1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Allgemein…

Sonic bringt Software zur Erstellung von HD-DVDs mit WMV9

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sonic bringt Software zur Erstellung von HD-DVDs mit WMV9

    Autor: Golem.de 08.01.04 - 12:58

    Microsofts Bemühungen, seine Audio- und Videokompression der Windows Media 9 Series im Unterhaltungselektronikbereich - möglichst gleich als Standard - für hochauflösendes Video auf herkömmlichen DVDs zu platzieren, scheinen zu fruchten. Auf der CES 2004 in Las Vegas wurden nicht nur verschiedene WMV9-fähige "HD-DVD-Player" angekündigt, sondern auch Authoring-Software von Sonic, mit der sich entsprechende hochauflösende Filme erstellen lassen.

    https://www.golem.de/0401/29166.html

  2. Dann müssen die aber schon besonders billig sein

    Autor: Michael D. 08.01.04 - 13:21

    Denn der Preis ist z.Zt. das einzige Argument beim Kaufen - die fortschrittliche Technik ist es i.d.R. nicht. Sonst würden wir jetzt keine grottenschlechten VHS-Videos stehen haben. Auch DTS hat sich bis jetzt nicht so recht durchgesetzt...

    Ach ja, und zum Thema Lizenzen: Wer sagt denn daß Microsoft es nicht so macht wie immer? Solange man in den Markt will gibt man billige (aber z.B. zeitlich begrenzte, oder nur für die bestimmte Version gültige) Lizenzen raus. Sobald dann ein großer Happen vom Markt geschnappt wurde wird dann fleißig an der Lizenzschraube gedreht und abkassiert. Es war noch nie gesund sich großartig mit Microsoft einzulassen...

    ciao

    Michael

  3. Was liefert mir den überhaupt HD Material

    Autor: Klaus 08.01.04 - 15:13

    Kosten HD Camcorder nicht immer noch 5000 Euro ?

  4. Re: Was liefert mir den überhaupt HD Material

    Autor: Chris 08.01.04 - 18:09

    lol, in welcher Welt lebst du denn? Professionelle HD-Kameras kosten immer noch 100.000 EUR aufwärts, von den ultrateuren Storage-, Player- und Recording-Geräten für die Postproduction mal ganz abgesehen! Aus diesem Grunde sind HD-Produktionen auch (noch) nicht wesentlich billiger als 16mm-Projekte.

    Der einzige *Lichtblick* ist hier der allererste Consumer-Camcorder von JVC, der wohl in der Lage ist, in 720p unter starker MPEG2-Kompression auf normale MiniDV-Kassetten aufzunehmen....allerdings soweit ich mich erinnere wohl nicht in der PAL-Framerate und nur mit einem vergleichsweise schlechten 1CCD-Chipsystem. Außerdem ist er als HD-Version glaube ich noch nichtmal in Europa erhältlich sondern nur als abgespeckte Version, die kein HD aber dafür eine höhere Framerate kann (korrigiert mich wenn ich da falsch liege).

    Man kann also wirklich FROH SEIN wenn man überhaupt einen brauchbaren HD-Camcorder für 5000 EUR bekommt!!


    Gruß,
    Chris

    PS.: WMV-HD ist geil...auch als Vorschauformat für selbstgemachte Animationen (rein CG)...hab damit jetzt endlich ein brauchbares Format gefunden, um Logo-Animationen in 2K-Auflösung aus After Effects auch mal in voller Auflösung zu previewen! Natürlich ersetzt das nicht das zusätzliche Rendering in PAL-Auflösung da man natürlich auch die Komprimierung nicht vernachlässigen darf...aber trotzdem irgendwie eine feine Sache (auch wenn mir ein Open Source-Format lieber gewesen wäre) :-)

  5. Re: Was liefert mir den überhaupt HD Material

    Autor: Johannes 10.01.04 - 01:35

    Chris, sechs, sitzten. Schäm dich.

  6. Re: Dann müssen die aber schon besonders billig sein

    Autor: Angel 24.02.04 - 14:32

    Michael D. schrieb:
    >
    > Ach ja, und zum Thema Lizenzen: Wer sagt denn
    > daß Microsoft es nicht so macht wie immer?
    > Solange man in den Markt will gibt man billige
    > (aber z.B. zeitlich begrenzte, oder nur für die
    > bestimmte Version gültige) Lizenzen raus. Sobald
    > dann ein großer Happen vom Markt geschnappt
    > wurde wird dann fleißig an der Lizenzschraube
    > gedreht und abkassiert. Es war noch nie gesund
    > sich großartig mit Microsoft einzulassen...

    China wird sich darauf ja auch nicht einlassen. Schliesslich sind die nicht dumm, und duerften mit Microsofts Lizenzpolitik vertraut sein. Nicht ohne Grund ist Linux bei denen soweit verbreitet und kann Windows dort kaum Fuss fassen.

    Aber wenn bereits Mitte 2004 WMV9-DVD-Player erscheinen werden - wann kommen dann endlich Grafikkarten mit WMV9-Decoding? 3Ghz sind schliesslich ein Witz, sowas sollte auch ab 1 Ghz moeglich sein um sich durchzusetzen!
    Und vor allem plattformunabhaengig, sprich auch fuer Linux, Mac OS, etc!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  2. Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. HEGLA GmbH & Co. KG, Beverungen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

  1. Nanoracks: Astronauten backen Kekse auf der ISS
    Nanoracks
    Astronauten backen Kekse auf der ISS

    Frische Kekse 400 Kilometer über der Erde: Der Esa-Astronaut Luca Parmitano hat erstmals auf der ISS gebacken. Was auf der Erde einfach ist, erwies sich im Weltraum als kompliziert. Er brauchte mehrere Anläufe, um ein annehmbares Ergebnis zu erzielen.

  2. Nintendo: Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen
    Nintendo
    Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen

    Erst durften nur Abonnenten teilnehmen, nun können alle Spieler per Smartphone in Mario Kart Tour in Multiplayerrennen um die Wette fahren. Wer mag, kann sich Gegner in seiner geografischen Nähe vorknöpfen.

  3. ERP-Software: S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite
    ERP-Software
    S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite

    Die SAP-Anwenderfirmen haben den Umstieg vollzogen. Die Investitionen fließen in das neuere Produkt, so wie von SAP geplant. Wenn auch später, als viele erwartet haben.


  1. 19:34

  2. 16:40

  3. 16:03

  4. 15:37

  5. 15:12

  6. 14:34

  7. 14:12

  8. 13:47