1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Allgemein…

Freier Multimedia-Player Xine in Version 1.0 erschienen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Freier Multimedia-Player Xine in Version 1.0 erschienen

    Autor: Golem.de 27.12.04 - 14:59

    Nach zwei Jahren intensiver Tests und Verbesserungen haben die Entwickler des freien Media-Players Xine ihre xine-lib nun in der Version 1.0 veröffentlicht. Der Player kann CDs, VCDs und DVDs (unverschlüsselte) wiedergeben und unterstützt diverse Codecs, um Multimedia-Dateien der Typen AVI, MOV, WMV und MP3 von der lokalen Festplatte abzuspielen.

    https://www.golem.de/0412/35371.html

  2. Re: Freier Multimedia-Player Xine in Version 1.0 erschienen

    Autor: DrFish 27.12.04 - 15:37

    Hi,
    Ich benutze das Xine-gui 0.93 Debianpaket. Kann man dabei die hässliche Schriftart für das Contextmenü ändern? WM ist KDE 3.3.

    Gruß

  3. Re: Freier Multimedia-Player Xine in Version 1.0 erschienen

    Autor: os zwei LOL 27.12.04 - 21:47

    OS/2
    LOL...

    Bringt mal lieber nen Debian Paket am Start, damit per apt-get...und der Vorposter hat Recht die Schrift der Menüs ist echt schlimm...

  4. Re: Freier Multimedia-Player Xine in Version 1.0 erschienen

    Autor: Mo 27.12.04 - 22:16

    Hm, für ein Debian-Paket sind doch nicht die xine-Entwickler zuständig.

  5. xine - zimindest bis zur version v0.9.23 unbrauchbar

    Autor: Trollposter 28.12.04 - 01:13

    habe noch kein movie erlebt, was xine ordentlich/wenn ueberhaupt abgespielt hat. MPlayer hat bis jetzt (fast) jedes geschafft ....
    also, ist das jetzt besser geworden, oder brauch ich erst gar nicht danach zu schauen ....?!

  6. Wozu Xine wenn's doch VLC gibt?

    Autor: Supergrobi 28.12.04 - 08:14

    Ist auch frei und kostenlos und es gibt precompiled binaries für nahezu jedes OS. Da es eine OpenSource Software ist kann auch jeder, der kein passendes Binary findet sich seine eigene Version kompilieren.
    Ich setze VLC unter Linux und Win ein und hab noch kein Video gefunden was nicht läuft. Lediglich die Unterstützung von Quicktime Videos ist ein bissel buggy.

  7. DRM vorhanden?

    Autor: Mariechen 28.12.04 - 08:35

    Ich nehme mal an, dieses Stück Software verfügt über keinerlei DRM-Maßnahmen und leistet damit dem unkonrtollierten Kopieren vorschub.

    Wahrscheinlich kann es auch noch CSS-geschützte DVDs abspielen? ... Na, dachte ich mir doch!

    Dann wäre es schon sehr wohl blauäugig jetzt auch noch zu fragen, ob die für die Nutzung der MPEG-Standards erforderlichen Lizenzzahlnungen entrichtet wurden. ... Echt nicht? Das dachte ich mir doch!

    Echt schlimm, dabei macht Linspire es doch vor, dass man auch einen *legalen* Mediaplayer für Linux programmieren kann.

    Aber bei den OSS-Kommunisten muss ja immer alles kostenlos sein. Und rechte Dritter ignoriert man einfach!

  8. Re: Wozu Xine wenn's doch VLC gibt?

    Autor: draco2111 28.12.04 - 08:37

    VLC unterstützt kein Real Media. Das springen zu bestimmten Stellen im Video ist auch eher schlecht, bzw. geht gar nicht.

    Ansonsten netter Player.
    Ich benutze Media Play Classic.

    draco2111

  9. Re: DRM vorhanden?

    Autor: SpaMMy DX 28.12.04 - 09:23

    Willst du mich heiraten? In fünf Jahren bin ich Volljährig.

  10. Re: DRM vorhanden?

    Autor: Trollhunter 28.12.04 - 09:46

    SpaMMy DX schrieb:
    >
    > Willst du mich heiraten? In fünf Jahren bin ich
    > Volljährig.

    Don't feed the trolls !!

  11. Re: Wozu Xine wenn's doch VLC gibt?

    Autor: Supergrobi 28.12.04 - 09:56

    Iiiih RealMedia, wer guckt denn sowas? ;)
    War nur'n Gag... Stimmt, dafür hab ich diesen fiesen RealPlayer zusätzlich installiert.

    MPC hab ich mir auch mal angetan (vor gut 'nem Jahr), aber einige Probleme mit Xvids bekommen. Die Filme waren irgendwie nur grün und ich dachte schon irgend ein Witzbold hat meinen Monitor gegen 'ne Monochrom-Glotze getauscht. :) Im MS-Mediaplayer und im VLC liefs hingegen einwandfrei.
    Ist das Problem im neuen MPC behoben oder lag das einfach am evtl. falschen DirectShow Filter? Dann hätte es aber auch im MS-Player schiefgehen müssen, oder?

  12. Re: DRM vorhanden?

    Autor: Mariechen 28.12.04 - 10:01

    SpaMMy DX schrieb:
    >
    > Willst du mich heiraten? In fünf Jahren bin ich
    > Volljährig.

    Ist Volljährigkeit wirklich Voraussezung für eine Heirat?

  13. Re: DRM vorhanden?

    Autor: Supergrobi 28.12.04 - 10:02

    Mariechen schrieb:

    > Wahrscheinlich kann es auch noch CSS-geschützte
    > DVDs abspielen? ... Na, dachte ich mir doch!

    Au ja, lasst uns PowerDVD, WinDVD und Konsorten verbieten. Die spielen nämlich auch DVDs mit CSS ab (wär auch doof wenn nicht, oder?)

    > Dann wäre es schon sehr wohl blauäugig jetzt
    > auch noch zu fragen, ob die für die Nutzung der
    > MPEG-Standards erforderlichen Lizenzzahlnungen
    > entrichtet wurden. ... Echt nicht? Das dachte
    > ich mir doch!

    Die MPEG2-Decoder-Lizenzen sind in deinem System eh schon drin wenn du dir irgend eine Software wie PowerDVD oder so installiert hast und das war bei mir z.B. bei meinem DVD-Brenner dabei. Warum alles doppelt bezahlen? Zahlen so DRM-geile wie du gerne alles doppelt und dreifach?

    > Aber bei den OSS-Kommunisten muss ja immer alles
    > kostenlos sein. Und rechte Dritter ignoriert man
    > einfach!

    Genau, deswegen zocken ich und andere auch mal mit ihrem Linux und alle 1st Person Shooter dieser Welt, welche auch unter Linux laufen, sind ja bekanntlich völlig kostenlos: Doom³, Q3A, UT2k4, u.s.w.

  14. Re: DRM vorhanden?

    Autor: Supergrobi 28.12.04 - 10:03

    Nein, mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten geht das auch vorher.
    Also los Spammy und Mariechen, auf zum Standesamt mit euch.

  15. Re: Wozu Xine wenn's doch VLC gibt?

    Autor: mein name 28.12.04 - 11:35

    denke deine codecs/filter etcpp sind nicht sauber installiert. am besten letzten xvid codec installieren, dazu letzten ffdshow build und die meisten filme sollten funzen (evtl noch ac3filter). auch auf die codec-einstellungen bei ffdshow achten. außerdem hat mpc iirc noch eingabaute decoder, die man entsprechend einstellen muss.

    aktuelles directx kann auch nicht schaden.

    ansonsten abstand von diversen codec-packs nehmen, weil die meistens veraltet sind und ne menge zeug drin haben, das keiner braucht. sowas würde ich als erstes mal deinstallieren.


    mfg

  16. Re: xine - zimindest bis zur version v0.9.23 unbrauchbar

    Autor: audi666 28.12.04 - 12:11

    Xine spielt fast alles ohne Probleme. Zusammen mit mplayer das perfekte duo.

  17. Re: Wozu Xine wenn's doch VLC gibt?

    Autor: Supergrobi 28.12.04 - 13:12

    Danke. Hab den Fehler auch an der Stelle vermutet. Hatte das Codecpack von Nimo benutzt und seitdem waren die Filme auch grün. Im VLC hatte ich das Problem nicht, da der ja alle Codecs und Filter direkt mitbringt.

    Wegen DirectX mach ich mir mal keine Sorgen, da hab ich sicherlich die neueste druff. Da ist Win auf der Kiste, da muss man doch auch mit zocken. :)

  18. Re: Wozu Xine wenn's doch VLC gibt?

    Autor: panzi 29.12.04 - 01:07

    AFAIK helfen sich die verschiedenen Linux/FOSS Multimediaplayer Projekte gegenseitig, und xine gibts eigentlich schon länger als VLC.
    Ich kann mich noch erinnern, wie ein WC3 Trailer (DivX) mit Mediaplayer Classic unter Windows total mieß ruckelte und unter Linux mit Xine super flüssig lieft. War noch auf nen 350 MHz Rechner (128MB RAM, Matrox G 100) mit Win98/SuSE 7.1 od. so.

  19. Re: Wozu Xine wenn's doch VLC gibt?

    Autor: che 30.05.06 - 20:47

    Supergrobi schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ich setze VLC unter Linux und Win ein und hab noch
    > kein Video gefunden was nicht läuft. Lediglich die

    Ich selber nutze eigentlich ausschliesslich den MPlayer
    http://www.mplayer-hq.hu unter Linux und Windoze.

    Da ich aber nun meinen Linux Server als VDR nutze möchte ich gerne

    TV über das Netzwerk mit OSD haben, das kann leider nur XINE.
    Da ich ab und an mal Windoze auf dem Client nutze hätte ich gern XINE auch für diese Plattform.

    Den VLC nutze ich garnicht weil der mplayer unter win nur ein binary mit integrierten codecs ist und einfach alles was ich will abspielt (real und mov wahrscheinlich nicht)

    cu
    Che

  20. Re: Wozu Xine wenn's doch VLC gibt?

    Autor: Aufsichtsrat 30.05.06 - 20:55

    che schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > cu
    > Che

    Alles wohlauf?
    Aus dem Dschungel zurück?

    Einen 1,5 Jahre alten Thread auszugraben gelingt tatsächlich nur den ganz großen Helden.


  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technischer Produktmanager (m/w/d) Digitale Plattform - Analytics
    Loh Services GmbH & Co. KG, Langenfeld (Rheinland)
  2. (Senior) Inhouse Consultant SAP Security (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
  3. Agiler Inhouse Java Softwerker (m/w/d)
    PROSOZ Herten GmbH, Herten
  4. SAP Inhouse Consultant (m/w/d)
    Amprion GmbH, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 599€
  3. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de