1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rogue Waves C++-Standard…

Autor keine Ahnung, aber davon viel!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Autor keine Ahnung, aber davon viel!

    Autor: Anwendungsentwickler 27.08.05 - 10:26

    Man merkt dem Artikel richtig an das der Autor scheinbar noch nie mit C++ gearbeitet, geschweige denn weiß wofür die STL und die entsp. Templates, Container gedacht sind.

    Studium der Informatik hilft.

  2. Re: Autor keine Ahnung, aber davon viel!

    Autor: Kalessin 27.08.05 - 14:58

    Anwendungsentwickler schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Studium der Informatik hilft.

    Äääh, nein. Noch so einer, der diesem Vorurteil anhängt. Oder wie es einer der Profs hier letztens zu den Erstsemestern sagte: "Also, wenn Sie meinen, wir brächten Ihnen hier schwerpunktmäßig das Programmieren bei, sind Sie total falsch. Informatik heißt die Lehre von der Informationsverarbeitung, nichts weiter. Computer und Programmiersprachen sind da lediglich praktische Hilfsmittel..."

    Zumindest an der Uni Dortmund (einer der größten Inf-Fachbereiche in DE) wird im Studium C++ gar nicht angefaßt. Sprache für die Praxis ist im Moment Java, allerdings wechselt das alle paar Jahre. Es werden einem im Studium die wichtigsten Konzepte beigebracht (Objektorientierung u.a.) und dann erwartet, daß man sich die Details selbst erarbeitet. Und "Generische Programmierung" (und darum geht es bei der STL) ist überhaupt kein Thema.

    Kalessin

  3. Re: Autor keine Ahnung, aber davon viel!

    Autor: Dude 27.08.05 - 15:49

    ist nicht nur in Dortmund so...
    war auch unser Spruch damals im 1. Semester: "Ich halte Ihnen nicht jeden Tag hier meine Vorlesungen um aus ihnen gute C++ Programmierer zu machen. Mit etwas glück fällt das nebenbei für sie ab, aber Programmieren können sie ggf. auch an der VHS oder mit ein paar schlauen Büchern lernen"

    Es gibt viele Absolventen die kaum Programmieren können, da sie nur exotische Programmiersprachen gelernt haben, die überhaupt nicht benutzt werden (Miranda, Prolog etc.) ..aber darum geht es in dem Studium auch überhaupt nicht...




    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.08.05 15:50 durch Dude.

  4. Re: Autor keine Ahnung, aber davon viel!

    Autor: oracle 27.08.05 - 16:31

    Dude schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gibt viele Absolventen die kaum Programmieren
    > können, da sie nur exotische Programmiersprachen
    > gelernt haben, die überhaupt nicht benutzt werden
    > (Miranda, Prolog etc.) ..aber darum geht es in
    > dem Studium auch überhaupt nicht...

    Auch wenn man eine total exotische Programmiersprache beherrscht, "kann" man programmieren, weil die meisten Sprachen sind eh total ähnlich.

    Allerdings gebe ich dir recht das es viele Informatik-Studenten gibt, die kaum programmieren können, das hat aber andere Gründe. :P

  5. Re: Autor keine Ahnung, aber davon viel!

    Autor: nabohi 27.08.05 - 16:55

    Kalessin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Anwendungsentwickler schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Studium der Informatik hilft.
    >
    > Äääh, nein. Noch so einer, der diesem Vorurteil
    > anhängt. Oder wie es einer der Profs hier letztens
    > zu den Erstsemestern sagte: "Also, wenn Sie
    > meinen, wir brächten Ihnen hier schwerpunktmäßig
    > das Programmieren bei, sind Sie total falsch.
    > Informatik heißt die Lehre von der
    > Informationsverarbeitung, nichts weiter. Computer
    > und Programmiersprachen sind da lediglich
    > praktische Hilfsmittel..."
    > ...

    Sicherlich richtig, aber man kann auch an einer FH oder BA studieren, in dem Fall hat man dann schon etwas mit Programmieren zu tun. Wenn man die Fachrichtung Angewandte Informatik an einer Uni studiert, sollte das Programmieren eigentlich auch vermittelt werden.

    Ansonsten war es bei mir ähnlich. In meinem ersten Semester an der Uni hatten wir eine Vorlesung mit dem Namen "Grundlagen der Programmierung". Nach dem spätestens nach der 2. Veranstaltung über Grammatiken, EBNF und Lambdakalkül die meisten enttäuscht waren, meinte der Professor: "Sie sind hier um Wissenschaftler zu werden, wenn Sie nur programmieren möchten beginnen Sie besser eine Lehre!".

    Edsger Wybe Dijkstra:
    "Computer Science is no more about computers than astronomy is about telescopes."

  6. Re: Autor keine Ahnung, aber davon viel!

    Autor: bjs 27.08.05 - 17:08

    Au weiah, Informatik und Programmieren ...

    In den Informationswissenschaften wird der Umgang mit der theoretsichen Lehre vermittelt. Programmiersprachen sind schlimmer als Eintagsfliegen und für einen guten Absolventen nebenbei zu lernen. Wer nur programmieren lernen will, soll was anderes studieren oder eine Lehre als Programmierer machen. Wir wollen doch nicht Theoretiker mit Handwerkern zusammen schmeissen.

  7. Re: Autor keine Ahnung, aber davon viel!

    Autor: heisedrolli 27.08.05 - 20:41

    bjs schrieb:
    ....
    > nebenbei zu lernen. Wer nur programmieren lernen
    ....

    Erstposter hat ja nicht gesagt "nur ein Studium der Informatik hilft", sondern er hat (fälschlicherweise!) unterstellt, in Informatik würde man C++ lernen. (IMHO sollte man die Leutchen auch in 3-4 Sprachen reinschnuppern, d.h. so dass sie blicken was die Sprache so an Features zu bieten hat lassen UND nicht nur in eine).

  8. Re: Autor keine Ahnung, aber davon viel!

    Autor: michi 27.08.05 - 22:46

    Anwendungsentwickler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Studium der Informatik hilft.
    ja - aber mehr als die einführungsveranstaltungen sollte es schon sein herr anwendungsentwickler
    *-)

  9. Re: Autor keine Ahnung, aber davon viel!

    Autor: Boereck 28.08.05 - 16:53

    oracle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >...
    > Auch wenn man eine total exotische
    > Programmiersprache beherrscht, "kann" man
    > programmieren, weil die meisten Sprachen sind eh
    > total ähnlich.

    Kommt darauf an. Funktionale Programierung hat wenig mit iterativer Programmierung zutun. Und wer nur für Turingmaschine Programmieren kann, wird nich mal eben C++ programmieren lernen :D. Natürlich gibt es auch viele Konzepte die immer wieder kehren.

  10. Re: Autor keine Ahnung, aber davon viel!

    Autor: Stefan S. 05.11.05 - 12:03

    bjs schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Au weiah, Informatik und Programmieren ...
    >
    > In den Informationswissenschaften wird der Umgang
    > mit der theoretsichen Lehre vermittelt.
    > Programmiersprachen sind schlimmer als
    > Eintagsfliegen und für einen guten Absolventen
    > nebenbei zu lernen. Wer nur programmieren lernen
    > will, soll was anderes studieren oder eine Lehre
    > als Programmierer machen. Wir wollen doch nicht
    > Theoretiker mit Handwerkern zusammen schmeissen.

    Auch wenn ich selbst ein IT-Studium absolviere muss ich zugeben das dieser Text dermaßen verfehlt ist das es schon weh tut!


  11. Re: Autor keine Ahnung, aber davon viel!

    Autor: Michael_Berger 02.09.07 - 10:55

    Aha. Informatiker sind also Wissenschaftler und keine Programmierer. Nach meiner Erfahrung arbeiten die meisten Informatiker aber als Programmierer. Was stimmt hier nicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Ulm
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Regensburg
  3. RAPS GmbH & CO. KG, Kulmbach
  4. Landeshauptstadt München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u.a. Battlefield V für 21,49€ und Dying Light - The Following Enhanced Edition für 11,49€)
  2. 4,32€
  3. 4,99€
  4. 4,98€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

  1. Linux-Rechner: System 76 will eigene Laptops bauen
    Linux-Rechner
    System 76 will eigene Laptops bauen

    Der auf Rechner mit vorinstallierten Linux-Systemen spezialisierte Hersteller System 76 will künftig auch eigene Laptops bauen, statt Barebones weiterzuverkaufen. Das Unternehmen baut bereits eigene Desktop-PCs.

  2. Honey Science: Paypal kauft Alibaba-Partner für 4 Milliarden US-Dollar
    Honey Science
    Paypal kauft Alibaba-Partner für 4 Milliarden US-Dollar

    Paypal erwirbt in seiner bisher größten Übernahme Honey Science, einen Rabattcode-Partner von AliExpress (Alibaba). Doch der Anbieter der Browser-Erweiterungen ist noch relativ klein.

  3. Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
    Deep Fakes
    Hello, Adele - bist du's wirklich?

    Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.


  1. 13:53

  2. 13:05

  3. 12:18

  4. 11:54

  5. 11:45

  6. 11:25

  7. 11:16

  8. 10:52