Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple gegen Samsung: Gericht…

Ein Tiefschlag gegen die frei Marktwirtschaft ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Tiefschlag gegen die frei Marktwirtschaft ...

    Autor: coolmen 09.09.11 - 14:26

    Bei einem derartigen Gerät gibt es softwaretechnisch genügend Möglichkeiten sich gegenüber den Wettbewerbern zu diversifizieren.

    Die Optik der beiden Geräte unterscheidet sich m. E. deutlich. Bzw. stell ich mir die Frage wie Tablet PCs laut unserer Rechtsprechung aussehen müßen damit diese auch rechtlich akzeptiert werden.

    Mir kommt es so vor, daß hier wieder mal Lobbyisten ganze Arbeit geleistet haben um dieses Verkaufsverbot durchzusetzen.

    Eine Schande für die freie Marktwirtschaft und den Wettbewerb. Für mich ist Apple unten durch und obwohl ich mit dem ipad bereits geliebäugelt hatte werde ich mir das Produkt von Apple mit Sicherheit nicht kaufen.

    Gott sei Dank kann ich als Kunde noch frei entscheiden. Die deutsche Gesetzgebung tut sich hierbei schon etwas schwieriger!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.09.11 14:26 durch coolmen.

  2. Re: Ein Tiefschlag gegen die frei Marktwirtschaft ...

    Autor: neocron 09.09.11 - 14:40

    coolmen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einem derartigen Gerät gibt es softwaretechnisch genügend Möglichkeiten
    > sich gegenüber den Wettbewerbern zu diversifizieren.
    >
    > Die Optik der beiden Geräte unterscheidet sich m. E. deutlich.
    nach meinung der Richterin nicht genug!

    > Bzw. stell
    > ich mir die Frage wie Tablet PCs laut unserer Rechtsprechung aussehen müßen
    > damit diese auch rechtlich akzeptiert werden.
    haeh? tablets sind nicht rechtlich akzeptiert? wovon sprichst du?
    >
    > Mir kommt es so vor, daß hier wieder mal Lobbyisten ganze Arbeit geleistet
    > haben um dieses Verkaufsverbot durchzusetzen.
    japp die tablet lobby ... wer kennt sie nicht!

    >
    > Eine Schande für die freie Marktwirtschaft und den Wettbewerb.
    Ah, Samsung ist natuerlich besser, in dem sie nun auch richterlich bestaetigt illegal geschaefte betreiben?
    wtf?

    > Für mich ist
    > Apple unten durch und obwohl ich mit dem ipad bereits geliebäugelt hatte
    > werde ich mir das Produkt von Apple mit Sicherheit nicht kaufen.
    who gives a shit?
    wen interessiert was du nicht kaufst?

    >
    > Gott sei Dank kann ich als Kunde noch frei entscheiden. Die deutsche
    > Gesetzgebung tut sich hierbei schon etwas schwieriger!
    Eben, niemand zwingt dich zu irgend etwas ... du hast auch kein Recht auf spielzeug, wie einige hier zu glauben scheinen.
    Samsung hat sich verkalkuliert ... pech, werden sie halt nochmal was neues bringen muessen, is doch wohl kein grosser deal? Wes regst dich so auf?

  3. Re: Ein Tiefschlag gegen die frei Marktwirtschaft ...

    Autor: Abseus 09.09.11 - 14:50

    Samsung hat mit voller Absicht provozieren wollen.
    Samsung hat mit voller Absicht die Möglichkeit der Verwechslung der Pad's schaffen wollen.
    Samsung hat sogar mit voller Absicht die Verwechslung der Verpackung schaffen wollen.

    Samsung hat bewiesen das sie Pad's von der technischen Seite her durchaus bauen können. Warum wird dann die Designabteilung nicht einfach angewiesen optische Veränderungen vorzunehmen? Weil der Vorteil der Verwechselbarkeit dann zum Teufel ist!

    Samsung muss nun einfach mit den Konsequenzen leben und die durchaus gute Technik in ein neues Design stecken...

  4. Re: Ein Tiefschlag gegen die frei Marktwirtschaft ...

    Autor: neocron 09.09.11 - 15:00

    +1
    sehe ich auch so ... sie haben die technik, meines erachtens auch die leute, die bei Fernsehern tolle arbeit leisten!
    Die tablet sparte von ihnen hat diesen daempfer verdient, auch wenn es Samsung selber evtl nur wenig juckt ...

  5. Re: Ein Tiefschlag gegen die frei Marktwirtschaft ...

    Autor: Abseus 09.09.11 - 15:15

    richtig bei TV's sind sie super und ich werd mir zum weinachtsgeschäft wenn die preise runter gehen auch eine ue46D7090 holen aber was sie mit dem gts2 abgezogen haben geht einfach nicht.

  6. Re: Ein Tiefschlag gegen die frei Marktwirtschaft ...

    Autor: ImBackAlive 09.09.11 - 15:43

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ah, Samsung ist natuerlich besser, in dem sie nun auch richterlich
    > bestaetigt illegal geschaefte betreiben?
    > wtf?
    Kein Richter hat hier irgendetwas "illegales" bestätigt, es handelt sich um ein Urteil zu einer einstweiligen Verfügung, nicht um ein Gesamturteil. Der Prozess hat nicht einmal angefangen.

    > Samsung hat sich verkalkuliert ... pech, werden sie halt nochmal was neues
    > bringen muessen, is doch wohl kein grosser deal? Wes regst dich so auf?
    Sehen wir dann... verkalkuliert mag passen, aber ob und inwiefern das Verbot nun aufrecht erhalten wird ist eine andere Entscheidung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.09.11 15:44 durch ImBackAlive.

  7. Re: Ein Tiefschlag gegen die frei Marktwirtschaft ...

    Autor: Trollversteher 09.09.11 - 15:46

    >Die Optik der beiden Geräte unterscheidet sich m. E. deutlich. Bzw. stell ich mir die Frage wie Tablet PCs laut unserer Rechtsprechung aussehen müßen damit diese auch rechtlich akzeptiert werden.

    Ich frage mich immer, was für Geräte ihr da vor euch liegen habt. Ich nehme meine beiden immer iweder in die Hand und frage mich, wie man da die ganzen kleinen Details, die dreist geklaut und sowas von überhaupt gar nicht technisch notwendig gewesen wären, nur übersehen kann. Läßt sich nur mit Fanboy/Haterscheuklappen erklären...

  8. Re: Ein Tiefschlag gegen die frei Marktwirtschaft ...

    Autor: neocron 09.09.11 - 15:53

    ImBackAlive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ah, Samsung ist natuerlich besser, in dem sie nun auch richterlich
    > > bestaetigt illegal geschaefte betreiben?
    > > wtf?
    > Kein Richter hat hier irgendetwas "illegales" bestätigt, es handelt sich um
    > ein Urteil zu einer einstweiligen Verfügung, nicht um ein Gesamturteil. Der
    > Prozess hat nicht einmal angefangen.
    Ok, wie ich gerade schon gesehen habe stimmt dies ... somit deuten sie es an ... so waers wohl korrekter!
    Danke fuer den Hinweis!

    >
    > > Samsung hat sich verkalkuliert ... pech, werden sie halt nochmal was
    > neues
    > > bringen muessen, is doch wohl kein grosser deal? Wes regst dich so auf?
    > Sehen wir dann... verkalkuliert mag passen, aber ob und inwiefern das
    > Verbot nun aufrecht erhalten wird ist eine andere Entscheidung.
    Japp, so ists richtig ...
    denoch bestaetigt dieses "weitere verbot" meine argumentation, dass es abstrus ist, apple hier als "boesen" darzustellen, wo die Richter ihre Forderungen doch offensichtlich als durchaus berechtigt ansehen! So sollte nen Schuh draus werden!

  9. Re: Ein Tiefschlag gegen die frei Marktwirtschaft ...

    Autor: ImBackAlive 09.09.11 - 15:57

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Japp, so ists richtig ...
    > denoch bestaetigt dieses "weitere verbot" meine argumentation, dass es
    > abstrus ist, apple hier als "boesen" darzustellen, wo die Richter ihre
    > Forderungen doch offensichtlich als durchaus berechtigt ansehen! So sollte
    > nen Schuh draus werden!
    Apple hier als bösen hinzustellen halte ich momentan auch für nicht wirklich sinnvoll. Sie haben ihr verbrieftes Recht und machen Gebrauch daraus - das ist wirklich nun mehr als legitim.

