1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Allgemein…

Adobe bestätigt Nicht-Bearbeitbarkeit von Geldschein-Bildern

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Adobe bestätigt Nicht-Bearbeitbarkeit von Geldschein-Bildern

    Autor: Golem.de 12.01.04 - 10:38

    Wie bereits am 8. Januar 2004 berichtet, verarbeitet Adobes Bildbearbeitungs-Software Photoshop CS keine elektronischen Bilddaten, die Banknoten enthalten. Gegenüber Golem.de wurde dieses Verhalten der Software von Adobe nun bestätigt.

    https://www.golem.de/0401/29212.html

  2. Re: Adobe bestätigt Nicht-Bearbeitbarkeit von Geldschein-Bildern

    Autor: pennbruder 12.01.04 - 10:47

    wäre ich photoshop anwender, würde ich mein geld zurückverlangen. meiner meinung nach handelt es sich dabei um cripple-ware - steht die einschränkung überhaupt auf der verpackung? bin gespannt, wie lange sich die leute von der software industrie noch gängeln lassen - irgendwann sollte schliesslich das mass voll sein.

  3. Neverending Story

    Autor: 5tonner 12.01.04 - 10:53

    Was kommt als nächstes? Kein Bildbearbeitung mehr von weiblichen Fotomotiven, aus Rücksicht auf die Feministinnen der Welt? Weltweites Verbot der Bildbearbeitung von Politikerabbildungen durch eine UNO-Resolution, oder George Bush?

    Wobei die eigentliche Problematik sein dürfte, dass die (heimliche) Einschränkung/Beschränkung von Software durch staatliche Interessen immer weiter voranschreitet (siehe Steganos). Leider wird hier nicht immer mit dem richtigen Augenmass, was die Wahrung berechtigter Sicherheitsinteressen angeht, vorgegangen.

    Gruss 5Tonner

  4. 15-Schlüssel-Lizenz

    Autor: vp 12.01.04 - 11:01

    GRUND GÜTIGER! Was sind denn das bitte für Zustände? Mit welcher Begründung bitte kann es sich eine Software leisten, auf ein Konsortium zu hören, dass an sich mit der Software nicht einen müden Penny zu tun hat? Bloss weil Adobe möglicherweise dafür bezahlt wird?

    Nun gut, wie dem auch sei; dann dauert es nicht mehr lange und die Tschortsch-Dabllju-Regierung verlangt die Sperrung von Bildern mit den Twin-Towers drin; Microsoft spricht sich vehement gegen die Verunglimpfung des Windowslogos aus und lässt lediglich für den Microsoft internen Gebrauch von einer Sperre ab; die Musikindustrie fühlt sich verarscht, weil Cover und Booklet so simpel einfach kopiert werden können; und das Bundesamt für Finanzwesen will aus den Bildbearbeitungsprogrammen keine gefälschten Steuererklärungen mehr sehen...

    Ja wo führt denn das bitte hin?

    Meiner Meinung nach gehört solcher Kinderkram nicht in ein Bildbearbeitungssoftware, sonst können wir da gleich eine "Ich möchte dies nicht dürfen und das hier auch nicht. Ah, gell, streichst mir das bitte auch aus dem Programm, ja?"-Konferenz starten mit dem letztendlichen Ergebnis, dass nur noch Smilies verarbeitet werden dürfen. Hoppala? Smilie? Inzwischen womöglich auch kein frei-verwendbares Logo mehr.

    Ach kommt, was sollen wir uns eigentlich noch die Mühe nehmen! Zurück zum Text, Bilder und Bildverarbeitung ist out; und eh viel zu lahm wenn man sich pro Bild eine 15-Schlüssel-Lizenz erwerben muss.

    (vp)

  5. Re: 15-Schlüssel-Lizenz

    Autor: trilobyte 12.01.04 - 11:09

    >Ach kommt, was sollen wir uns eigentlich noch die Mühe nehmen! Zurück zum Text, Bilder
    >und Bildverarbeitung ist out; und eh viel zu lahm wenn man sich pro Bild eine 15-Schlüssel
    >-Lizenz erwerben muss.

    Woran man merkt, wer sich hier wieder mal in seinen Persönlichkeitsrechten eingeschränkt
    fühlt... Raubkopierer. Und Geldscheine scannen und bearbeitet muss man ja auch haben, gell?
    Für den eigenen Freizeitpark als Spielgeld zum Beispiel. Oder für das eigene Kundenbonusprogramm? Ist schon sehr schlimm das Adobe und andere Firmen das machen!
    Sehr, sehr schlimm... Erklär mir doch mal, wie genau sich die Änderung auf dein Leben
    auswirken wird?

  6. Re: Neverending Story

    Autor: None 12.01.04 - 11:11

    Kannst Du das mit Steganos bitte weiter ausführen und hast Du 'ne URL oder sowas dazu?

