1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Allgemein…

Drive Image 7.0 unterstützt Hot Imaging

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Drive Image 7.0 unterstützt Hot Imaging

    Autor: Golem.de 10.06.03 - 09:46

    PowerQuest bietet seine Backup-maging-Software Drive Image jetzt in der Version 7.0 an. Die neue Version unterstützt das so genannte "Hot Imaging", was es erlaubt, ein Festplatten-Image zu erstellen, ohne dazu Windows verlassen zu müssen. Dies gilt auch für System-Partitionen.

    https://www.golem.de/0306/25855.html

  2. Re: Drive Image 7.0 unterstützt Hot Imaging

    Autor: Schlaubi 10.06.03 - 10:44

    Ui. Also das, was True Image schon lange und für weniger Geld kann.

  3. Re: Drive Image 7.0 unterstützt Hot Imaging

    Autor: kom*ma 10.06.03 - 11:17

    Ui - also das was GNU Linux mit dd, mount -o loopback schon seit Ewigkeit und ohne Extratools kann.

  4. Re: Drive Image 7.0 unterstützt Hot Imaging

    Autor: kamaku 10.06.03 - 11:17

    Ich benutze seit einem halben Jahr Acronis True Image. Das von PowerQuest angepriesene "Hot Imaging" kann TrueImage schon lange. Außerdem kann man sich Images ganz einfach als Laufwerk mappen lassen. Und billiger ist es noch dazu.

  5. Re: Drive Image 7.0 unterstützt Hot Imaging

    Autor: kamaku 10.06.03 - 11:20

    tja, nur schade daß Linux nicht unter Windows läuft.

    Kleine Frage an den Experten: kann man mit dd auch NTFS-Partitionen wegsichern, diese dann als Laufwerk mappen und auch einzelne Dateien herausziehen? Diese Dateien dann natürlich auch wieder auf eine NTFS-Platte zurückschreiben?

  6. Re: Drive Image 7.0 unterstützt Hot Imaging

    Autor: wiener25 10.06.03 - 12:29

    Die Wahl des Produkts, welches man für Imaging verwendet ist letzten Endes halt Vertrauenssache. Ich gehöre zu denen, die Drive Image verwenden und werde mir die neue Version sicher leisten. Allerdings soll True Image auch net schlecht sein, ist halt nicht meine Wahl :-)

  7. Re: Drive Image 7.0 unterstützt Hot Imaging

    Autor: Python 10.06.03 - 12:38

    kamaku schrieb:
    >
    > Dann man mit dd
    > auch NTFS-Partitionen wegsichern

    Das auf alle Fälle!

    > diese dann als
    > Laufwerk mappen und auch einzelne Dateien
    > herausziehen?

    Müsste mittels Loopback gehen.

    > Diese Dateien dann natürlich auch
    > wieder auf eine NTFS-Platte zurückschreiben?

    Hier wirds haarig. NTFS schreiben, geht zwar, als
    hinreichend stabil für den Praxiseinsatzt würde ich
    es aber noch nicht bezeichnen.

  8. Re: Drive Image 7.0 unterstützt Hot Imaging

    Autor: anybody 10.06.03 - 12:45

    Wie Recht du hast, das ist Vertrauenssache.

    Und wer Powerquest's Partition Magic oft genug vertraut hat und auf die Nase gefallen ist (und das passiert ja bei ca 50% aller Operationen in Part. Magic) findet irgendwann mit der Acronis Software eine Lösung die Perfekt funktioniert und die der Hersteller auch tatsächlich GETESTET hat bevor er sie auf den Markt wirft.

    Ich kann den Powerquest Scheiss nicht mehr sehen, jedes halbe Jahre ne neue Version und funktionieren tut eigentlich keine zuverlässig.

    Gruß,
    Any

    > Die Wahl des Produkts, welches man für Imaging
    > verwendet ist letzten Endes halt
    > Vertrauenssache. Ich gehöre zu denen, die Drive
    > Image verwenden und werde mir die neue Version
    > sicher leisten. Allerdings soll True Image auch
    > net schlecht sein, ist halt nicht meine Wahl :-)

  9. USB 2.0 / Firewire

    Autor: FGordon 10.06.03 - 14:28

    Hallo,

    Was ist denn das 2.beste :)) nach Knoppix und partimage für jemand der seine Festplatten auf eine externe Firewire bzw. USB 2.0 Platte sichern will ? Bei Norton Ghost lese ich immer nur IOMEGA Support für Firewire / USB ??

  10. Re: Drive Image 7.0 unterstützt Hot Imaging

    Autor: kamaku 10.06.03 - 15:05

    Ganz Deiner Meinung. Das ist halt der Vorteil wenn man wirklich mal die Wahl hat.

