1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Allgemein…

Apple überarbeitet Xserve G5

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple überarbeitet Xserve G5

    Autor: Golem.de 04.01.05 - 15:30

    Apple hat seine Xserve-Serversysteme mit einer Höheneinheit aufgewertet. Mit zwei PowerPC-G5-Prozessoren mit 64-Bit und jeweils 2,3 GHz sollen die kompakten Server eine Rechenleistung von bis zu 35 Gigaflops erreichen. Die Systeme sollen sowohl für Datei- und Druckdienste als auch für Rechen-Cluster zum Einsatz kommen.

    https://www.golem.de/0501/35453.html

  2. Re: Apple überarbeitet Xserve G5

    Autor: samuel 04.01.05 - 15:53

    35 GigaFlops zum Drucken ? Wow.

  3. Re: Apple überarbeitet Xserve G5

    Autor: iBug 04.01.05 - 16:05

    > 35 GigaFlops zum Drucken ? Wow.

    Was?

  4. Re: Apple überarbeitet Xserve G5

    Autor: Cassiel 04.01.05 - 16:18

    samuel schrieb:
    >
    > 35 GigaFlops zum Drucken ? Wow.

    www.heise.de -> Foren

  5. Re: Apple überarbeitet Xserve G5

    Autor: samuel 04.01.05 - 16:37

    was will er mir sagen?

  6. Re: Apple überarbeitet Xserve G5

    Autor: iBug 04.01.05 - 16:39

    Das Du Dich ins Heise-Forum "trollen" sollst?

  7. Re: Apple überarbeitet Xserve G5

    Autor: samuel 04.01.05 - 16:42

    aha, und warum kann mir keiner sagen daß diese Pressemitteilung blödsinn ist, denn kein mensch braucht soviel rechenpower um zu drucken / dateien im netz zu speichern.

    ich finds halt nur blöd.

    als ob du einen ferrari damit anpreist, dass man damit gut einkaufen fahren kann.

  8. Re: Apple überarbeitet Xserve G5

    Autor: RTD 04.01.05 - 16:58

    Ich glaub Samuel hat überhaupt keine Ahnung und versucht auch noch damit Befall zu bekommen. HÖHÖ.

  9. Re: Apple überarbeitet Xserve G5

    Autor: iBug 04.01.05 - 17:06

    Du raffst es wirklich nicht. Süß!

  10. Re: Apple überarbeitet Xserve G5

    Autor: sushi 04.01.05 - 17:24

    wie wärs wenn ihr mal denjenigen aufklärt wenn er keine ahnung hat!!??? anstatt nur eure dummen trollsprüche abzudrücken!!

  11. Re: Apple überarbeitet Xserve G5

    Autor: RTD 04.01.05 - 19:09

    ...lass dich von deinen Eltern aufklären, ist schließlich deren Aufgabe...lol

  12. Re: Apple überarbeitet Xserve G5

    Autor: original-hardcore-drucking 04.01.05 - 20:52


    bin ja immer dafür leuten eine vernünftige antwort zu geben, aber

    "35 GigaFlops zum Drucken ? Wow."


    ist auch nicht wirklich eine frage, die man so ohne weiteres
    beantworten könnte, das musst zu zugeben, sushi.

    es gibt alle möglichen anwendungen die mit drucken zusammenhängen,
    dateien im empfang nehmen, prüfen, konvertieren, kopieren, in eps
    umwandeln, ablegen, einen logeintrag über den vorgang machen, und
    von solchen jobs dann vielleicht 20 gleichzeitig und das mit
    DIN A 3 postscript druckern und in farbe.
    da macht ein schneller rechner durchaus sinn.

    ob es sinn macht, einen rackserver mit "kan man auch zum drucken
    benutzen" zu bewerben, weiss ich nicht. überlassen wir das apple.

    fest steht, dass ein Xserve alles kann, was ein tower oder ein
    notebook auch können - ausser ne maus dran anzuschliessen.

  13. Re: Apple überarbeitet Xserve G5

    Autor: original-hardcore-serving 04.01.05 - 21:03

    samuel schrieb:
    >
    > aha, und warum kann mir keiner sagen daß diese
    > Pressemitteilung blödsinn ist, denn kein mensch
    > braucht soviel rechenpower um zu drucken /
    > dateien im netz zu speichern.


    tja, 1981 hat bill gates gesagt, dass kein mensch jemals mehr
    als 640 kilobyte hauptspeicher brauchen wird.


    die rechenleistung braucht man nicht um dateien abzuspeichern,
    das hast du schon recht. aber oft werden server auch dazu
    benutzt files zu serven. 8|

    dazu werden hunderte dateien ins RAM geladen, kopiert, wieder gelöscht, und im falle von websites es werden scripte ausgeführt.

    schon mal gemerkt wie langsam ein golem-forum in der mittagszeit
    wird ?
    das ist ausschliesslich eine frage von geschwindigkeit und
    speichergrösse.
    ein pentium 1 mit auch mit den 20 gigabit/s die der Xserve hat
    bei nur einem einzigsten gut besuchten forum zusammnbrechen.

