Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Allgemein…

Forscher entwickeln schnellen Transistor mit 509 GHz

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Forscher entwickeln schnellen Transistor mit 509 GHz

    Autor: Golem.de 07.11.03 - 09:40

    Forscher an der Universität von Illinois in Urbana-Champaign haben ihren eigenen Rekord gebrochen und erneut den schnellsten Transistor der Welt entwickelt. Der neue Transistor arbeitet mit einer Frequenz von 509 GHz, 57 GHz schneller als der zuletzt von den Forschern präsentierte schnellste Transistor.

    https://www.golem.de/0311/28385.html

  2. Re: Forscher entwickeln schnellen Transistor mit 509 GHz

    Autor: Executor17361 07.11.03 - 10:43

    in elektronischen Waffensystemen eingesetzt werden.

    Warum denken die meisten Ammies gleich an Waffen wenn sie etwas neues entdecken?

    Exe

  3. Re: Forscher entwickeln schnellen Transistor mit 509 GHz

    Autor: Executor17361 07.11.03 - 10:44

    Aber nen Heim PC mit 509 Ghz das wäre Geil?

    Exe

  4. Re: Forscher entwickeln schnellen Transistor mit 509 GHz

    Autor: cHaOs667 07.11.03 - 10:51

    Weil Krieg die einzige Methode ist, mit der Amis was über Geographier und die Welt lernen.... leider..

  5. Re: Forscher entwickeln schnellen Transistor mit 509 GHz

    Autor: Old_Player 07.11.03 - 11:00

    na da muss du noch 10 Jahre warte ;))

  6. Re: Forscher entwickeln schnellen Transistor mit 509 GHz

    Autor: kuh 07.11.03 - 11:09

    bist du wirklich so naiv und glaubst das nur amis so denken?

  7. Re: Forscher entwickeln schnellen Transistor mit 509 GHz

    Autor: kuh 07.11.03 - 11:12

    1. macht ein transistor noch keinen prozessor, schon gar nicht einen wie man ihn für einen pc braucht.

    2. nein, eine mikrowellenkanone mit 500+ GHz will ich auf keinen fall in meiner wohnung haben. :-)

  8. Re: Forscher entwickeln schnellen Transistor mit 509 GHz

    Autor: Kanzler Gorkon 07.11.03 - 12:39


    ad 1.: An sich korrekt, nur muss man doch am Anfang beginnen, um ein komplexes System wie einen Prozessor zu entwicklen. Somit ist das wohl die (historisch bewiesen) korrekte Vorgehensweise.

    ad 2.: Dann bist Du wahrscheinlich auch in der Arbeitsgruppe gegen Handymasten. Ich möchte so eine "Kanone" ganz gerne haben. Ich hätte da noch einen 386er für Dich mit 25 MHz, oder ist das auch schon zu viel?

    P.S.: Die Resonanzfrequenz von Wassermolekülen sie in der Gegend von 10 GHz, 500 GHz sollten einigermassen ungefählich sein.

  9. Re: Forscher entwickeln schnellen Transistor mit 509 GHz

    Autor: Frank 07.11.03 - 12:54

    nein ich denke die Amis sind die einzigen die nicht denken ;-)

  10. @chaos

    Autor: Unnamed Flamer 07.11.03 - 15:22

    JAWOOOOOOOOOOOOLL!!!! KRIIIIIEG!!! KRIIIIIEG!!!

    Wollt ihr den totalen Krieg?

    JAAAAAAAAAAAAA!!! Damit endlich die ganzen Islamistensäcke, Punks, Linken und Grünen, Bremser und Nixblicker wie du vom Erdboden verschwinden!

    7!Am3 da War!

  11. Typisch Amerikanisch

    Autor: Nameless 07.11.03 - 15:29

    Typisch Amerikanisch

    Der neue Transistor könnte unter anderem in High-Speed-Kommunikationsprodukten, in Unterhaltungselektronikgeräten sowie "elektronischen Waffensystemen" eingesetzt werden.

    Die denken gleich wieder an Waffen...

  12. Re: Forscher entwickeln schnellen Transistor mit 509 GHz

    Autor: Qui-Gon 07.11.03 - 15:36


    > Warum denken die meisten Ammies gleich an Waffen
    > wenn sie etwas neues entdecken?

    Wahrscheinlich, weil die Rüstungsindustrie eine treibende Kraft der us-amerikanischen Wirtschaft ist?! Du brauchst dir bloß die aktuellen Zahlen zum Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter anzusehen, um zu wissen, welches Gewicht diese Branche im amerikanischen BIP hat.