    Ich hab übrigens in der Vergangenheit mit Partition Magic und Drive Image auch sehr gute Erfahrungen gemacht, dann aber beim notwendigen Releasewechsel aufgrund des Preises auch mal die Acronis-Pendants dazu ausprobiert. Und siehe da: auch mit denen bin ich (auch im professionellen Einsatz) sehr zufrieden.

  11. Re: Drive Image 7.0 unterstützt Hot Imaging

    Autor: Quastor 10.06.03 - 21:16

    Nun, ich bin zwar kein Linux Guru, aber mit Imaging hab ich in letzter Zeit mit zwei Freunden 'n bischen rumgespielt, nur zum Spass und natürlich ums zu können wenn's nötig wird :P

    Also mit dem Backuppen von NTFS Partitionen und auch Festplatten haten wir kein Problem.
    Mappen und einzelne Files/Ordner rausziehen ha'm wir auch meistens geschafft, allerdings nur wenn das ganze auf EXT2/EXT3/ReiserFS (mehr FSes haben wir net ausprobiert) Platten geschrieben wurde, auf NTFS ging nicht.
    Wenn wir das ganze auf NTFS zurückspielen wollten hat immer damit geendet, das die Festplatte/Partition nicht lesbar und schon gar net bootbar war. Nur einmal hat's geklappt, aber das war wohl Glück ;)

    Das ganze mit Mandrake Linux 9.1 Standard und Gentoo Linux 1.4_rc3. Von der NTFS Platte haben wir dann per Drive Image 2002 ein vorher damit angelegtes Sicherheits-Image wieder aufgespielt.

    Fazit : Linux FS Images sind mit GNU Linux kein Problem, für NTFS sollte man vorsichtshalber Drive Image oder "ein vergleichbares Produkt" benutzen

    Was man nicht alle macht wenn man zuviel Zeit hat *g* So sollten wir uns auch mal mit der Schule beschaftigen ;)

  12. Re: USB 2.0 / Firewire

    Autor: Lothar Wieland 29.06.03 - 17:23

    Hat jemand schon mal mit Driveimage 7.0 mit einem Laptop und via PCMCIA Firewire und damit extern angeschlossener Harddisk (oder USB 2.0) gearbeitet? Bei Norton Ghost geht das nicht.

  13. Re: USB 2.0 / Firewire

    Autor: anybody 29.06.03 - 17:54

    http://www.theinquirer.net/?article=10215

  14. Re: USB 2.0 / Firewire

    Autor: ASilesius 07.07.03 - 23:04

    Die Sicherung selbst der Systempartition sollte mit Norton Ghost 2003 auf ein USB 2.0-Laufwerk möglich sein - ob aber die Rücksicherung gelingt? Kritisch könnte auch die Übertragungsgeschwindigkeit sein, da bei Vorhandensein von USB 1.1-Geräten offenbar die für USB 2.0-Schnittstellen mögliche Übertragungsgeschwindigkeit von 400 MBit/s nicht erreicht wird. Da ich gehört habe, daß auch das Benutzerhandbuch an entscheidenden Stellen unklar und widersprüchlich bleibt, habe ich mich bislang für diese so bekannte Software nicht entscheiden können.

  15. Re: USB 2.0 / Firewire

    Autor: Ivo Mansmann 23.07.03 - 11:46

    Hallo, ich habe gestern versucht mit Ghost ueber firewire meine Festplatte auf eine externe 160 Gbyte firewire Platte zu uebertragen: Nix ging. Nur Abstürze an zwei verschiedenen Computern.
    Möglicherweise habe ich was falsch gemacht, obwohl ich mit Ghost schon länger DVD-backups mache. Gruß Ivo

  16. Re: USB 2.0 / Firewire

    Autor: Günter Kaiser 05.07.04 - 00:05

    Hallo, Ich arbeite schon seit langem mit Norton Ghost 2002/2003, um auf externe Festplatten über USB 2.0 oder Fierwire unter DOS mit den ASPI-Treibern von IOMEGA zugreifen zu können kommt es auch auf die Chips an. Bei USB 2.0 war NEC am besten und bei Firewire war TI nur erfolgreich, alle anderen konnten meine Festplatte nicht finden. Dabei müssen es aber die Treiber von Märtz 2003 sein, die ersten IOMEGA-Treiber versagen leider auch den dienst.

    Gruß Günter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Frankfurt am Main
  2. über duerenhoff GmbH, Bielefeld
  3. über duerenhoff GmbH, München
  4. über duerenhoff GmbH, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Deponia Doomsday für 1,99€, Deponia: The Complete Journey für 2,50€, Pathologic...
  2. 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme