1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IDF: Elektronikprodukte sollen…

Chaos oder Fortschritt ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Chaos oder Fortschritt ?

    Autor: Bibabuzzelmann 25.08.05 - 19:28

    Muss man sich dann nicht nur mit den Leuten hier streiten, sondern auch mit der Technik ? *g
    Naja, soweit ist es ja noch nicht, aber alles läuft in diese Richtung.
    Irgendwann wird dann das Denken übernommen und der Mensch wird überflüssig und muss in einer Mine arbeiten ^^
    Aber vieleicht bringt es auch Vorteile, da die Meisten eh nicht selber denken, sondern nur ihr wissen gebrauchen *duck* *g

  2. Re: Chaos oder Fortschritt ?

    Autor: Bertram 25.08.05 - 19:46

    Bibabuzzelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Muss man sich dann nicht nur mit den Leuten hier
    > streiten, sondern auch mit der Technik ? *g
    > Naja, soweit ist es ja noch nicht, aber alles
    > läuft in diese Richtung.
    > Irgendwann wird dann das Denken übernommen und der
    > Mensch wird überflüssig und muss in einer Mine
    > arbeiten ^^
    > Aber vieleicht bringt es auch Vorteile, da die
    > Meisten eh nicht selber denken, sondern nur ihr
    > wissen gebrauchen *duck* *g


    Ich finds auch nicht so toll . Hast du Matrix gesehen?

  3. SKYNET

    Autor: igigi 25.08.05 - 19:58

    Bertram schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bibabuzzelmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Muss man sich dann nicht nur mit den Leuten
    > hier
    > streiten, sondern auch mit der Technik ?
    > *g
    > Naja, soweit ist es ja noch nicht, aber
    > alles
    > läuft in diese Richtung.
    >
    > Irgendwann wird dann das Denken übernommen und
    > der
    > Mensch wird überflüssig und muss in einer
    > Mine
    > arbeiten ^^
    > Aber vieleicht bringt
    > es auch Vorteile, da die
    > Meisten eh nicht
    > selber denken, sondern nur ihr
    > wissen
    > gebrauchen *duck* *g
    >
    > Ich finds auch nicht so toll . Hast du Matrix
    > gesehen?
    >


    Nix Matrix! Das ist Skynet aus Terminator! ;-)
    Irgendwan verbinden sich alle CPU zu einen Bewustsein (skynet) und wir werden als bedrohung und überflüssig angesehen

  4. Re: Chaos oder Fortschritt ?

    Autor: mekmek 25.08.05 - 19:59

    Bertram schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bibabuzzelmann schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Muss man sich dann nicht nur mit den Leuten
    > hier
    > streiten, sondern auch mit der Technik ?
    > *g
    > Naja, soweit ist es ja noch nicht, aber
    > alles
    > läuft in diese Richtung.
    >
    > Irgendwann wird dann das Denken übernommen und
    > der
    > Mensch wird überflüssig und muss in einer
    > Mine
    > arbeiten ^^
    > Aber vieleicht bringt
    > es auch Vorteile, da die
    > Meisten eh nicht
    > selber denken, sondern nur ihr
    > wissen
    > gebrauchen *duck* *g
    >
    > Ich finds auch nicht so toll . Hast du Matrix
    > gesehen?
    >

    lol immer diese "Menschen von Maschinen" verskavt Idiotie.
    Roboter brauchen Menschen so wenig wie wir lästige Fliegen.
    Wenns man so weit sein sollte sind wir nicht mehr wichtig (und
    obsolet)

  5. Re: Chaos oder Fortschritt ?

    Autor: Bibabuzzelmann 25.08.05 - 20:06

    Aber sicher.
    Nur hat das jetzt bei meinem Post nichts damit zu tun, ich blicke nur in die Zukunft :)
    Nimmt man den Leuten sogar das Denken ab, dann ist es glaub ich nicht mehr weit bis zur ultimativen Katastrophe :)

    Die wissen garnicht was sie tun, sie bauen und forschen und alles scheint gut...tick,tick,tick, was anderes können sie ja nicht, sind nunmal Werkzeuge mit einem Geist ^^
    Vermehren und bauen, zum Glück gibts nebenbei noch Unterhaltung :)

    Ist wie mit dem Clonen, will garnicht wissen was da in geheimen Labors abläuft, aber der einfache Bauer merkts wie immer nicht *fg*
    Irgendwann gibts hier Aliens, aber eigentlich kommen die garnicht von einem anderen Planeten lol
    Ach ja, das können wir ja auch, macht sich darüber eigentlich jemand gedanken, oder langt es, wenn man es weiss !? lol
    Sind alle zu beschäftigt, hab ich das Gefühl.

    Ne neue XboX hätte doch gelangt *fg*

  6. Re: Chaos oder Fortschritt ?

    Autor: Bibabuzzelmann 25.08.05 - 20:08

    Ich bin immer wichtig und hoffe, dass das auch der Tod begreifen wird *g

  7. Re: Chaos oder Fortschritt ?

    Autor: Bibabuzzelmann 25.08.05 - 20:17

    KI im Menschenkopf wirds sicher auch als erstes bei Clonen geben, dann sagt man....Ja wir haben den ersten Androiden entwickelt, sieht aus wie ein Mensch, aber denkt wie eine intelligente Maschine *g

    Götter wird man sie nennen ^^

    Irgendwann werden die Grenzen sicher verblassen, da sowieso alles dem Fortschritt dient.

  8. Re: Chaos oder Fortschritt ?

    Autor: Andreas B. 25.08.05 - 20:18

    wozu Geschichten wie Matrix oder Terminator ins Feld führen,
    nehmen wir doch mal die Vorgeschichte von "Dune" ;) die passt besser


    aber ganz ehrlich, ich möchte sowas nicht, ein Kühlschrank
    soll meine Lebensmittel Kühl halte und bitte keine statistische
    Untersuchung meiner Essengewohnheiten machen, sonst müsste ich
    den dann technisch Kastrieren ( ich schneide Ihm die Telefonleitung durch ), was ich wann oder wie kaufe oder was ich wann wie benutze
    oder was ich wann oder wie esse geht keinen Arsch etwas an,
    und auch keine Maschine, ausser meine digitalen Einkaufszettel
    meinen Handfrühling Visor der macht das wozu er gebaut wurde,
    und das zuverlässig und mehr auch nicht, ich bin selber zwar
    Technikfreak und Bastler aus Leidenschafft, aber ich denke
    und handle für mich selbst und keine Maschine wird das ohne mein Einverständnis machen,

    sonst bin ich bald gezwungen bei meinen Haushaltsgeräten eine
    Lobotomie durchzuführen !

  9. Re: Chaos oder Fortschritt ?

    Autor: adba 25.08.05 - 20:19

    Hmm am Anfang werden solche System jeden nerven.. zb diese S******s Büroklammer im Office ;-) oder andere möchtegernintelligenten programme sind eher mühsam.. aber prinzipiell finde ich schon das man mehr richtung KI forschen/entwickeln sollte. Gerade in Copmuterspiele wir jetzt langsam auch die KI verbessert und nicht immer nur die Grafik.

    Ich hoffe einfach das Computer immernoch deterministisch blieben ;-)

  10. Re: Chaos oder Fortschritt ?

    Autor: Horgeig 25.08.05 - 20:21

    Hmm, der Computer soll Bilder suchen die dem entsprechen was wir uns vorstellen. Versucht doch mal folgendes: Die eine Person schaut sich ein Bild an und beschreibt es der anderen, diese zeichnet es. Ihr währt überrascht was dabei raus kommt. Wenn wir Menschen uns schon bei so was nicht verstehen, wie soll es dann der Computer (ohne langjährigen sozialisationsprozess) können?

  11. Re: Chaos oder Fortschritt ?

    Autor: cheve 25.08.05 - 20:35

    Horgeig schrieb:
    -------------------------------------------------------
    [..]
    > (ohne langjährigen sozialisationsprozess) [..]

    dürfte auch kein prob darstellen. lässt man halt mehrere parallel ablaufen ...


  12. Re: SKYNET

    Autor: Nico Ernst 25.08.05 - 21:30

    > Nix Matrix! Das ist Skynet aus Terminator! ;-)
    > Irgendwan verbinden sich alle CPU zu einen
    > Bewustsein (skynet) und wir werden als bedrohung
    > und überflüssig angesehen

    Skynet kam in der Keynote explizit vor ;-)

    Leider aber nicht die Bombe aus Dark Star.

  13. Re: Chaos oder Fortschritt ?

    Autor: Boemer 25.08.05 - 21:50

    Has hat nicht so viel mit diese computer zu tun, es ist einfach ein geraet von Menschen gemacht, wann der Mensch nicht perfect ist, wie kann er dann ein geraet machen das perfect ist....?

  14. Re: SKYNET

    Autor: Bibabuzzelmann 25.08.05 - 22:21

    Lol, die Bombe war geil :)
    Und das Alien auch *g

  15. Re: SKYNET

    Autor: Terminator 25.08.05 - 23:17

    > Irgendwan verbinden sich alle CPU zu einen
    > Bewustsein (skynet) und wir werden als bedrohung
    > und überflüssig angesehen

    Und? Wäre für die Welt nicht einmal das größte Übel, wenn ich mir überlege, wozu heutzutage Menschen noch fähig sind! Ich sage nur blutige Kriege des Öls wegen führen, etc.

  16. Marketingreinfaller

    Autor: Warren Buffet 26.08.05 - 02:55

    Bibabuzzelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Muss man sich dann nicht nur mit den Leuten hier
    > streiten, sondern auch mit der Technik ? *g
    > Naja, soweit ist es ja noch nicht, aber alles
    > läuft in diese Richtung.
    > Irgendwann wird dann das Denken übernommen und der
    > Mensch wird überflüssig und muss in einer Mine
    > arbeiten ^^
    > Aber vieleicht bringt es auch Vorteile, da die
    > Meisten eh nicht selber denken, sondern nur ihr
    > wissen gebrauchen *duck*

    Ihr braucht wahrscheinlich wirklich jemand, der
    das Denken fuer euch uebernimmt, ansonsten wuerdet
    ihr nicht auf dieses hohle Marketinggebrabbel reinfallen ;)

  17. Re: SKYNET

    Autor: Mars 26.08.05 - 03:50


    > Leider aber nicht die Bombe aus Dark Star.

    Ein Meisterwerk wie es nur von John Carpenter kommen kann.

  18. Re: SKYNET

    Autor: Gandalf 26.08.05 - 07:01

    Wart mal ab, es geht noch viel blutiger.

    Denn in absehbarer Zeit gehen die Krieg um WASSER!!

    DANN wird es "lustig" werden.

  19. Re: Chaos oder Fortschritt ?

    Autor: Gandalf 26.08.05 - 07:06

    Danke, ein hoch darauf das es noch andere vernünftig denkende Meschen in diesem Land (auf unserer Welt) gibt. Schade das man sich nicht freiwillig für eine Erkundungstour zu neuen Bewohnbaren Planeten begeben kann. Ich glaube ich wäre der erste der "HIER" schreit. Manchmal ist es echt grausam zu sehen wie viele Medien/Techniksklaven es gibt.

  20. Re: Marketingreinfaller

    Autor: Tritop 26.08.05 - 08:16

    Was da angestrebt wird, versucht die KI-Forschung seit 40 Jahren zu realisieren - ohne nennenswerten Erfolg.
    Es wird mindestens noch seeehr lange dauern (wenn nicht ewig), bis Computer so etwas wie gesunden Menschenverstand haben.

    Ich erinnere mich an eine Studie von Apple aus den 80er Jahren, die auch in der BBC-Sendung "Eine Maschine verändert die Welt" gezeigt wurde. Da reagierte ein persönlicher Assistent auf dem Laptop auf die umgangssprachlichen Äußerungen seines Users und alles klappte prima - leider nur in der Studie. Denn selbst sowas ist bis heute nicht mal ansatzweise erreicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HERMA GmbH, Filderstadt
  2. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg
  3. Kreisausschuss des Hochtaunuskreises, Bad Homburg
  4. KWA Kuratorium Wohnen im Alter gAG, Unterhaching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. täglich Hardware zu gewinnen
  3. (u. a. Cooler Master MasterCase H100 PC-Gehäuse für 44,72€, Taotronics Over-Ear-Kopfhörer für...
  4. (u. a. Laptop-Ständer für 13,99€, 4K-HDMI-Kabel für 5,21€, Mechanische Gaming-Tastatur für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Covid-19: So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich
Covid-19
So funktioniert die Corona-Vorhersage am FZ Jülich

Das Forschungszentrum Jülich hat ein Vorhersagetool für Corona-Neuinfektionen programmiert. Projektleiter Gordon Pipa hat uns erklärt, wie es funktioniert.
Ein Bericht von Boris Mayer

  1. Top 500 Deutscher Supercomputer unter den ersten zehn
  2. Hochleistungsrechner Berlin und sieben weitere Städte bekommen Millionenförderung
  3. Cineca Leonardo Nvidias A100 befeuert 10-Exaflops-AI-Supercomputer

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
    No One Lives Forever
    Ein Retrogamer stirbt nie

    Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
    2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
    3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021