1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 8: Bootloader per…

Ich glaube hier geht es um den OEM Markt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich glaube hier geht es um den OEM Markt

    Autor: ChilliConCarne 21.09.11 - 13:30

    Hatte Microsoft nicht schon immer mit illegal verkauften OEM Lizenzen/Rechnern zu kämpfen? Würde Beschriebenes im Artikel sowas nicht ordentlich eindämmen?

  2. Re: Ich glaube hier geht es um den OEM Markt

    Autor: turageo 21.09.11 - 14:58

    ChilliConCarne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hatte Microsoft nicht schon immer mit illegal verkauften OEM
    > Lizenzen/Rechnern zu kämpfen? Würde Beschriebenes im Artikel sowas nicht
    > ordentlich eindämmen?

    Ich würde aber vermuten, dass sich in diesem Fall mal wieder Stress mit der EU wegen Wettbewerbsrecht und Ausnutzung der marktbeherrschenden Stellung anbahnt. Würd fast drauf wetten, dass es bei dem Punkt (sollte er so durchgesetzt werden), dann mal wieder ordentlich scheppert und wieder zurückgerudert werden muss.

    Man erinnert sich ja noch an die Bindung zwischen Windows und IE. Da war ja die Kommission auch der Meinung, dass „Microsoft durch die Zusammenlegung des Internet Explorers mit dem Windows Betriebssystem den Wettbewerb unter den Webbrowsern schädige, die Produktinnovation untergrabe und schlussendlich die Auswahl für den Endverbraucher einschränke“ (http://europa.eu/rapid/pressReleasesAction.do?reference=MEMO/09/15&format=HTML&aged=0&language=EN&guiLanguage=en).

    Diese Art der Bindung geht denen imho so niemals in Europa durch, aber warten wir doch einfach mal ab.

  3. Re: Ich glaube hier geht es um den OEM Markt

    Autor: redex 21.09.11 - 15:20

    turageo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde aber vermuten, dass sich in diesem Fall mal wieder Stress mit der
    > EU wegen Wettbewerbsrecht und Ausnutzung der marktbeherrschenden Stellung
    > anbahnt. Würd fast drauf wetten, dass es bei dem Punkt (sollte er so
    > durchgesetzt werden), dann mal wieder ordentlich scheppert und wieder
    > zurückgerudert werden muss.

    Naja, bei Android Smartphones blockieren die Hersteller ja auch den Bootloader und verhindern so die installation eines anderen Betriebssystems.

  4. Marktbeherrschende Stellung

    Autor: Edgar_Wibeau 21.09.11 - 16:48

    Erstens: Wo hat Android eine marktbeherrschende (damit kartellrechtlich relevante) Stellung?
    Zweitens sind es die Handy-Hersteller bzw. Netzbetreiber, auf deren Mist die Drecks-Bootloader-Sperren immer wieder hervorwuchern.
    Drittens: Die Sperren haben auch rein garnix mit Android zu tun, die Sperre geht von der darunterliegenden Hardware aus.

    Bei Windows 8 ist es aber so, dass Microsoft, also der Betriebssystem-Hersteller, die Sperre fordert - andernfalls gibt's kein marketingtechnisch nunmal unerlässliches Windows-8-Logo für die Hardware.

  5. Re: Marktbeherrschende Stellung

    Autor: syntax error 21.09.11 - 16:51

    Edgar_Wibeau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erstens: Wo hat Android eine marktbeherrschende (damit kartellrechtlich
    > relevante) Stellung?


    Weil der Großteil aller Smartphones mit Android läuft?
    iOS ist auf Apple beschränkt, WP7 noch zu neu und den Rest kennt keine Sau.

    Und kartellrechtlich relevant fängt nicht erst bei 90% Marktanteil an, wenn du das denkst.

  6. Re: Marktbeherrschende Stellung

    Autor: Edgar_Wibeau 21.09.11 - 16:54

    Frag das Kartellamt, Du wirst deine Meinung nicht bestätigt finden.

  7. Re: Marktbeherrschende Stellung

    Autor: tingelchen 21.09.11 - 17:37

    Der Großteil der Handies läuft noch immer mit Symbian. Erst dann kommen iOS und Android. Bei den letzten Zahlen, lagen beide dicht zusammen. Dann kommt BlackBerry und dann WP7.

    Wobei WindowsPhone nicht genutzt wird, weil es niemand kennt, sondern weil es einfach Müll ist.


    Ein SmartPhone ist nur eine Untermenge der Mobil-Sparte.

  8. Re: Ich glaube hier geht es um den OEM Markt

    Autor: tingelchen 21.09.11 - 17:41

    Mag sein. Allerdings frag ich mich eher, was passiert wenn man sich einen PC selbst zusammen baut? Das Random UEFI kann ja schlecht Signiert sein und ein Update ist eine Selbstverständlichkeit. Man hat eh schon immer etwas muffen sausen das beim BIOS Update was schief läuft. Wenn dann auch noch das OS beim Booten zicken macht....

    Naja... sehe absolut keinen Grund Windows 8 zu kaufen. Hab zum zocken Win7. Das wird noch einige Jahre laufen ;) Die Hersteller müssen sich eh darauf einstellen das die Windows-Welt deutlich fragmentierter ist als noch zu XP Zeiten.


    Nächstes Jahr sind dann also XP, Vista, 7 & 8 auf dem Markt. Ich werd mich zurück lehnen und die Show genießen :D

  9. Re: Ich glaube hier geht es um den OEM Markt

    Autor: blaub4r 21.09.11 - 21:52

    Sehe schon Windows 8 wird der Flopp. Wie viele Efi Boards gibt es ? Wie viele haben ein EFI Board ? Wer von euch Kauft sich Extra ein EFI Board nur um Windows 8 zu benutzen ?

    Das wird so Lustig darf ich dir etwas von meinem Popcorn abgeben ?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.11 22:01 durch blaub4r.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Owner - Media Solutions (m/f/d)
    Cataneo GmbH, München
  2. Mitarbeiter Datenschutz / Compliance - Schwerpunkt IT (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  3. IT-Mitarbeiter (all Genders) für den Bereich Technical Support/1st Level Support
    Watson Farley & Williams LLP, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  4. Spezialist:in Datenbanken (Ingenieur:in / Architekt:in / Bauinformatiker:in)
    Viebrockhaus AG, Harsefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 22,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de