Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Allgemein…

Chatterbox 2003: Weltmeisterschaft der Sprach-Roboter

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Chatterbox 2003: Weltmeisterschaft der Sprach-Roboter

    Autor: Golem.de 02.01.03 - 08:59

    Unter der Web-Adresse www.chatterboxchallenge.com startet im Jahr 2003 zum vierten Mal der international größte öffentliche Wettbewerb um Künstliche Intelligenzen, die in natürlicher, menschlicher Sprache kommunizieren können. Bislang sind 67 Chat-KIs, auch Chatterbots oder Lingo-Bots genannt, für den Wettbewerb angemeldet. Den Siegern winken 3000,- US-Dollar an Geldprämien, Gold-, Silber- und Bronze-Medaillen in 7 Kategorien sowie Sachpreise.

    https://www.golem.de/0301/23291.html

  2. Re: Chatterbox 2003: Weltmeisterschaft der Sprach-Roboter

    Autor: luke17 02.01.03 - 20:24

    In deutschland heißt der Wissenschaftszweig der sich hauptsächlich damit beschäftigt übrigens u.a Computerlinguistik.

    cu luke17

  3. Re: Chatterbox 2003: Weltmeisterschaft der Sprach-Roboter

    Autor: König Schrödi 02.01.03 - 21:43

    wo hast du denn das gelesen? das interessiert doch keinen.

  4. Re: Chatterbox 2003: Weltmeisterschaft der Sprach-Roboter

    Autor: luke17 02.01.03 - 21:55

    Wer gibt dir eigentlich das Recht für alle zu sprechen?
    Dass ich das Fach studiere, interessiert vielleicht keinen (Deshalb habe ich das auch nicht dazugeschrieben), aber eventuell hat ja jemand Interesse ebenfalls in diese Richtung zu studieren, der wird sicher dankbar für die Info sein.

    cu luke17

  5. Re: Chatterbox 2003: Weltmeisterschaft der Sprach-Roboter

    Autor: ntropy 02.01.03 - 23:20

    Ich fands zumindest interessant. könig gibt ne typische botantwort, wie wenn er denn sinn des satzes nicht verstanden hat ;-)

  6. Re: Chatterbox 2003: Weltmeisterschaft der Sprach-Roboter

    Autor: NIfty 04.01.03 - 11:57

    och lass dich doch nicht von nem troll provozieren. - der hat doch sonst keine freunde:-)

  7. Re: Chatterbox 2003: Weltmeisterschaft der Sprach-Roboter

    Autor: Jay 04.01.03 - 16:16

    ich find das Thema sehr interessant,da es -so denke ich- sicherlich in naher zukunft sehr in unserem alltag mitwirken wird und sicherlich so manche Telefonlady/telefonherrn ablösen könnte(z.B. bei der auskunft oder sowas) oder denke ich da gerade komplett in die falsche richtung????

  8. Re: Chatterbox 2003: Weltmeisterschaft der Sprach-Roboter

    Autor: luke17 04.01.03 - 19:01

    Ja, die Richtung ist schon ganz gut, aber der Hype der letzen Jahrzehnte hat zum Glück nachgelassen und man ist endlich realistisch geworden. Mittlerweile geht es mehr in die Richtung Computerunterstützte Sprachübersetzung, Information etc. Das heißt: der Dolmetscher wird nicht vom Computer ersetzt, sondern unterstützt. Es gibt zwar auch komplett Computerbasierende natürlichsprachige System, allerdings beschränken die sich auf ganz spezielle Bereiche mit dementsprechend beschränktem Wortschatz und Weltwissen, z.B. Kinokartenreservierung. Den Computer der Star Trek, der auf natürlichsprachiger Ebene mit Menschen interagiert, wird es in allzu naher Zukunft wohl nicht geben. Ausser natürlich es macht jemand in nächster Zeit eine entsprechende Entdeckung auf Semantischer Ebene.

    cu luke17

  9. Re: Chatterbox 2003: Weltmeisterschaft der Sprach-Roboter

    Autor: Pixx 04.01.03 - 20:07

    In einem Test, der vor rund 2 Jahren gelaufen ist, haben Spracherkennungs-Programme via Telefon die Anrufer statistisch deutlich besser verstanden als die menschlichen Testteilnehmer. Bei Lufthansa z.B. sind in der telefonischen Buchungsannahme keine Menschen mehr, sondern nur noch Sprachroboter - Star Trek ist also gar nicht mehr so weit entfernt. Das Problem ist auch nicht die Spracherkennung, und auch nicht die Logistik, den Sprecher richtig zu verstehen, sondern die Sprachausgabe. Synthetische Stimmen klingen immer geleiert und blechern, die richtige Sprachmelodie fehlt. Das kann man zwar auch in den Griff bekommen, aber das verbraucht dann Unmengen an Speicherplatz und Übertragungsbandbreite.

    Aber bei der Chatterboxchallenge geht es um etwas anderes - nämlich ob sich "Persönlichkeiten" mit einem eigenen Charakter simulieren lassen, und mit denen man über jedes beliebige Thema "plaudern" kann.

    Gute Infos zum Thema gibt es hier:
    http://www.abenteuermedien.de/jabberwock/chatterbotfaq_de.html

  10. Re: Chatterbox 2003: Weltmeisterschaft der Sprach-Roboter

    Autor: Nifty 05.01.03 - 00:39

    Ich kann Dir nichgt ganz zustimmen. Spracherkennungssysteme wie bei der Lufthansa sind mehr "simpel" gestrickt, sie nehmen nur aus einer vorgegebenen anzahl von worten ( 1,2,3, ja,nei ...) befehle entgegen, mit einem dialog und vor allem einer semantischen analyse hat das ganze nix zu tun.
    Für Spracherzeugung kann ich nur mal mbrola empfehlen, es höhrt sich ziemlich gut an .... ist aber noch eine ziemlich fummelarbeit.

    Gruß
    Nifty

  11. Re: Chatterbox 2003: Weltmeisterschaft der Sprach-Roboter

    Autor: luke17 05.01.03 - 00:58

    Pixx schrieb:
    >
    > In einem Test, der vor rund 2 Jahren gelaufen
    > ist, haben Spracherkennungs-Programme via
    > Telefon die Anrufer statistisch deutlich besser
    > verstanden als die menschlichen Testteilnehmer.
    > Bei Lufthansa z.B. sind in der telefonischen
    > Buchungsannahme keine Menschen mehr, sondern nur
    > noch Sprachroboter - Star Trek ist also gar
    > nicht mehr so weit entfernt.

    Das ist so nicht ganz richtig. Für Computer ist es unheimlich schwierig Sprache über die Telefonleitung zu vestehen. Hast du schonmal die Bahnauskunft mit etwas unbekannteren Bahhöfen als Köln und Hamburg benutzt? Das liegt einfach daran, dass die analoge Telefonleitung eine sehr beschränkte Bandbreite nutzt und Frquenzen überhalb/unterhalb dieser werden einfach abgeschnitten. Dabei sind diese aber für den Computer wichtig, um zu unterscheiden, ob der Sprecher jetzt LaMen oder LaNen meinte.

    >Das Problem ist
    > auch nicht die Spracherkennung, und auch nicht
    > die Logistik, den Sprecher richtig zu verstehen,
    > sondern die Sprachausgabe.

    Ebenfalls nicht korrekt. Bis heute ist es Computern immer noch nicht möglich, Sprache semantisch zufriendenstellend zu "verstehen". Das liegt auch zum Teil daran, dass kein Mensch "druckreif" spricht. Wenn sich zwei Menschen unterhalten, dann sind da soviele grammatische Fehler und Ähhs drin, dass man selbst als Mensch manchmal das Transsript nicht versteht. Schließlich fehlen einem die ganzen nonverbalen Details des Gesprächs. Aber dem Computer fehlt es ja zu allem Überfluss auch einfach an "Weltwissen". Während ich mir noch herleiten kann, was der Sprecher meint, ist der Computer hier völlig aufgeschmissen.
    Übrigens ist Star Trek sehr wohl noch in weiter Zukunft. Nur ein Detail: Weißt du wie man einem Computer beibringt, warum ein Witz witzig ist?

    >Synthetische Stimmen
    > klingen immer geleiert und blechern, die
    > richtige Sprachmelodie fehlt. Das kann man zwar
    > auch in den Griff bekommen, aber das verbraucht
    > dann Unmengen an Speicherplatz und
    > Übertragungsbandbreite.

    Hier kann ich dir nicht ganz folgen: Speicherplatz ist schon lange kein Problem mehr, und warum solle saubere Sprache, mehr Übertragungsbandbreite nutzten?
    Wenn du dich mehr damit auseinandersetzt, wirst du merken, wie weit man da schon ist.

    cu luke17

  12. Re: Chatterbox 2003: Weltmeisterschaft der Sprach-Roboter

    Autor: Markus 28.05.03 - 18:17

    Hallo luke 17 wie geht es dir ?

