1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sensation oder Messfehler…
  6. Thema

ich lach mich weg.....

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema


  1. Re: ich lach mich weg.....

    Autor: FrankTzFL1977 23.09.11 - 13:03

    das kann durchaus auch passieren ;)

    _________________________________________________________________
    Legasthenie ist eine Krankheit! also kein Kommentar!

  2. Re: ich lach mich weg.....

    Autor: Steffo 23.09.11 - 13:07

    @FrankTzFL1977: Du weichst mir aus. Was soll denn Heisenberg genau wiederlegt haben?

    Zähle die Dinge mal bitte KONKRET auf und am Besten mit Quellenangabe!

    L. G.
    Steffo

  3. Re: ich lach mich weg.....

    Autor: FrankTzFL1977 23.09.11 - 13:11

    http://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Heisenberg

    schaue selbst!

    _________________________________________________________________
    Legasthenie ist eine Krankheit! also kein Kommentar!

  4. Re: ich lach mich weg.....

    Autor: Farodin 23.09.11 - 13:27

    HAHAHAHAHA, Kiddyboy, der nix von Wissenschaft versteht! Geh spielen!
    Weißt, nicht einfach drauflosrülpsen, wenn man sich nicht mit der Materie beschäftigt hat.
    Die Relativitätstheorie heißt deshalb so, weil sie sie widerlegt, dass es einen absoluten Raum ("Äther") gibt, zu dem sich alles relativ bewegt. Sie schlägt ein Gegenmodell vor, das das Verhalten aller Körper RELATIV zueinander beschreibt.
    In diesem Fall geht es um die spezille Relativitätstheorie (die sich mit dem Verhalten von Körpern zueinander beschäftigt, denen keine Beschleunigung widerfährt), eine der am besten überprüften Theorien überhaupt. Die Allgemeine (die beschleunigte Körper auch miteinbezieht), lasse ich mal außen vor, um die geht es nicht.
    Einstein nahm 2 Dinge an, die bis dahin noch nicht bewiesen waren, und daraus lässt sich die gesamte Relativitätstheorie logisch herleiten (steht in jedem guten Physikbuch, zB Giancoli oder Halliday). Dies sind:
    1. alle Inertialsysteme sind gleichberechtigt (in anderen Worten, es gibt keinen Äther)
    2. Die Lichtgeschwindigkeit ist konstant.
    Somit ist der Satz, den Einstein angeblich (!) getätigt hat, "Alles ist relativ", Bullshit, das weiß er selbst am besten, weil die c ist ABSOLUT, laut seiner eigenen Theorie! (und sämtliche anderen Naturkonstanten auch!!) (wenn er das gesagt hat, dann war das in einem nicht wissenschaftlichen Kontext gemeint)

    Bausch dich bitte nicht so auf, du hast echt keine Ahnung von echter Naturwissenschaft. Die gesamte moderne Physik baut darauf auf, und alles passt perfekt zusammen. Alle bisherigen Experimente.
    Das ist auch das, was die Leute nicht verstehen: Naturwissenschaft ist die perfekte Beschreibung unserer Welt, wie wir sie kennen, das ist sie heute genauso wie in 100 Jahren. Sie erklärt sämtliche bekannten Phänomene der Natur (abgesehen von Ausnahmen, für die wir noch keine Erklärung haben. Dunkle Energie, oder was in Schwarzen Löchern vor sich geht (aus denen dringen ja keine Informationen nach außen)). Wird nun etwas Neues entdeckt, das sich mit dem Bekannten spießt, wird das Modell einfach abgeändert, sodass es wieder alles einschließt.

    Entweder es handelt sich bei besagtem Experiment um einen Messfehler (was ich viel eher annehme), oder wir müssen eben Ausnahmen der Absolutheit der c suchen. Was äußerst unwahrscheinlich ist. Um was wetten wir, dass bei genauer Überprüfung herauskommt, dass irgendwo ein Hund drinsteckt?

    Ich lass mich jetzt auf kein Streitgespräch ein, werde nicht antworten. Schönen Tag noch

  5. Re: ich lach mich weg.....

    Autor: Farodin 23.09.11 - 13:36

    Eins noch: Woher hast Du Dein Wissen über Physik?
    Magazine? Student? Professor? Schüler (vllt ehemalig?)? ev Physikolympiade?
    Ich verkneifs mir.

  6. Re: ich lach mich weg.....

    Autor: Steffo 23.09.11 - 14:20

    Ahja und da soll genau was wiederlegt worden sein? Ich kann nur etwas über anfängliche Differenzen zwischen Einstein und Heisenberg lesen, aber nichts, was die Relativitästheorie an sich in Frage stellt!
    Vielleicht solltest du erst mal lesen lernen und dein Wissen über Wikipedia hinaus bilden.

    L. G.
    Steffo

    FrankTzFL1977 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > de.wikipedia.org
    >
    > schaue selbst!

  7. Re: ich lach mich weg.....

    Autor: Dorsai! 23.09.11 - 14:39

    Also um das was du schreibst zu verstehen (und damit meine ich eher die wissenschaftliche Vorgehensweise und nicht die Relativitätstheorie) braucht man kein Physikstudium.

    Für mich ist jede Diskussion über Wissenschaft in dem Moment zum Scheitern verurteilt wenn jemand mit "die Leute dachten auch mal die Erde sei eine Scheibe" kommt. Das sind dann in der Regel Homöopathen und Esotheriker die nicht einsehen wollen, dass selbst wenn sie ihre Meridianen Energiefelder spüren und genau wissen dass es sie gibt, das den Menschen nicht ausreicht.

    Man muss etwas messen können (beobachten), dann kann man es versuchen zu erklären, dann muss man versuchen die Richtigkeit dieser Erklärung nachzuweisen. Das hat man schon in der Antike so betrieben und sollte eigentlich Heute in der Aufgeklärten Welt schon in der Grundschule vermittelt werden.

    Wenn man versucht etwas anzuzweifeln ohne dass es Beobachtungen gibt die diesem widersprechen, oder versucht etwas zu erklären das noch nie beobachtet werden konnte, dann verschwendet man in meinen Augen Zeit.

  8. Re: ich lach mich weg.....

    Autor: redestructa 23.09.11 - 14:42

    @Farodin, deine Antwort ist aufbauschend, nichts weiter.
    Wenn du etwas weißt, dann ist das schön und gut.

    Über wikipedia hinaus?
    Ist das dein Ernst?
    Welches Wissen geht über Wikipedia hinaus?

    Keines.

    Ciao.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.11 14:42 durch redestructa.

  9. Re: ich lach mich weg.....

    Autor: redestructa 23.09.11 - 14:46

    Dorsai! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn jemand mit "die Leute dachten auch mal die Erde sei eine
    > Scheibe" kommt. Das sind dann in der Regel Homöopathen und Esotheriker

    Hi, ich bins mal wieder, der Vorurteile in ein Kommentar einbaut, um seine Position zu stärken.

  10. Re: ich lach mich weg.....

    Autor: GodsBoss 23.09.11 - 14:57

    > > wenn jemand mit "die Leute dachten auch mal die Erde sei eine
    > > Scheibe" kommt. Das sind dann in der Regel Homöopathen und Esotheriker
    >
    > Hi, ich bins mal wieder, der Vorurteile in ein Kommentar einbaut, um seine
    > Position zu stärken.

    Für den einen ist es ein Vorurteil, für den anderen Lebenserfahrung. Mein Eindruck ist übrigens der Gleiche (mich wundert, dass noch keiner Galileo hervorgekramt hat), habe mir aber Bemerkungen diesbezüglich verkniffen.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  11. Re: ich lach mich weg.....

