1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Codemasters: 3 Millionen Steam-Codes von…
  6. Thema

Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: nf1n1ty 06.09.11 - 16:32

    werauchimmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PR-Aktion

    Würde perfekt passen...aber direkt Vollversionen?

    Ich kann es mir ja so vorstellen, dass viral auf den Zug der Hacks durch lulzsec etc. aufgesprungen wird. Aus Kulanz dürfen die Leute es dann behalten.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  2. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: syntax error 06.09.11 - 16:37

    misterfister schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir brauchen immer noch einen Auto-Vergleich!


    Ist ja auch schliesslich ein Rennspiel!

  3. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: Fanti4ever 06.09.11 - 16:47

    Karotte666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Akzeptiert, das hatte ich überlesen, aber ein alternatives Szenario:
    >
    > Ich habe den key auf ebay gekauft und sehe dass er funktioniert, von den
    > geleakten keys weiß ich nichts. Dafür wird Steam sicher niemals Enduser
    > belangen.. man wird sich höchstens auf Streitigkeiten mit dem Support
    > einlassen müssen, aber ich bin mir ziemlich sicher dass daraus kein
    > permanenter ban resultiert.

    Du kannst an gestohlenen Dingen kein Eigentum erwerben. Ob du wußtest, dass die von dir erworbenen Dinge illegaler Herkunft sind oder nicht spielt dabei keine Rolle.

    Um es vorweg zu nehmen, auf dem Schaden, der dir dadurch entsteht bleibst du sitzen, sofern du es nicht schaffst dein Geld von dem Verkäufer, bei dem du bezahlt hast (also dem Hehler), zurück zu bekommen. Das ist in den meisten Fällen so.

  4. kein Problem

    Autor: Missingno. 06.09.11 - 17:00

    Wenn ich mir ein Auto vom AMD-Server herunterlade, den ich auf der Straße gefunden habe und ich nachher durch deine offene Wohnungstüre fahre, muss ich meinen Führerschein ja auch nicht auf dem Fundbüro abgeben!

    --
    Dare to be stupid!

  5. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: Peter Fischer 06.09.11 - 17:08

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ja auch schliesslich ein Rennspiel!

    Und ich dachte das wäre schlicht ein DRECKSspiel! ;-)

    Jesus is coming. Look busy.

  6. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: petergriffin 06.09.11 - 19:34

    da muss ich der Karotte zustimmen. Ein Präzisierung ala "die datei war frei im netz zugänglich" wäre da schon deutlicher.

  7. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: nervtoeter 06.09.11 - 20:31

    Fanti4ever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst an gestohlenen Dingen kein Eigentum erwerben. Ob du wußtest, dass
    > die von dir erworbenen Dinge illegaler Herkunft sind oder nicht spielt
    > dabei keine Rolle.

    Beides falsch; Stichwort gutgläubiger Eigentumserwerb.

  8. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: mp. 06.09.11 - 21:23

    nervtoeter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fanti4ever schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du kannst an gestohlenen Dingen kein Eigentum erwerben. Ob du wußtest,
    > dass
    > > die von dir erworbenen Dinge illegaler Herkunft sind oder nicht spielt
    > > dabei keine Rolle.
    >
    > Beides falsch; Stichwort gutgläubiger Eigentumserwerb.

    Da wäre ich vorsichtig. Da die Codes gestohlen wurden, gilt der " gutgläubiger Eigentumserwerb" möglicherweise gar nicht.

    Siehe auch hier-> § 935 BGB

  9. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: fool 06.09.11 - 22:35

    > Da wäre ich vorsichtig. Da die Codes gestohlen wurden, gilt der "
    > gutgläubiger Eigentumserwerb" möglicherweise gar nicht.

    Natürlich gilt er nicht... meine Fresse, dass man sowas überhaupt noch dazu sagen muss. Man bekommt fast den Eindruck dass hier einige Leute versuchen, mit Gewalt etwas zu rechtfertigen, von dem sie *eigentlich* wissen müssten, dass es nicht in Ordnung geht. Gesetz oder nicht.

  10. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: Trockenobst 06.09.11 - 23:40

    fool schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sagen muss. Man bekommt fast den Eindruck dass hier einige Leute versuchen,
    > mit Gewalt etwas zu rechtfertigen, von dem sie *eigentlich* wissen müssten,
    > dass es nicht in Ordnung geht. Gesetz oder nicht.

    Du würdest dich wundern wie viele kriminelle Energie in Leuten steckt.
    Die erklären dir die Wurst vom Himmel runter, damit das was sie machen
    noch auf der guten Seite der roten Linie ist. Oder knapp darauf.

    Das bizarre ist: sie wissen es, dass sie innerlich kaputt sind. Es ist ihnen nur egal.

  11. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: Manny75 07.09.11 - 09:45

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fool schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > sagen muss. Man bekommt fast den Eindruck dass hier einige Leute
    > versuchen,
    > > mit Gewalt etwas zu rechtfertigen, von dem sie *eigentlich* wissen
    > müssten,
    > > dass es nicht in Ordnung geht. Gesetz oder nicht.
    >
    > Du würdest dich wundern wie viele kriminelle Energie in Leuten steckt.
    > Die erklären dir die Wurst vom Himmel runter, damit das was sie machen
    > noch auf der guten Seite der roten Linie ist. Oder knapp darauf.
    >
    > Das bizarre ist: sie wissen es, dass sie innerlich kaputt sind. Es ist
    > ihnen nur egal.

