Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Allgemein…

Fast keine Details zu QuarkXPress 6

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fast keine Details zu QuarkXPress 6

    Autor: Golem.de 19.02.03 - 11:22

    Nachdem Nutzer von QuarkXPress sehnlichst auf eine an MacOS X und Windows XP angepasste Version der DTP-Software warten, versucht Quark die Anwender nun mit einer Hand voll an Informationen zu vertrösten. Leider schweigt sich der Hersteller immer noch dazu aus, wann QuarkXPress 6 endlich erscheinen wird.

    https://www.golem.de/0302/24062.html

  2. Re: Fast keine Details zu QuarkXPress 6

    Autor: me 19.02.03 - 11:42

    Ich glaube nicht das Quark noch lange mit Adobe mithalten kann... sie bieten mittlerweile eine komplette aufeinander abgestimmte Produktpallette an die Quark in Bedienbarkeit und Funktionsumfang überlegen ist...
    Würden nicht noch diverse Druckereien, Agenturen etc. historisch noch auf Quark setzen wäre es glaube ich demnächst weg vom Fenster...
    naja Ich persönlich mochte die eigenwillige Bedienung von Quark Express noch nie..

  3. Re: Fast keine Details zu QuarkXPress 6

    Autor: Jens 19.02.03 - 12:44

    Hi Leuts,

    eigentlich hatte ich schon mit der zweiten Version von InDesign damit gerechnet, daß Quark rausfliegt, allein schon die völlig veraltete Bedienung des Programms (zuletzt geöffnete Dateien gibts nicht, mehrfaches Undo uvm). Es bedarf glaube ich noch einem Versionssprung und einem Preiswandel: Indesign 3 (noch ein bissel schneller) für 500 Euro, Quark 6 (wie immer zu hoch) 2000 EUR und die Sache erledigt sich von selbst. Wir haben hier beide Versionen, aber InDesign ist trotz Dualproz und OS X noch immer nicht so schnell wie XPress in OS 9 - leider.

    Welches Programm kann man im professionellen DTP Bereich sonst noch guten Gewissens
    empfehlen? Womit arbeitet ihr?

    Gruß
    Jens

  4. Re: Fast keine Details zu QuarkXPress 6

    Autor: Nüüls 19.02.03 - 13:56

    > InDesign ist trotz Dualproz und OS X noch immer
    > nicht so schnell wie XPress in OS 9 - leider.

    wir haben bei uns auch nur noch indesign - abgesehen von der einen quark-version, falls man doch mal noch solche files bekommt (der import-funktion von indesign traue ich nicht so recht über den weg). auf alle fälle ist indesign um klassen besser als quark, gerade auch wegen der bereits angesprochenen verzahnung der adobe produkte. alleine schon der pdf-export ist genial - mach' das mal mit quark...
    allerdings haben wir bei uns auch nur noch pc stehen (bis auf den quark-mac) - und mit einem p4 1,8GHz und einem halben gig ram könnte ich eigentlich nicht sagen, daß indesign langsam läuft. abgesehen davon möchte ich gar nicht daran denken, was so ein dualprozessor mac kostet...

  5. Re: Fast keine Details zu QuarkXPress 6

    Autor: MacDisein 19.02.03 - 17:27

    Also die neue Version von Quark XPress (Version 6) bringt nicht wirklich viel Neues.

    Das Einzige was mir so beim ersten ausprobieren aufgefallen ist ist, dass es endlich ein mehrfach Undo gibt.

    Und halt das es unter MacOS X läuft.


    Was die Preispolitik angeht, so will Quark ja jetzt im Jahresrythmus eine neue Version rausbringen, dann wird sicher auch der Preis sinken !

  6. Re: Fast keine Details zu QuarkXPress 6

    Autor: oohpss 04.04.03 - 08:56

    "Die Qualität von Informationen lässt Rückschlüsse auf die Qualitäöt des Informanten zu." (ein Zitat, aber ich weiß nicht mehr von wem).

    Quark hat einen 18 Monate Entwicklungszyklus öffgentlich bekannt gegeben und nicht 12 Monate.

    Natürlich ist "viel Neues" sehr relativ, aber den geisteigen Nährwert einer Softwarebeurteilung aufgrund eines "ersten ausprobierens" (einer Alphaversion) halte ich für sehr übersichtlich.
    In der aktuellen MacUp steht ein sehr ausfühlicher Bericht der Pro und Contras betrachtet.

    Sorry, falls ich hier in eine private Unterhaltung geplatzt bin, aber die Aufmachung des Boards macht den Eindruck als sei es öffentlich.
    Gruß
    oohpss

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HITS gGmbH, Heidelberg
  2. ESG Mobility GmbH, München
  3. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  4. BWI GmbH, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)
  3. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

  1. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.

  2. The Outer Worlds im Test: Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums
    The Outer Worlds im Test
    Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums

    Ballern in der Ego-Perspektive plus klassisches Rollenspiel: Darum geht es in The Outer Worlds von Obsidian Entertainment (Fallout New Vegas). Beim Test hat sich das Abenteuer als schön kranker Spaß mit B-Movie-Charme entpuppt.

  3. Microsoft: Windows überprüft Firmware und Boot auf Manipulationen
    Microsoft
    Windows überprüft Firmware und Boot auf Manipulationen

    Gemeinsam mit seinen Hardware-Partnern startet Microsoft die Initiative Secured-core-PC. Diese Windows-Rechner sollen Manipulation der Firmware und des Bootprozesses erkennen. Die Idee und Technik dafür ist längst bekannt.


  1. 16:00

  2. 15:01

  3. 14:55

  4. 14:53

  5. 14:30

  6. 13:35

  7. 12:37

  8. 12:08