1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ATIs Grafikkarten verkaufen sich…

Das kommt davon

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das kommt davon

    Autor: hmm 30.08.05 - 10:48

    Wer schlechte Linuxtreiber anbietet, die in Sachen Leistung den Windowstreibern unterlegen sind muss mit den Folgen leben ...

  2. Re: Das kommt davon

    Autor: wurstpelle 30.08.05 - 10:51

    > Wer schlechte Linuxtreiber anbietet, die in Sachen
    > Leistung den Windowstreibern unterlegen sind muss
    > mit den Folgen leben ...

    Full ACK, obwohl ich nicht glaube daß das der wahre Grund ist.

  3. Re: Das kommt davon

    Autor: Serbitar 30.08.05 - 10:54

    hmm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer schlechte Linuxtreiber anbietet, die in Sachen
    > Leistung den Windowstreibern unterlegen sind muss
    > mit den Folgen leben ...

    Ja klar, das liegt an der fast 99%igen Marktführerschaft von Linux und den schlechten Treibern dazu...
    Nicht das ich deine Aussage wegen den schlechten Linux-Treibern nicht unterstützen würde aber daran hängt es sicher nicht das sich die Karten schlecht verkaufen ;)

  4. Re: Das kommt davon

    Autor: The Howler 30.08.05 - 10:54

    wurstpelle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Full ACK, obwohl ich nicht glaube daß das der
    > wahre Grund ist.

    Ich weiss nicht ob das allein der Grund ist. Als Linuxuser würd ich
    mir auch keine ATI zulegen, aber Windowsnutzer sind nunmal noch in
    der Überzahl! Und gerade die 9800Pro ist momentan eigentlich der
    Geheimtipp im Preis-/Leistungsverhältniss. Leistungstechnisch nah an
    der 6600GT, aber preislich bis zu 30% günstiger...

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

  5. Re: Das kommt davon

    Autor: oigen 30.08.05 - 10:57

    da hast du wohl recht ...


    Serbitar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hmm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer schlechte Linuxtreiber anbietet, die in
    > Sachen
    > Leistung den Windowstreibern
    > unterlegen sind muss
    > mit den Folgen leben
    > ...
    >
    > Ja klar, das liegt an der fast 99%igen
    > Marktführerschaft von Linux und den schlechten
    > Treibern dazu...
    > Nicht das ich deine Aussage wegen den schlechten
    > Linux-Treibern nicht unterstützen würde aber daran
    > hängt es sicher nicht das sich die Karten schlecht
    > verkaufen ;)


  6. Re: Das kommt davon

    Autor: s 30.08.05 - 10:57

    hmm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer schlechte Linuxtreiber anbietet, die in Sachen
    > Leistung den Windowstreibern unterlegen sind muss
    > mit den Folgen leben ...


    Ihr mit eurem dreckigem Linux, warum beschwert Ihr euch mal nicht über Adobe, dass Sie Photoshop für Linux releasen? Das Argument mit den Treibern stinkt langsam!

  7. Re: Das kommt davon

    Autor: S 30.08.05 - 11:05

    s schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hmm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer schlechte Linuxtreiber anbietet, die in
    > Sachen
    > Leistung den Windowstreibern
    > unterlegen sind muss
    > mit den Folgen leben
    > ...
    >
    > Ihr mit eurem dreckigem Linux, warum beschwert Ihr
    > euch mal nicht über Adobe, dass Sie Photoshop für
    > Linux releasen? Das Argument mit den Treibern
    > stinkt langsam!

    Wieso sollte man sich darüber denn beschweren?
    Vielleicht ist es dir noch nicht aufgefallen, aber Treiber sind etwas anderes als Anwendungsprogramme.
    Wenn ich ein Stück Hardware habe, brauche ich dafür in der Regel einen passenden Treiber, wenn es ein Programm für die verwendete Plattform nicht gibt, benutzt man halt ein anderes, man muss deshalb aber nicht gleich den Rechner oder einen Teil davon auswechseln.

