1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OCZ Octane: 2,5-Zoll-SSDs mit 1…

Interesse an SSD aber ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interesse an SSD aber ...

    Autor: iu3h45iuh456 21.10.11 - 10:31

    Ich hätte schon Spaß dran, meine 80GB C: Platte gegen eine ähnlich große (aber nicht kleinere) SSD auszutauschen. Aber bei den Kundenmeinungen in den großen Shops liest man recht oft negatives über die Dinger in Richtung Ausfall. Das hat mich bislang auf jeden Fall zurückgehalten.
    Bei den normalen HDDs hatte ich noch nie einen Ausfall - ist es bei den SSDs wirklich ein kleines Glücksspiel?

  2. Re: Interesse an SSD aber ...

    Autor: StephanEicher 21.10.11 - 10:40

    Ich habe bei meinem Laptop eine der zwei Festplatten durch eine OCZ Vertex2 (60 GB) ersetzt und die läuft nun schon seit knapp 2 Jahren ohne Probleme.

    Im Zweifel sollte eine SSD sogar besser sein, da wenn ein Bereich nicht mehr beschrieben werden kann, dann bleibt zumindest der alte Inhalt verfügbar (nach dem was ich gehört habe).

  3. Re: Interesse an SSD aber ...

    Autor: hifimacianer 21.10.11 - 10:40

    Nun ja, es gibt auch bei SSDs sicherlich qualitative Unterschiede.
    Allerdings sollte man alles immer in Relation sehen.

    In Bewertungen und foren stehen nun mal öfter Beiträge mit Problemen.
    Aber die Tendenz kann man schon herauslesen.

    Es gibt doch auch genug SSDs mit ausschließlich positiven Bewertungen.
    Einfach so eine kaufen, dann hat man ein besseres Gefühl.

    Ich persönlich habe vor 1,5 Jahren mein betagtes MacBook mit einer 80GB Intel SSD aufgerüstet. Und es hat sich wirklich gelohnt. Fühlt sich an wie ein neues Gerät...
    Hatte bisher auch noch keine Probleme damit.

    Für unseren 3 Jahre alten iMac gibt es jetzt auch ein Upgrade.
    HD raus, 64GB Crucial SSD rein. Die Daten werden dann extern auf eine FW800 Platte gelegt. Ich bin gespannt, heute Nachmittag sollten die Sachen in der Packstation liegen.

    Wenn es einen ähnlichen Sprung wie beim MacBook gibt, kann der iMac noch mal locker 3 Jahre bleiben...

    Also einfach nach Gefühl kaufen. Hat man ein gutes Bauchgefühl mit dem Produkt, sollte das schon passen. Liest man häufiger von Ausfällen, lieber sein lassen.

  4. Nur teilweise...

    Autor: elitezocker 21.10.11 - 10:51

    Ich rate auf jeden Fall von OCZ SSD ab.
    Eine Vertex II 60GB hatte nach 1 Jahr unlesbare Sektoren
    Der Ersatz, eine Vertex III 120 GB ist ultra lahm (Billigspeicher)
    Eine zweite Vertex II 60GB gab einfach den Geist auf.


    Meine IDE/SATA-HDD Bilanz aus 25 Jahren PC sind:

    5 Seagate
    4 Toshiba
    1 Samsung
    4 IBM
    3 WesternDigital

    17 Festplatten Ausfall in 25 Jahren scheinen sehr viel.

    aber

    2 OCZ SSD in nur 1 Jahr, ist schlimmer.
    Andere SSD laufen anscheinend besser.

    Unfehlbar waren bisher nur die SCSI Festplatten. Von denen war mir nie eine abgestorben

    Mein Uralt Nick aus Zeiten der XBox 360 Elite
    Kann man etwas anderes unter Elitezocker verstehen? シ



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.10.11 10:55 durch elitezocker.

  5. Re: Interesse an SSD aber ...

    Autor: Eiszapfen 21.10.11 - 11:01

    Hab seit ca. 1,5 Jahren eine Vertex 2 im Einsatz mit 128GB, bislang keine Probleme. Ich nutze sie als Systemplatte. Nur wenn der Füllgrad über 3/4 geht, wird sie extrem langsam. Habe sie auch schon paar Bekannten empfohlen, auch bei denen läuft sie bislang ohne Probleme (allerdings auch nicht so lang wie bei mir).

    Dagegen sind mir bereits diverse HDDs kaputt gegangen, zuletzt hat mein kleiner Sohn am Kabel gezogen, Sturz aus 40cm Höhe und ich konnte die 750GB externe HDD in den Müll entsorgen. Mit einer SSD wäre das nicht passiert.

  6. Re: Interesse an SSD aber ...

    Autor: White Rabbit 21.10.11 - 11:22

    >Ist es bei den SSDs wirklich ein kleines Glücksspiel?

    Ich habe mittlerweile 4 SSDs im Einsatz. Die älteste ist 2 Jahre alt. Alle laufen einwandfrei.
    Zu OCZ kann ich nichts sagen, meine SSDs sind von:

    Kingston
    Corsair
    Samsung
    Crucial

  7. Re: Interesse an SSD aber ...

    Autor: zwangsregistrierter 21.10.11 - 11:28

    Wenn man wie Du in einem Kriegsgebiet lebt (Kinder im Haushalt) sollte man gepolsterte Platten kaufen. Wobei 40cm eigentlich auch ungepolsterte Platten überstehen sollten :D

  8. Re: Interesse an SSD aber ...

    Autor: Eiszapfen 21.10.11 - 11:33

    zwangsregistrierter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man wie Du in einem Kriegsgebiet lebt (Kinder im Haushalt) sollte man
    > gepolsterte Platten kaufen. Wobei 40cm eigentlich auch ungepolsterte
    > Platten überstehen sollten :D

    Würde sie vermutlich, wenn sie aus gewesen wäre. War aber im Betrieb. Nun hab ich mir für mobile Sachen einen USB-Stick mit wechselbaren SD-Karten gekauft. Und der Ersatz für die 750GB wurde fest im Gehäuse verbaut. Hoffentlich fliegt nicht demnächst noch das Gehäuse durch die Gegend...

  9. Re: Interesse an SSD aber ...

    Autor: SuperAggy 21.10.11 - 11:43

    Lohnt sich auf alle Fälle.
    Ich bin auch anfang des Jahres auf eine Corsair Force3 SSD umgestiegen.
    Anfangs gab`s bei mir noch Probleme mit BlueScreens, aber die sind nach einem FW-Update aber weg.

    Der Geschwindigkeitszuwach ist echt enorm gewesen.

  10. Re: Interesse an SSD aber ...

    Autor: XeniosZeus 21.10.11 - 12:22

    Es gibt schon diverse Möglichkeiten, eine SSD durch Unwissenheit in die ewigen Jagdgründe zu schicken. Ich verweise da immer gern auf diesen Artikel:
    http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=30040
    Meine mittlerweile drei OCZ Vertex2-SSD laufen nach wie vor einwandfrei.
    In den Bewertungen der Shops steht meistens nie, welche OS verwendet wird und wie viel Ahnung der oder die Bewerter haben.
    Also WindowsXP und keine Ahnung vom TRIM-Befehl - da hält die SSD nicht so lange...

    iu3h45iuh456 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte schon Spaß dran, meine 80GB C: Platte gegen eine ähnlich große
    > (aber nicht kleinere) SSD auszutauschen. Aber bei den Kundenmeinungen in
    > den großen Shops liest man recht oft negatives über die Dinger in Richtung
    > Ausfall. Das hat mich bislang auf jeden Fall zurückgehalten.
    > Bei den normalen HDDs hatte ich noch nie einen Ausfall - ist es bei den
    > SSDs wirklich ein kleines Glücksspiel?

  11. Re: Nur teilweise...

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 21.10.11 - 15:02

    elitezocker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 17 Festplatten Ausfall in 25 Jahren scheinen sehr viel.

    Bei der Ausfallquote vermutet man eher Bedien-/Installationsfehler oder dass Du seit 25 Jahren bei einem Händler kaufst, der Dich mit aussortierten Platten übers Ohr haut. ;-)
    - Spaß beiseite, ich will Dir gewiss nicht zu nahe treten, sondern bin ernsthaft neugierig: Wie hast Du das geschafft?

    Zum Vergleich, in meinen 24 Jahren PC-Nutzung habe ich gerade mal zwei Festplatten-Ausfälle, vier wenn man DoA mitzählt. Und ich habe die verbauten Dinger ordentlich beansprucht, sowohl von der reinen Betriebsdauer als auch von der Lese-/Schreibbelastung her.

  12. Re: Interesse an SSD aber ...

    Autor: elknipso 21.10.11 - 15:27

    Wenn man nicht gerade eine SSD von einer Hinterhof Firma kauft welche die Firmware darauf versaut hat, gibt es damit eigentlich kaum Probleme.

  13. Re: Interesse an SSD aber ...

    Autor: iu3h45iuh456 21.10.11 - 16:21

    XeniosZeus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt schon diverse Möglichkeiten, eine SSD durch Unwissenheit in die
    > ewigen Jagdgründe zu schicken. Ich verweise da immer gern auf diesen
    > Artikel:

    Danke, habe ich mir sicherheitshalber gebookmarkt.

  14. Re: Nur teilweise...

    Autor: Charles Marlow 21.10.11 - 18:14

    > Bei der Ausfallquote vermutet man eher Bedien-/Installationsfehler

    Oder einfach nur ein normaler PC im Dauer- oder Serverbetrieb. Auch gute Platten gehen da irgendwann kaputt.

    > Zum Vergleich, in meinen 24 Jahren PC-Nutzung habe ich gerade mal zwei
    > Festplatten-Ausfälle, vier wenn man DoA mitzählt. Und ich habe die
    > verbauten Dinger ordentlich beansprucht, sowohl von der reinen
    > Betriebsdauer als auch von der Lese-/Schreibbelastung her.

    Ich habe HD-Ausfälle privat und auf der Arbeit erlebt. Zuhause läuft der Rechner fast NIE solange, wie auf der Arbeit. Viele Firmen setzen immer noch normale Hardware als (bzw. in) ihren Servern ein. Warum auch nicht. Und diese Platten werden einfach auch mehr benutzt.

    Interessant fand ich ja die von ihm gelistete Häufung von Schäden bei Platten von Seagate, IBM (vermutlich IBM/Hitachi) und Toshiba. Das deckt sich weitgehend mit meinen Erfahrungen über die letzten 20 Jahre. Da hatten diese drei Firmen gelegentlich mal ein paar echte Problemfälle im Programm. Z.B. die IBM Deskstore ("DeathStar"), sowie diverse Gurken von Seagate und Toshiba. Nur Maxtor-Platten der Diamond Max-Serie haben bei mir NOCH mehr Probleme gemacht - 2x DOA, 2x Ausfall nach max. 2 Jahren - zwischenzeitlich alle anderen mausetot bei nur mässiger Auslastung. Entweder Headcrash (besser: Lesekopf komplett AB) oder ein Controllerchip (immer derselbe) auf der Elektronik durchgebrannt.

    Da hat der Händler vielleicht höchstens die Schuld, dass er einem so einen Müll überhaupt angeboten hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.10.11 18:14 durch Charles Marlow.

  15. Re: Nur teilweise...

    Autor: Charles Marlow 21.10.11 - 18:20

    > Unfehlbar waren bisher nur die SCSI Festplatten. Von denen war mir nie eine
    > abgestorben

    Dem stimme ich zu! Ich habe hier noch eine Micropolis (520 MB) von 1994 und eine HP (1GB) von 1996, die beide einwandfrei funktionieren! Bisschen laut vielleicht, volle Bauhöhe (3,5") und sehr schnell seeehr warm! ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Transition Manager (m/w/d)
    Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach a. d. Pegnitz / Metropolregion Nürnberg
  2. Mitarbeiter*in (m/w/d) für das Prozessmanagement
    Universität Bielefeld, Bielefeld
  3. Software Entwickler (w/m/d)
    softEnergy GmbH, Rostock
  4. IT-Consultant (m/w/d)
    Aagon Consulting GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 424,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de