1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pearl Jam verkauft Live-Konzert…

kann Grateful Dead schon lange

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kann Grateful Dead schon lange

    Autor: redznarf 26.08.05 - 10:59

    in 128 und 256 kBit/s MP3 und (!) im lossless Format FLAC

    http://stores.musictoday.com/store/dept.asp?band_id=171&dept_id=6764

  2. Re: kann Grateful Dead schon lange

    Autor: tralala 26.08.05 - 11:08

    redznarf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > in 128 und 256 kBit/s MP3 und (!) im lossless
    > Format FLAC
    >
    >


    nur erlauben die wenigstens auch echte bootlegs... GRATIS.
    http://www.archive.org/audio/etreelisting-browse.php?cat=Grateful%20Dead

    und das

    "Die so genannten "digital bootlegs" sollen aber nicht wie ihre als illegale Mitschnitte bezeichneten Namensvettern in schlechter Qualität daherkommen, sondern professionell abgemixte Werke darstellen."

    stimmt so auch wieder nicht. viele bootlegs werden direkt vom soundboard mitgeschnitten.

  3. Die Ärzte

    Autor: Du 26.08.05 - 11:16

    > nur erlauben die wenigstens auch echte bootlegs...
    > GRATIS.

    Von den Ärzten gibt's zu (fast) jedem Konzert der letzten 10 Jahre nen Publikums-Mitschnitt, viele auch zum Runterladen. Die Qualität ist aber schwankend. Die erschienenen Bootlegs gibt's übrigens auch zum Download, quasi als Raubkopie...

  4. hast den link vergessen Re: Die Ärzte

    Autor: ROFL 26.08.05 - 11:26

    www.killthemall.de

    "zu (fast) jedem konzert" ist allerdings ne masslose untertreibung.
    bissl öfter spielen se schon noch.

  5. Re: hast den link vergessen Re: Die Ärzte (richtig)

    Autor: Du 26.08.05 - 12:32

    ROFL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > www.killthemall.de
    >
    > "zu (fast) jedem konzert" ist allerdings ne
    > masslose untertreibung.
    > bissl öfter spielen se schon noch.
    >
    >

    www.kill-them-all.de ist die richtige Adresse.

    Wenn Du mal im Forum oder auf Demos Server guckst, wirst du bei fast allen Konzertdaten fündig.

  6. Re: hast den link vergessen Re: Die Ärzte (richtig)

    Autor: ME 26.08.05 - 16:11

    Du schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ROFL schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > www.killthemall.de
    > > "zu (fast)
    > jedem konzert" ist allerdings ne
    > masslose
    > untertreibung.
    > bissl öfter spielen se schon
    > noch.
    > >
    >
    > www.kill-them-all.de ist die richtige Adresse.
    >
    > Wenn Du mal im Forum oder auf Demos Server guckst,
    > wirst du bei fast allen Konzertdaten fündig.
    >


    Hammerseite! So gehört sich das.

    Und grade bei den Ärzten ist es einfach was völlig anderes live dabei zu sein als sich nur die CD anzuhören (Nix gegen die CD's, die sich auch toll, die Ärzte sind sogar die einzige Band von der ich regelmässig CD's kaufe und das auch trotz gratis Downloads)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interxion Deutschland GmbH, Düsseldorf
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  4. Deutsche Bahn AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
Schenker Via 14 im Test
Leipziger Langläufer-Laptop

Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
Ein Test von Marc Sauter

  1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
  2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
  3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Indiegames-Rundschau: Einmal durchspielen in 400 Tagen
Indiegames-Rundschau
Einmal durchspielen in 400 Tagen

Im Indiegame The Longing warten wir 400 Tage in Echtzeit, in Broken Lines kämpfen wir im Zweiten Weltkrieg und Avorion schickt uns ins Universum.
Von Rainer Sigl

  1. A Maze Berliner Indiegames-Festival sucht Unterstützer
  2. Spielebranche Überleben in der Indiepocalypse
  3. Ancestors im Test Die Evolution als Affenzirkus