Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Allgemein…

Kompletter Linux-Kernel wird im Radio vorgelesen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kompletter Linux-Kernel wird im Radio vorgelesen

    Autor: Golem.de 04.02.02 - 09:42

    Die Online-Radiostation Free Radio Linux überträgt in einem automatisierten Verfahren das Vorlesen eines Linux-Kernels. Die spaßeshalber als Audio-Distribution bezeichnete Aktion wird mehr als eineinhalb Jahre dauern und im freien Ogg-Vorbis-Audio-Kompressionsformat übertragen.

    https://www.golem.de/0202/18092.html

  2. Re: Kompletter Linux-Kernel wird im Radio vorgelesen

    Autor: kg 04.02.02 - 10:27

    so was blödes hab ich noch nie gesehen!
    Warum denn nicht sofort als "1" und "0"?

    Die Leute haben wirklich nichts zu tun.....

  3. Re: Kompletter Linux-Kernel wird im Radio vorgelesen

    Autor: Doc 04.02.02 - 12:44

    Super Jungs. Sagt doch gleich, dass ihr euren Sender eigentlich gar nicht braucht. So kann man Ressourcen auch verheizen.

  4. Re: Kompletter Linux-Kernel wird im Radio vorgelesen

    Autor: Holger 04.02.02 - 13:37

    Hey Leute,
    ist euer Sinn für Humor irgendwo in einem Lizenzvertrag stecken geblieben ??
    In Zeiten, wo jeder Sepp seine eigene Homepage hat, damit auch jeder weiß, wo und wie er wohnt, darf man einen Geburtstag doch auch mal etwas ausgefallener feieren? Oder??
    Und die benötigten Ressourcen sind ja auch eher ein Witz, oder welches von dem Prozess benötigte Zeug würde wohl anders sinnvoll genutzt? ("Hat jemand von euch Verwendung für ein paar Leerlaufprozesse??")
    Zum Thema Ressourcen: Das, was MS-Produkte unnütz an Rechenzeit verbrauchen bzw. an Traffic erzeugen, geht wohl noch weit über das hier hinaus. ;-)
    Gruß Holger

  5. Re: Kompletter Linux-Kernel wird im Radio vorgelesen

    Autor: cmon_scum 04.02.02 - 14:09

    Hmm, trotzdem isses bescheuert :)
    Auf sowas hat die Welt gewartet....
    Das nächste Projekt ist dann, das ganze Ding per Spracherkennung live aus dem Radio programmieren zu lassen, dann zu compilieren und zu starten ;) Zuuuuper!

  6. Re: Kompletter Linux-Kernel wird im Radio vorgelesen

    Autor: cmon_scum 04.02.02 - 14:09

    Hmm, trotzdem isses bescheuert :)
    Auf sowas hat die Welt gewartet....
    Das nächste Projekt ist dann, das ganze Ding per Spracherkennung live aus dem Radio programmieren zu lassen, dann zu compilieren und zu starten ;) Zuuuuper!

  7. Re: Kompletter Linux-Kernel wird im Radio vorgelesen

    Autor: Krombi 04.02.02 - 14:58

    HarHarHar...
    ALSO was ich hier einfach mal loswerden muss :
    cmon_scum.... man sieht direkt das du ein enfacher WinDooF User bist !!!
    Wenn du dich nur ein Stueck weit mit der Linux Gemeinde auskennen wuerdest, dann
    würdest du hier net so ne NeGaTiVe ScheiSe von dir geben.
    Denn eins sollte mal gesagt werden... LiNuX ist auf jeden FaLL besser als JEDE WinDooF
    Version... denn was da alles abgeht... darüber sollte man schon eher Lachen !!!
    Aber fuer Leute die sich den ganzen TaG von einem WinDooF Assistenten den Arsch Putzen lassen is halt nix anderes zu erwarten !!!
    Sorry, aber dies musste einmal gesagt werden !!!

  8. Re: Kompletter Linux-Kernel wird im Radio vorgelesen

    Autor: Nüüls 04.02.02 - 15:15

    Hmm... man sollte mal bei golem nachfragen, ob die nicht ein extra Forum zu den Themen "Mein Opera ist besser als dein IE" und "Windows ist scheiße, Linux rules" einrichten. Dann können sich nämlich endlich die ganzen Besserwisser und Unbelehrbaren zu Tode diskutieren, ohne _ständig_ die anderen zu nerven. ICH KANN'S NÄMLICH NICHT MEHR HÖREN!

  9. Re: Kompletter Linux-Kernel wird im Radio vorgelesen

    Autor: cmon_scum 04.02.02 - 15:22

    Jo Krombi, woran sieht man denn das? Das scheint nämlich kein so sicheres Zeichen zu sein...
    Auf meinem Rechner daheim schnurrt mein Linux munter vor sich hin....Neben Windoof etc...

    Ganz nebenbei: ist Fäkalsprache ein Anzeichen dafür, dass man Linux nutzt? :>

  10. Re: Kompletter Linux-Kernel wird im Radio vorgelesen

    Autor: cmon_scum 04.02.02 - 15:24

    btw. war meine 'negative Scheisse' nicht gegen LiNuX :> gemünzt, sondern gegen das Projekt... tsss bist ein ganz empfindlicher OS-süchtiger, oder?

  11. Re: Kompletter Linux-Kernel wird im Radio vorgelesen

    Autor: cmon_scum 04.02.02 - 15:26

    Jo, Recht haste :)

  12. Re: Kompletter Linux-Kernel wird im Radio vorgelesen

    Autor: hi 04.02.02 - 16:29

    also ich finds witzig, obs sinn macht ist die 2. frage....

    haha: da kann man mitschreiben, und die downloadrate messen ;-)
    leider ohne upload *g*


    neue variante der datenfernübertragung....

    machts gut :-)

  13. Re: Kompletter Linux-Kernel wird im Radio vorgelesen

    Autor: gabi im park 05.02.02 - 08:51

    ist nicht neu software per radio zu verbreiten, hatten wir damals schon zu ddr-zeiten

    gruss profan

    >

  14. Re: Kompletter Linux-Kernel wird im Radio vorgelesen

    Autor: bagheera 05.02.02 - 10:15

    Endlich mal ein echt niveauvolles Statement eines wirklich objektiven Linux-Fetischisten. Herzlichen Dank dafür! Wenn Ihr doch endlich mal merken würdet, daß
    1. diese Lagermentalität und
    2. Das quasi nicht vorhandene Benutzerinterface
    diese ansonsten wirklich gute Idee des Open Source OS an ihrer Verbreitung hindert!

    ts, ts, ts...

    b.

  15. Re: Kompletter Linux-Kernel wird im Radio vorgelesen

    Autor: Dorkas 05.02.02 - 13:35

    gabi im park schrieb:
    >
    > ist nicht neu software per radio zu verbreiten,
    > hatten wir damals schon zu ddr-zeiten
    >


    Echt? Wie lief das damals ab (nur Interesse-halber)?

  16. Ich finds lustig

    Autor: sldf 05.02.02 - 13:59

    Also, ich weiss aj nicht was Ihr euch aufregt, Ihr müsst ja nicht zuhören und auf euren Rechner läuft das Projekt ja nicht.

    Sollen die doch Ihren Spass haben, ich hab so das Gefühl von Microsoft wird sowas nie kommen ;)

    Und ich denke mal dabei kann man gut einschlafen wenn man das Abends leise laufen lässt.

    Bis danne

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Helixor Heilmittel GmbH, Rosenfeld bei Balingen
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 3,40€
  3. (-10%) 89,99€
  4. 69,99€ (Release am 25. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. NTT Docomo: Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum
    NTT Docomo
    Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum

    NTT Docomo hat mit öffentlichen Testläufen zu 5G in Japan schon einige Erfahrungen gesammelt. Der Netzbetreiber zieht erste Schlussfolgerungen für den Ausbau.

  2. DSGVO: Ist Datenwucher okay?
    DSGVO
    Ist Datenwucher okay?

    Auch nach über einem Jahr DSGVO sammeln Facebook und Google munter weiter Daten, ebenso Nachrichtenportale und viele Blogseiten. Die Datenschutz-Aufsichtsbehörden sehen sich im Moment nicht imstande, dem einen Riegel vorzuschieben.

  3. Samsung: Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet
    Samsung
    Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet

    Der neue Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 lässt sich offenbar umgehen, wenn ein Displayschutz von einem Dritthersteller genutzt wird. Der Hersteller arbeitet an einem Update.


  1. 14:37

  2. 14:07

  3. 13:24

  4. 13:04

  5. 12:00

  6. 11:58

  7. 11:47

  8. 11:15