  14. Re: Apple überarbeitet Xserve G5

    Autor: wu.wu.wu... 04.01.05 - 21:16

    selbst bei "homogenen" systemen aller schnappsell kann ich mir 35Gf nur schwer vorstellen wer weis welcher werbe fuzie dort wieder mit dem windoof wissenschafts rechner rumgeklickert hat

  15. Re: Apple überarbeitet Xserve G5

    Autor: :-) 04.01.05 - 23:05

    Wenn Apple vom Drucken spricht, werden sich eher Druckereien angesprochen fühlen.

    Kannst ja mal versuchen, den OTTO-Katalog auf deinem PC zu erstellen und von dort aus, drucken zu lassen.

    Der Kollege will dann auch mal schnell zwischendurch ein Plakat (DIN A 0) drucken...

    DIN A 0, das sind 1 Mio qmm, auf jeden qmm gehen 1000 Punkte...

    :-)

  16. heute neu. nächste woche mehr.

    Autor: original-neu-von-apple 04.01.05 - 23:59


    heute neu: fibre.

    dual 10mbit/s ibm fastlink enet war gestern.
    ab heute sind wir optisch.

    http://www.apple.com/xsan/datacenter.html

  17. Re: Apple überarbeitet Xserve G5

    Autor: GG. 05.01.05 - 00:03

    >Kannst ja mal versuchen, den OTTO-Katalog auf deinem PC zu erstellen >und von dort aus, drucken zu lassen.

    >Der Kollege will dann auch mal schnell zwischendurch ein Plakat (DIN >A 0) drucken...

    hä - wo ist da das Problem?

  18. Re: hm

    Autor: GG. 05.01.05 - 00:05

    und was hat jetzt das jetzt mit DRUCKEN zu tun?

  19. Re: Apple überarbeitet Xserve G5

    Autor: MB 05.01.05 - 07:11

    Moin,

    GG. schrieb:
    >
    > >Kannst ja mal versuchen, den OTTO-Katalog auf
    > deinem PC zu erstellen >und von dort aus,
    > drucken zu lassen.
    >
    > >Der Kollege will dann auch mal schnell
    > zwischendurch ein Plakat (DIN >A 0) drucken...
    >
    > hä - wo ist da das Problem?

    Hast du schonmal etwas grösser als A0 gedruckt, dann wüsstest du, dass man gerade in der Grösse an die Grenzen vom Druckerspeicher kommen kann. Bis die Datenmenge im Drucker verarbeitet wird kann es schon ~20min. dauern, bis der Drucker anfängt zu drucken was auch wiederum ~10-20min. (je nach Qualität) dauern kann. Und das alles in s/w, bei farbigen Audrucken kann ich erstmal ne Pause machen weil der Rechner nur mit der Berechnung für den Druck beschäftigt ist, weil der farbige Ausdruck schon garnicht mehr in den Druckerspeicher passt.
    Ich denke in so einem Fall würde ich mich doch schon über einen fetten Server freuen, der mir die Berechnungen abnimmt. So muss ich dem Chef nicht ständig erklären, dass der Druckerspeicher eben zu klein ist.
    Ich habe auch noch keinen (bezahlbaren ~10.000-15.000EUR) Drucker gesehen, der "farbige" Ausdrucke mit mind.600dpi komplett im Speicher verarbeiten kann.

    Ciao
    MB

  20. Re: Apple überarbeitet Xserve G5

    Autor: Subbie 05.01.05 - 08:27

    FLOPS sind floating point (fließkomma) operation pro sekunde.

    F L oating point O P eration per S econd

    ein gigaflop sind also 1 milliarde floating point operationen pro sekunde. das ist keine erfindung irgendeiner marketingabteilung, die reine rechenpower von computern wird eben in flops angegeben.

    um das mal mit einem pc zu vergleichen: ein normaler pentium 4 pc mit 3 ghz schaft etwa 6 GFLOPS.

    hier ist die liste der top500 supercomputer. die leistung lässt sich anhand von FLOPS direkt miteinander vergleichen:

    http://www.top500.org/lists/current.php

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Kassel, Gießen
  3. Bechtle AG, Bonn
  4. Gasnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
Elektromobilität
Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Akkupreise fallen auf Rekord von 66 Euro/kWh
  2. Transporter Mercedes eSprinter bekommt neue Elektroplattform
  3. Aptera Günstige Elektrofahrzeuge vorbestellbar

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner