1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Logitech Joystick: Die…

Finde ich gut, aber aus einem anderen Grund

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Finde ich gut, aber aus einem anderen Grund

Autor: /mecki78 24.08.11 - 20:11

"Die meisten Spieler kommen mit einem ganz leichten Controller nicht so gut zurecht wie mit einem, der ausreichend Gewicht hat. Ganz ähnlich ist offenbar der Gedanke, der hinter einem neuen Joystick für iPad und iPad 2 steckt, den Logitech angekündigt hat. "

Also damit habe ich jetzt nicht so doll das Problem. Mein Problem ist eher, dass eben die ganze Oberfläche "glatt" ist und ich somit den Bereich eines On-Screen-Joystick ohne hinzusehen nicht "ertasten kann" und bei hektischen Gefechten verrutscht mein Daumen schon manchmal und ist eben nicht mehr genau auf der Fläche, wo er sein sollte. Bei einem "analogen" On-Screen-Joystick ist das auch gar nicht so schlimm, noch viel ärgerlicher ist das bei Buttons. Wenn da 3 Button am rechten Rand sind, muss ich immer dorthin schauen, damit ich auch ja im Spiel den richtigen treffe. So macht gaming keinen Spass, vor allem da man sich eben nicht zeitgleich auf die Eingabelemente und das eigentliche Spielgeschehen konzentrieren kann. Vor dem iPad saß ich noch an einem Gerät, wo ich auch nur eine Mikrosekunde damit habe verschwenden müssen auf das Gamepad zu schauen. Wozu auch, das erfühlt man ja.

Ach ja, nur so als Randinfo: Ich besitze kein eigenes iPad, das Teil ist mir viel zu sehr eine unnütze Spielerei, in diesem Fall sogar im wahrsten Sinne des Wortes :-P Ich darf nur ab und an mit einem "rumspielen".

/Mecki



1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.11 20:11 durch /mecki78.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Finde ich gut, aber aus einem anderen Grund

/mecki78 | 24.08.11 - 20:11
 

Re: Finde ich gut, aber aus einem...

Hotohori | 25.08.11 - 00:22
 

Re: Finde ich gut, aber aus einem...

kevla | 25.08.11 - 02:14
 

Re: Finde ich gut, aber aus einem...

Hotohori | 25.08.11 - 15:52

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Netzwerkadministrator (m/w/d)
    DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Mainz
  2. Softwareentwickler (w/m/d) SCADA (WEB)
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  3. Project Coordinator (all genders) JIS - Supply Chain Management
    Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg
  4. Softwareentwickler (w/m/d) Java
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Bremen, Dortmund, Oberviechtach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyte Revolt 3 im Test: Dieses Mini-ITX-Gehäuse ist eine Klasse für sich
Hyte Revolt 3 im Test
Dieses Mini-ITX-Gehäuse ist eine Klasse für sich

Kein anderes Mini-PC-Gehäuse kann mit einer 280-mm-AiO-Wasserkühlung und einer PCIe-Gen4-Grafikkarte hochkant ohne Riser-Band ausgestattet werden.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Regner Cooling System Gehäuse made in Germany kostet 1.700 Euro
  2. Hyte Revolt 3 Kompaktes Mini-ITX-Gehäuse stellt Grafikkarte auf den Kopf
  3. H1-Gehäuse NZXT tauscht PCIe-Riser wegen Brandgefahr

Indiegames: Reise in prächtige Pixelwelten
Indiegames
Reise in prächtige Pixelwelten

In Spielen wie Eastward und Final Fantasy sieht Pixel-Art klasse aus, dazu kommt tolles Gameplay. Golem.de stellt die besten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Sinden Lightgun Arcade-Lichtpistole funktioniert mit modernen Bildschirmen
  2. Retro-Games Preisblase Dieses Spiel ist keine Million Dollar wert
  3. Egret II Mini Taito präsentiert Mini-Arcade-Automat mit drehbarem Display

Astrofotografie: Der Himmel so nah
Astrofotografie
Der Himmel so nah

Wer den Nachthimmel fotografiert, erfasst viel mehr als mit bloßem Auge. Wir geben Tipps für den Einstieg in das faszinierende Hobby Astrofotografie.
Eine Anleitung von Mario Keller