1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kal-El: Nvidias Tegra 3 mit fünftem…

(OT:) Zocken wie auf Konsolen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. (OT:) Zocken wie auf Konsolen

    Autor: Lokster2k 21.09.11 - 12:13

    Die PS Vita machts ja schon vor...klar ist die Auflösung für son kleines Display viel niedriger als HD-R oder F-HD, aber ich finds schon ganz schön krass und die technische Schnellebigkeit bezeichnend, dass in recht greifbarer Zukunft das Zocken auf einem Handhelt genauso aussehen wird, wie auf der aktuellen Konsolengeneration...

    Gut, dass mein Anger-Management-Kurs so erfolgreich war ;-)
    Der Massenmarkt kastriert mein Hobby!

    ********************************
    Consumocalypse Now!

  2. Re: (OT:) Zocken wie auf Konsolen

    Autor: Trollversteher 21.09.11 - 12:20

    >Die PS Vita machts ja schon vor...klar ist die Auflösung für son kleines Display viel niedriger als HD-R oder F-HD, aber ich finds schon ganz schön krass und die technische Schnellebigkeit bezeichnend, dass in recht greifbarer Zukunft das Zocken auf einem Handhelt genauso aussehen wird, wie auf der aktuellen Konsolengeneration...

    Jepp, und wenn man mal am großen Bildschirm oder höherer Auflösung spielen möchte, gibt's per HDMI out auch Full-HD Auflösung - macht das iPad ja bereits vor...

  3. Re: (OT:) Zocken wie auf Konsolen

    Autor: Christian72D 21.09.11 - 12:40

    Wireless HDMI würde sich ja dann in so einem Gerät geradezu "aufdrängen".

  4. Re: (OT:) Zocken wie auf Konsolen

    Autor: Lokster2k 21.09.11 - 14:15

    Ja, aber auf dem(iPad) kann man ja nicht spielen, höchstens Zeit totschlagen...
    Außerdem...wie gesagt...alles auf einem Level von vor 5 Jahren, also ich konnt mir schon vor 5 Jahren schlechte Grafik und Steuerung am Fernseher antun wenn ich das wollte..., dass man sich dafür jetzt keine PS oder Box mehr kaufen braucht, sondern "nur" ein supergünstiges iPad(zumindest kann man damit nicht nur mit Spielen, sondern auch mit anderen Sachen Zeit tot schlagen)...naja...great win...also absolut unbrauchbar, für jemanden der Hobbymäßig zockt...
    Für jemand, der sich für alles nen bisl und nichts richtig interessiert ises natürlich top...

    ********************************
    Consumocalypse Now!

  5. Re: (OT:) Zocken wie auf Konsolen

    Autor: Trollversteher 21.09.11 - 14:56

    >Ja, aber auf dem(iPad) kann man ja nicht spielen, höchstens Zeit totschlagen...

    Immer diese "nur meine Ansicht zählt" - Trollkommentare...

    >Außerdem...wie gesagt...alles auf einem Level von vor 5 Jahren, also ich konnt mir schon vor 5 Jahren schlechte Grafik und Steuerung am Fernseher antun wenn ich das wollte..., dass man sich dafür jetzt keine PS oder Box mehr kaufen braucht, sondern "nur" ein supergünstiges iPad(zumindest kann man damit nicht nur mit Spielen, sondern auch mit anderen Sachen Zeit tot schlagen)...naja...great win...also absolut unbrauchbar, für jemanden der Hobbymäßig zockt...

    Ja, exakt diese Kommentare hat man vor etwas über 20 Jahren auch zum Thema "Spielen am Intel-PC" lesen können, und nun spielen sich diese "DOS-Tic-Tac-Toe-Noobs" schon als Profi-Zocker auf, un möglich... Spaß beiseite - es befindet sich noch in den Anfängen und zeigt, wo die Entwicklung hingeht. Und wenn man sich das Tempo anschaut, mit dem die Entwicklung hier dem PC-Standard aufschließt, wird es nicht mehr lange dauern und Du kannst Up-To-Date Games auf jedem iPad (oder Android/Windows 8 Pad) in PC-Qualität spielen.

    PS: Wer schon etwas länger hobbymäßig zockt hat auch jetzt schon mit einem iPad sehr viel Spaß, da sehr viele alte Klassiker neu aufgelegt und an Touch-Steuerung angepasst dafür erhältlich sind. Aber auch aktuelle Titel kommen schon sehr nahe an das, was am PC noch vor ein paar Jahren Standard war heran.

    >Für jemand, der sich für alles nen bisl und nichts richtig interessiert ises natürlich top...

    Für jemanden, der nicht nur im Gestern lebt, sondern dafür interessiert wo die Entwicklung hingehen könnte, isses auch top.

  6. Re: (OT:) Zocken wie auf Konsolen

    Autor: Paykz0r 21.09.11 - 16:33

    ich muss Lokster2k teilweise recht geben...

    Also Spiele die für Touchscreens erfunden wurden machen riesen Spass auf Ipad etc, keine Frage.

    Aber der grösste Teil ist auch hier, port von alten Konzepten.
    Egoshooter, Tony Hawk oder Fifa auf Touchscreen macht mir 0 Spass.

    Starcraft könnte ich mir gut vorstellen, gibt es aber einfach mal nicht...

    -----

    Aber das sagt ja nix über die Technik aus.
    Abgesehen davon soll Android 4.0 bluetooth gamepad apis bereit stellen,
    vielleicht geht Apple ja auch den weg, und vielleicht nutzen die AAA-Game Entwickler das dann auch Konsequent... steht alles noch etwas in den Sternen.
    Ich werde das gespannt weiter verfolgen.

    Es wäre schon cool, ein Smartphone mit Gamepad Aufsatz und Wireless HDMI auf TV...

  7. Re: (OT:) Zocken wie auf Konsolen

    Autor: Lokster2k 21.09.11 - 16:46

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Ja, aber auf dem(iPad) kann man ja nicht spielen, höchstens Zeit
    > totschlagen...
    >
    > Immer diese "nur meine Ansicht zählt" - Trollkommentare...
    Habich doch nie gesagt, hab weiter unten genau gesagt, auf wen sich diese Sichtweise beziehen soll...
    Immer diese Worte in den Mundleger, oder überenthusiatischen Intepretierer mit mangelnde Objektivität...
    <edit>Zugegeben...der erste Satz ist recht überspitzt geschrieben, aber natürlich sind kleine Casualspielchen auch Spiele und man spielt. Das sollte aber eigentlich von sich aus klar sein, wies gemeint war. Übrigens sind Sarkasmus, Überspitzung u.ä. nicht nur bei Trollen zu finden, sondern häufig auch in zweckorientierten Diskussionen . Warum auch nicht, wenn es die Darstellung veranschaulicht?. Nur weil Trolle diese Mittel meistens benutzen, heißt es nicht, dass ale die diese Mittel benutzen trollen wollen. Einen solchen Schluss zu ziehen zeugt nur von mangelnder logischer Auffassungsgabe.</edit>
    > >Außerdem...wie gesagt...alles auf einem Level von vor 5 Jahren, also ich
    > konnt mir schon vor 5 Jahren schlechte Grafik und Steuerung am Fernseher
    > antun wenn ich das wollte..., dass man sich dafür jetzt keine PS oder Box
    > mehr kaufen braucht, sondern "nur" ein supergünstiges iPad(zumindest kann
    > man damit nicht nur mit Spielen, sondern auch mit anderen Sachen Zeit tot
    > schlagen)...naja...great win...also absolut unbrauchbar, für jemanden der
    > Hobbymäßig zockt...
    >
    > Ja, exakt diese Kommentare hat man vor etwas über 20 Jahren auch zum Thema
    > "Spielen am Intel-PC" lesen können, und nun spielen sich diese
    > "DOS-Tic-Tac-Toe-Noobs" schon als Profi-Zocker auf, un möglich... Spaß
    > beiseite - es befindet sich noch in den Anfängen und zeigt, wo die
    > Entwicklung hingeht. Und wenn man sich das Tempo anschaut, mit dem die
    > Entwicklung hier dem PC-Standard aufschließt, wird es nicht mehr lange
    > dauern und Du kannst Up-To-Date Games auf jedem iPad (oder Android/Windows
    > 8 Pad) in PC-Qualität spielen.
    Falls du dich mit "als Profizocker aufspielen" auf mich beziehst, habich auch nie gemacht...habe explizit von hobbymäßigem Zocken gesprochen...außerdem hatten die Entwickler noch etwas andere Intentionen bei der Gestaltung ihrer Produkte, als das heute der Fall ist...aber wenn man verallgemeinert ist die Welt einfach einfacher, nicht wahr?
    > PS: Wer schon etwas länger hobbymäßig zockt hat auch jetzt schon mit einem
    > iPad sehr viel Spaß, da sehr viele alte Klassiker neu aufgelegt und an
    > Touch-Steuerung angepasst dafür erhältlich sind. Aber auch aktuelle Titel
    > kommen schon sehr nahe an das, was am PC noch vor ein paar Jahren Standard
    > war heran.
    Naja...sehe ich anders...ist vll was für Leute mit historischem Interesse, die aufgrund des Alters oder was weiß ich, damals nicht dran teilhaben konnten. Kaum jemand anders würde auf die Idee kommen, dass ein iPad für solche Genüsse von Nöten wäre, oder dass sie mit ner angepassten Touchscreenversion wieder das alte Feeling reinkriegen.
    Oldiefans, die ich kenne greifen idR auf GOG.com oder die DosBox oder andere Emulatoren zurück. Von Klassikern aufm iPad habich noch nie was gehört...aber wahrscheinlich bewege ich mich da auch in der falschen sozialen Umgebung um sowas zu hören zu bekommen...
    > >Für jemand, der sich für alles nen bisl und nichts richtig interessiert
    > ises natürlich top...
    >
    > Für jemanden, der nicht nur im Gestern lebt, sondern dafür interessiert wo
    > die Entwicklung hingehen könnte, isses auch top.

    Naja...wäre die Entwicklung mehr kundenorientiert und nicht rein profitorientiert, würdich mich vll auch dafür interessieren. So überlasse ich das Privileg, nicht wenig Geld zu bezahlen um den Betatester ohne Teilhabe zu spielen, gerne anderen Leuten und warte lieber auf aufkommende Entwicklungen abseits des Mainstreammarktes. Da rumpelt und rumort es nämlich grade mächtig und da pumpe ich mein Geld viel viel lieber rein, als in Firmen, die sowieso schon anbauen müssen um den Profit noch unter zu kriegen...auch dass man sich für eine solche Meinung hier und da hänseln lassen muss, tangiert mich in meinem Alter herzlich wenig...es sorgt mehr für eine gewisse...Unterhaltung...und man verliert nicht den Draht zu den restlichen Bevölkerungsteilen ;-)

    ********************************
    Consumocalypse Now!



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.11 16:55 durch Lokster2k.

  8. Re: (OT:) Zocken wie auf Konsolen

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 21.09.11 - 18:05

    Lokster2k schrieb:
    --------------------------
    > Die PS Vita machts ja schon vor...klar ist die Auflösung für son kleines
    > Display viel niedriger als HD-R oder F-HD, aber ich finds schon ganz schön
    > krass und die technische Schnellebigkeit bezeichnend, dass in recht
    > greifbarer Zukunft das Zocken auf einem Handhelt genauso aussehen wird, wie
    > auf der aktuellen Konsolengeneration...

    Aber nur, wenn die aktuelle Konsolengeneration bereits Jahre auf dem Markt ist und das hat die PSP schon vorgemacht, als die PS2 noch aktuell war. Erkauft wird das durch unterirdische Akkulaufzeit. Haste dir mal die Laufzeit-Daten der Vita angesehen? Da muss man Bildschirm ganz dunkel stellen und WLAN, Bluetooth, und sogar die Lautsprecher abstellen, damit man überhaupt auf 3 Stunden kommt. Und nun mal' dir mal aus, wie die Laufzeit einbricht, wenn man die Funktionen einschaltet.

    Das Konzept, das NVidia verfolgt, ist gut, weil skalierbar. Aber daraus resultierend wird es wohl kaum so kommen, dass volle Auslastung aller Kerne + GPU zum Standardfall werden wird. Ein Smartphone mit 'ner Akkulaufzeit von vielleicht 30 Minuten will nämlich keiner.