    Autor: Dorsai! 23.09.11 - 14:57

    Ich habe lediglich die Definitionen von beiden Begriffen verwendet um mein Argument zu verstärken. Zeige mir einen Homöpathen/Esoteriker mit wissenschaftlicher Vorgehensweise und ich beweise dir, dass er keiner ist.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Esoterik
    http://de.wikipedia.org/wiki/Homöopathie



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.11 14:59 durch Dorsai!.

  12. Re: ich lach mich weg.....

    Autor: Bonsaibäumchen 23.09.11 - 15:24

    *schmunzel* Ich mag Leute mit solchen vorurteilen. Das ist abolut engstirniges denken. Ich halte mir gerne alle Tore offen obs um Religion,Wissenschaft,Glauben,Esoterik,Spiritualität,Homeopathie,Verschwörungen oder sonst was geht. Andere Menschen sofort zu diskreditieren ist jedenfalls keine sinnvolle Einstellung. Viele Mythen und seltsame Erscheinungen haben letztendlich echte wissenschaftlich erklärbare Ursachen. Warum die Menschen also vor den Kopf stoßen anstatt für sich selbst eine wissenschaftliche Erklärung zu finden und diese gegebenenfalls zu teilen? Andere Menschen runterzumachen zeugt jedenfalls kein Stück von Reife.

  13. Re: ich lach mich weg.....

    Autor: GodsBoss 23.09.11 - 15:40

    > *schmunzel* Ich mag Leute mit solchen vorurteilen.

    Das sind keine Vorurteile. Menschen mit bestimmten Vorstellungen aus der religiösen, pseudowissenschaftlichen oder esoterischen Ecke (die Grenzen sind fließend) erkennt man irgendwann, in der Regel nach wenigen Beiträgen. Das hat einen einfachen Grund: Obwohl sie zwar den Eindruck erwecken, logisch denken zu können, ist das nur ein Schein, meist bedingt durch geschickte Rhetorik. Sie können aber nicht logisch denken bzw. in bestimmten Bereichen ist dieses Denken komplett abgeschaltet.

    > Das ist abolut
    > engstirniges denken. Ich halte mir gerne alle Tore offen obs um
    > Religion,Wissenschaft,Glauben,Esoterik,Spiritualität,Homeopathie,Verschwöru
    > ngen oder sonst was geht. Andere Menschen sofort zu diskreditieren ist
    > jedenfalls keine sinnvolle Einstellung.

    Menschen „sofort“ zu diskreditieren ist natürlich keine sinnvolle Einstellung, aber geht es wirklich darum? Nein, geht es nicht. Nehmen wir das Beispiel Homöopathie, weil es oben in deiner Liste auftaucht (die übrigens einen Fehler hat: die Wissenschaft unterscheidet sich von allen anderen Punkten darin, dass sie sich selbst an der Realität misst) – Homöopathie ist widerlegt. Sie funktioniert nicht. Nun kann jemand natürlich kommen, das nicht wissen und daher zunächst denken, sie würde es doch tun (windige Geschäftemacher erwecken ja auch gern diesen Eindruck). Das ist keine Schande! Die wird es erst dann, wenn die Belege für die Unwirksamkeit bekanntgemacht werden, diese Personen aber weiter daran festhalten. Denn dann wird aus einer bloßen Unwissenheit über die Welt ein vorsätzlich realitätswidriges Weltbild.

    Absurd übrigens, dass ausgerechnet die Kritik am dogmatischen Festhalten an realitätswidrigen oder zumindest absurden Vorstellungen als „engstirnig“ bezeichnet wird, aber auch das ist eine beliebte Taktik.

    > Viele Mythen und seltsame
    > Erscheinungen haben letztendlich echte wissenschaftlich erklärbare
    > Ursachen.

    Tja, das Blöde nur bei den Mythen – du musst erst mit Methoden, die außerhalb des Mythos angesiedelt sind, herausfinden, was daran wahr und was nur Fiktion ist. Da kann ich mir die Mythen auch sparen.

    > Warum die Menschen also vor den Kopf stoßen anstatt für sich
    > selbst eine wissenschaftliche Erklärung zu finden und diese gegebenenfalls
    > zu teilen? Andere Menschen runterzumachen zeugt jedenfalls kein Stück von
    > Reife.

    Sobald menschliche Vorstellungen und die Realität divergieren, wird es gefährlich. Ich möchte für meinen Teil nicht in einem Raumschiff sitzen, dass nach den neuesten Erkenntnissen „arischer Physik“ gebaut wurde!

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  14. Re: ich lach mich weg.....

    Autor: s1ou 23.09.11 - 15:42

    Albert Einstein (1879 – 1955)
    Deutscher Physiker, Begründer der Relativitätstheorie, Nobelpreisträger 1921
    "Jedem tiefen Naturforscher muß eine Art religiösen Gefühls naheliegen, weil er sich nicht
    vorzustellen vermag, daß die ungemein feinen Zusammenhänge, die er erschaut, von ihm zum erstenmal gedacht werden. Im unbegreiflichen Weltall offenbart sich eine grenzenlos überlegene Vernunft. – Die gängige Vorstellung, ich sei ein Atheist, beruht auf einem großen Irrtum. Wer sie aus meinen wissenschaftlichen Theorien herausliest, hat diese kaum begriffen ..."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.11 15:43 durch s1ou.

  15. Re: ich lach mich weg.....

    Autor: kevla 23.09.11 - 16:26

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wann soll das denn so gewesen sein und handelt es sich dabei tatsächlich um
    > eine ehemalige anerkannte Theorie der Wissenschaftsgemeinde (die so wie in
    > der heutigen Form noch gar nicht so lange existiert) oder eher um
    > Volksmeinung oder Einzelstimmen?

    hä? du schiebst hier ununterbrochen den dicken wie die kirche galilei gegenüber und dann kommst du mit sowas? irgendwie peinlich..

    was ist denn bitte eine anerkannt theorie der wissenschaftsgemeinde? du meinst das, was als "derzeitiger stand der wissenschaft" bezeichnet wird? also das, was der überwiegende teil der wissenschaftler gerade für korrekt hält?

    die gab es schon immer!!!! früher hat die kriche gesagt, so und so siehts aus, und das war dann de facto der aktuelle stand der wissenschaft. zu einem früheren zeitpunkt war es z.b. unumwürflicher(!!!!!!!!) fakt (!!!!!!!)(der damaligen, wie du sie nennst, wissenschaftsgemeinde), dass unser system nicht heleozentrisch ist, sondern geozentrisch. die einzelstimmen haben aber im nachhinein leider recht gehabt.

    nur mal so, ich wette, dass leute die wirklich ahnung von der materie haben (nicht so leute wie du und ich), niemals so schnell wie du eine theorie für null und ncihtig erklären würden. gerade einstein wäre wahrscheinlich der erste, der das total spannend finden würde, und eher gucken würde, ob er die theorie vielleicht sogar untermauern könnte. weil eben genau dieses "geht nicht, weil ist so" schon oft genug widerlegt wurde.

    umso lauter und schneller jemand "nein" und "geht nicht" ruft, um so weniger ahung hat er, und mit ziemlicher wahrscheinlichkeit auch weniger ansehen hat er in der welt der wissenschaftsgemeinde. ;)

  16. Re: ich lach mich weg.....

    Autor: FaustImGesicht 23.09.11 - 16:37

    s1ou schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Albert Einstein (1879 – 1955)
    > Deutscher Physiker, Begründer der Relativitätstheorie, Nobelpreisträger
    > 1921
    > "Jedem tiefen Naturforscher muß eine Art religiösen Gefühls naheliegen,
    > weil er sich nicht
    > vorzustellen vermag, daß die ungemein feinen Zusammenhänge, die er
    > erschaut, von ihm zum erstenmal gedacht werden. Im unbegreiflichen Weltall
    > offenbart sich eine grenzenlos überlegene Vernunft. – Die gängige
    > Vorstellung, ich sei ein Atheist, beruht auf einem großen Irrtum. Wer sie
    > aus meinen wissenschaftlichen Theorien herausliest, hat diese kaum
    > begriffen ..."

    Einstein wurde mit dem Alter ein Narr. Er wurde sogar von Nils Bohr in einem Gedankenexperiment mit seiner eigenen Relativitätstheorie geschlagen (Photononwaage).

    Auch war er nicht in der Lage mit der Quantenmechanik zurecht zu kommen:
    "Gott würfelt nicht!"

    Daher gebe ich nicht viel auf dieses gotteshörige Gewäsch. Mit jedem Jahr entlocken wir dem Universum mehr Geheimnisse und beweisen man kann die Welt auch ohne den alten Mann mit Bart dort oben in den Wolken erklären.

    Wissenschaft fliegt dich zum Mond, Religion in Hochhäuser. In diesem Sinne: Amen!

  17. Re: ich lach mich weg.....

    Autor: s1ou 23.09.11 - 16:43

    Werner Heisenberg (1901 – 1976)
    Deutscher Physiker, Nobelpreisträger 1932, Direktor am Max-Planck-Institut
    "Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch; aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott."

    Max Planck (1858 – 1947)
    Deutscher Physiker, Begründer der Quantentheorie, Nobelpreisträger 1928, Präsident der später nach ihm benannten Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft
    "Wohin und wieweit wir also blicken mögen, zwischen Religion und Naturwissenschaft
    finden wir nirgends einen Widerspruch, wohl aber gerade in den entscheidenden Punkten volle Übereinstimmung. Religion und Naturwissenschaft schließen sich nicht aus, wie heutzutage manche glauben und fürchten, sondern sie ergänzen und bedingen einander. – Gott steht für den Gläubigen am Anfang, für den Physiker am Ende alles Denkens."

    Carl Friedrich von Weizsäcker (1912 – 2007)
    Deutscher Physiker, Professor in Hamburg
    "Die Theologen ... bewahren die einzige Wahrheit, die tiefer reicht als die Wahrheit der
    Wissenschaft, auf der das Atomzeitalter beruht. Sie bewahren ein Wissen vom Wesen des Menschen, das tiefer wurzelt als die Rationalität der Neuzeit. Der Augenblick kommt unweigerlich immer wieder, in dem man, wenn das Planen scheitert, nach dieser Wahrheit fragt und fragen wird."



    Ich sage nicht das ich dem zustimme, Menschen die Religiös sind als Spinner abzutun ist allerdings falsch.

  18. Re: ich lach mich weg.....

    Autor: Dorsai! 23.09.11 - 16:49

    Man kann als Mensch Religion (oder eher Glauben) auf zweierlei Arten begegnen. Die eine ist die dogmatische Sicht wie sie Blaise Pascal auch vertritt. "Ich glaube was ich glaube" und "du kannst mir nichts erzählen". Das ist (auch wenn sie diese gerne den Wissenschaftlern zuschreiben) auch die Sicht aller (denn sonst wären sie keine) Esoteriker (und damit als Untergruppe Homöopathen).

    Dann gibt es noch eine agnostische Sichtweise. Ich kümmere mich wissenschaftlich um die Dinge die ich sehen kann, philosophisch um die Dinge die ich nicht wissen kann und glaube dann an die Dinge, für die es keinen Anhaltspunkt gibt, aber die ich gerne hätte. Beim letzten Punkt vergesse ich aber nie, dass es auch nur Wunschdenken sein kann.

    Ich habe noch nie einen Homöopathen getroffen, der zugibt, dass seine "Medizin" wenn, dann nur durch Placebo wirkt, aber er nur daran glauben will dass sie wirkt.

    Dagegen hätte ich gerne einen Christlichen Gott, der uns alle lieb hat und im Himmel mit rosa Flauschiwolken verwöhnen wird. Ich würde aber keine Pascalsche Wette darauf abschließen ;-)

  19. Re: ich lach mich weg.....

    Autor: Factum 23.09.11 - 16:51

    kevla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nur mal so, ich wette, dass leute die wirklich ahnung von der materie haben
    > (nicht so leute wie du und ich), niemals so schnell wie du eine theorie für
    > null und ncihtig erklären würden. gerade einstein wäre wahrscheinlich der
    > erste, der das total spannend finden würde, und eher gucken würde, ob er
    > die theorie vielleicht sogar untermauern könnte. weil eben genau dieses
    > "geht nicht, weil ist so" schon oft genug widerlegt wurde.
    >
    > umso lauter und schneller jemand "nein" und "geht nicht" ruft, um so
    > weniger ahung hat er, und mit ziemlicher wahrscheinlichkeit auch weniger
    > ansehen hat er in der welt der wissenschaftsgemeinde. ;)

    Richtige Denkweise!!
    Ich finde diese Entdeckung absolut spannend und Interessant..
    Auch wenn es den Ganzen NaturGESETZ Fanatikern nicht gefällt,
    Leute seit doch mal offen für was Neues und versteckt euch nicht Hinter Alten Gesetzten.. Auch in der Wissenschaft kommt man NUR voran wenn man neue Dinge ausprobiert.. und sich auf Neue Theorien und Entdeckungen Einlässt..

    Kommt mir langsam so vor wie die Kirche im Mittelalter,
    wenn da einer gegen deren Ansichten spricht, ist er ein Gottloser..
    Wenn Jemand gegen eure Ach so heiligen Nautrgesetzte Spricht..
    Hatt er keine Ahnung von Physik & Wissenschaft..

    Ich persönlich hoffe ja das es Bewiesen werden kann das die Neutrinos schneller als das Licht sind.. NUR damit ihr alle mal so richtig auf die SChnauze fliegt und Aufwacht..
    Nichts persönliches.. aber sich an alte gesetze zu klammern bringt keinen voran!

  20. Re: ich lach mich weg.....

    Autor: FaustImGesicht 23.09.11 - 17:01

    s1ou schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sage nicht das ich dem zustimme, Menschen die Religiös sind als Spinner
    > abzutun ist allerdings falsch.


    Ich bin (agnostischer) Atheist, und ich nehme mir das Recht heraus -für mich- zu sagen es gibt keine höhere Macht oder gar einen "Gott".

    Ich bekenne allerdings, dass ich keine Beweise für meinen Unglauben vorzuweisen habe, im selben Satz aber veruteile ich die, welche mir absoluter Sicherheit die Existenz ihres persönlichen Erlösers in die Welt hinauschreien.

    kevla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nur mal so, ich wette, dass leute die wirklich ahnung von der materie haben
    > (nicht so leute wie du und ich), niemals so schnell wie du eine theorie für
    > null und ncihtig erklären würden. gerade einstein wäre wahrscheinlich der
    > erste, der das total spannend finden würde, und eher gucken würde, ob er
    > die theorie vielleicht sogar untermauern könnte. weil eben genau dieses
    > "geht nicht, weil ist so" schon oft genug widerlegt wurde.
    >


    Du irrst dich, Einstein war manchmal ein A* wenn es um die Theorien seiner Kollegen ging:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Photonenwaage

    Bitte lesen, ist wirklich interessant.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.11 17:03 durch FaustImGesicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Servicedesk Manager (w/m/d)
    ANITA Service GmbH, Brannenburg
  2. Mitarbeiter*in (m/w/d) für den technischen Support Medientechnik/IT
    VAV Medientechnik GmbH, Buxtehude, München, Landsberg
  3. Datenmodellierer / Data Engineer (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  4. SAP BW Inhouse Berater (m/w/d) mit Schwerpunkt SAC
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.587€ (Bestpreis, UVP 2.599€)
  2. (u. a. Watch 4 Classic 46 mm LTE für 214,50€, Buds 2 mit ANC für 71€)
  3. (u. a. Asus Vivobook 17 für 629€ statt 829€, Samsung Galaxy Tab A8 für 165€ statt 229€)
  4. (2TB für 199€ statt 549€, 1TB für 109€ statt 249€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de