Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IDF: Neuer Intel-Konzept-PC sperrt…

wiejetzt... ganz ohne bugs?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wiejetzt... ganz ohne bugs?

    Autor: föhn 23.08.05 - 19:11

    tscha.. das warn noch zeiten... :)

  2. Re: wiejetzt... ganz ohne bugs?

    Autor: JTR 23.08.05 - 19:18

    föhn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tscha.. das warn noch zeiten... :)

    Jaja, und Röhren so gross wie Flaschen.

    Ne mal im Ernst, 38°C und ein bischen darüber? Und was ist mit 90% und mehr Luftfeuchtigkeit? Die waren glaub ich noch nie in Afrika (zum Beispiel Elfenbeinküste).

  3. Re: wiejetzt... ganz ohne bugs?

    Autor: Clown 23.08.05 - 19:37

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die waren glaub ich noch nie in Afrika
    > (zum Beispiel Elfenbeinküste).

    *hust* Ja.. Ein Konzern der Kohle in Forschung und Entwicklung steckt, denkt natürlich nicht darüber nach..

  4. Re: wiejetzt... ganz ohne bugs?

    Autor: andreasm 23.08.05 - 21:53

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > föhn schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > tscha.. das warn noch zeiten... :)
    >
    > Jaja, und Röhren so gross wie Flaschen.
    >
    > Ne mal im Ernst, 38°C und ein bischen darüber? Und
    > was ist mit 90% und mehr Luftfeuchtigkeit? Die
    > waren glaub ich noch nie in Afrika (zum Beispiel
    > Elfenbeinküste).
    >
    > www.blue-screens.org - Ostschweizer LAN

    Naja im Sommer ist es bei mir im Zimmer unterm Dach auch ca. 34 Grad. Das macht meinem Rechner auch nicht aus....ich denke, der würde auch noch mit paar Grad mehr klarkommen.

    und für 38 Grad muss es nun ein ganz besonderer Rechner sein? Komisch.


    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  5. Re: wiejetzt... ganz ohne bugs?

    Autor: sutz2001 23.08.05 - 23:12

    andreasm schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Naja im Sommer ist es bei mir im Zimmer unterm
    > Dach auch ca. 34 Grad. Das macht meinem Rechner
    > auch nicht aus....ich denke, der würde auch noch
    > mit paar Grad mehr klarkommen.
    >
    > und für 38 Grad muss es nun ein ganz besonderer
    > Rechner sein? Komisch.

    Naja, ich gehe mal davon aus, das in deinem Zimmer kein Wüstensand ist, du keine Luftfeuchtigkeit von >90% hast und auch sonst dein Gerät nicht der Witterung oder ähnlichem ausgesetzt ist.
    Und ausserdem wirst du wohl auch keine Unmengen an Insekten in deinen Zimmer haben.

    Sonst nimm deinen Rechner doch mal mit nach Afrika in so ein Dorf und schreib mal, wie lange er duchgehalten hat....mehr als ne Woche gebe ich ihm nicht.

    Man sollte sich vor Augen halten, dass dort die Lebensverhältnisse nicht mit dem europäischen Standard verglichen werden dürfen.
    Ebenso sind die klimatischen Verhältnisse etwas anderes. Dort sind 30 Grad eher "kühl".



  6. Re: wiejetzt... ganz ohne bugs?

    Autor: andreasm 23.08.05 - 23:59

    > Naja, ich gehe mal davon aus, das in deinem Zimmer
    > kein Wüstensand ist, du keine Luftfeuchtigkeit von
    > >90% hast und auch sonst dein Gerät nicht der
    > Witterung oder ähnlichem ausgesetzt ist.
    > Und ausserdem wirst du wohl auch keine Unmengen an
    > Insekten in deinen Zimmer haben.
    >
    > Sonst nimm deinen Rechner doch mal mit nach Afrika
    > in so ein Dorf und schreib mal, wie lange er
    > duchgehalten hat....mehr als ne Woche gebe ich ihm
    > nicht.
    >
    > Man sollte sich vor Augen halten, dass dort die
    > Lebensverhältnisse nicht mit dem europäischen
    > Standard verglichen werden dürfen.
    > Ebenso sind die klimatischen Verhältnisse etwas
    > anderes. Dort sind 30 Grad eher "kühl".

