1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Allgemein…
  5. Th…

Cisco-Quellcode gestohlen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: 800 MB Quellcode

    Autor: mz 17.05.04 - 13:36

    vor allem wäre es für CISCO ziemlich peinlich, wenn der Angriff von Ausen kam. Schleißlich bieten sie ja gerade für diesen Bereich ihr Dienste an.

    mfg mz

  2. Re: wieso immer die Kiddies...

    Autor: /dev/null 17.05.04 - 14:06

    Yannik schrieb:

    > Man darf die Teenies nicht unterschätzen. Da
    > sind einige gewiefte Coder dabei, die ihr Können
    > eigentlich anders einsetzen sollten. Ältere
    > Hacker gibt es IMHO wenig, wenn dann nur im
    > Sinne größerer (Industrie-) Spionage.

    Auha Auha
    Mein Kopf tut weh!

  3. Re: wieso immer die Kiddies...

    Autor: buzz 17.05.04 - 14:12

    haha soweit hab ich gar nicht gelesen! :-)

  4. Welche?

    Autor: Franklin 17.05.04 - 14:34

    Welche Viren gibt es für nicht-Win-Systeme? Davon habe ich, ehrlich gesagt, bisher noch nichts gehört. Und jetzt könnt ihr mich fertigmachen. *kopfschüttel*

  5. Re: Welche?

    Autor: der minister 17.05.04 - 14:42

    nunja...

    http://www.freenet.de/freenet/computer_und_technik/betriebssysteme/linux/linux_viren/index.html

    http://www.pctip.ch/helpdesk/kummerkasten/archiv/viren/18436.asp

  6. Re: Welche?

    Autor: Franklin 17.05.04 - 14:54

    Oh, interessant. Danke für den Hinweis :-)

  7. Re: Cisco-Quellcode gestohlen

    Autor: Blah 17.05.04 - 17:12

    Die können wohl auch einen Releasetermin nicht einhalten ???

  8. paranoid?

    Autor: Doctor 17.05.04 - 17:19

    nimm mal ordentlich anti-depressiva, wirkst ein bisschen konfus und PARANOID!

  9. Re: Welche?

    Autor: :-) 18.05.04 - 22:33

    Hier einige für Nicht-Windows
    New virus definitions (sorted by Virus Name):

    Virus Name Infection Type Date added
    ---------- -------------- ----------
    Bloodhound.Exploit.5 File infector 02/06/04
    Bloodhound.Exploit.6 File infector 02/16/04
    Bloodhound.Exploit.7 File infector 02/25/04
    W97M.Chameleon.B File infector 02/06/04
    W97M.Lashko.A File infector 03/01/04
    W97M.Neuro.B File infector 02/18/04
    W97M.Ortant@mm File infector 02/23/04
    W97M.Pesmas File infector 02/11/04
    W97M.Sxe.C File infector 03/03/04
    W97M.Trug.B File infector 03/09/04
    X97M.Kbase File infector 03/03/04

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg
  2. über duerenhoff GmbH, Mainz
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB-AST, Ilmenau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  2. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist