1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Allgemein…

Shareaza 2.0 - Universal-Filesharing-Client nun Open Source

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Shareaza 2.0 - Universal-Filesharing-Client nun Open Source

    Autor: Golem.de 03.06.04 - 10:10

    Der kostenlose, universelle Filesharing-Client Shareaza, bisher nur für Windows erhältlich, hat nach langer Beta-Phase endlich die Version 2.0 erreicht - außerdem bietet das Programmierteam den Quelltext der Software nun unter einer Open-Source-Lizenz zum Download an.

    https://www.golem.de/0406/31559.html

  2. Klasse!

    Autor: ghostwalker 03.06.04 - 10:26

    Ich benutze seit rund 2 Monaten Shareaza, nachdem die Windows Version von ML-Donkey zu oft abgestürzt und insgesamt sehr instabil war. Ein flaues Gefühl blieb allerdings: Wer steckt hinter Shareaza!

    Durch die Freigabe des Quellcodes bin nun auch ich beruhigt und kann die fantastischen Möglichkeiten des Tools weiter nutzen. Ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis sich das Tool mit _allen_ Netzen versteht ;-)

    Many greetinx
    ghostwalker

  3. Netzübergreifend

    Autor: Pilot 03.06.04 - 10:40

    Der einige Grund umzusteigen wäre, wenn eine Datei gleichzeitig aus allen Netzen gesaugt werden kann. Momentan gibt's wohl noch ein Problem mit den Hash-Werten...

  4. Re: Netzübergreifend

    Autor: Michael 03.06.04 - 10:55

    bei den ganzen t-dsl sharern mit ihren 16kb upload macht das find ich keinen sinn, jeder nimmt mehr als er gibt :P

  5. Re: Netzübergreifend

    Autor: Azrael 03.06.04 - 11:05

    Logo in D kann ja auch keiner was schnelleres bezahlen...
    Sonst hätten wir hier auch gute Upload Geschwindigkeiten...

  6. Re: Netzübergreifend

    Autor: moeter 03.06.04 - 11:06

    es geht wohl, zB hab ich eine datei gleichzeitig über ed2k und g2 geladen. nur muss dann zumindest der g2 client auch shareaza sein.

    ansonsten kann ich shareaza nur emofehlen. schnell, einfach zu bedienen und ganz nett anzusehen. wenns jetz noch zum winmx netz verbinden würde...

  7. Re: Netzübergreifend

    Autor: Sim 03.06.04 - 11:28

    Naja, ich hab hier ne 100Mbit-Anbindung, das wär kein Problem. Dumm nur, daß die Ports gesperrt sind... Sonst würd der Esel abgehen wie Schmidts Katze.

  8. Re: Netzübergreifend

    Autor: hedrik 03.06.04 - 11:48

    Klar. Ich hab QDSL, die ja mittlerweile 1024/512 fahren, und das mit SDSL-Technik, wo der Downstream nicht bei ausgereiztem Upload zusammenbreicht. Wirklich teuerer als TDSL ist das auch nicht, wenn man mal alle Kosten für einen T-Anschluss zusammenrechnet.

  9. Re: Netzübergreifend

    Autor: [MoRE]Mephisto 03.06.04 - 12:22

    Gleiches Problem: Bin an das Forschungsnetz (Internet-2 auch genannt) angeschlossen, bei mir ist immer meine Netzwerkkarte der Flashenhalz. Hat einer eine Idee, wie ich Ports durch einen recht gut abgesichertenn HTTP Proxy durchschleusen kann? Die Netzkommunikation geht durch einen VPN-Tunnel direkt zum Proxy...

  10. SDSL?

    Autor: Joe 03.06.04 - 12:42

    Was ist SDSL (mit unterschiedlichen up- und download Raten)?
    _Symmetrisches_ DSL hatte ich immer für DSL mit gleichen up und download Bandbreiten gehalten aDSL halt für das gleiche mit unterschiedlichen Bandbreiten.
    Wo soll sonst der Unterschied zwischen aDSL und sDSL sein?

    Fragend, J.

  11. Re: SDSL?

    Autor: hedrik 03.06.04 - 12:47

    stimmt schon so, nur das qsc den upload runterregelt. so wird ein pseudo-adsl mit sehr guter qualität erzeugt, ohne, dass man sich den preis für die sdsl-angebote versaut

  12. Re: Netzübergreifend

    Autor: wurst 03.06.04 - 13:16

    [MoRE]Mephisto schrieb:
    >
    > Gleiches Problem: Bin an das Forschungsnetz
    > (Internet-2 auch genannt) angeschlossen, bei mir
    > ist immer meine Netzwerkkarte der Flashenhalz.
    > Hat einer eine Idee, wie ich Ports durch einen
    > recht gut abgesichertenn HTTP Proxy
    > durchschleusen kann? Die Netzkommunikation geht
    > durch einen VPN-Tunnel direkt zum Proxy...


