Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spezial: Mehr Spieleentwickler entdecken…

Haben zukünftige Weltraumspiele wieder eine Freelancer-Maussteuerung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Haben zukünftige Weltraumspiele wieder eine Freelancer-Maussteuerung?

    Autor: Nameless 22.08.05 - 21:18

    Haben zukünftige Weltraumspiele wieder eine Freelancer-Maussteuerung?

    Damit kam ich sehr gut zurecht!

  2. Re: Haben zukünftige Weltraumspiele wieder eine Freelancer-Maussteuerung?

    Autor: GrinderFX 22.08.05 - 21:34

    Nameless schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Haben zukünftige Weltraumspiele wieder eine
    > Freelancer-Maussteuerung?
    >
    > Damit kam ich sehr gut zurecht!


    Das spiel hat ne steuerung?????

  3. Re: Haben zukünftige Weltraumspiele wieder eine Freelancer-Maussteuerung?

    Autor: Nameless 22.08.05 - 21:48

    GrinderFX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das spiel hat ne steuerung?????

    Ja, und eine ziemlich Gute.

  4. Re: Haben zukünftige Weltraumspiele wieder eine Freelancer-Maussteuerung?

    Autor: Gonzo333 23.08.05 - 11:00

    Nameless schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GrinderFX schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das spiel hat ne steuerung?????
    >
    > Ja, und eine ziemlich Gute.


    yup die maussteuerung war genial gemacht. um welten besser als mit joystick .. war anfangs auch sehr skeptisch, aber wenn man sich mal dran gewoehnt hatte, wars super

  5. Re: Haben zukünftige Weltraumspiele wieder eine Freelancer-Maussteuerung?

    Autor: Coolcat 23.08.05 - 11:18

    Jep, die Freelancer-Steuerung war einfach nur genial!

  6. Re: Haben zukünftige Weltraumspiele wieder eine Freelancer-Maussteuerung?

    Autor: GrinderFX 23.08.05 - 12:26

    freelancer hatte in der tat eine gute steuerung aber das mit der fehlenden steuerung war auf x3 bezogen bzw. auf x2 denn da war sie grottenschlecht.
    Für mich war x2 recht schnell gestorben, als der
    automatische landeautopilot einfach ohne jegliche möglichkeit gegen die station flog und ich nix gegen machen konnte.

  7. Re: Haben zukünftige Weltraumspiele wieder eine Freelancer-Maussteuerung?

    Autor: WeltraumSIM 16.11.05 - 14:44

    Müll!
    Freelancer war ja auch keine Simulation, sondern ein Action-Spiel.

    Die X-Serie (spätestens ab dem 2. Teil) hat jedoch ein weit höheren Simulationsanteil, und Simulationen haben ja leider nur einen geringen Freundeanteil unter Spielern.


  8. Wie heißt das uralte Weltraumspiel? Wer weiß es?

    Autor: Thomas1983 20.08.06 - 19:52

    Hallo,

    also ich habe eine Frage. Auf meinem alten PC hatte ich mal so ein Weltraumspiel. Aber ich habs irgendwann gelöscht. Und jetzt würd ichs gerne spielen. Das Problem ist, dass ich nicht den Namen kenne.
    Deswegen beschreibe ich es euch und hoffe dass ihr mir weiterhelfen könnt mit dem Namen des Spiels.
    Also es ist ein 2d-spiel. Spielfläche ist ein Weltraum der begrenzt wird durch Außenlinien. Der Weltraum wird wie durch ein Fadenkreuz aufgeteilt in 4 Quadranten. Ihr könnt bis zu 3 Gegner einstellen. Insgesamt spielen also mit euch gerechnet 4 Spieler, zu jeweils einem Quadranten. Ihr habt so ein kleines Raumschiff und außenrum ist ein sichtbarer Schutzschild. Die gegnerischen Schiffe sind genauso aufgebaut. Die gegnerischen Schiffe sind glaub ich sogar solche Monsterköpfe, also die Schiffsform. Und es gibt in jedem Quadranten Planeten. Ihr könnt Siedler auf diesen Planeten stationieren, die sich dann vermehren auf diesen Planeten. Jeder Planet entwickelt sich. Ich glaube man kann da Geld investieren in 4 Bereiche eines Planeten. Ein Bereich ist das Militär. Und so wird der Planet immer stärker, was ihr an dem dicker werdenden Schutzschild erkennt. Ihr könnt aber bei den Planeten, sofern es eure sind oder neutrale selber auch moderne Waffen kaufen. Von irgendwelchen Chemiewaffen bis hin zur Nuklearwaffen. Diese könnt ihr dann auf die feindlichen Planeten oder Schiffe abwerfen. Das Spiel müsst ihr euch nicht kompliziert vorstellen. Es ist ganz einfach aber es hat saumäßig Spaß gemacht das zu zocken. Ihr steuert euer Schiff mit den Pfeiltasten und durch die leertaste schießt ihr glaub ich. Kann mir da jemand weiterhelfen? Wie heißt das Spiel? Wenn ihr weitere Fragen habt zum Spiel beantworte ich sie natürlich.

    Viele Grüße

    Thomas

  9. Re: Elite (???)

    Autor: ChExWeb 05.09.06 - 23:20

    Es gab mal ein C64 bzw. PC-Spiel Namens:

    Elite und
    Elite - Frontier (Der 2. Teil).

    Beide waren 2D. Und hatten nahezu unendlich Planeten auf denen man auch landen konnte bzw. musste um zu handeln und so. Kämpfen war auch möglich. Fremd ist mir allerdings das mit den 3 Gegnern und Planeten zu bewirtschaften war eigentlich auch nur indirekt möglich.

    Thomas1983 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > also ich habe eine Frage. Auf meinem alten PC
    > hatte ich mal so ein Weltraumspiel. Aber ich habs
    > irgendwann gelöscht. Und jetzt würd ichs gerne
    > spielen. Das Problem ist, dass ich nicht den Namen
    > kenne.
    > Deswegen beschreibe ich es euch und hoffe dass ihr
    > mir weiterhelfen könnt mit dem Namen des Spiels.
    > Also es ist ein 2d-spiel. Spielfläche ist ein
    > Weltraum der begrenzt wird durch Außenlinien. Der
    > Weltraum wird wie durch ein Fadenkreuz aufgeteilt
    > in 4 Quadranten. Ihr könnt bis zu 3 Gegner
    > einstellen. Insgesamt spielen also mit euch
    > gerechnet 4 Spieler, zu jeweils einem Quadranten.
    > Ihr habt so ein kleines Raumschiff und außenrum
    > ist ein sichtbarer Schutzschild. Die gegnerischen
    > Schiffe sind genauso aufgebaut. Die gegnerischen
    > Schiffe sind glaub ich sogar solche Monsterköpfe,
    > also die Schiffsform. Und es gibt in jedem
    > Quadranten Planeten. Ihr könnt Siedler auf diesen
    > Planeten stationieren, die sich dann vermehren auf
    > diesen Planeten. Jeder Planet entwickelt sich. Ich
    > glaube man kann da Geld investieren in 4 Bereiche
    > eines Planeten. Ein Bereich ist das Militär. Und
    > so wird der Planet immer stärker, was ihr an dem
    > dicker werdenden Schutzschild erkennt. Ihr könnt
    > aber bei den Planeten, sofern es eure sind oder
    > neutrale selber auch moderne Waffen kaufen. Von
    > irgendwelchen Chemiewaffen bis hin zur
    > Nuklearwaffen. Diese könnt ihr dann auf die
    > feindlichen Planeten oder Schiffe abwerfen. Das
    > Spiel müsst ihr euch nicht kompliziert vorstellen.
    > Es ist ganz einfach aber es hat saumäßig Spaß
    > gemacht das zu zocken. Ihr steuert euer Schiff mit
    > den Pfeiltasten und durch die leertaste schießt
    > ihr glaub ich. Kann mir da jemand weiterhelfen?
    > Wie heißt das Spiel? Wenn ihr weitere Fragen habt
    > zum Spiel beantworte ich sie natürlich.
    >
    > Viele Grüße
    >
    > Thomas


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. Universität Stuttgart, Stuttgart
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Stadt Leinfelden-Echterdingen, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  2. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)
  3. 9,90€ (Release am 22. Juli)
  4. 9,99€ (Release am 24. Juni)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

  1. US-Blacklist: Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr
    US-Blacklist
    Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

    Google soll wegen des Drucks der US-Regierung die Zusammenarbeit mit Huawei eingestellt haben. Damit wäre nur noch die Open-Source-Version von Android für den Hersteller verfügbar.

  2. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  3. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.


  1. 00:03

  2. 12:12

  3. 11:53

  4. 11:35

  5. 14:56

  6. 13:54

  7. 12:41

  8. 16:15