  13. Re: Chatterbox 2003: Weltmeisterschaft der Sprach-Roboter

    Autor: luke17 28.05.03 - 20:48

    Danke Markus, mir geht es gut. Und wie geht es dir?
    ;-)

    cu luke17

  14. Re: Chatterbox 2003: Weltmeisterschaft der Sprach-Roboter

    Autor: Michael Grabner 10.01.04 - 17:46

    wie ist die Seriennummer von Harry Potter Quidditch Weltmeisterschaft.

  15. Re: Chatterbox 2003: Weltmeisterschaft der Sprach-Roboter

    Autor: WindowsXP-HeavyUser 10.01.04 - 17:53

    Hi Michael,

    die Seriennummer ist 3493-7466-236982. Musst Du aber ganz langsam eingeben, damit die Seriennummer auch erkannt wird.

    Gentoo-User

  16. Re: Chatterbox 2003: Weltmeisterschaft der Sprach-Roboter

    Autor: JAYJAY 17.05.04 - 16:21

    Hi HeavyUser,

    bei mir funktioniert die seriennummer nicht, da sind noch zwei Spalten frei wenn ich die Nummer eingebe.

  17. Re: Chatterbox 2003: Weltmeisterschaft der Sprach-Roboter

    Autor: Cilraen 05.07.04 - 15:50

    Ich hab's ausprobiert und es klappt einfach nicht. Es sind nicht genug Zahlen. es fehlen noch 2.

  18. Re: Chatterbox 2003: Weltmeisterschaft der Sprach-Roboter

    Autor: tobias velemir 04.11.05 - 17:09

    Michael Grabner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wie ist die Seriennummer von Harry Potter
    > Quidditch Weltmeisterschaft.


    weiss ich nicht sorry weist du sie?

  19. Re: Chatterbox 2003: Weltmeisterschaft der Sprach-Roboter

    Autor: arvid 21.04.06 - 13:32

    tobias velemir schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael Grabner schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wie ist die Seriennummer von Harry
    > Potter
    > Quidditch Weltmeisterschaft.
    >
    > weiss ich nicht sorry weist du sie?


    von harry potter 1:4510-8273024-6482454-3303

  20. Re: Chatterbox 2003: Weltmeisterschaft der Sprach-Roboter

    Autor: nbaplaya 09.10.06 - 14:17

    arvid schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tobias velemir schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Michael Grabner schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > wie ist die Seriennummer von
    > Harry
    > Potter
    > Quidditch
    > Weltmeisterschaft.
    >
    > weiss ich
    > nicht sorry weist du sie?
    >
    > von harry potter 1:4510-8273024-6482454-3303
    heey kann mir jemand die seriennummer von nba live 2003 geben bitte



  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Aareal Bank Group, Wiesbaden
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Peine
  4. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, Güglingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 3,75€
  2. 3,74€
  3. (-79%) 3,20€
  4. 50,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

  1. Microsoft: Edge-Enterprise bekommt IE11-Modus
    Microsoft
    Edge-Enterprise bekommt IE11-Modus

    Microsoft hat eine Vielzahl von Funktionen für den Enterprise-Einsatz des neuen Edge-Browsers vorgestellt. Dazu gehören ein IE11-Modus, Gruppenrichtlinien und ein spezieller neuer Tab.

  2. Raspberry Pi 4: "Der Pi 4 verlangt eigentlich nach einem Lüfter"
    Raspberry Pi 4
    "Der Pi 4 verlangt eigentlich nach einem Lüfter"

    Trotz Firmware-Update und passivem Heatsink scheint der Raspberry Pi 4 unter Dauerlast zu heiß zu werden. Der Bastler Jeff Geerling sieht daher eine aktive Kühlung als notwendig an. Er nimmt sich daher ein Bauprojekt vor, das den Rechner besser kühlt.

  3. Quartals-Patchday: Oracle schließt im Juli zahlreiche Sicherheitslücken
    Quartals-Patchday
    Oracle schließt im Juli zahlreiche Sicherheitslücken

    Der Quartals-Patchday von Oracle fällt dieses Quartal etwas umfangreicher aus als in den letzten Quartalen. Der Datenbankanbieter schließt an diesem Tag mehr als 300 Sicherheitslücken. Aufgrund von Fehlern in Weblogic musste Oracle aber teils schon vorher patchen.


  1. 10:35

  2. 10:22

  3. 09:47

  4. 09:20

  5. 09:04

  6. 07:31

  7. 07:19

  8. 23:00