    Nun, ich wünsche Dir, dass Du keinen Weg findest, diese berechtigten Stolpersteine zu umgehen, damit Du das DFN zum Filesharing missbrauchen kannst.
    Sowas ist asozial.

  13. Bittorrent?

    Autor: Jerry 03.06.04 - 13:28

    Muss ich wie gehabt ein .torrent-Datei angeben oder kann der auch nach Bittorrent-Quellen suchen (und wenn ja - wie) ?

  14. Re: Bittorrent?

    Autor: Frank 03.06.04 - 13:38

    Nein wie soll er denn nach Torrent Quellen suchen können???
    Das Torrents sind nicht untereinander vernetzt.. dadurch kommt ja auch der Geschwindigkeitsvorteil von Torrent...

  15. Re: Netzübergreifend

    Autor: Diedder 03.06.04 - 16:51

    Wenn du für deine Leitung auch selber zahlen würdest, könnte man das gelten lassen.

  16. Re: Netzübergreifend

    Autor: Diedder 03.06.04 - 16:53

    moeter schrieb:

    > schnell, einfach zu bedienen und ganz nett
    > anzusehen. wenns jetz noch zum winmx netz
    > verbinden würde...

    schnell ? Ansichtssache. Für nen ISDNler sind 8 KB/s schon viel.

    Gutes Aussehen ? Lässt sich drüber streiten.

    WinMX ? Dachte das gibts schon nicht mehr.

  17. Re: Netzübergreifend

    Autor: snake 03.06.04 - 22:39

    klar gibts winmx noch.ist doch schön wenn nicht so wahnsinnig viele drin sind.nicht so überfüllt.

  18. Re: Netzübergreifend

    Autor: Torsten 04.06.04 - 10:56

    naja schnell ist so eine sache.

    Bei Shareaza habe ich nach ca. 60 min wenn überhaupt 1-2 k/s (alle geforderten ports frei)

    bei emule sind das dann aber schon 33-55 kb im schnitt ...

    da ist doch klar wofür ich mich entscheide :-)

  19. was is mit netzwerkn los?

    Autor: wik 19.07.04 - 00:27

    moin!
    ma ne frage!
    wieso verbindet mei shareaza nur noch zu edonkey un nich mehr zu den beiden gnutella netzwerken?eines tages gings einfach nich mehr*g*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Zenbook 14 für 1.049,00€, Lenovo Ideapad 330 für 439,00€, MSI Trident 3 für 759...
  2. (u. a. Foscam Outdoor Netzwerk-Kamera für 69,90€, HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27...
  3. 139,99€
  4. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

  1. Moba: Riot Games lädt Entwickler zu League of Legends ein
    Moba
    Riot Games lädt Entwickler zu League of Legends ein

    Wer in die Welt von League of Legends eintauchen will, kann das derzeit nur in dem Moba selbst. Das soll sich ändern: Riot Games möchte, dass andere Entwicklerstudios eigene Werke programmieren.

  2. Gemeinschaftsunternehmen: Telekom und EWE stehen zur Öffnung der Netze
    Gemeinschaftsunternehmen
    Telekom und EWE stehen zur Öffnung der Netze

    Die beiden Netzbetreiber Telekom und EWE beteuern, dass man beim Gemeinschaftsunternehmen Glasfaser Nordwest zu Open Access und den Auflagen des Bundeskartellamts stehe. Ausgebaut werden darf nur in nicht geförderten Gebieten, Konzentration auf städtische Gebiete ist nicht zugelassen.

  3. Office 365: Smartphone-Gewohnheiten erfordern Umdenken bei Microsoft
    Office 365
    Smartphone-Gewohnheiten erfordern Umdenken bei Microsoft

    Microsoft möchte seine mobile Office-365-Suite auch auf dem Smartphone möglichst produktiv machen. Die Herausforderung ist es, sinnvolle Funktionen für vergleichsweise kurze Sitzungen an Smartphones zu entwickeln. Die Entwickler erklären, wie sie das schaffen wollen.


  1. 14:38

  2. 14:06

  3. 13:39

  4. 12:14

  5. 12:07

  6. 11:38

  7. 11:20

  8. 10:58