  10. Re: Ein Tiefschlag gegen die frei Marktwirtschaft ...

    Autor: devastato 09.09.11 - 15:57

    ImBackAlive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Japp, so ists richtig ...
    > > denoch bestaetigt dieses "weitere verbot" meine argumentation, dass es
    > > abstrus ist, apple hier als "boesen" darzustellen, wo die Richter ihre
    > > Forderungen doch offensichtlich als durchaus berechtigt ansehen! So
    > sollte
    > > nen Schuh draus werden!
    > Apple hier als bösen hinzustellen halte ich momentan auch für nicht
    > wirklich sinnvoll. Sie haben ihr verbrieftes Recht und machen Gebrauch
    > daraus - das ist wirklich nun mehr als legitim.
    +1

  11. Re: Ein Tiefschlag gegen die frei Marktwirtschaft ...

    Autor: neocron 09.09.11 - 16:03

    ImBackAlive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Japp, so ists richtig ...
    > > denoch bestaetigt dieses "weitere verbot" meine argumentation, dass es
    > > abstrus ist, apple hier als "boesen" darzustellen, wo die Richter ihre
    > > Forderungen doch offensichtlich als durchaus berechtigt ansehen! So
    > sollte
    > > nen Schuh draus werden!
    > Apple hier als bösen hinzustellen halte ich momentan auch für nicht
    > wirklich sinnvoll. Sie haben ihr verbrieftes Recht und machen Gebrauch
    > daraus - das ist wirklich nun mehr als legitim.
    jupp, keine Ahnung wie ich darauf kam, das waere das Urteil ... die benennung der Aufrechterhaltung der Einstweiligen verfuegung haette mich bereits drauf bringen muessen, dass es hier nicht das Gesamturteil ist :)
    never mind :)
    +1

  12. Re: Ein Tiefschlag gegen die frei Marktwirtschaft ...

    Autor: alwas 09.09.11 - 16:08

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Samsung hat mit voller Absicht provozieren wollen.
    > Samsung hat mit voller Absicht die Möglichkeit der Verwechslung der Pad's
    > schaffen wollen.
    > Samsung hat sogar mit voller Absicht die Verwechslung der Verpackung
    > schaffen wollen.
    >
    > Samsung hat bewiesen das sie Pad's von der technischen Seite her durchaus
    > bauen können. Warum wird dann die Designabteilung nicht einfach angewiesen
    > optische Veränderungen vorzunehmen? Weil der Vorteil der Verwechselbarkeit
    > dann zum Teufel ist!
    >
    > Samsung muss nun einfach mit den Konsequenzen leben und die durchaus gute
    > Technik in ein neues Design stecken...


    gut das dies andere Gerichte nicht so sehen, dann hat Samsung halt nur in Deutschland provozieren wollen.. auch ok. Es gibt ja zum Glück noch Österreich, wo Samsung gekauft werden kann.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. ITC ENGINEERING GMBH & CO. KG, Stuttgart
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. Mercer Timber Products GmbH, Saalburg-Ebersdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  2. (heute u. a. Saugroboter)
  3. 149€
  4. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

  1. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
    Load Balancer
    HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

    In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.

  2. Huawei: USA können uns "nicht totprügeln"
    Huawei
    USA können uns "nicht totprügeln"

    Huawei ist viel stärker von dem US-Boykott betroffen als erwartet, räumt der Gründer ein. Doch trotz hoher Umsatzeinbußen werde der Konzern in ein paar Jahren gestärkt aus den Angriffen hervorgehen.

  3. Freier Videocodec: Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor
    Freier Videocodec
    Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor

    Der Chiphersteller Realtek hat ein SoC für Set-Top-Boxen vorgestellt, das einen AV1-Decoder enthält. Es ist der erste Chip mit Hardware-Unterstützung für den freien Videocodec. Geräte damit sollten 2020 verfügbar sein.


  1. 15:35

  2. 14:23

  3. 12:30

  4. 12:04

  5. 11:34

  6. 11:22

  7. 11:10

  8. 11:01