1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Allgemein…

WLAN-MP3-Player zum Anschluss an die Stereoanlage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. WLAN-MP3-Player zum Anschluss an die Stereoanlage

    Autor: Golem.de 06.01.03 - 09:09

    Von der Firma cd3o wurde jetzt mit dem c300 ein WLAN-MP3-Player für die heimische Stereoanlage vorgestellt. Das Gerät kann per 802.11b-Protokoll von einem ebenfalls mit WLAN (128 Bit WEP) ausgestatteten Rechner mit MP3-, WAV- und WMA-Files versorgt werden. Dazu gibt es auch noch einen LAN-Stecker für den Kabelbetrieb des Players.

    https://www.golem.de/0301/23306.html

  2. Re: WLAN-MP3-Player zum Anschluss an die Stereoanlage

    Autor: Andreas 06.01.03 - 10:08

    Ein Koax-Kabel zwischen digitalem Ausgang der Soundkarte und dem Verstärker ist billiger und die Fernsteuerung kann auch nicht das Problem sein.

    A.

  3. Re: WLAN-MP3-Player zum Anschluss an die Stereoanlage

    Autor: lbau 06.01.03 - 10:24

    Andreas schrieb:
    >
    > Ein Koax-Kabel zwischen digitalem Ausgang der
    > Soundkarte und dem Verstärker ist billiger und
    > die Fernsteuerung kann auch nicht das Problem
    > sein.
    Wie wäre es mit der Länge des Kabels? Und jetzt bitte nicht sowas wie "mein rechner steht eh im Wohnzimmer" antworten. Ich denke, die Fernsteuerung ist andernfalls wohl ein Problem.

    Mit diesem Gerät ist man zumindest geräuschloser als mit ner Festplatte im Wohnzimmer.

    Toll wäre es, wenn es jetzt noch ne standalone (W)LAN-Festplatte gäbe, damit nicht noch nen kompletter Rechner irgendwo laufen muss. :)

    Bye L.

  4. Re: WLAN-MP3-Player zum Anschluss an die Stereoanlage

    Autor: Andreas 06.01.03 - 13:46

    Habe mit dem Kabel locker 15 m vom Arbeitszimmer ins Wohnzimmer überbrückt. Das geht wohl ansonsten auch ganz gut per Funkübertragungsets, wie man sie billig bei ALDI und Co bekommt. Fernsteuerung braucht man eigentlich nicht, einfach WinAmp-Playlist von 5 h erstellen und sich nicht mehr um die Musik kümmern. (Durch große Musikverzeichnisse navigiert sich das mit ner Fernbedienung sicher ohnehin nicht so bequem.)

    Träume ansonsten auch von einer ipod-großen 80 GB Platte, die man per USB, WLan und Bluetooth überall (einschl. Autoradio) benutzen kann.

    Wird aber nicht hoffentlich mehr lange dauern, bis es so ´was gibt.

    A.

  5. Re: WLAN-MP3-Player zum Anschluss an die Stereoanlage

    Autor: netgyver 06.01.03 - 18:10

    Du meinst sicher sowas:
    http://www.thinkgeek.com/computing/handhelds/57a3/

    Leider hat der nur 10GB und kein firewire aber immerhin: die idee ist schon genial.

  6. Re: WLAN-MP3-Player zum Anschluss an die Stereoanlage

    Autor: Andreas M. 06.01.03 - 19:53

    Ich schlag erst zu, wenn auch Funkanbindung dabei ist.

  7. Re: WLAN-MP3-Player zum Anschluss an die Stereoanlage

    Autor: Winni 08.01.03 - 18:18



    Warum nicht mal mit Bluetooth statt WLAN? Da gibts das HOPBIT von Tishiba:

    http://www.toshiba.co.jp/about/press/2002_10/pr0902.htm

  8. Re: WLAN-MP3-Player zum Anschluss an die Stereoanlage

    Autor: Manni 26.06.03 - 07:35

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    es ist soweit. Die Produkte von cd3o sind in Deutschland erhältlich. Infos findet Ihr unter www.cd3o.de

    Jetzt können Sie Ihre ganze digitale Musik auf Ihrem PC behalten und diese mit Ihrer Stereoanlage abspielen – dort wo Sie sie wirklich hören möchten. cd3o Netzwerk MP3 Player benutzen Standard Heimnetzwerke um Ihre Stereoanlage mit dem Computer zu verbinden.

    Lassen Sie Ihren PC im Keller, Büro oder wo auch immer – und vergessen Sie es, Löcher zu bohren oder Kabel zu verlegen. cd3o Netzwerk MP3 Player nutzen Ihr vorhandenes Netzwerk: Entweder ein kabelgebundenes Ethernet oder 802.11b Wireless-LAN (Wi-Fi).

    Hören Sie Ihre Musik dort, wo Sie es wollen! Nur weil Ihre digitale Musik im PC gespeichert ist, heißt es nicht, dass dies auch der richtige Platz ist, um sie dort zu hören. Computer Lautsprecher klingen nie so gut wie Ihre Stereoanlage im Wohnzimmer. Und außerdem können Sie es sich dort bequem machen.

    Die kompakten cd3o Netzwerk MP3 Player werden einfach an einem freien Eingang der Stereoanlage angeschlossen. Und weil es echte Netzwerkgeräte sind, können Sie einen cd3o Player an jeder Stereoanlage im Haus anschließen und an jeder zur selben Zeit verschiedene Musik hören. Jazz im Esszimmer, Rockmusik auf der Veranda und Schmusesongs im Schlafzimmer? Kein Problem!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-AST, Ilmenau
  4. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 35,99€
  2. 37,49€
  3. 15,00€
  4. 9,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

  1. Nanoracks: Astronauten backen Kekse auf der ISS
    Nanoracks
    Astronauten backen Kekse auf der ISS

    Frische Kekse 400 Kilometer über der Erde: Der Esa-Astronaut Luca Parmitano hat erstmals auf der ISS gebacken. Was auf der Erde einfach ist, erwies sich im Weltraum als kompliziert. Er brauchte mehrere Anläufe, um ein annehmbares Ergebnis zu erzielen.

  2. Nintendo: Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen
    Nintendo
    Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen

    Erst durften nur Abonnenten teilnehmen, nun können alle Spieler per Smartphone in Mario Kart Tour in Multiplayerrennen um die Wette fahren. Wer mag, kann sich Gegner in seiner geografischen Nähe vorknöpfen.

  3. ERP-Software: S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite
    ERP-Software
    S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite

    Die SAP-Anwenderfirmen haben den Umstieg vollzogen. Die Investitionen fließen in das neuere Produkt, so wie von SAP geplant. Wenn auch später, als viele erwartet haben.


  1. 19:34

  2. 16:40

  3. 16:03

  4. 15:37

  5. 15:12

  6. 14:34

  7. 14:12

  8. 13:47