  9. Re: (OT:) Zocken wie auf Konsolen

    Autor: Lokster2k 21.09.11 - 19:55

    Mein OP war auch mehr dazu gedacht darzustellen, wie sehr der technologische Fortschritt durch den Massenmarkt behindert wird, indem ich dargestellt habe, dass aktuelle Konsolentechnik schon auf Handhelts möglich ist, nicht dass die aktuellen Lösungen sehr praktikabel seien.
    Dass die Akkutechnologie nicht mitentwickelt oder obsolet gemacht wurde ist eine andere Geschichte und ist bei allen Mobilgeräten der Flaschenhals...

    Ich möchte endlich wieder getrennte Märkte mit plattformspezifischen Spiele-Entwicklern. Hab genug OneSizeFitsAll gehabt...ist wie mit FastFood^^ Geht immer mal wieder, aber davon leben kann man nicht und ich fühl mich grad wie nach 5 Jahren "Supersize Me", statt einem Monat...

    ********************************
    Consumocalypse Now!

  10. Re: (OT:) Zocken wie auf Konsolen

    Autor: Trollversteher 22.09.11 - 14:53

    >Aber der grösste Teil ist auch hier, port von alten Konzepten. Egoshooter, Tony Hawk oder Fifa auf Touchscreen macht mir 0 Spass.

    Für solche Spiele klemmt man einfach einen zusätzlichen Controller ans Pad (oder verbindet sie über BT, falls das Pad das zuläßt).

    >Starcraft könnte ich mir gut vorstellen, gibt es aber einfach mal nicht...

    Es gibt zumindest diesen Clone von gameloft (Starfront)...

  11. Re: (OT:) Zocken wie auf Konsolen

    Autor: Trollversteher 22.09.11 - 15:08

    <edit>Zugegeben...der erste Satz ist recht überspitzt geschrieben, aber natürlich sind kleine Casualspielchen auch Spiele und man spielt. Das sollte aber eigentlich von sich aus klar sein, wies gemeint war. Übrigens sind Sarkasmus, Überspitzung u.ä. nicht nur bei Trollen zu finden, sondern häufig auch in zweckorientierten Diskussionen . Warum auch nicht, wenn es die Darstellung veranschaulicht?. Nur weil Trolle diese Mittel meistens benutzen, heißt es nicht, dass ale die diese Mittel benutzen trollen wollen. Einen solchen Schluss zu ziehen zeugt nur von mangelnder logischer Auffassungsgabe.</edit>

    Ja, der Satz hat mich wohl ein wenig provoziert ;)
    Aber btt: Es gibt durchaus auch komplexe und wirklich sehr langatmige Spiele auf den iOS Devices, dass es nur "Casualspielchen" gäbe ist eben ein ziemlich blödes Vorurteil.

    >Naja...sehe ich anders...ist vll was für Leute mit historischem Interesse, die aufgrund des Alters oder was weiß ich, damals nicht dran teilhaben konnten. Kaum jemand anders würde auf die Idee kommen, dass ein iPad für solche Genüsse von Nöten wäre, oder dass sie mit ner angepassten Touchscreenversion wieder das alte Feeling einkriegen.

    Also ich spiele die alten "Point&Click" Adventures gerne nochmal auf Touch und mit aufpolierter Grafik nach. Nötig ist das sicher nicht, zeigt aber, daß es durchaus auch für lang anhaltenden Spielspaß auf dem iPAd einen MArkt gibt.

    >Oldiefans, die ich kenne greifen idR auf GOG.com oder die DosBox oder andere Emulatoren zurück. Von Klassikern aufm iPad habich noch nie was gehört...aber wahrscheinlich bewege ich mich da auch in der falschen sozialen Umgebung um sowas zu hören zu bekommen...

    Vermutlich. Zum Beispiel einige gute alte Amiga/PC-Adventure Klassiker, wie Monkey Island 1&2, baphomets fluch 1 (directors cut)&2, Myst, Simon the Sorcerer, Flight of the Amazon Queen, Beneath a steel Sky...

    >Naja...wäre die Entwicklung mehr kundenorientiert und nicht rein profitorientiert, würdich mich vll auch dafür interessieren. So überlasse ich das Privileg, nicht wenig Geld zu bezahlen um den Betatester ohne Teilhabe zu spielen, gerne anderen Leuten und warte lieber auf aufkommende Entwicklungen abseits des Mainstreammarktes.
    Da rumpelt und rumort es nämlich grade mächtig und da pumpe ich mein Geld viel viel lieber rein, als in Firmen, die sowieso schon anbauen müssen um den Profit noch unter zu kriegen...

    Aber genau das findet doch im Appstore gerade statt: Man mag von apple halten was man möchte, aber sie haben Klein und Kleintsentwicklern, die vorher irgendo untergegangen sind und nicht mal in die Nähe eines Publisher-Geländes gelangen konnten Zugang zum Markt verschaffen. Und neben den "großen" die mit einfachen Spielchen viel Schotter machen, gibt es auch sehr viele ambitionierte Entwickler jenseits des Kommerzes, die z.T. sehr geniale Spiele im Appstore anbieten. Das Angebot ist eben so gigantisch groß, daß man als Außenseiter, der sich (wie Du) selbst davon fern hält, natürlich nicht viel mitbekommt. Du bekommst halt nur das mit, was in den Schlagzeilen zu lesen ist - aber wärst vermutlich auch nicht damit einverstanden, wenn man PC-Gaming alleine auf das reduziert, was die Medien z.B. im Killerspiel-Wahn darüber einseitig berichten, oder?

  12. Re: (OT:) Zocken wie auf Konsolen

    Autor: Lokster2k 22.09.11 - 18:19

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, der Satz hat mich wohl ein wenig provoziert ;)
    > Aber btt: Es gibt durchaus auch komplexe und wirklich sehr langatmige
    > Spiele auf den iOS Devices, dass es nur "Casualspielchen" gäbe ist eben ein
    > ziemlich blödes Vorurteil.
    Ja, haste denkich Recht, der Standpunkt ist wohl meiner generellen Haltung zu Apple und den aktuellen Tablets geschuldet...andererseits ist er meinem Unmut über die Content Industrie geschuldet, die diejenigen im Stich lässt, die ihnen ihre jetzige Position verschafft haben. Dementsprechend sehe ich auch die Produkte, die das ermöglichen. Es geht dabei explizit nicht um die Leute, die es nutzen. Vll um diejenigen, die ihren Blick verklären lassen und offensichtliche Nachteile dennoch verteidigen, weil sie das Produkt/ihre Kaufentscheidung und ihre Persönlichkeit irgendwie verquickt haben.
    Der Ausübung meines Hobbies wurde eben durch diese ganze Entwicklung ein extremer Dämpfer versetzt. Und ich als Hobbygamer soll rücksichtsvoll darauf reagieren, dass es jetzt neue Märkte gibt und auch Leute die mit komplexeren Systemen nicht zurecht kommen, bzw. kein ausreichendes Interesse mitbringen um sich das zu erarbeiten. Andererseits denkt aber keiner dieser Personenkreise umgekehrt an Rücksicht auf diejenigen, die sie widerum mit ihrem Kaufverhalten beeinflussen. Zumal für einen computerunversierten die Möglichkeit besteht, das zu ändern(hab ja auch niemanden gehabt, der mir as beigebracht hätte), ich kann mir aber keinen anspruchsvollen Content oder Hardware aus dem Hut zaubern...

    > > Naja...sehe ich anders...ist vll was für Leute mit historischem Interesse,
    > > die aufgrund des Alters oder was weiß ich, damals nicht dran teilhaben
    > > konnten. Kaum jemand anders würde auf die Idee kommen, dass ein iPad für
    > > solche Genüsse von Nöten wäre, oder dass sie mit ner angepassten
    > > Touchscreenversion wieder das alte Feeling einkriegen.

    > Also ich spiele die alten "Point&Click" Adventures gerne nochmal auf Touch
    > und mit aufpolierter Grafik nach. Nötig ist das sicher nicht, zeigt aber,
    > daß es durchaus auch für lang anhaltenden Spielspaß auf dem iPAd einen
    > MArkt gibt."
    Ok, es mag Ausnahmen geben, die auch auf Touch Sinn machen...jedoch wirst auch du denkich zugeben müssen, dass die Mehrheit der Verfügbaren Spiele, sagen wir mal...anders...ist...
    > > Oldiefans, die ich kenne greifen idR auf GOG.com oder die DosBox oder
    > > andere Emulatoren zurück. Von Klassikern aufm iPad habich noch nie was
    > > gehört...aber wahrscheinlich bewege ich mich da auch in der falschen
    > > sozialen Umgebung um sowas zu hören zu bekommen...