    Aber findest du nicht, daß du mit dieser Frage etwas polemisierst? Oder pauschalisierst?

  13. Re: Typisch Amerikanisch

    Autor: Qui-Gon 07.11.03 - 15:40

    Nichts anderes machen wir Europäer auch. Der Eurofighter z.B. - ein von Deutschland und Grossbritannien dominiertes Waffenprojekt - soll der weltweit modernste Luftüberlegenheitsjäger sein. Und der steckt voller HiTech-Komponenten.

  14. Re: Typisch Amerikanisch

    Autor: Nameless 07.11.03 - 15:58

    Qui-Gon schrieb:
    >
    > Nichts anderes machen wir Europäer auch. Der
    > Eurofighter z.B. - ein von Deutschland und
    > Grossbritannien dominiertes Waffenprojekt - soll
    > der weltweit modernste Luftüberlegenheitsjäger
    > sein. Und der steckt voller HiTech-Komponenten.

    Aber die Konkurrenz von F-22 ist auch nicht grade unbekannt!
    Und damit die Europäer nicht ganz untergehen müssen sie halt ab und zu auch mal was entwickeln. Es ist ja kein sauteurer Stealth Bomber.

  15. Re: Typisch Amerikanisch

    Autor: Gary7 07.11.03 - 16:35

    Qui-Gon schrieb:
    >
    > Nichts anderes machen wir Europäer auch. Der
    > Eurofighter z.B. - ein von Deutschland und
    > Grossbritannien dominiertes Waffenprojekt - soll
    > der weltweit modernste Luftüberlegenheitsjäger
    > sein. Und der steckt voller HiTech-Komponenten.

    Der Eurofighter hat aber ein paar Probleme:

    -fliegt zu langsam
    -fliegt zu niedrig
    -darf nicht mit der Bordkanone feuern
    usw.

    Der hat eher Low-Tech-Komponenten

  16. Re: Typisch Amerikanisch

    Autor: No Comment 07.11.03 - 16:50

    Ja, nur dass man den Eurofighter mittlerweile auf heimischen Agrarfeldern einsammeln kann,
    weil er eine totale Fehlkonstruktion war...
    @ Qui-Gon: Trotzdem hast du natürlich recht. Damit mein ich sowohl deinen Eurofighter als auch deinen vorhergehenden Post. Du sprichst mir aus der Seele - mein Meister! ;)

    Wenigstens einer, der konstruktive Beiträge bringt.
    Denn das allgemeine Niveau in diesem Forum auf der "IT News für Profis" Seite scheint mir
    in letzter Zeit sehr gesunken zu sein...

  17. Re: Forscher entwickeln schnellen Transistor mit 509 GHz

    Autor: Executor17361 07.11.03 - 18:21

    Ich denke! das die Menschheit nicht reif genug ist, Sich als herrschende Rasse dieses Planeten zu betrachten.

    Der Kampf ums Überleben liegt zwar in der Natur einer jeden Kreatur, aber ums Überleben geht es bei den Kriegen die die sogenanten Großmächte führen nur noch in 2er oder 3er hinsicht.


    ÖL und Macht sind an die Stelle des Lebens getretten, traurig aber leider Gottes wahr.

    Exe

  18. Re: Forscher entwickeln schnellen Transistor mit 509 GHz

    Autor: Executor17361 07.11.03 - 18:24

    Wenn ihr euch darauf einlasst, soll es dann mein Problem sein.

    Desweiteren war diese Frage bis auf die Beschränkung auf ein Volk (sorry aber gerade dieses Volk führte den letzten, in den medien breitgetrettenen, Krieg) eher retorisch gemeint.

    Aber OK!


    Exe

  19. F22 Raptor

    Autor: Executor17361 07.11.03 - 18:29

    die F22 Raptor ist meines wissens der Nachfolger der F15 Eagel und selbst diesem Jet ist der (T)Euro-Fighter nicht annähernt gewachsen.

    Exe

  20. Re: Typisch Amerikanisch

    Autor: Executor17361 07.11.03 - 18:30

    die leider nicht Funktionieren!

    dennoch gute Beiträge deinerseits!

    Exe

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Köln
  2. operational services GmbH & Co. KG, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 43,99€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Asus Zenfone 5 Handy für 199,90€, Digitus DN-95330 Switch für 40,99€)
  3. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  4. 35€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smarte Lautsprecher: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smarte Lautsprecher
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks ist es Sicherheitsforschern gelungen, Apps für Google Assistant und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps haben den Review-Prozess von Google und Amazon überstanden.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27