1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OpenOffice.org 2.0 - Neue Beta…

Was fehlt...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was fehlt...

    Autor: Ecki 29.08.05 - 19:27


    Was ich immer noch an Open Office (speziell für Windows...) vermisse wäre ein "passender", freier E-Mail-Client mit Kalenderfunktion. Was ich unter MacOS mit iSync, iCal und Mail habe reicht da eigentlich schon völlig aus.
    Unter Linux (da hab ich noch nicht so brechend viel gemacht...) finde ich Evolution ganz gut.
    Aber unter Windows muss ich Outlook kaufen. Und dann der Preisvergleich:

    Outlook 2003: € 99.-
    Office Basic 2003: € 219.-
    Also bezahle ich quasi für Word und Excel zusammen € 120.-
    (ui wir haben die Datenbank vergessen... braucht die einer?)

    Ok hier brauchen wir dann die professional Edition (Hallo Microsoft! Die verschiedenen Office-Pakete sind ein Knieschuss!)

    Naja...

  2. Re: Was fehlt...

    Autor: BSDDaemon 29.08.05 - 19:51

    Ecki schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Was ich immer noch an Open Office (speziell für
    > Windows...) vermisse wäre ein "passender", freier
    > E-Mail-Client mit Kalenderfunktion.

    WAS hat ein EMail Client oder einer PIM mit einem Office Paket zu tun?

    > Was ich unter
    > MacOS mit iSync, iCal und Mail habe reicht da
    > eigentlich schon völlig aus.
    > Unter Linux (da hab ich noch nicht so brechend
    > viel gemacht...) finde ich Evolution ganz gut.
    > Aber unter Windows muss ich Outlook kaufen. Und
    > dann der Preisvergleich:

    Du musst gar nichts... du kannst dich auch mit Thunderbird und Sunbird arragieren oder noch eine Weile warten bis Thunderbird inkl Kalender kommt. Zudem gibt es noch einige andere freie PIM... auch für Windows.

    > Outlook 2003: € 99.-
    > Office Basic 2003: € 219.-
    > Also bezahle ich quasi für Word und Excel zusammen
    > € 120.-
    > (ui wir haben die Datenbank vergessen... braucht
    > die einer?)

    Ich nutze die... also nicht MS Office (hab kein Windows) sondern OOo2 Base.

    http://www.thekompany.com/projects/aethera/
    http://www.revolversoft.com/de/produkte/mail/index.php

    Oder warte auf den Windows Port von Evolution.

  3. Re: Was fehlt...

    Autor: Butz Kokska 29.08.05 - 20:33

    Ecki schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Was ich immer noch an Open Office (speziell für
    > Windows...) vermisse wäre ein "passender", freier
    > E-Mail-Client mit Kalenderfunktion. Was ich unter
    > MacOS mit iSync, iCal und Mail habe reicht da
    > eigentlich schon völlig aus.
    > Unter Linux (da hab ich noch nicht so brechend
    > viel gemacht...) finde ich Evolution ganz gut.
    > Aber unter Windows muss ich Outlook kaufen. Und
    > dann der Preisvergleich:
    >
    > Outlook 2003: € 99.-
    > Office Basic 2003: € 219.-
    > Also bezahle ich quasi für Word und Excel zusammen
    > € 120.-
    > (ui wir haben die Datenbank vergessen... braucht
    > die einer?)
    >
    > Ok hier brauchen wir dann die professional Edition
    > (Hallo Microsoft! Die verschiedenen Office-Pakete
    > sind ein Knieschuss!)
    >
    > Naja...


    Ich bin zufriedener MS Office 2003 Enterprise Nutzer und rate von dieser Opensoftware ab. Ich kann es nur jedem ans Herz legen sich richtige Profiware zuzulegen.

  4. Re: Was fehlt...

    Autor: BSDDaemon 29.08.05 - 20:51

    Butz Kokska schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ich
    > kann es nur jedem ans Herz legen sich richtige
    > Profiware zuzulegen.

    LOL... sehr gut disqualifiziert...

  5. Re: Was fehlt...

    Autor: burnstone 29.08.05 - 20:54

    Butz Kokska schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Ich bin zufriedener MS Office 2003 Enterprise
    > Nutzer und rate von dieser Opensoftware ab. Ich
    > kann es nur jedem ans Herz legen sich richtige
    > Profiware zuzulegen.