  8. Re: Das kommt davon

    Autor: nev 30.08.05 - 11:05

    s schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hmm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer schlechte Linuxtreiber anbietet, die in
    > Sachen
    > Leistung den Windowstreibern
    > unterlegen sind muss
    > mit den Folgen leben
    > ...
    >
    > Ihr mit eurem dreckigem Linux, warum beschwert Ihr
    > euch mal nicht über Adobe, dass Sie Photoshop für
    > Linux releasen? Das Argument mit den Treibern
    > stinkt langsam!

    Weil es zu Photoshop Alternativen gibt, zu schlechten Treiber nicht !

  9. Re: Das kommt davon

    Autor: Du 30.08.05 - 11:07

    Mit den genialsten Linux-Treibern aller Zeiten wäre der Umsatz wahrscheinlich 0.05% höher. Die wahren Gründe stehenja im Artikel...

    hmm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer schlechte Linuxtreiber anbietet, die in Sachen
    > Leistung den Windowstreibern unterlegen sind muss
    > mit den Folgen leben ...


  10. Re: Das kommt davon

    Autor: lollipopper 30.08.05 - 11:07

    The Howler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wurstpelle schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Full ACK, obwohl ich nicht glaube daß das
    > der
    > wahre Grund ist.
    >
    > Ich weiss nicht ob das allein der Grund ist. Als
    > Linuxuser würd ich
    > mir auch keine ATI zulegen, aber Windowsnutzer
    > sind nunmal noch in
    > der Überzahl! Und gerade die 9800Pro ist momentan
    > eigentlich der
    > Geheimtipp im Preis-/Leistungsverhältniss.
    > Leistungstechnisch nah an
    > der 6600GT, aber preislich bis zu 30% günstiger...
    >
    > MfG,
    > der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

    mir scheint, dass nur die 9800er Serie ein guter Wurf WAR. Jetzt
    hat Nvidia wieder die Nase vorn

  11. Wie schlimm ist es eigentlich

    Autor: Tilman Baumann 30.08.05 - 11:13

    hmm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer schlechte Linuxtreiber anbietet, die in Sachen
    > Leistung den Windowstreibern unterlegen sind muss
    > mit den Folgen leben ...

    Ich will mir demnaechst mal ne GraKa zulegen.
    Aus persoenlichen Gruenden will ich eigentlich auf keinen Fall eine Nvidia. Obwohl ich weis das deren Linuxtreiber langsam brauchbar geworden sind.

    Ueber ATI-Treiber hoert man allerlei Schauergeschichten.
    Sind die Treiber nun lahm, haben sie schlechte installer (wer braucht so einen muell?), oder sind sie einfach von schlechter quallitaet/stabilitaet?

    Was mir wichtig ist das die Treiber stabil laufen keine Probleme bei Kernelupdates bringen. (Am besten verwenden Sie einfach keine Kernelmodule und nemen DRI oder DRM)

    Wie siehts aus? Kann ich es wagen eine ATI zu kaufen?

    Aktuell habe ich eine Matox G550, weil ich dachte im non-3D-Markt seien die Treiber besser. Aber Pustekuchen, das Ding von Matrox ist eine Frechheit.

  12. Re: Das kommt davon

    Autor: John Doe 30.08.05 - 11:19

    lollipopper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > The Howler schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wurstpelle schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Full ACK, obwohl ich nicht
    > glaube daß das
    > der
    > wahre Grund ist.
    >
    > Ich weiss nicht ob das allein der Grund ist.
    > Als
    > Linuxuser würd ich
    > mir auch keine
    > ATI zulegen, aber Windowsnutzer
    > sind nunmal
    > noch in
    > der Überzahl! Und gerade die 9800Pro
    > ist momentan
    > eigentlich der
    > Geheimtipp
    > im Preis-/Leistungsverhältniss.
    >
    > Leistungstechnisch nah an
    > der 6600GT, aber
    > preislich bis zu 30% günstiger...
    >
    > MfG,
    > der freundliche Howler aus der
    > Nachbarschaft
    >
    > mir scheint, dass nur die 9800er Serie ein guter
    > Wurf WAR. Jetzt
    > hat Nvidia wieder die Nase vorn
    >


    Davon mal abgesehen: Auf Ebay bekommt man 6800-Standard mit Garantie auf 16/6 pipes für 150€ neu inkl. Händlergarantie. Das schlägt in Sachen Preis-Leistung im Moment alles.

  13. Re: Das kommt davon

    Autor: Mastermind 30.08.05 - 11:27

    s schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hmm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer schlechte Linuxtreiber anbietet, die in
    > Sachen
    > Leistung den Windowstreibern
    > unterlegen sind muss
    > mit den Folgen leben
    > ...
    >
    > Ihr mit eurem dreckigem Linux, warum beschwert Ihr
    > euch mal nicht über Adobe, dass Sie Photoshop für
    > Linux releasen? Das Argument mit den Treibern
    > stinkt langsam!
    Geh sterben, Du Penner.



  14. Re: Das kommt davon

    Autor: Dario 30.08.05 - 11:28

    Das passt schon so wie das der Autor schreibt. So schnell kann das
    eben mal gehen,letztes Jahr noch vor NVidia aufgrund der guten Chips
    die vergleichbare Leistung hatten bei niedriger Stromaufnahme und
    Wärmeabgabe und dann - aus der Traum.........





    lollipopper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > The Howler schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wurstpelle schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Full ACK, obwohl ich nicht
    > glaube daß das
    > der
    > wahre Grund ist.
    >
    > Ich weiss nicht ob das allein der Grund ist.
    > Als
    > Linuxuser würd ich
    > mir auch keine
    > ATI zulegen, aber Windowsnutzer
    > sind nunmal
    > noch in
    > der Überzahl! Und gerade die 9800Pro
    > ist momentan
    > eigentlich der
    > Geheimtipp
    > im Preis-/Leistungsverhältniss.
    >
    > Leistungstechnisch nah an
    > der 6600GT, aber
    > preislich bis zu 30% günstiger...
    >
    > MfG,
    > der freundliche Howler aus der
    > Nachbarschaft
    >
    > mir scheint, dass nur die 9800er Serie ein guter
    > Wurf WAR. Jetzt
    > hat Nvidia wieder die Nase vorn
    >


  15. Re: Das kommt davon

    Autor: The Howler 30.08.05 - 11:30

    lollipopper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mir scheint, dass nur die 9800er Serie ein guter
    > Wurf WAR. Jetzt
    > hat Nvidia wieder die Nase vorn

    Hmm... Für viele ist die 9800 nicht GESTERN sondern HEUTE!
    Und die XX00 hat auch immer die Nase vorn gehabt gegenüber den
    vergleichbaren Produkten von NVidia. NVidia hat nun nur seine
    7XXX vor ATI auf den Markt geworfen... Aber da ATI jetzt doch länger
    gebraucht hat denke ich wir können uns auf etwas gefasst machen.

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

  16. Re: Wie schlimm ist es eigentlich

    Autor: GrumpyOldMan 30.08.05 - 11:30

    Eigentlich kann man die inzwischen halbwegs ordentlich installieren. Allerdings kannst Du die Kernelupdates vergessen. Nach jedem Update musste Du ca. einen Monat auf den neuen ATI-Treiber warten oder Du hast Glück und jemand "frickelt" ;) ihn für den neuen Kernel um. Übrigens hat der neue ATI-Treiber (8.16.20) keine Unterstützung für WXGA, wurde wohl vergessen!!!
    Die Treiber von NVIDIA sind da schon besser, da hatte ich auch nach Kernelupdates nie Probleme.

    Zu einem Leistungsvergleich zwischen Windows/Linux kann ich dir nichts sagen, da ich Windows nicht mehr einsetze.

    Gruß Grumpy

  17. Re: Das kommt davon

    Autor: The Howler 30.08.05 - 11:35

    John Doe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Davon mal abgesehen: Auf Ebay bekommt man
    > 6800-Standard mit Garantie auf 16/6 pipes für 150€
    > neu inkl. Händlergarantie. Das schlägt in Sachen
    > Preis-Leistung im Moment alles.

    Lol, ich habe von Retailpreisen geredet! Bei EBay gibts die 9800Pro
    für flockige 60Lappen... Aber mal ehrlich, empfindest du es als
    GUTES Zeichen dass alle ihre 6800 verkaufen wollen und daher auch
    mit den Preisen ziemlich tief runter gehen müssen? lol
    Die Standard-Varianten waren aber in Anbetracht der Leistung bisher
    fast nie eine wirklicher Alternative! Meistt waren die Pro/GT/XT/Ultra
    Varianten der Vorgänger-Karten hier preiswerter und besser!

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

  18. Re: Das kommt davon

    Autor: Johnny Cache 30.08.05 - 11:39

    nev schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weil es zu Photoshop Alternativen gibt, zu
    > schlechten Treiber nicht !

    Nein, auch zu Photoshop gibt es keine Alternativen...
    Und das war auch für mich eines der Killerargumente gegen Linux.

  19. Re: Das kommt davon

    Autor: JTR 30.08.05 - 11:48

    hmm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer schlechte Linuxtreiber anbietet, die in Sachen
    > Leistung den Windowstreibern unterlegen sind muss
    > mit den Folgen leben ...

    Damit hat es nix zu tun, Linux ist in den Statistiken von Desktopsystemen vernachlässigbar. Ne ATI hat den Midrange Markt vernachlässigt. Und den grossen Umsatz macht man nun mal nicht mit Highendkarten oder neuer Technologie wie PCIe, sondern bewährten und preis-leistungsgünstigen Produkten.

  20. Re: Das kommt davon

    Autor: JTR 30.08.05 - 11:53

    lollipopper schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > mir scheint, dass nur die 9800er Serie ein guter
    > Wurf WAR. Jetzt
    > hat Nvidia wieder die Nase vorn
    >

    Wo den? Nur Linuxtreiber, ansonsten keucht ja bei gleicher Bildqualität selbst ne 7800GTX einer X850XT PE nach. Denn Nvidia schummelt bei der 7800GTX bei den Filtern massig, was den Schluss Nahe liegt, dass es gar kein neuer Chip sondern bloss eine aufgewärmte 6800er ist.

    http://www.3dcenter.de/artikel/g70_flimmern/index2.php

    Zudem war schon meine 9500pro damals jeder FX Serie voraus, was Leistung anbelangte. Bei gewissen Spielen erreichte diese fast FX5900er Niveau. Echt peinlich für Nvidia.

    Kehrtum haben wohl viele bei der X800er Serie zugegriffen, und nun eine ganze Zeit lang keinen Grund mehr aufzurüsten. Wie HL2 Lostcoast zeigt, kann man so ziemlich alles nach wie vor mit Shader 2.0 realisieren. Und SLI? Mein Gott, wer hat zuviel Kohle, für ein System das von den wenigsten Applikationen genutzt werden kann, viel kostet, und bis es mal richtig funktioniert längst von einer aktuellen Karte single überholt wird?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bahn AG, Frankfurt
  2. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Zeuthen
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. über duerenhoff GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
Schenker Via 14 im Test
Leipziger Langläufer-Laptop

Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
Ein Test von Marc Sauter

  1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
  2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
  3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Indiegames-Rundschau: Einmal durchspielen in 400 Tagen
Indiegames-Rundschau
Einmal durchspielen in 400 Tagen

Im Indiegame The Longing warten wir 400 Tage in Echtzeit, in Broken Lines kämpfen wir im Zweiten Weltkrieg und Avorion schickt uns ins Universum.
Von Rainer Sigl

  1. A Maze Berliner Indiegames-Festival sucht Unterstützer
  2. Spielebranche Überleben in der Indiepocalypse
  3. Ancestors im Test Die Evolution als Affenzirkus