  7. Re: 15-Schlüssel-Lizenz

    Autor: Kreismeister 12.01.04 - 11:22

    trilobyte schrieb:
    > Sehr, sehr schlimm... Erklär mir doch mal, wie
    > genau sich die Änderung auf dein Leben
    > auswirken wird?

    Nun ja, darauf wird er bestimmt keine Antwort haben. Aber Vorsicht ist geboten, man sollte nicht so kurzsichtig denken.

    Warten wir mal ein paar Jahre ab, wie sich das Bild dann entwickelt. Irgendwann werden sicherlich auch Beschränkungen auftauchen, die dich dann stören werden.

    Vorstellen kann ich mir bereits jetzt schon so einiges, was gar nicht mal so abwägig ist.

    "Dieser Text verletzt die Lizenzvereinbarung zur Nutzung unserer Software. Während der Installation haben Sie dieser Vereinbarung zugestimmt, welche es Ihnen untersagt, Erfahrungen, Beschreibungen oder sonstige Information über unsere Software preiszugeben."

    OK, der einfachste Workaround wäre, den Text einfach woanders damit zu schreiben, aber wie schon am Anfang gesagt, warten wir 's ab, wie das Bild in einigen Jahren aussieht und dann versuche dich an deine Frage damalas zu erinnern.

    Viel Spaß!
    Grüße, KM

  8. Dr. Alban

    Autor: Gorilla 12.01.04 - 11:22

    Ich find das total lustig. Vor allem, wenn man darüber nachdenkt, ob diese "Maßnahme" irgendwie dabei hilft, das Geldfälschen zu erschweren. Ich denke nämlich nicht. Im schlimmsten Fall nimmt der Geldfälscher halt Photoshop 7 oder Gimp oder irgend'was anderes.

    Der einzige, der darunter leidet - wenn überhaupt - ist der "ehrliche" Photoshop-Anwender.

    Oder ist's vielleicht doch ein PR-Gag von Adobe??

  9. Re: 15-Schlüssel-Lizenz

    Autor: dustball 12.01.04 - 11:32

    Kreismeister schrieb:

    > "Dieser Text verletzt die Lizenzvereinbarung zur
    > Nutzung unserer Software. Während der
    > Installation haben Sie dieser Vereinbarung
    > zugestimmt, welche es Ihnen untersagt,
    > Erfahrungen, Beschreibungen oder sonstige
    > Information über unsere Software preiszugeben."

    Kommt mir irgendwie bekannt vor... steht nicht sowas ähnliches in den Linzenzvereinbarungen zu MS Frontpage (das man damit keine Webseiten machen darf, die schlecht über MS reden/schreiben)?

  10. Re: Adobe bestätigt Nicht-Bearbeitbarkeit von Geldschein-Bildern

    Autor: Executor17361 12.01.04 - 11:33

    das barbeite von geldschein motiven ist doch noch möglich.

    man muss sich nur aus einer anderen quelle bedienen und laut adobe bietet das konsortium ja solche bilder an.

    ich denke mir mal bei geld oder amtlichen urkunden ist diese beschränkung eine sinvolle einrichtung.

    was die cd oder andere cover betrifft, finde ich es nicht wirklich gut das ich diese nicht einscannen und ausdrucken dürfte.

    ich möchte ja ein cover für die von mir völlig legal erstelten privatkopien der von mir gekauften cd's haben.

    Exe

  11. Re: 15-Schlüssel-Lizenz

    Autor: dustball 12.01.04 - 11:33

    trilobyte schrieb:

    [..]

    Hmmm... Dein Nick gefällt mir... :)

    "Only Stauff knows the rules..." :)

  12. Re: Dr. Alban

    Autor: OMG 12.01.04 - 11:35

    Gorilla schrieb:
    > Der einzige, der darunter leidet - wenn
    > überhaupt - ist der "ehrliche" Photoshop-Anwender.

    Der ehrliche Photoshop Anwender, der sich mal aus Jux und Dollerei ein paar Geldscheine drucken will, um sie am halbdunklen Bus-Bahnsteig einer Oma zum Wechseln anzubieten?

    Ja, sicher...

    Meine Güte, eine Welt bricht zusammen - Photoshop wehrt sich gegen Geldschein-Scans... Oh ... Mein... Gott...

