDE4...."

  15. Re: "viele" ..... 3.5

    Autor: BasAn 18.08.11 - 17:58

    Liebe Güte, das steht in irgendeinem Blog, den scheinen nicht mal die Distrie-Leutchen gefunden zu haben.

  16. Re: "viele" ..... 3.5

    Autor: scroogie 19.08.11 - 10:27

    Das ist ohnehin vollkommen irrelevant, weil diejenigen Distribution die in den angesprochenen Umgebungen eingesetzt werden, ohnehin nicht auf KDE 4.0 gewechselt sind, so wie sie auch alle anderen Komponenten in der Hauptversion beibehalten. In solchen Umgebungen hat erst vor relativ kurzer Zeit KDE4 Einzug gefunden, und zwar KDE 4.3.4 mit RHEL, CentOS und Scientific Linux 6.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  2. IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin
  3. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro