Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Allgemein…

Namo 5 mit verbesserten Tabellenfunktionen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Namo 5 mit verbesserten Tabellenfunktionen

    Autor: Golem.de 31.10.01 - 10:28

    In den USA wird ab sofort mit Namo 5 eine neue Version des HTML-Editors angeboten. Die neue Version bietet einen verbesserten Zugriff auf Standard-Elemente und erleichtert die Veränderung von Web-Elementen. Ferner lässt sich eine Tabelle jetzt bequem per Drag-and-Drop erstellen.

    https://www.golem.de/0110/16664.html

  2. Re: Namo 5 mit verbesserten Tabellenfunktionen

    Autor: rtl-be 31.10.01 - 11:07

    Golem.de schrieb:
    >
    > In den USA wird ab sofort mit Namo 5 eine neue
    > Version des HTML-Editors angeboten. Die neue
    > Version bietet einen verbesserten Zugriff auf
    > Standard-Elemente und erleichtert die
    > Veränderung von Web-Elementen. Ferner lässt sich
    > eine Tabelle jetzt bequem per Drag-and-Drop
    > erstellen.
    >
    > https://www.golem.de/0110/16664.html
    >

    Kennt sich hier jemand mit Namo aus und kann mal sagen, ob es was taugt und wo es Schwaechen und Stärken hat ?

  3. Re: Namo 5 mit verbesserten Tabellenfunktionen

    Autor: Gangsta 12.11.01 - 18:45

    rtl-be schrieb:

    > Golem.de schrieb:
    > >
    > > In den USA wird ab sofort mit Namo 5 eine neue
    > > Version des HTML-Editors angeboten. Die neue
    > > Version bietet einen verbesserten Zugriff auf
    > > Standard-Elemente und erleichtert die
    > > Veränderung von Web-Elementen. Ferner lässt sich
    > > eine Tabelle jetzt bequem per Drag-and-Drop
    > > erstellen.
    > >
    > > https://www.golem.de/0110/16664.html
    > >
    >
    > Kennt sich hier jemand mit Namo aus und kann mal
    > sagen, ob es was taugt und wo es Schwaechen und
    > Stärken hat ?

    Ich habe das Tool 4 Wochen lang getestet. Im Vergleich zu Dreamweaver hat es keinerlei Vorteile gebracht. Es hat die Kinderkrankheiten die DW hinter sich gelassen hat. z.B. langsames Bearbeiten bei Seiten mit grossen Tables. Der Sitemanager ist gelinde gesagt auch fürn Eimer. Das einzige was mich gegenüber Dreamweaver etwas überrascht hat, ist der produzierte Quellcode. Zwar stellt Deamweaver einen sauberen Code zur Verfügung, dennoch wird der Code bei Behaviors meist überfett. Das ist bei Namo nicht so.

    Fazit: Noch regelt Dreamweaver jedes andere WYSIWYG Tool an die Wand

  4. Re: Namo 5 mit verbesserten Tabellenfunktionen

    Autor: TP 23.11.01 - 15:35

    Nun darf man aber nicht vergessen, daß Dreamweaver mit ca. 800 DM zu Buche schlägt. Namo kostet also noch nicht mal die hälfte.
    Ärgerlich ist allerdings die fehlende Importmöglichkeit bestehender Seiten in ein Projekt. Ich finde jedenfals nur die Möglichkeit einzelne Seiten zu öffnen und zu bearbeiten. Eine übernahme in den Side-Manager gelang mir nicht.

  5. Re: Namo 5 mit verbesserten Tabellenfunktionen

    Autor: Christoph 31.12.01 - 00:03

    Um eine Seite in ein Projekt aufzunehmen würde ich notfalls einfach eine neue Datei im Projekt-Verzeichnis anlegen und in der Quelltext-Ansicht den Code in die neue Datei einfügen - beim Speichern müßte Namo dann fragen, ob die Datei ins Projekt aufgenommen werden soll...

  6. Re: Kennt sich hier jemand mit Namo aus?

    Autor: Hans 24.05.06 - 08:25

    > Kennt sich hier jemand mit Namo aus und kann mal
    > sagen, ob es was taugt und wo es Schwaechen und
    > Stärken hat ?

    http://www.namo-webeditor.info


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Autobahndirektion Südbayern, Deggendorf
  2. Bosch Gruppe, Abstatt
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Weissach
  4. Bosch Gruppe, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  2. (u. a. Outlander, House of Cards)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. (Prime Video)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

  1. Kostenfalle Roaming auf See: Telefónica-Kunden besonders häufig gefährdet
    Kostenfalle Roaming auf See
    Telefónica-Kunden besonders häufig gefährdet

    Auf Kreuzfahrtschiffen ist ein Mobilfunknetz verfügbar, das aber über Satellitentechnik ermöglicht wird. Nach ein paar Youtube-Videos können über 11.000 Euro auf der Mobilfunkrechnung stehen.

  2. Deutsche Post: DHL-Packstation hat über 10 Millionen registrierte Kunden
    Deutsche Post
    DHL-Packstation hat über 10 Millionen registrierte Kunden

    Das Netz der DHL-Packstationen wächst weiter. Der Erfolg ist so groß, dass die Stationen nicht selten ausgelastet sind. Konkurrent Amazon stünde mit seinen Lockern erst am Anfang.

  3. 32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
    32-Kern-CPU
    Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

    Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.


  1. 17:40

  2. 16:39

  3. 15:20

  4. 14:54

  5. 14:29

  6. 14:11

  7. 13:44

  8. 12:55