    Jetzt mal ehrlich? Wie wirkt sich das bitte auf einen normalen Photoshop Anwender aus? Garnicht... die Meisten davon werden garnichts merken. Und wenn doch, es gibt immerwieder Workarounds dafür (siehe Angebot entsprechende Dateien von den Banken zu beziehen). Es wird auch nicht lange dauern, da werden andere Software-Schmieden dem ebenso nachgehen und diese Restriktion (die IMHO vernünftig im Sinne des Verhindern von Geldfälschens ist) einbinden. Ich bin mir sicher, daß diejenigen, die hier so rumnörgeln, wie bööööööse doch Adobe ist sowas einzubauen und welche persönlichen Rechte dadurch verloren und kastriert werden, ihre Meinung ändern werden, sobald sie den ersten gefälschten Euro-Schein in der Hand halten und merken, wie sie verarscht wurden..

    In diesem Sinne, schönen Wochenanfang noch... ;)

  13. Re: Neverending Story

    Autor: 5tonner 12.01.04 - 11:38

    So weit ich weiss wurde damals im Zuge der ganzen Terrorfahndungssachen irgendwelche Vereinbarungen zwischen Steganos und den Sicherheitsbehörden getroffen. Waren ja damals alle zwei Minuten im Fernsehen, weil man seine Dateien in den Bildformaten verstecken kann. Weiss allerdings nicht, ob Teile der Programmcodes (eher unwahrscheinlich), oder vielleicht das "sichtbar machen" von versteckten Dateien ermöglicht wurde. Steganos selbst hat aber mal in einem Interview von einer "Zusammenarbeit" gesprochen. Aber nichts genaues weiss man nicht....

    Gruss 5Tonner

  14. Grober Unsinn ...

    Autor: Baerbeis 12.01.04 - 11:48

    > Der ehrliche Photoshop Anwender, der sich mal
    > aus Jux und Dollerei ein paar Geldscheine
    > drucken will,

    Hmm, Meister Alban - der ehrliche Nutzer macht jede Menge Bilder mit Geldmotiven. Schau mal auf Werbebilder für Gewinnspiele, "Preis-runter-Aktionen", Wirtschaftsseiten, Bankenkataloge, etc. Bei meiner Arbeit bedeutet das: Seit der neuen Ausgabe wäre Photoshop theoretisch tot für das Unternehmen. Ein Glück, dass wir noch mit älteren Versionen am Werk sind.

    > um sie am halbdunklen
    > Bus-Bahnsteig einer Oma zum Wechseln anzubieten?

    Das mit dem Geldschein-Scannen ist meiner Ansicht nach ohnehin Unsinn pur. Da fehlen dann doch noch ein paar Sekundärmerkmale (Metallfaden, Holos, Papier, etc.), die sich per Drucker nicht reproduzieren lassen. Und überhaupt: Schon mal was Misstrauischeres gesehen als eine alte Oma in der Nacht? Versuch von der mal, Kleingeld für Zigaretten zu bekommen :o)))))

  15. Re: 15-Schlüssel-Lizenz

    Autor: miccom 12.01.04 - 11:58

    trilobyte schrieb:
    >
    > >Ach kommt, was sollen wir uns eigentlich noch
    > die Mühe nehmen! Zurück zum Text, Bilder
    > >und Bildverarbeitung ist out; und eh viel zu
    > lahm wenn man sich pro Bild eine 15-Schlüssel
    > >-Lizenz erwerben muss.
    >
    > Woran man merkt, wer sich hier wieder mal in
    > seinen Persönlichkeitsrechten eingeschränkt
    > fühlt... Raubkopierer. Und Geldscheine scannen
    > und bearbeitet muss man ja auch haben, gell?
    > Für den eigenen Freizeitpark als Spielgeld zum
    > Beispiel. Oder für das eigene
    > Kundenbonusprogramm? Ist schon sehr schlimm das
    > Adobe und andere Firmen das machen!
    > Sehr, sehr schlimm... Erklär mir doch mal, wie
    > genau sich die Änderung auf dein Leben
    > auswirken wird?

    im rahmen einen studienprojekts an der tu graz, musste unsere studentengruppe geldscheine entwerfen. dazu war auch die bearbeitung bestehnder geldscheine von nöten.

    nur mal so als bsp.

    achja: studienrichtung architektur, seminar für grundlagen der gestaltung.

  16. Re: 15-Schlüssel-Lizenz

    Autor: banzai 12.01.04 - 11:59

    Geldscheine kann man auch auf Textilien drucken. So suggeriert man dem anderen Geschlecht soziale Sicherheit :D

  17. Re: Grober Unsinn ...

    Autor: dustball 12.01.04 - 12:06

    Baerbeis schrieb:

    > Das mit dem Geldschein-Scannen ist meiner
    > Ansicht nach ohnehin Unsinn pur. Da fehlen dann
    > doch noch ein paar Sekundärmerkmale
    > (Metallfaden, Holos, Papier, etc.), die sich per
    > Drucker nicht reproduzieren lassen.

    Sicher nicht per Drucker - aber das 'Grundmotiv' muß ja erstmal her. Die Hologramme kann man in Bulgarien beziehen...

  18. Re: Dr. Alban

    Autor: Silent One 12.01.04 - 12:14


    OMG schrieb:

    > Der ehrliche Photoshop Anwender, der sich mal
    > aus Jux und Dollerei ein paar Geldscheine
    > drucken will, um sie am halbdunklen
    > Bus-Bahnsteig einer Oma zum Wechseln anzubieten?

    Wer benutzt den Adobe Photoshop mit "ehrlich" erworbener Lizenz überwiegend?
    => Unternehmen in den bereichen Design und Werbung.

    Wo kommen dabei Geldscheinmotive zur Anwendung?
    => Gewinnspiele, Rabattaktionen, ...

    Photoshop wird legal hauptsächlich in Unternehmen und von Selbstständigen eingesetzt, die scannen sicher keine Geldscheine ein, um damit leicht erkennbare Fälschungen (keinerlei Sicherheitsmerkmale) zu drucken, dann könnten sie ihren Laden nämlich recht schnell zu machen. Aber ganau dass sind die Leute, die mit den Restrecktionen Probleme bekommen...

    Professionele Geldfälscher drucken die Scheine mit Sicherheitsmerkmalen selbst, da kommt sicher kein Farbscann zum Einsatz und kleine Windows-Script-Kiddies die sowas ner Oma am Bahnsteig antrehen wollen hamm eh ne gecrackte Version von Photoshop, und ob der Crack nun nur die Seriennummer umgehen soll oder auch gleich den Geldschein-Schutz is eigentlich kein Unterschied.

    Das wirkliche Problem ist ehr, dass ehrliche Käufer des Programms nun gezwungen werden ihr legal gekauftes Programm cracken zu müssen. Das gleiche Problem also, wie auch schon bei der Musikindustrie, wo ehrliche Käufer gezwungen werden, illegal den Abspielschutz zu umgehen, da sie die gekauften CDs nicht mehr auf DVD-Player, MP3-Diskman oder dem PC abspielen können und die CDs bei dem kleinsten Kratzer auch nicht mehr vom CD-Deck der HiFi-Anlage erkannt werden.

    MfG
    Mathias

  19. Re: 15-Schlüssel-Lizenz

    Autor: ChristianK 12.01.04 - 12:16

    dustball schrieb:
    >
    > Kreismeister schrieb:
    >
    > > "Dieser Text verletzt die Lizenzvereinbarung zur
    > > Nutzung unserer Software. Während der
    > > Installation haben Sie dieser Vereinbarung
    > > zugestimmt, welche es Ihnen untersagt,
    > > Erfahrungen, Beschreibungen oder sonstige
    > > Information über unsere Software preiszugeben."
    >
    > Kommt mir irgendwie bekannt vor... steht nicht
    > sowas ähnliches in den Linzenzvereinbarungen zu
    > MS Frontpage (das man damit keine Webseiten
    > machen darf, die schlecht über MS
    > reden/schreiben)?

    Ja, und noch lachen wir darüber. Und irgendwann wird die Software es wirksam verhindern, vielleicht sogar schon vom Betriebssystem und dann ist es zu spät.

  20. Re: Adobe bestätigt Nicht-Bearbeitbarkeit von Geldschein-Bildern

    Autor: Gizzmo 12.01.04 - 12:21

    Executor17361 schrieb:
    >
    > das barbeite von geldschein motiven ist doch
    > noch möglich.
    >
    > man muss sich nur aus einer anderen quelle
    > bedienen und laut adobe bietet das konsortium ja
    > solche bilder an.
    >

    Schön... da steht aber dick und fett "SPECIMEN" drauf.
    Das macht sich in keiner Illustration / Werbung gut.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Limbach Gruppe SE, Heidelberg, Leipzig
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 23,99€
  3. (-55%) 4,50€
  4. 18,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

  1. Startup: Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis
    Startup
    Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis

    Eine E-Health-App hat am Montag drastisch höhere Preise eingeführt, obwohl sie mit 96 Euro jährlich schon viel kostete: Ab jetzt zahlen Neukunden 99 Euro - aber nicht im Jahr, sondern pro Monat. Dafür kann Kaia bei chronischen Rückenschmerzen wirklich helfen, glauben nicht nur viele Krankenkassen.

  2. Bundesnetzagentur: Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz
    Bundesnetzagentur
    Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz

    Die Bundesnetzagentur wird Telefónica Deutschland wohl zu einer Strafe im zweistelligen Millionenbereich verurteilen. Der Netzbetreiber nennt dies "kontraproduktiv für die Netzversorgung in Deutschland".

  3. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
    Konsolen
    Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

    Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem stellte der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vor.


  1. 18:37

  2. 17:31

  3. 16:54

  4. 16:32

  5. 16:17

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 15:00