1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HtcLoggers.apk: HTC-Smartphones…

Gut, dass es noch Hacker gibt

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut, dass es noch Hacker gibt

    Autor: elgooG 03.10.11 - 12:06

    Gut, dass es noch Hacker gibt, denn würde niemand den Herstellern auf die Finger sehen, würden solche Sicherheitslücken erst nach Jahren zufällig auffallen. Das betrifft nicht nur diesen Vorfall sondern eben auch zahlreiche andere, die potentiell gefährlich sind.

    Kriminelle und Script-Kiddies haben natürlich kein Interesse daran dass solche Fehler bekannt werden und nutzen solche Lücken dann für ihre Machenschaften aus. Um so schneller eine Lücke bekannt wird um so besser.

    Um so unsinniger sind die Versuche der Regierung Hackern aber auch Sicherheitsexperten und Admins Steine in den Weg zu legen. (Stichwort: Der damalige Hacker-Paragraph) Das Problem ist hier, dass nicht zwischen den "guten" und den "bösen" Hackern unterschieden wird sondern pauschal mit dem Vorschlaghammer draufgekloppt wird. Immerhin sind Hacker ja in den Filmen auch immer böse.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.10.11 12:07 durch elgooG.

  2. Re: Gut, dass es noch Hacker gibt

    Autor: Phoenix616 03.10.11 - 20:45

    "Immerhin sind Hacker ja in den Filmen auch immer böse."

    Also ich glaub in den meisten Filmen (zumindest den Tiefgründigeren und nicht in den TV-Blockbustern) sind die Hacker doch eher die Helden, die sich gegen ein System stellen. Oder würdest du zB. Neo oder Brill (Staatsfeind#1) als Böse bezeichnen?

    Ansonsten stimme ich mit dir natürlich überein. Und wegen den Filmen... evtl. sind von dem Hacker=Böse-Syndrom auch nur die anspruchslosen dh. volksverdummenden Filme betroffen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.10.11 20:46 durch Phoenix616.

  3. Re: Gut, dass es noch Hacker gibt

    Autor: elgooG 04.10.11 - 15:46

    Phoenix616 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die Hacker doch eher die Helden, die sich gegen ein System stellen.
    Noch schlimmer! Aus Sicht der Regierung sind das Terroristen! Jeder der sich gegen das System stellt ist automatisch Terrorist, Killerspieler und Kinderschänder in einem, wenn nicht sogar Raubkopierer! Sämtliche Menschenrechte solcher Personen sind damit außerdem automatisch erloschen.

    Neo führt ungenehmigt Datenmanipulationen an der deutschen Matrix durch. Kann ja nicht angehen, dass da jeder an der Matrix herumschraubt, wie er will. Die Matrix ist kein rechtsfreier Raum!

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  4. Re: Gut, dass es noch Hacker gibt

    Autor: Phoenix616 04.10.11 - 16:27

    ich glaub, du hast nicht verstanden, was ich meinte (ich bezog mich ja auf die Filme)

    bist du denn in der Regierung?
    Wenn ja, dann würdest du wahrscheinlich nicht sowas daherreden. Wenn nein, woher willst du bitteschön wissen, wie "die Regierung" mit Hackern umgehen? Meiner Meinung nach haben die keinen (oder kaum einen) wirklichen Leitfaden gegen Cyberkriminalität.
    Wenn sie die Hacker für Terroristen halten würden, gäbe aus kaum mehr welche. Terroristen könenn sich ja wenigstens noch anonym bewegen, aber Hacker könn(t)en im Internet extrem einfach verfolgt werden...

    Außerdem sitzen imo die meisten "in Systeme einbrechenden" Hacker bei den Geheimdiensten... und in freier (unstaatlicher) Wildbahn findet man eher die Hardwarehacker und Software- bzw Systemanalysatoren (privat oder auch bei Sicherheitsfirmen).
    Außerdem sollte man die Hacker von den Crackern und Scriptkiddies abgrenzen, die vllt. eher in die "böse" Kategorie einzordnen sind.

    Allerdings sehe ich bei dir eine allgemeine Abneigung und Vorurteile gegen "die Regierung", die allerdings so garnicht existiert ;)

    -----
    "Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will, sondern dass er nicht tun muss, was er nicht will." (Jean-Jacques Rousseau)

    Tut mir leid ist keine Entschuldigung, wenn man mit Absicht was Dummes tut!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Java Software Entwickler (m/w/x)
    über grinnberg GmbH, Raum Darmstadt
  2. Help Desk Techniker*in (m/w/d)
    Scheidt & Bachmann Parking Solutions Germany GmbH, Mönchengladbach
  3. Softwareentwickler Embedded Systems (m/w/d)
    Silver Atena GmbH, Hamburg
  4. Prozessspezialist SAP IS-U (w/m/d)
    Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de