Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Allgemein…

132 Athlon-MP-2100-Prozessoren in einem Serverschrank

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 132 Athlon-MP-2100-Prozessoren in einem Serverschrank

    Autor: Golem.de 21.06.02 - 09:30

    Das US-Unternehmen RackSaver hat einen Blade-Server vorgestellt, der in einem einzigen normal hohen Serverschrank durch den Einsatz der Blade-Technik 132 AMD-Athlon-MP-2100-Prozessoren und insgesamt 66 einzelne Rechner unterbringt.

    https://www.golem.de/0206/20443.html

  2. Re: 132 Athlon-MP-2100-Prozessoren in einem Serverschrank

    Autor: Klaus 21.06.02 - 16:41

    Na da wird Intel aber weinen ! Jetzt kriegen die bei großen Servern auch noch Konkurrenz.
    Interessant wär gewesen, mehr über die Kühltechnik zu erfahren, die müssen ja schlappe
    5 KW Verlustleistung irgendwohin befördern, wie wärs mit Dampfturbine um wenigstens einen Teil der Energie wiederzugewinnen?.-)
    Gruß, Klaus

  3. Re: 132 Athlon-MP-2100-Prozessoren in einem Serverschrank

    Autor: [MoRE]Mephisto 21.06.02 - 17:24

    ...oder gleich eine Wärmekraft-Kopplung. So kann man nebenbei z.B. den ganzen Bürokomplex im Winter beheitzen und im Sommer in allen Büros Klimaanlagen betreiben. Mit einem entsprechenden Generator wäre es außerdem möglich, Strom wiederzugewinnen. Leider sind all diese Möglichkeiten so gut wie unwirtschaftlich und werden somit nicht realisiert... :(

    meph

  4. Re: 132 Athlon-MP-2100-Prozessoren in einem Serverschrank

    Autor: Meier2 24.06.02 - 09:05

    Mit Wärmepumpe ausgestattet, kann man nicht nur Kaffee für den Admin, sondern für die ganze Kantine kochen. Oder das Ding bekommt eine simple Wasserkühlung, damit wir immer warmes Wasser für die Dusche haben.

  5. Re: 132 Athlon-MP-2100-Prozessoren in einem Serverschrank

    Autor: golom 08.07.02 - 12:50

    Duscht du dich wohl auf der Arbeit?
    Aber das mit der Rückgewinnung der Energie wär echt ne gute Idee. Ein einfacher Kaffeetassenwärmer wär schon eine Erfindung wert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vaillant GmbH, Remscheid
  2. Leica Microsystems CMS GmbH, Mannheim
  3. EidosMedia GmbH, Frankfurt am Main
  4. SEITENBAU GmbH, Konstanz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
Mobile-Games-Auslese
Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
  1. Chicken Dinner Pubg erhält Updates an allen Fronten
  2. Playerunknown's Battlegrounds Mobilversion von Pubg in Europa erhältlich
  3. Mobile-Games-Auslese Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker

Kryptobibliotheken: Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
Kryptobibliotheken
Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
  1. Russische IT-Angriffe BSI sieht keine neue Gefahren für Router-Sicherheit
  2. Fluggastdaten Regierung dementiert Hackerangriff auf deutsches PNR-System
  3. Government Hack Hack on German Government via E-Learning Software Ilias

Raumfahrt: Die Digitalisierung des Weltraums
Raumfahrt
Die Digitalisierung des Weltraums
  1. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  2. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler
  3. Raumfahrt Falscher Orbit nach Kontaktverlust zur Ariane 5

  1. Raiden: Japans KI-Supercomputer schafft 56 Petaflops
    Raiden
    Japans KI-Supercomputer schafft 56 Petaflops

    Der Raiden genannte Supercomputer des japanischen Forschungsinstituts Riken wurde aufgerüstet und erreicht nun 56 Petaflops bei der Berechnung künstlicher Intelligenz. Derweil wurde das viertschnellste System der Welt, der Gyoukou, wegen Subventionsbetrug vom Netz genommen.

  2. Lootboxen: Belgien droht Betreibern von Overwatch mit Haft
    Lootboxen
    Belgien droht Betreibern von Overwatch mit Haft

    Die Lootboxen müssen weg, sonst drohen langjährige Haftstrafen: Das belgische Justizministerium setzt die Hersteller von Fifa 18, Overwatch und Counter-Strike unter Druck. Ausgerechnet für Star Wars Battlefront 2 gibt es keine Probleme.

  3. Golem.de-Livestream: Quo vadis, deutsche Spielebranche?
    Golem.de-Livestream
    Quo vadis, deutsche Spielebranche?

    Um 14 Uhr sprechen die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek über die deutsche Entwicklermesse Quo Vadis. Unter anderem wird es um Politik in Spielen und Förderung gehen sowie um Fortnite und die Szene der Influencer.


  1. 13:26

  2. 12:52

  3. 12:37

  4. 12:30

  5. 12:04

  6. 11:51

  7. 11:32

  8. 11:15