    > Vermutlich. Zum Beispiel einige gute alte Amiga/PC-Adventure Klassiker, wie
    > Monkey Island 1&2, baphomets fluch 1 (directors cut)&2, Myst, Simon the
    > Sorcerer, Flight of the Amazon Queen, Beneath a steel Sky...
    Adventure...OK....ein Sache reicht für mich aber nicht aus, um das Konzept an sich fördern zu wollen...und ja, da müsste schon einiges kommen, bis sich meine Meinung da ändert, denn an sich kann ich mir kaum etwas vorstellen, das die z.B. mit Apple einhergehenden Nachteile aufwiegen könnte... gebe ich zu...
    > >Naja...wäre die Entwicklung mehr kundenorientiert und nicht rein
    > profitorientiert, würdich mich vll auch dafür interessieren. So überlasse
    > ich das Privileg, nicht wenig Geld zu bezahlen um den Betatester ohne
    > Teilhabe zu spielen, gerne anderen Leuten und warte lieber auf aufkommende
    > Entwicklungen abseits des Mainstreammarktes.
    > Da rumpelt und rumort es nämlich grade mächtig und da pumpe ich mein Geld
    > viel viel lieber rein, als in Firmen, die sowieso schon anbauen müssen um
    > den Profit noch unter zu kriegen...
    >
    > Aber genau das findet doch im Appstore gerade statt: Man mag von apple
    > halten was man möchte, aber sie haben Klein und Kleintsentwicklern, die
    > vorher irgendo untergegangen sind und nicht mal in die Nähe eines
    > Publisher-Geländes gelangen konnten Zugang zum Markt verschaffen.
    Ja aber wie? Das hat verfluchte Ähnlichkeit mit dem, was in der Musikindustrie läuft. Große Labels, die kleine Künstler aufgrund ihrer Machtstellung in ätzende Knebel- und Ausbeuterverträge zwängen können. Und dass dir(und vielen vielen anderen) das nicht auffällt, lässt mich nicht grade positiver in die Zukunft blicken.
    Valve macht das z.B. ähnlich, ohne derartig einzuschränken und vorzuschreiben. Die Margen, sind dort auch nicht besser als bei Apple, dennoch eine Verbesserung zum normalen Publisher, der idR 85-90% einbehält. Das ist sowohl bei Valve als auch bei Apple schon besser...
    > Und neben
    > den "großen" die mit einfachen Spielchen viel Schotter machen, gibt es auch
    > sehr viele ambitionierte Entwickler jenseits des Kommerzes, die z.T. sehr
    > geniale Spiele im Appstore anbieten.
    Ja, aber warum nicht unabhängig? Es ist doch nur diesen Vereinen zu verdanken, dass das nichtmehr geht. Bzw. nur in Ausnahmefällen, wenn sich die PR viral erledigen lässt o.ä. Bzw. es ist auch dem Verhalten der Kundschaft geschuldet, die den Manipulationsaspekt eines jeden zentralen Appstores nicht wahrnehmen. Dazu kommen so üble Nummern wie bei einem iOS Entwickler, dessen Einreichung 2 Jahre in der Schwebe gehalten wurde, bis Apple das Feature nachgebaut und ins OS implementiert hatte. Von der Datensammelei ganz zu schweigen. Das können ein paar nette Games eifnach nicht wett machen...wie geht das bei dir?
    > Das Angebot ist eben so gigantisch
    > groß, daß man als Außenseiter, der sich (wie Du)
    Mit Absicht und froh drum. Ich möchte sicherlich nicht den Draht verlieren, aber bin auch Froh, dass ich es geschafft habe mich an, mir wichtigen, Absoluten zu orientieren und meine Prioritäten nicht mit dem Gutdünken der Wirtschaft stehen und fallen.
    Das macht das Leben einsamer, klar...aber mir sind auch eine Hand voll Leute, denen ich vertrauen kann lieber, als mitten im Strom einer Facebookgesellschaft zu schwimmen.
    > selbst davon fern hält,
    > natürlich nicht viel mitbekommt. Du bekommst halt nur das mit, was in den
    > Schlagzeilen zu lesen ist - aber wärst vermutlich auch nicht damit
    Nein, nicht nur das, allerdings ist es schon schwierig eigene reale Erfahrungen über Bekannte zu machen, da diese selbst keinen auch nur ansatzweise objektiven Blick auf das Produkt haben. Da muss man schon viel filtern.
    Aber du hast auch Recht, ich sehe schon zu, dass ich mich in dieser Clientel nicht zu sehr involviere. Hab da auch ehrlich gesagt nicht so viel Angst was zu verpassen.
    > einverstanden, wenn man PC-Gaming alleine auf das reduziert, was die Medien
    > z.B. im Killerspiel-Wahn darüber einseitig berichten, oder?
    Naja, der Vergleich is halt genau umgekehrt. Zocken wird in den Medien total verpönt, Apple- und "Post-PC-Ära-Produkte" in den Himmel gelobt.
    Was sicherlich einer der Gründe dafür ist, dass ich mich jetzt am Rande der Gesellschaft bewege und es nicht umgekehrt ist. Ich kann mich an eine Zeit erinnern, in der schätzungsweise 85% der männlichen Jugendlichen irgendwie am PC rumgefrickelt haben und aufgestylte Juppis, Menschen mit bewältigungsbedürftigen Komplexen waren, die gerne zur Drogensucht neigten und deren Lebenstil generell verächtlich betrachtet wurde.
    Aber so schnell kann sich alles ändern...deswegen hänge ich meine Fahne aber noch lange nicht in den Wind!

    ********************************
    Consumocalypse Now!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Modul Berater und Berechtigungsexperte (m/w/d)
    PFW - Aerospace GmbH, Speyer
  2. Systemadministrator/-in / Desktop Engineer (m/w/d)
    Robert Koch-Institut, Berlin-Mitte
  3. Informatikerin / Webentwicklerin (m/w/d) - Python, SQL, HTML, CSS
    Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt, Neuherberg bei München
  4. IT-Consultant (m/w/d) ECM/DMS
    Tönnies Business Solutions GmbH, Rheda-Wiedenbrück

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Mass Effect: Andromeda für 9,99€, Battlefield 4 Premium Edition für 7,99€, NFL Madden...
  2. (u. a. Star Wars: The Force Unleashed 2 für 3,99€, Indiana Jones and the Fate of Atlantis für 1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wissenschaft: Von der Klimakrise zum Starkregen
Wissenschaft
Von der Klimakrise zum Starkregen

Die Erderhitzung führt zu mehr Starkregen und macht Fluten wie die in Nordrhein-Westfalen wahrscheinlicher.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Satelliteninternet Telekom sieht Starlink skeptisch
  2. Klimakatastrophe Aktivistin kritisiert "verlogene Klimadebatte" der Parteien
  3. Klimaschutz Baerbock für geplante Benzinpreiserhöhung von 16 Cent

Display-Technologie: LCD, OLED, QLED, Mini-LEDs, Micro-LEDs erklärt
Display-Technologie
LCD, OLED, QLED, Mini-LEDs, Micro-LEDs erklärt

Fernseher, Laptops, PC-Monitore: Bei Displays gibt es viele Ansätze, die oft ähnlicher klingen als sie es sind. Wir verschaffen einen Überblick.
Von Marc Sauter

  1. Ultrawide-Display Philips bringt 49 Zoll großen Monitor mit 165 Hz und 32 zu 9
  2. Green House Erster Gaming-Monitor mit IGZO-Technik
  3. Odyssey, G7, G5, G3 Samsung bringt 4K-IPS-Monitore mit 144 Hz

Max Payne: Als Shooter in Zeitlupe erwachsen wurden
Max Payne
Als Shooter in Zeitlupe erwachsen wurden

Max Payne wird 20 Jahre alt! Golem.de hat den Kult-Shooter noch einmal gespielt - und war überrascht, wie gut das Actionspiel gealtert ist.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    1. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
      Elon Musk
      Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

      Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

    2. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
      Förderprogramm
      Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

      Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

    3. Elektroauto: Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo
      Elektroauto
      Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo

      Den Mercedes EQS gibt es mit Hinterachslenkung mit 4,5 Grad Einschlag. Wer ein Jahresabo abschließt, bekommt sogar 10 Prozent Lenkeinschlag und damit eine bessere Lenkung.


    1. 16:00

    2. 15:00

    3. 14:15

    4. 13:21

    5. 12:30

    6. 11:20

    7. 11:05

    8. 10:51