    Da muss ich dir zustimmen... ich hab die anderen Aspekte im vorherigen Beitrag nicht beachtet. Sorry.

    ich finde das übrigens ne gute Aktion, dass nun auch diesen Leuten rechnergestützte Arbeit ermöglicht wird.



    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  7. Re: wiejetzt... ganz ohne bugs?

    Autor: Pathfinder 24.08.05 - 08:36

    Aber mal so ganz nebenbei.
    Also überstehen können die Geräte das schon, nur gibt der Hersteller wohl jetzt so eine Art Garantie darauf.
    Ich hatte meinen Schleptop (Bulman hiess die Marke glaub ich)im Kosovo-Einsatz dabei. Da waren Temperaturen von 27-32 Grad des Nachts, und lockere 40 im Schatten tagsüber zu messen.
    Ausserdem gab´s da echt nette Sandstürme. Trotz alle dem hat es der Laptop alles mitgemacht...ab und zu den Sand rauspusten sonst wird er plötzlich nen Kilo schwerer.
    Erst ein halbes Jahr danach in Deutschland ist mir dann meine GraKa abgeraucht.
    Das war im Jahre 2000. Also werden das Rechner 2005 wohl auch mitmachen, aber der Hersteller gibt halt keine Garantie.
    Und mal ganz ehrlich ...ist zwar nicht appetitlich, aber was will der Käfer in meinem Gehäuse ? So lange da nicht ein Wespen-Nest entsteht, ist es dem System auch relativ egal, wenn da noch ein Bug mehr drin hängt ;)

    So long Pathfinder

  8. Re: wiejetzt... ganz ohne bugs?

    Autor: Subbie 24.08.05 - 09:29

    ist nur halt blöd wenn ein solcher "bug" einen Kurzen verursacht und damit sich und teile deiner Hardware grillt.

  9. Re: wiejetzt... ganz ohne bugs?

    Autor: Pathfinder 24.08.05 - 09:39

    Subbie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ist nur halt blöd wenn ein solcher "bug" einen
    > Kurzen verursacht und damit sich und teile deiner
    > Hardware grillt.

    Das mit dem Kurzen seh ich ein...aber den Bug, den ich mit 5 Volt und den lächerlichen Watt-Zahlen grillen kann will ich sehen :)
    Aber mal im Ernst, ich finde die Idee wirklich gut, aber so etwas als Innovation zu verkaufen ist schon dreist.
    Eine Eisen-Draht-Gitter-Box in mein Gehäuse zu schweissen und dann auch noch dafür zu sorgen, das die Kühlung temperaturgeregelt läuft und vielleicht etwas mehr Power hat und DAS dann als etwas völlig neues zu verkaufen...witzige Geschäftsidee.

    So long Pathfinder

  10. Re: wiejetzt... ganz ohne bugs?

    Autor: MM 24.08.05 - 11:02

    Pathfinder schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Das mit dem Kurzen seh ich ein...aber den Bug, den
    > ich mit 5 Volt und den lächerlichen Watt-Zahlen
    > grillen kann will ich sehen :)

    Hast du schon einmal auf dein Netzteilgehäuse (z.b 300W) geschaut??
    Da hat auf einmal die 5 Volt leitung 20 oder mehr Ampere und ich sag dir das du schon Käfer mit 5V an 1 A grillen kannst.
    Würd ich dir aber nicht empfehlen, weil es tierisch stinkt :-)

    so long, MM


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Sankt Gallen (Schweiz) / Deutschland (Home-Office)
  2. Vodafone GmbH, Frankfurt am Main
  3. awinia gmbh, Freiburg
  4. AKDB, München, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  4. 169,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
    Lightyear One
    Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

    Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
    Von Wolfgang Kempkens

    1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
    2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
    3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

    1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
      US-Boykott
      Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

      Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

    2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
      Apple
      Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

      Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

    3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
      Project Xcloud
      Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

      Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


    1. 13:20

    2. 12:11

    3. 11:40

    4. 11:11

    5. 17:50

    6. 17:30

    7. 17:09

    8. 16:50