    Die gleichzeitig den "Vorteil" hat, ca, EUR +500.-- zu kosten? Witzbold.

    Gruss

    burnstone

  6. Re: Was fehlt...

    Autor: c1c2 29.08.05 - 21:48

    Ecki schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Aber unter Windows muss ich Outlook kaufen.

    Ja, das ist echt ärgerlich.
    Outlook ist von der Idee und vom Design her bislang einfach
    ungeschlagen.

    Und keiner scheint sich so richtig daran zu stören oder sich
    zuständig zu fühlen. Bei Thunderbird tut sich nicht viel,
    bei OpenOffice auch nicht. Schade.

    So muß ich immer noch mit zwei verschiedenen Applikationen
    leben und Adressen in unterschiedlichen Containern aufbewahren.
    Das ist irgendwie unbefriedigend.

    Zeit für Evolution auf Windows.

  7. nochmal BSDepp

    Autor: Mario Hana 29.08.05 - 22:03

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    nervigen Trollmist.

    Du hast kein Windows, kennst die Integrationsmöglichkeiten von Outlook in den anderen MS-Office-Applikationen in keinster Weise und schreibst hier mit Deinem nicht einmal vorhanden Halbwissen den allergrößten Trollmist...

    Auch ich fände es gut, wenn es einen E-Mailclient inkl. Kalender/Adressbuch und eine Integrationsmöglickeit a'la Outlook<->Word/Excel bei OO gäbe.
    Wenn ich komplett von MSO auf OO umsteigen soll/will, dann muss dieses Produkt einfach nicht nur billiger sondern auch besser sein.

    Und kommt mir jetzt nicht mit Viren/Würmern etc...

  8. Re: Was fehlt...

    Autor: BSDDaemon 29.08.05 - 22:06

    c1c2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ecki schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Aber unter Windows muss ich Outlook kaufen.
    >
    > Ja, das ist echt ärgerlich.
    > Outlook ist von der Idee und vom Design her
    > bislang einfach
    > ungeschlagen.

    [ ] Du kennst Evolution

    > Und keiner scheint sich so richtig daran zu stören
    > oder sich
    > zuständig zu fühlen. Bei Thunderbird tut sich
    > nicht viel,
    > bei OpenOffice auch nicht. Schade.

    [ ] Du kennst Novell

    > So muß ich immer noch mit zwei verschiedenen
    > Applikationen
    > leben und Adressen in unterschiedlichen Containern
    > aufbewahren.
    > Das ist irgendwie unbefriedigend.
    >
    > Zeit für Evolution auf Windows.

    Revolver Mail und Athera gehen schon in die Richtung... ist dann mehr Geschmackssache obs einem gefällt.


  9. Re: nochmal Mario Depp

    Autor: BSDDaemon 29.08.05 - 22:11

    Mario Hana schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Du hast kein Windows, kennst die
    > Integrationsmöglichkeiten von Outlook in den
    > anderen MS-Office-Applikationen in keinster Weise
    > und schreibst hier mit Deinem nicht einmal
    > vorhanden Halbwissen den allergrößten
    > Trollmist...

    Hirn einschalten kann helfen... ich schrieb das ich kein Windows habe... bedeutet dies das ich Windows nicht kenne oder nicht damit arbeite? Siehst du... und schon hast du dich lächerlich gemacht.

    > Auch ich fände es gut, wenn es einen E-Mailclient
    > inkl. Kalender/Adressbuch und eine
    > Integrationsmöglickeit a'la
    > Outlook<->Word/Excel bei OO gäbe.

    Tja... du hängst hinterm Tellerrand.

    > Wenn ich komplett von MSO auf OO umsteigen
    > soll/will,

    Weder sollst du noch willst du... mit so einer Einstellung geht man nicht an eine Migration.

    > dann muss dieses Produkt einfach nicht
    > nur billiger sondern auch besser sein.

    Du kennst das Wort 'Kompromiss'.

    > Und kommt mir jetzt nicht mit Viren/Würmern
    > etc...

    Warum nicht? So oft geplagt dass du es nicht mehr lesen kannst? Verständlich.






