1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Smartphone: Samsungs…

Früher gab es Modelle von Grund auf in mindestens 3-4 Farben..

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Früher gab es Modelle von Grund auf in mindestens 3-4 Farben..

    Autor: debattierer 30.08.11 - 12:59

    ...war doch so oder?
    Man konnte sogar das Gehäuse wechseln....
    Heute schafft man es sogar bei Golem einen Artikel zu kriegen nur weil man die Kanne mit der weißen Farbe gefunden hat...
    läääääächerlich

  2. Re: Früher gab es Modelle von Grund auf in mindestens 3-4 Farben..

    Autor: Keridalspidialose 30.08.11 - 13:07

    Ja. Siehe: http://www.feap61.de/farben.htm






    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.11 13:09 durch Keridalspidialose.

  3. Re: Früher gab es Modelle von Grund auf in mindestens 3-4 Farben..

    Autor: Bassa 30.08.11 - 13:12

    Wir hatten das grüne Telefon ^^

  4. Re: Früher gab es Modelle von Grund auf in mindestens 3-4 Farben..

    Autor: Keridalspidialose 30.08.11 - 13:15

    Unseres war Orange. Und meine Mutter hatte immer so ein dummes Häckeldeckchen drunter gelegt, wodurch es rumrutschte und sich beim Wählen mitdrehte, was einhändiges Wählen unmöglich machte.

    Ausserdem war ich immer auf das Telefon des Nachbarsjungen neidisch. Die hatten schon eines mit Tasten. Ganz modern.

    ___________________________________________________________

  5. Re: Früher gab es Modelle von Grund auf in mindestens 3-4 Farben..

    Autor: Replay 30.08.11 - 13:22

    Ich hatte mal ein Nokia 5100, den Gummiziegel. Das enorm robuste Ding gab es in verschiedenen Farben und man konnte sich andere Gehäuse kaufen (Original Nokia). Das Gehäuse bestand aus zwei Teilen, das obere mit dem Bildschirmglas vorne und auf der Rückseite mit Nokia-Schriftzug und das untere Teil mit der Tastatur und geschlossenem Rücken. Man konnte das Gehäuse einfach auseinanderziehen (was man mußte, um die Batterie zu wechseln oder die SIM einzulegen).

    Und für das Ding habe ich mir in Japan das originale grasgrüne Gehäuse gekauft. Hier gab es das nicht. Zusätzlich hatte ich noch ein blaues Gehäuse.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  6. Re: Früher gab es Modelle von Grund auf in mindestens 3-4 Farben..

    Autor: moppi 30.08.11 - 13:49

    es giebt noch kunden die zahlen miete für diese teile ;)

    sie können es nicht weg machen da sie noch eine VDo haben und nicht wissen was sie machen sollen *lol*

    hier könnte ein bild sein

  7. Re: Früher gab es Modelle von Grund auf in mindestens 3-4 Farben..

    Autor: Cohaagen 30.08.11 - 14:26

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja. Siehe: www.feap61.de
    >
    Schlechtes Beispiel, die farbigen Modelle gab es ja nicht "von Grund auf" sondern erst 9 JAHRE nach dem graue Standardmodell: http://www.feap61.de/historie.htm

    1963 = Entwicklung und Einführung des Fernsprech-Tisch-Apparats 61 (FeTAp 61).
    1972 = Einführung von farbigen Versionen des FeTAp 61

    P.S.: Wir hatten auch das grüne... zwar hässlich, aber nicht ganz so schlimm wie die Alternativen ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. System Engineer Network Design & Operations*
    SCHOTT AG, Mainz
  2. (Senior) Entwickler SAP BW Inhouse (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
  3. SAP-ABAP-Entwickler (m/w/d) SAP PP und PP/DS (APO) - Produktionsplanung und Supply Chain
    MTU Aero Engines AG, München
  4. Senior Java Developer (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u.a. Samsung LED TV 50 Zoll für 549€, Ryzen 9 5900X für 499€)
  2. 299,82€ (Bestpreis)
  3. 799€ (Bestpreis)
  4. (u.a. G.Skill 32GB DDR5-6000 Dual Kit für 389€, Ryzen 5 5600x für 279€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Science-Fiction: Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft
Science-Fiction
Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft

Das bislang realistischste interstellare Antriebskonzept verstößt nicht gegen die Relativitätstheorie, hat aber andere Probleme mit der Physik.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Keine goldenen Anstecknadeln für kommerzielle Astronauten
  2. Raumfahrt Frankreich will wiederverwendbare Rakete von Arianespace
  3. Raumfahrt Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9

IT-Studium und Jobaussichten: Hauptsache was mit Informatik
IT-Studium und Jobaussichten
Hauptsache "was mit Informatik"

Wegen des Fachkräftemangels ist es im Fall von Informatik fast egal, welche Fachrichtung man studiert. Ein paar Gedanken sollte man sich trotzdem machen.
Von Peter Ilg

  1. Überwachung bei Examen Datenschützer geht gegen Spähsoftware an Unis vor

Klimaschutz: Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister recht hat
Klimaschutz
Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister recht hat

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) warnt vor dem Kauf neuer Autos mit Verbrennungsmotor, weil fossile Brennstoffe keine Lösung sind - auch nicht als E-Fuels.
Ein IMHO von Andreas Donath

  1. Elektroauto VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
  2. Elektromobilität Renault will ab 2030 in Europa nur noch E-Autos anbieten
  3. Hengchi 5 Evergrande baut sein erstes Elektroauto