Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Witcher 2 2.0: Das "dunkle…

ich würde witcher 2 kaufen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich würde witcher 2 kaufen...

    Autor: fratze123 23.09.11 - 11:56

    ... wenn das drm entfernt würde.

    der erste teil war toll, aber drm muss ich nicht haben. da spiel ich lieber was anderes.

  2. Re: ich würde witcher 2 kaufen...

    Autor: Dr.Dude 23.09.11 - 12:02

    Das drm wurde bereits kurz nach release entfernt. Nur die Steamversion läuft halt immer noch mit steam. Aber wenn man die dvd version kauft und direkt updatet ist das spiel komplett drm-frei.

  3. Re: ich würde witcher 2 kaufen...

    Autor: Maecenas 23.09.11 - 12:31

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... wenn das drm entfernt würde.

    Ist doch schon passiert. Patch 1.1 ist längst draußen und entfernt das DRM:
    https://www.golem.de/1105/83776.html

    Oder du kaufst es gleich auf gog.com, wo es schon immer DRM-frei war:
    http://www.gog.com/en/gamecard/the_witcher_2
    https://www.golem.de/1011/79554.html

  4. Re: ich würde witcher 2 kaufen...

    Autor: beko 23.09.11 - 12:38

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... wenn das drm entfernt würde.
    > der erste teil war toll, aber drm muss ich nicht haben. da spiel ich lieber
    > was anderes.

    Lob zur Konsequenz. Das mache ich ebenfalls so. Aber gerade bei Witcher2 bist du da sowas von schief gewickelt.

    Bei GoG.com konnte man Witcher2 bereits als Pre-Order _ohne_ DRM bestellen und sogar schon runter laden. Lediglich die letzten 5MB wurden bis zum Release-Tag vorbehalten.

    Du konntest also echt ab dem ersten Release Tag das Teil komplett ohne DRM installieren und zocken.

    Auf der DVD-Kaufversion wurde das DRM mit dem ersten Patch nur wenige Tage nach dem Release entfernt.

    Wenn das nicht fair ist, weiß ich nicht was du noch willst.

    Kaufs dir. Das Teil ist jeden Cent wert. Ich habs nun schon drei mal komplett durch und entdecke immer noch andere Lösungswege oder Mini-Quests. An den Kostümen, die sich stark an authentischen Gewandungen orientieren, kann ich mich einfach nicht satt sehen.

    Mich hat lediglich diese verdammte Konsolen-Mentalität für die Menüs aufgeregt. Andere nervige Bugs sind mit dem letzten Hotfix größtenteils verschwunden.

  5. Re: ich würde witcher 2 kaufen...

    Autor: lanzer 23.09.11 - 12:58

    CDPR sind genial und deren DLC Politik sollte Richtungsweisend für die gesamte Branche sein! Auch das TW2 Angebot bei GoG.com war super DRM freier download zwei Gutscheine für andere Spiele (1x5.99$ + 1x9.99$) und ich hatte von "jurijchrul" noch die Witcher 1 Enhanced Directors Cut Edition geschenkt bekommen ;) Vielen dank dafür GoG/Juri
    (@Andere Firmen: So schafft man sich eine zufriedene Kundenbasis!)

  6. Re: ich würde witcher 2 kaufen...

    Autor: lanzer 23.09.11 - 13:09

    Ja da hast du recht das DRM wurde mit Patch (glaub) 1.1 entfernt, aber die wirklich DRM freie Version ist und bleibt die von GoG.

    Denn wenn du Witcher2 von der DVD installierst wird erstmal der DRM auf deinem System eingerichtet, ich weiss allerdings nicht ob das DRM beim patchen de-installiert wird oder ob nur die Exe Datei ausgetauscht wird.

    TW2 war mein erster digitaler kauf eines Spiels, eigentlich stehe ich eher auf "Hardware" im Regal aber komplett DRM frei und maximaler Profit für einen "Underdog" wie CDPR haben mich überzeugt GoG Kunde zu werden.

  7. Re: ich würde witcher 2 kaufen...

    Autor: Satan 23.09.11 - 17:47

    Wie andere bereits sagten - kaufs dir. Wirklich tolles Spiel, auch wenn ich es gerade mal eine Woche habe, es lohnt sich wirklich und ich werde es sicherlich noch einige Male durchspielen. Allein aus dem Grund, dass Akt 2 komplett anders laufen kann, je nachdem, was man in Akt 1 tut. Die einzige, aber im großen und ganzen doch verschmerzbare Enttäuschung ist der dritte Akt, in dem doch die Anzahl und Qualität der Quests recht gering und die Dynamik der Welt doch etwas zu kurz gekommen ist. Dafür sind die ersten beiden wirklich grandios.

    Positiv:
    +++ Kein verdammtes DRM. Bei der DVD-Version ist zwar eine einmalige Aktivierung nötig, aber man braucht keine dauernde Internetverbindung oder ähnliche Sauereien. Nichtmal eine der beiden DVDs muss im Laufwerk liegen.
    +++ Das erste, was auffällt, ist wohl die geniale Grafik. Und die ist wirklich genial, selbst auf meinem Rechner, der gerade mal die Mindestanforderungen erfüllt, ließ es sich noch auf recht hohen Grafikeinstellungen spielen (20-30fps warens wohl bei selbstdefinierten Einstellungen).
    + Steuerung ist meistens einsichtig, es gibt viele Hinweise, wenn man eine neue Funktion benutzt/benutzen kann. Am Anfang wird man damit aber etwas überschwemmt.
    ++ Kaum Ladezeiten. Wer das Spiel auf einer SSD installiert, wird wahrscheinlich nur beim anfänglichen Laden des Spiels einen Ladebildschirm sehen - ansonsten wird alles, was geladen werden muss, dynamisch geladen. Sehr schön.
    + Aktives Kampfsystem, das gerade bei Gruppen- und Bosskämpfen etwas Geschick verlangt - auch wenn oft kritisiert wird, dass man zu viel wegrollen müsste.
    +++++ Wie gesagt, sehr gute, nicht-lineare Story und tolle Nebenquests. Keine "Töte 25 Monster von der und der Sorte".
    ++ Gerade für Noobs wie mich recht anspruchsvoll - man sollte "Normal" nicht unterschätzen - aber trotzdem nie frustrierend.
    ++ Sehr gut konfigurierbare Grafikengine. Man kann jeden Effekt in irgendeiner Weise konfigurieren.
    + Bei der Charakterentwicklung entsteht niemals ein Super-Geralt. Es stehen über 50 verschiedene Fähigkeiten zur Verfühgung, die man jeweils zweifach aufwerten kann - man kann aber nur 36 Talente und ein paar Mutagene verteilen.
    + Sehr dynamische Spielwelt, in der die Leute, die da rumlaufen, ihre Tagesabläufe haben - nachts auf einen Handwerker zu stoßen, gestaltet sich schon als schwierig.
    ++ Getroffene Entscheidungen haben oft auch Konsequenzen auf den weiteren Spielverlauf. Näheres dazu wäre jetzt aber Spoilerei.
    ++ Man muss alle Möglichkeiten nutzen, um zu bestehen. Ohne Alchemie geht es nicht in unbekannten Höhlen und im Kampf gegen Menschen muss man Angriffe blocken, wenn man nicht dauernd sterben will. Und wenn das Quen-Zeichen nicht wäre, hätte man oftmals auch ein Problem. Selbst die Distanzwaffen sind ab und zu ganz nützlich.
    ++ Man bekommt für alles Erfahrungspunkte - und zwar nicht so, wie zum Beispiel im Avatar-Spiel, dass die Quests am Ende 95% der Gesamt-EPs ausmachen. Jeder geschlachtete Gegner rentiert sich irgendwann und jede Nebenquest lohnt sich in irgendeiner Weise.
    + Schnellzugriff mit Zeitlupe. Besonders sinnvoll zum Zeichen wechseln, ohne erst eine Taste auf der Tastatur suchen zu müssen.
    +++ Sehr hilfreiches, gut lesbares Handbuch. Man sollte definitiv einen Blick reinwerfen, denn dort wird alles wichtige erklärt.
    + Auch wenn die Welt nicht gerade die freieste ist, vermisst man das eigentlich nie.
    + Nettes Zusatzmaterial. Auf die an Minecraft erinnernden Pappfiguren hätte man aber genau so gut verzichten können.

    Negativ:
    - Gruppenkämpfe sind ab und an etwas fummelig, Geralt visiert des öfteren taktisch unkluge Gegner an und steht daher öfter mal in der Mitte - und das bedeutet meistens den sicheren Tod. Mit ein wenig Übung kriegt man aber auch das auf die Reihe.
    - Nach einiger Zeit wird die Auslagerungsdatei vergewaltigt, und das bei 3GB RAM. Irgendwann danach stürzt das Spiel ab.
    - Die Schlacht in Vergen mit locker 100 Beteiligten lief bei meinen 2x2.1GHz nur mit 5-10fps - man braucht also nen verdammt schnellen Prozessor für die ganzen KIs.
    - Deutsche Synchronisation ist nicht so toll. Wer kann, sollte zumindest die Sprachausgabe auf Englisch stellen - die Untertitelsprache kann man trotzdem frei wählen.
    - Springen und Klettern geht nur an ganz bestimmten Stellen - ab und zu nervt das.
    -- Wie gesagt, der dritte Akt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.11 17:50 durch Satan.

  8. Re: ich würde witcher 2 kaufen...

    Autor: Jossele 26.09.11 - 15:16

    Danke für den gog-link. kannte ich noch gar nicht & schaut sehr sympathisch aus :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Großraum Frankfurt
  2. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  3. über experteer GmbH, Stuttgart
  4. Compana Software GmbH, Feucht

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 339,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55