Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Allgemein…

Fast keine Details zu QuarkXPress 6

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fast keine Details zu QuarkXPress 6

    Autor: Golem.de 19.02.03 - 11:22

    Nachdem Nutzer von QuarkXPress sehnlichst auf eine an MacOS X und Windows XP angepasste Version der DTP-Software warten, versucht Quark die Anwender nun mit einer Hand voll an Informationen zu vertrösten. Leider schweigt sich der Hersteller immer noch dazu aus, wann QuarkXPress 6 endlich erscheinen wird.

    https://www.golem.de/0302/24062.html

  2. Re: Fast keine Details zu QuarkXPress 6

    Autor: me 19.02.03 - 11:42

    Ich glaube nicht das Quark noch lange mit Adobe mithalten kann... sie bieten mittlerweile eine komplette aufeinander abgestimmte Produktpallette an die Quark in Bedienbarkeit und Funktionsumfang überlegen ist...
    Würden nicht noch diverse Druckereien, Agenturen etc. historisch noch auf Quark setzen wäre es glaube ich demnächst weg vom Fenster...
    naja Ich persönlich mochte die eigenwillige Bedienung von Quark Express noch nie..

  3. Re: Fast keine Details zu QuarkXPress 6

    Autor: Jens 19.02.03 - 12:44

    Hi Leuts,

    eigentlich hatte ich schon mit der zweiten Version von InDesign damit gerechnet, daß Quark rausfliegt, allein schon die völlig veraltete Bedienung des Programms (zuletzt geöffnete Dateien gibts nicht, mehrfaches Undo uvm). Es bedarf glaube ich noch einem Versionssprung und einem Preiswandel: Indesign 3 (noch ein bissel schneller) für 500 Euro, Quark 6 (wie immer zu hoch) 2000 EUR und die Sache erledigt sich von selbst. Wir haben hier beide Versionen, aber InDesign ist trotz Dualproz und OS X noch immer nicht so schnell wie XPress in OS 9 - leider.

    Welches Programm kann man im professionellen DTP Bereich sonst noch guten Gewissens
    empfehlen? Womit arbeitet ihr?

    Gruß
    Jens

  4. Re: Fast keine Details zu QuarkXPress 6

    Autor: Nüüls 19.02.03 - 13:56

    > InDesign ist trotz Dualproz und OS X noch immer
    > nicht so schnell wie XPress in OS 9 - leider.

    wir haben bei uns auch nur noch indesign - abgesehen von der einen quark-version, falls man doch mal noch solche files bekommt (der import-funktion von indesign traue ich nicht so recht über den weg). auf alle fälle ist indesign um klassen besser als quark, gerade auch wegen der bereits angesprochenen verzahnung der adobe produkte. alleine schon der pdf-export ist genial - mach' das mal mit quark...
    allerdings haben wir bei uns auch nur noch pc stehen (bis auf den quark-mac) - und mit einem p4 1,8GHz und einem halben gig ram könnte ich eigentlich nicht sagen, daß indesign langsam läuft. abgesehen davon möchte ich gar nicht daran denken, was so ein dualprozessor mac kostet...

  5. Re: Fast keine Details zu QuarkXPress 6

    Autor: MacDisein 19.02.03 - 17:27

    Also die neue Version von Quark XPress (Version 6) bringt nicht wirklich viel Neues.

    Das Einzige was mir so beim ersten ausprobieren aufgefallen ist ist, dass es endlich ein mehrfach Undo gibt.

    Und halt das es unter MacOS X läuft.


    Was die Preispolitik angeht, so will Quark ja jetzt im Jahresrythmus eine neue Version rausbringen, dann wird sicher auch der Preis sinken !

  6. Re: Fast keine Details zu QuarkXPress 6

    Autor: oohpss 04.04.03 - 08:56

    "Die Qualität von Informationen lässt Rückschlüsse auf die Qualitäöt des Informanten zu." (ein Zitat, aber ich weiß nicht mehr von wem).

    Quark hat einen 18 Monate Entwicklungszyklus öffgentlich bekannt gegeben und nicht 12 Monate.

    Natürlich ist "viel Neues" sehr relativ, aber den geisteigen Nährwert einer Softwarebeurteilung aufgrund eines "ersten ausprobierens" (einer Alphaversion) halte ich für sehr übersichtlich.
    In der aktuellen MacUp steht ein sehr ausfühlicher Bericht der Pro und Contras betrachtet.

    Sorry, falls ich hier in eine private Unterhaltung geplatzt bin, aber die Aufmachung des Boards macht den Eindruck als sei es öffentlich.
    Gruß
    oohpss

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Eschborn
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Berlin
  4. Wacker Chemie AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,99€ (Bestpreis!)
  2. 19,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

  1. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
    Apple
    Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

    Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

  2. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
    Kreis Kleve
    Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

    Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

  3. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
    Codemasters
    Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

    Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.


  1. 21:33

  2. 18:48

  3. 17:42

  4. 17:28

  5. 17:08

  6. 16:36

  7. 16:34

  8. 16:03