    Das bekommen wir doch jeden Tag von unseren Politikern vorgemacht. Und wenn die das dürfen...

  12. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: fool 07.09.11 - 10:07

    > Das bekommen wir doch jeden Tag von unseren Politikern vorgemacht. Und wenn
    > die das dürfen...

    Wenn die sich mit dem Thema Videospiele mal beschäftigen, dann drücke ich da vielleicht sogar ein Auge zu wenn die alle Dirt 3 zocken anstatt zu arbeiten ;-)

  13. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: GodsBoss 07.09.11 - 10:13

    > > Das bekommen wir doch jeden Tag von unseren Politikern vorgemacht. Und
    > wenn
    > > die das dürfen...
    >
    > Wenn die sich mit dem Thema Videospiele mal beschäftigen, dann drücke ich
    > da vielleicht sogar ein Auge zu wenn die alle Dirt 3 zocken anstatt zu
    > arbeiten ;-)

    Die Politiker spielen doch alle, was meinst du, wer die Ranglisten bei Mafia Incorporated anführt? ;-)

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  14. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: Trash 07.09.11 - 14:53

    naja als "hochkriminell" würde ich die Leute nicht bezeichnen, wenn sich AMD schon so eine fahrlässige Aktion leistet...

    Du kannst doch auch nicht ein riesen Haufen 10-Euroscheine mitten in die Hamburger Innenstadt legen, weggehen und dich dann abends beschweren dass welche fehlen^^

  15. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: ichbinsmalwieder 07.09.11 - 19:19

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Karotte666 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 2.) Selbst wenn ich mir davon nun einen key picke kann mir dafür mein
    > > Steamacc nicht gebannt werden. Wieso? Wie man sieht sind die keys frei
    > im
    > > Netz verfügbar und sie wurden keinesfalls widerrechtlich erlangt,
    > sondern
    > > sind frei ersichtlich. Wenn jemand Geld auf der Straße verliert darf ich
    > > das ja schließlich auch behalten oder?
    >
    > Nein darfst du nicht, du musst es zum Fundbüro bringen.

    Oder liegenlassen.

    Einfach nehmen ist jedenfalls illegal (Unterschlagung).

  16. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: .02 Cents 08.09.11 - 14:53

    Wenn es um x Mio Fälle geht, wird da sicher nicht standardmässig über alle der Account gelöscht. Selbst wenn es effektiv nur ein paar tausend Fälle sind, muss da sicher eine kulantere Regelung her ... aber schön zu sehen, wie manche Leute mit ihrem schlechten Gewissen umgehen, selbst wenn sie rationalisieren, das sie ja eigentlich nichts falsch gemacht hätten ...

  17. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: magic23 08.09.11 - 15:47

    Tja, rein rechtlich gesehen, kannst du das durchaus. Also dich wegen der 10 Euro-Scheine beschweren. Was viele Menschen nicht zu wissen scheinen: Nur weil etwas herum liegt, ist das kein Freifahrtsschein sich selbiges anzueignen. Wenn du Geld auf der Straße findest musst du es laut Gesetz in der nächsten Polizeidienststelle abgeben, zumindest ab einem Betrag >10 Euro. Solltest du das nicht tun, ist der Strafbestand der Unterschlagung gegeben.

  18. Re: Nicht illegal & falsch recherchierter Artikel

    Autor: Flying Circus 09.09.11 - 11:12

    Karotte666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn jemand Geld auf der Straße verliert darf ich
    > das ja schließlich auch behalten oder?

    Mitneffen. Lies, staune und eiche mal Dein Rechtsverständnis nach:

    http://dejure.org/gesetze/BGB/965.html

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Ulm, Augsburg
  4. Fr. Schiettinger KG, Brand

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

  1. Deepmind: Maschinenlernen für bessere Vorschläge in Googles Play Store
    Deepmind
    Maschinenlernen für bessere Vorschläge in Googles Play Store

    Im Play Store können sich Nutzer Apps vorschlagen lassen, idealerweise haben die Vorschläge etwas mit vergangenen Präferenzen zu tun. Googles KI-Tochter Deepmind versucht mit ihren Algorithmen, die Auswahl an Vorschlägen besser auf die Nutzer abzustimmen.

  2. Microsoft: Facebook macht Visual Studio Code zur Standard-IDE
    Microsoft
    Facebook macht Visual Studio Code zur Standard-IDE

    Seinen Entwicklern empfiehlt Facebook künftig die Nutzung von Microsofts Visual Studio Code. Die beiden Unternehmen wollen das Werkzeug für Remote Development verbessern.

  3. Microvast: US-Akkuhersteller produziert bald in Brandenburg
    Microvast
    US-Akkuhersteller produziert bald in Brandenburg

    Brandenburg meldet eine weitere Investition im Bereich Elektromobilität. Der US-Hersteller Microvast verlegt seinen Europasitz nach Ludwigsfelde und will dort Akkus für Fahrzeuge herstellen.


  1. 10:45

  2. 10:31

  3. 09:38

  4. 09:24

  5. 09:03

  6. 07:59

  7. 18:54

  8. 18:52