    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.05 22:12 durch BSDDaemon.

  10. Re: Was fehlt...

    Autor: Ecki 29.08.05 - 23:02

    Butz Kokska schrieb:

    > Ich bin zufriedener MS Office 2003 Enterprise
    > Nutzer und rate von dieser Opensoftware ab. Ich
    > kann es nur jedem ans Herz legen sich richtige
    > Profiware zuzulegen.

    Toll... kauf Dir nen Lutscher!
    Beruflich nutze ich Office 2003 professional und verwalte u.a. auch einige MS Office Clients in verschiedenen Editions und Versionen auch mit der Integration von Microsoft CRM.

    Ich nutze richtige Profisoftware. Dies bedeutet z.B. aber auch, das diese nicht unbedingt Geld kosten muss, sondern vor allem angemessen sein muss. Z.B. braucht auch keine Sau im Mittelstand Peoplesoft CRM. Und privat habe ich mit 500 EUR immer was besseres vor als Software zu kaufen.

    Gruß,
    Ecki

  11. Re: Was fehlt...

    Autor: Ecki 29.08.05 - 23:21

    BSDDaemon schrieb:
    --------------------------------------------------------
    > WAS hat ein EMail Client oder einer PIM mit einem
    > Office Paket zu tun?

    Die Frage ist gar nicht uninteressant. Meines Erachtens jedoch sehr viel.
    Betrachten wir doch zunächst einmal die Frage: Was ist ein "Office-Paket"?

    1. Eine Softwaresammlung
    Also mehrere verschiedene Programme, die den Zweck haben, Büroarbeit zu erledigen
    Meine schriftliche Bürokorrespondenz erledige ich zu mindesten 80% per E-Mail.

    2. Eine Möglichkeit, erzeugte und erhaltene Daten zu organisieren und Informationen wiederzufinden. Da gehört ein Überblick über "wer hat wann welche Datei (als Mailanhang...) erhalten.

    3. Büro- und Teamarbeit beinhaltet Terminplanung, Aufgabenplanung... Ein PIM (den ich mit einem mobilen Gerät synchronisieren kann) gehört dazu.

    Kurz und gut. Ich will mit einem Office-Paket Office-Arbeit erledigen. :-)

    > Du musst gar nichts... du kannst dich auch mit
    > Thunderbird und Sunbird arragieren oder noch eine
    > Weile warten bis Thunderbird inkl Kalender kommt.
    > Zudem gibt es noch einige andere freie PIM... auch
    > für Windows.

    Hast Du eine Empfehlung?

    > Ich nutze die... also nicht MS Office (hab kein
    > Windows) sondern OOo2 Base.

    War auch nur eine "kleine" Provokation, denn wenn MS Office etwas günstiger im Gesamtpaket wäre und Access gleich dabei... Dann wär das soooo ein gutes Produkt!

    > Oder warte auf den Windows Port von Evolution.
    DRINGEND!

    Gruß,
    Ecki

  12. Re: Was fehlt...

    Autor: BSDDaemon 29.08.05 - 23:45

    Ecki schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Die Frage ist gar nicht uninteressant. Meines
    > Erachtens jedoch sehr viel.
    > Betrachten wir doch zunächst einmal die Frage: Was
    > ist ein "Office-Paket"?
    >
    > 1. Eine Softwaresammlung
    > Also mehrere verschiedene Programme, die den Zweck
    > haben, Büroarbeit zu erledigen
    > Meine schriftliche Bürokorrespondenz erledige ich
    > zu mindesten 80% per E-Mail.

    Das geht dann aber eher in den Workflow Bereich. Das würde ein Office Paket zu weit aufblähen und zuviele Abhängigkeiten mit sich bringen. Dies auf mehrere Projekte zu verteilen ist imo sinnvoller. Wie weit wäre ein E-Mail Client in OOo wenn man bedenkt wie intensiv an den Basisfunktionen gearbeitet wird. Und wenn ich so überlege... ich will unter Linux definitiv mein Evolution als PIM nutzen und als Office OOo. Ich würde OOo oder generell Officepakete eher in der Bürointernen Kommunikation einordnen und den Rest unter PIM. Beides in einem Projekt halte ich für sehr bedenklich. Was machbar ist wäre eine bessere/engere Zusammenarbeit mit OOo :: Novell/Evolution :: Mozilla.


    > 2. Eine Möglichkeit, erzeugte und erhaltene Daten
    > zu organisieren und Informationen wiederzufinden.
    > Da gehört ein Überblick über "wer hat wann welche
    > Datei (als Mailanhang...) erhalten.

    Das ist imo definitiv Workflow... Anwendungspakete wofür manche wirklich viel Geld hinblättern müssen.

    > 3. Büro- und Teamarbeit beinhaltet Terminplanung,
    > Aufgabenplanung... Ein PIM (den ich mit einem
    > mobilen Gerät synchronisieren kann) gehört dazu.

    Und imo gehören PIM und Office strikt von einander getrennt. Zumindest als Projekt.

    > Kurz und gut. Ich will mit einem Office-Paket
    > Office-Arbeit erledigen. :-)

    Wie gesagt... Workflow Management... unter Umständen sehr teuer und mit extrem vielen Abhängigkeiten verbunden. Ich kenne da einige sehr böse negativbeispiele wie u.a. RAMikro. Da ist mir eine Trennung von Office (intern) und PIM (extren) schon lieber.

    > Hast Du eine Empfehlung?

    Da ich kein Windows privat nutze kann ich da nichts empfehlen, aber Revolver Mail und Athera machten schon einen recht guten Eindruck.
    >
    > War auch nur eine "kleine" Provokation, denn wenn
    > MS Office etwas günstiger im Gesamtpaket wäre und
    > Access gleich dabei... Dann wär das soooo ein
    > gutes Produkt!

    Die verschiedenen Versionen des MSO Paketes und die Preise sind in der Tat sehr abschreckend.

    > > Oder warte auf den Windows Port von
    > Evolution.
    > DRINGEND!

    Darauf warte ich auch wie wild... nicht für mich sondern um Leute endlich mit was gescheitem versorgen zu können da bei höherem Anspruch Thunderbird/Sunbird doch kläglich scheitern.

  13. Re: Was fehlt...

    Autor: JTR 30.08.05 - 07:57

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > WAS hat ein EMail Client oder einer PIM mit einem
    > Office Paket zu tun?

    Soviel wie eine Textbearbeitungssoftware oder Tabellenkalkulation. Email ist im Büro nicht mehr wegzudenken. Also überleg dir, ob deine Frage wirklich berechtigt war.


  14. Re: Was fehlt...

    Autor: Nils W. 30.08.05 - 08:25

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > [ ] Du kennst Evolution
    >

    Evolution für die Windows-Plattform lässt leider auf sich warten (und es ging hier um Windows)

    > Revolver Mail und Athera gehen schon in die
    > Richtung... ist dann mehr Geschmackssache obs
    > einem gefällt.

    Du hast Recht, Revolver Mail schaut wirklich interessant aus.


  15. Re: Was fehlt...

    Autor: BSDDaemon 30.08.05 - 11:18

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Soviel wie eine Textbearbeitungssoftware oder
    > Tabellenkalkulation. Email ist im Büro nicht mehr
    > wegzudenken. Also überleg dir, ob deine Frage
    > wirklich berechtigt war.

    Ja, die Frage ist mehr als berechtigt da man mit Office ganz klar die Dokumentenbearbeitung meint. Texte, Tabellen, Datenbanken, Präsentationen.

    E-Mail ordnet man unter PIM oder anderen Anwenungen ein. Ein Paket das beides anbietet ist ein Workflow Management System und sowas will man nur als angepasste Firmenlösung.

  16. Re: Was fehlt...

    Autor: JTR 30.08.05 - 12:10

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > JTR schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Soviel wie eine Textbearbeitungssoftware
    > oder
    > Tabellenkalkulation. Email ist im Büro
    > nicht mehr
    > wegzudenken. Also überleg dir, ob
    > deine Frage
    > wirklich berechtigt war.
    >
    > Ja, die Frage ist mehr als berechtigt da man mit
    > Office ganz klar die Dokumentenbearbeitung meint.
    > Texte, Tabellen, Datenbanken, Präsentationen.
    >
    > E-Mail ordnet man unter PIM oder anderen
    > Anwenungen ein. Ein Paket das beides anbietet ist
    > ein Workflow Management System und sowas will man
    > nur als angepasste Firmenlösung.
    >
    Ne Office Suite meint aber praktisch immer eine Workflow Managment, sprich Dokumentenbearbeitung, Datenbank, Kommunikation etc. Wieso hat echt das Office Packet von Microsoft das dabei? Doch nicht zum Spass. Wie es heisst ist mir Wurst, aber Temrinplanung, Aufgabenverteilung etc. wie man es von Outlook kennt, ist schon etwas, was ich nicht vermissen möchte.

  17. Re: Was fehlt...

    Autor: JTR 30.08.05 - 12:12

    burnstone schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Die gleichzeitig den "Vorteil" hat, ca, EUR
    > +500.-- zu kosten? Witzbold.
    >
    Oder ein Rohling ;)

  18. Re: Was fehlt...

    Autor: Knatteroma 30.08.05 - 12:36

    Butz Kokska schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Ich bin zufriedener MS Office 2003 Enterprise
    > Nutzer und rate von dieser Opensoftware ab. Ich
    > kann es nur jedem ans Herz legen sich richtige
    > Profiware zuzulegen.

    Tja das GUTE Windows mit seiner PROFI-Software MSOffice ... hä wie jetzt, ich bin nicht im Heise-Forum - Mist die Trolle breiten sich aus.

    Na dann schönen Gruß,
    Dr.Dr.Prof.Dipl-Ing. Knatteroma
    --
    Abteilungsleiter und IT-Spezialist

  19. Re: Was fehlt...

    Autor: BSDDaemon 30.08.05 - 13:34

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ne Office Suite meint aber praktisch immer eine
    > Workflow Managment, sprich Dokumentenbearbeitung,
    > Datenbank, Kommunikation etc.

    Da verwechselts du was. Ein Workflow System hat eine extrem enge Anbindung von Kundendaten ans E-Mail System und Office System.

    > Wieso hat echt das
    > Office Packet von Microsoft das dabei? Doch nicht
    > zum Spass.

    Weil MS die Resourcen dazu hat beides zu entwickeln und weil MS sowas nur als Paket anbietet um das Portfolio zu erweitern. MS bietet Outlook auch alleine an. Und so perfekt arbeitet das Office System dann nicht zusammen. Das ist weit entfernt von Workflow Management.

    > Wie es heisst ist mir Wurst, aber
    > Temrinplanung, Aufgabenverteilung etc. wie man es
    > von Outlook kennt, ist schon etwas, was ich nicht
    > vermissen möchte.

    Dafür gibt es PIM Pakete die bereits genannt wurden. Evolution ist mehr als nur ein Outlook Ersatz. Was du suchst ist die Eierlegende Wollmilchsau im Office. Das könnte dir zum Beispiel Revolver Mail bieten. OOo ist ein Office Paket und wird ein Office Paket bleiben.

  20. Import nach Evolution:Geburtstage und Alarm

    Autor: Fedora4 30.08.05 - 13:43

    Hallo,

    Ich bin sehr zufriedener Fedora Core 4 Nutzer.

    OO2 ist zwar noch nicht ganz stabil in Fedora; aber dennoch brauchbar.

    Bisschen Probleme hab ich mit Evolution und dem Import von Outlook :

    Hab Adressen und Termine von Outlook nach Evolution importiert.

    Jedoch übernimmt Evolution die Alarmfunktion nicht....

    Muss ich die ganzen Termine/Geburtstage manuell mit der Alarmbenachrichtigung nachbearbeiten ???


    OpenSource ist geil !!!!!!!!!!!!!!!!!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. AKKA, München, Ingolstadt
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Lemgo

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Dyson Cinectic Big Ball Parquet 2 Staubsauger für 249€ statt 399€ im Vergleich)
  2. (aktuell u. a. Noblechairs Hero Limited Gaming-Stuhl für 299€, Intel Core i9-9900K 3,6 GHz für...
  3. (Gaming-PCs & Notebooks, Gaming-Zubehör, Virtual Reality, Spielkonsolen, Gesellschaftsspiele und...
  4. 99,90€ statt 119,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
    Buglas
    Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

    Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
    Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

    1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
    2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
    3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten