Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Allgemein…

Neue Version von Corel Draw Graphics Suite in Arbeit (Upd.)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neue Version von Corel Draw Graphics Suite in Arbeit (Upd.)

    Autor: Golem.de 15.01.04 - 10:21

    Noch Mitte Februar 2004 soll eine neue Version der Windows-Software Corel Draw Graphics Suite auf den Markt kommen, die vor allem Änderungen an der Vektorgrafikapplikation Corel Draw bringt. Aber auch die Bildbearbeitungskomponente Photo-Paint wurde in Corel Draw Graphics Suite 12 optimiert.

    https://www.golem.de/0401/29284.html

  2. deutsche Wucherpreise

    Autor: Naqernf 15.01.04 - 10:45

    ...u.a. bei Amazon.de: 299 € für Upgrade, 599 € für Vollversion!

  3. Re: deutsche Wucherpreise

    Autor: Marc 15.01.04 - 11:11

    Stimmt.... wie bitte sollen diese Preise zum aktuellen Dollar-Kurs passen?
    eigentlich sollten Amerikanische Produkte im Augenblick doch "Schnäppchen" sein
    würde General Motors nicht so miese Autos bauen würden sich bestimmt bald lauter billige Ami-Schlitten durch die deutschen Großstädte schieben ;-)

  4. Re: deutsche Wucherpreise

    Autor: kleinlich 15.01.04 - 12:12

    Marc schrieb:
    >
    > Stimmt.... wie bitte sollen diese Preise zum
    > aktuellen Dollar-Kurs passen?

    GARNICHT!

    Corel ist ein weltweit operierendes Unternehmen und kein gemeinnütziger Verein.
    Für eine Software die das kan was die Graphics Suite kann sind 599.- EUR (ich kann mir nicht vorstellen, dass Corel den Preis um 100.-EUR anhebt) WIRKLICH ein Schnäppchen.

  5. Re: deutsche Wucherpreise

    Autor: Preis Wert 15.01.04 - 14:38

    Das Paket ist in der Photoshop-Klasse angesiedelt. Schon mal die Preise von Adobe gesehen? =8-o

    Allerdings würden sich zur Zeit jede Menge Europäer freuen, wenn sich die hiesigen Preise etwas deutlicher an der aktuellen Wechselkurssitation orientieren würden.

  6. Re: deutsche Wucherpreise

    Autor: blueElephant 15.01.04 - 15:52

    kleinlich schrieb:
    >
    > Marc schrieb:
    > >
    > > Stimmt.... wie bitte sollen diese Preise zum
    > > aktuellen Dollar-Kurs passen?
    >
    > GARNICHT!
    >
    > Corel ist ein weltweit operierendes Unternehmen
    > und kein gemeinnütziger Verein.
    > Für eine Software die das kan was die Graphics
    > Suite kann sind 599.- EUR (ich kann mir nicht
    > vorstellen, dass Corel den Preis um 100.-EUR
    > anhebt) WIRKLICH ein Schnäppchen.
    Wenn es kein gemeinnütziger Verein ist warum bieten sie dann ihre Software in den USA zum halben Preis an??

  7. Re: deutsche Wucherpreise

    Autor: Marc 15.01.04 - 15:54

    Äh es geht um den Preisunterschied zu den USA nicht den Preis allgemein!

    Der Dollar liegt knapp unter 1,30 wieso ist es dann in Europa so viel teurer (schon mal den Euro Preis auf Dollar umgerechnet?)

  8. Re: deutsche Wucherpreise

    Autor: Marc 15.01.04 - 15:56

    bla bla bla...
    Lies die Nachrichten bevor du auf sie antwortest.. ging nicht um den Preis sondern den Preisunterschied... Dollar zu Euro.. wieso müssen wir fast doppelt so viel für das Paket bezahlen als in den USA?

  9. Re: deutsche Wucherpreise

    Autor: Preis Wert 15.01.04 - 16:49

    Marc schrieb:
    >
    > Äh es geht um den Preisunterschied zu den USA
    > nicht den Preis allgemein!

    Es geht um beides.

    > Der Dollar liegt knapp unter 1,30 wieso ist es
    > dann in Europa so viel teurer (schon mal den
    > Euro Preis auf Dollar umgerechnet?)

    Du hast diese Aussage verstanden, oder?

    >> Allerdings würden sich zur Zeit jede Menge
    >> Europäer freuen, wenn sich die hiesigen
    >> Preise etwas deutlicher an der aktuellen
    >> Wechselkurssitation orientieren würden.

  10. Re: deutsche Wucherpreise

    Autor: kleinlich 16.01.04 - 11:54

    Bestimmt sogar.

    Aber Corel Deutschland macht nicht die Preise für Corel Produkte in Deutschland...

  11. Re: deutsche Wucherpreise

    Autor: kleinlich 16.01.04 - 11:59

    Ihr wollt das nicht verstehen. Oder???

    ALLES was in den USA produziert und nach Deutschland importiert wird ist hier teurer als in den USA. Und COREL ist nunmal ein amerikanisches Unternehmen.

    Ausserdem glaub' ich nicht dass auch nur 1% der Diskussionsteilnehmer hier Geld für diese Software ausgeben wird.

  12. Vorsicht Kostenfalle

    Autor: Axel 16.01.04 - 22:48

    Mit Corels Entscheidung Version 12 nur für Windows zu entwickeln, sind Probleme vorprogrammiert. Spätestens wenn die Druckerei oder das Grafikbüro die Vorlagen gerne in einem lesbaren Format hätte, bleibt man mit Corel 12 außen vor (im Publishing Bereich sind ca. 80% der Geräte Macs).
    In einem solchen Fall bleibt nur eine Konvertierung in andere Formate, und das geht meist in die Hose. Hierbei ist Adobe auf lange Sicht der lachende Dritte, denn die betroffenen Corel Nutzer werden über kurz oder lang zusätzlich den noch teureren Illustrator erstehen.

  13. Re: Vorsicht Kostenfalle

    Autor: Andreas 17.01.04 - 18:32

    Das mit den Druckereien stimmt schon. Doch sind wir ehrlich, wenn jemand ein sauberes Druckerzeugnis produzieren will muss er Mac haben und auch entsprechende Programme. Ich gebe zwar auch einige Dinge mit Corel raus, doch da mus man eben in pdf konvertieren und der Druckerei übergeben. Das Ergebnis ist recht gut.

  14. Re: deutsche Wucherpreise

    Autor: Andreas 17.01.04 - 18:42

    Corel Draw ist wirklich sau teuer für die paar Kleinigkeiten die im Programm verbessert sind.

    Kommt dazu, dass man bei Version 11 noch die Pakete aufgeteilt hat. Darum habe ich Corel 11 update auch nicht mitgemacht. Je nachdem wie jetzt Corel aussieht mache ich den Wechel auch nicht mit. Man muss sich immer Fragen was braucht man unbedingt zusätzlich zum jetzigen Standart. Oder soll man nicht sparen und dann mal ein Konkurrenzprodukt kaufen.

    Was die Preise angeht, so habe ich noch mehr Probleme in der Schweiz. Mit 7,6% Mehrwertssteuer müsste das Paket günstiger sein als in Deutschland. Denkste, da haut man gleich noch 10% drauf. Anscheinend werden die Produkte gekauft, - und darum kann man auch solche Preise verlangen.

    Also lies nicht den Produktebeschrieb sondern die Tests zum neuen Corel. Vielleicht braucht man es gar nicht.

  15. Re: deutsche Wucherpreise Corel=Kanada

    Autor: oberlehrer 18.01.04 - 20:15

    corel ist soweit ich weiß immer noch ein kanadisches unternehmen;
    und kein US-unternehmen.
    für wucherpreise gibts aber ein einleuchtendes argument:
    die wollen mal wieder schwarze zahlen schreiben!!!

  16. Re: deutsche Wucherpreise

    Autor: Thomas Olschewski 31.01.04 - 11:45

    Naqernf schrieb:
    >
    > ...u.a. bei Amazon.de: 299 € für Upgrade, 599 €
    > für Vollversion!

    Bei Team-Software (www.teamsoft.de) gibt es das Upgrade für EUR 265,00 inkl.
    einem gratis Corel-T-Shirt, die Vollversion kostet dort nur EUR 498.00. Das sind
    die besten Angebote, die ich gefunden habe. Die Firma ist auch top, ich bin dort
    seit vielen Jahren sehr zufriedener Kunde, weil die sich auskennen und einen super-
    Service haben.

    Gruß
    Thomas

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Dortmund, Münster
  2. operational services GmbH & Co. KG, München
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 16,99€
  2. (-12%) 52,99€
  3. 4,99€
  4. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27