1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Allgemein…

Neue Music-Workstation-Software von Steinberg

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neue Music-Workstation-Software von Steinberg

    Autor: Golem.de 22.10.03 - 09:37

    Mit der neuen Software "Hypersonic" will Steinberg professionellen Musikern ein Music-Workstation-Instrument an die Hand geben, das die Benutzung weiterer Hardware unnötig macht. Das Software-Instrument bietet 1.000 Patches, 64 Effekt-Sektionen, 32 frei zuweisbare Einzelausgänge und bis zu 1.024 Stimmen Polyphonie.

    https://www.golem.de/0310/28075.html

  2. Re: Neue Music-Workstation-Software von Steinberg

    Autor: Tiefenbachje 22.10.03 - 11:33

    "plattformübergreifend" -- heißt das, ich kriege das jetzt auch endlich native auf meiner Solaris zum Laufen? Wäre schön, dann könnte ich auch mein letztes Windows (in VMware) endlich entsorgen.

  3. kein Unix etc.

    Autor: tux73 22.10.03 - 12:02

    Meine letzte Anfrage bei Steinberg wurde mit "Nein" zu der Frage nach Linux-Unterstützung beantwortet. Gleiches galt für Emagics "Logic".

    Schade

    tux73

    P.S.: Also bleibt weiterhin das betagte 98 drauf.

  4. Re: kein Unix etc.

    Autor: Nuss 22.10.03 - 12:53

    für musik machen am PC gibts zur zeit nix besseres als ein gutes optimiertes Windows XP.
    Schnell, stabil und hat dabei nicht die krankheiten die win98 hat.
    allein cubase sx läuft nur durch modifikation auf win98 PC's. Wer win98 noch zum musik machen einsetzt hat in meinen augen keine ahnung!

  5. Re: kein Unix etc.

    Autor: /me 22.10.03 - 13:26

    Wer 'nen PC zum professionellen Musik machen einsetzt hat meiner Meinung nach keine Ahnung. Im Musicproduction-Genre ist immernoch der MAC die einzig vernünftige Alternative zu/mit professionellem Studioequipment. Also doch UN*X (ich weiß man darf X nicht so nennen) ;-)

    cya, /me

  6. Re: kein Unix etc.

    Autor: julius 22.10.03 - 15:07

    /me schrieb:
    >
    > Wer 'nen PC zum professionellen Musik machen
    > einsetzt hat meiner Meinung nach keine Ahnung.
    > Im Musicproduction-Genre ist immernoch der MAC
    > die einzig vernünftige Alternative zu/mit
    > professionellem Studioequipment. Also doch UN*X
    > (ich weiß man darf X nicht so nennen) ;-)
    >
    > cya, /me

    dünnpfiff!

    das ist doch ein alter hut und spielt auf dem niveau dieser ewigen "mac ist besser als win-pc" diskussion.

    Ich arbeite auf beiden Systemen regelmäßig und professionell als Producer. Der eine Auftraggeber hat Win-PC der andere mac und im Moment hat der PC die Nase vorn, da er einfach mehr Rechenleistung bietet (Vielleicht ändert sich das mit dem G5). Von der Bedienung und der Tools ist das reine GEschmackssache. Die geringere Rechenleistung der Apples wird bei den meisten Auftraggebern aber durch zusätzliche Hardware, die ein DSP-basiertes Audioprocessing ermöglicht ausgeglichen (meist Protools).

    tschüss
    jules

  7. Re: kein Unix etc.

    Autor: marcdevil 23.10.03 - 09:45

    jaja, rechenleistung ist ja bei audiobearbeitung sooo wichtig ;)

  8. Re: kein Unix etc.

    Autor: Baer 23.10.03 - 17:28

    ja ist sie! wenn man zig insert effekte, instruments etc. im cubase reinhaut dann brauch man rechenleistung! und dann nicht zu knapp.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ABS Team GmbH, Bovenden
  2. Henry Schein Dental Deutschland GmbH, Hamburg, Kiel
  3. medavis GmbH, Karlsruhe
  4. IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 8,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme