1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Allgemein…

Re: WAVELAB 4 von Steinberg !!!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Re: WAVELAB 4 von Steinberg !!!

Autor: And 12.01.07 - 14:40

Hallo.Ich habe eine sehr wichtige und dringende Frage zu WaveLab4.
Ich arbeite miz Cubase SX 2. Ich habe im Mixer z.B. 6 Busse,also 6 stereo out,wo meine Midi-und Audio-Kanälle zugeteilt sind.Wenn song fertig,dann mache ich doch "Exportieren- Audoimixdown".Da muss ich jedes von diesen 6 bussen einzeln exportieren.Dann entstehen bei mir 6 Files fur Audoimontage.Ich mache Wavelab auf,files öffnen, und ich kann nur maximal 4 von diesen 6 Files(Bussen)im Wavelab öffnen.Warum ist das so? oder exportiere ich falsch?Vielleicht muus ich MIDI-Spuren anders exportieren? Oder arbeite ich falsch mit Cubase? Normalerweise teile ich fur jeden Buss 2 Midi-Channels,damit die instrumente klar klingen.Aber dadurch entstehen ja mind. 10 Busse(Stereo out)und im WaveLab kann ich nur max.4 öffnen. Im Cubase arbeite ich fast nur mit MIDI-Softwaresynths. Ich bin sehr dankbar,wenn ich kleine hilfe bekäme.


Neues Thema


Thema
 

Cool Edit Pro heißt jetzt Adobe Audition

Golem.de | 07.07.03 - 13:01
 

Re: Cool Edit Pro heißt jetzt Adobe...

Frank | 07.07.03 - 13:43
 

Re: Cool Edit Pro heißt jetzt Adobe...

ND | 07.07.03 - 16:05
 

Re: Cool Edit Pro heißt jetzt Adobe...

flyingfox | 08.07.03 - 16:40
 

Re: Cool Edit Pro heißt jetzt Adobe...

Mario | 14.07.03 - 06:51
 

Re: Cool Edit Pro heißt jetzt Adobe...

Tobias | 26.08.03 - 18:18
 

Re: Cool Edit Pro heißt jetzt Adobe...

Mario | 26.08.03 - 19:06
 

Re: Cool Edit Pro heißt jetzt Adobe...

Carlos | 30.09.03 - 16:43
 

Re: Cool Edit Pro heißt jetzt Adobe...

theo | 27.11.03 - 12:31
 

WAVELAB 4 von Steinberg !!!

theo | 27.11.03 - 12:33
 

Re: WAVELAB 4 von Steinberg !!!

And | 12.01.07 - 14:40
 

adobe verarscht doch wohl oder?

Maxic | 21.09.03 - 03:18
 

Re: adobe verarscht doch wohl oder?

PlatinumG | 03.11.03 - 17:58
 

Re: adobe verarscht doch wohl oder?

Ron Sommer | 13.11.03 - 22:46
 

Re: adobe verarscht doch wohl oder?

Christian | 09.01.04 - 14:24
 

Re: Cool Edit Pro heißt jetzt Adobe...

GrooveX | 06.05.04 - 20:57
 

Re: Cool Edit Pro heißt jetzt Adobe...

Mario | 07.05.04 - 00:21
 

Re: Cool Edit Pro heißt jetzt Adobe...

MZ | 14.12.04 - 23:00
 

Re: Cool Edit Pro heißt jetzt Adobe...

andy 2008 | 07.09.08 - 22:03
 

Re: Cool Edit Pro heißt jetzt Adobe...

finisterra | 05.02.09 - 13:56

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Global Industrial Engineer (d/m/w)
    OSRAM GmbH, Regensburg
  2. App Developer iOS / Android (w/m/d)
    ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  3. Senior Software Architect (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. Projektmitarbeiter*in (m/w/d) Digitalisierung der Hochschulverwaltung im Kompetenzzentrum E-Akte.NRW
    Universität Bielefeld, Bielefeld

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Exoskelette: Wettlauf der Supersoldaten
Exoskelette
Wettlauf der Supersoldaten

Das Militär in den USA, China oder auch Deutschland nutzt motorisierte Außenskelette in der Logistik. Russland soll sie schon im Krieg erprobt haben.
Von Matthias Monroy


    (Künstliche) Intelligenz: Algorithmen im Kopf
    (Künstliche) Intelligenz
    Algorithmen im Kopf

    Kaum etwas ist so rätselhaft wie die Funktionsweise des Gehirns - und doch lassen sich gewisse algorithmische Prinzipien erahnen. Können sie die nächste Generation künstlicher Intelligenz inspirieren?
    Von Helmut Linde

    1. Stable Diffusion KI-Modell für Bilderzeugung zur Kompression nutzbar
    2. Machine Learning Deepfake-Apps schützen zu wenig vor Porno-Missbrauch
    3. Frage an die KI Welche Aktie soll ich kaufen?

    Retrosounds mit Raspberry Pi Pico: Auf dem Weg zur Pico-Konsole
    Retrosounds mit Raspberry Pi Pico
    Auf dem Weg zur Pico-Konsole

    Ein Mikrocontroller kann Musik fast ohne zusätzliche Hardware erzeugen. Inspiration geben alte Konsolen wie der Gameboy.
    Eine Anleitung von Johannes Hiltscher

    1. DIY & Raspberry Pi Pico Den Pico mit programmierbarem IO und NES-Gamepad steuern
    2. Smart Home für Tüftler Heimautomatisierung mit Home Assistant und ESP
    3. Kickstarter Der Abacus ist ein Mini-PC mit Intel-SoC im Tastaturgehäuse