Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Batman Arkham City: Superheld in…

gut getimte Angriffe

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. gut getimte Angriffe

    Autor: Wolf als Gast 21.10.11 - 14:45

    Sorry. Ich hab mir das Spiel Arkham Asylum über Steam als Weekend Angebot gekauft und war herb enttäuscht. Das Spiel schaut zwar gut aus, bietet eine sehr gute Syncro, aber vom Gameplay schlafen einem die Füsse ein.
    Fordernde Kämpfe finde ich dort keine. Weder im Trash, noch bei den "Bossen".
    Wenn das im Nachfolger genau so ausschaut, dann kann ich mir zum Glück das Geld direkt schenken.
    An für sich ist das Sandkastenprinzip eine gute Idee. Spider-man 3 war vom gleichen Prinzip. Aber dort waren die Kämpfe auch stellenweise herausfordernd.

  2. Re: gut getimte Angriffe

    Autor: Peter Fischer 21.10.11 - 14:52

    Das Timing hat ja weniger mit dem Schweregrad der Kämpfe zu tun: Du musst deine Angriffe "timen", damit dein "Flow" nicht unterbrochen wird. Dafür gab's AFAIR Punkte, zumindest in den Challenges. Besiegen konnte man die Gegner aber auch ohne großartig darauf zu achten, ja.

    Jesus is coming. Look busy.

  3. Re: gut getimte Angriffe

    Autor: 7hyrael 21.10.11 - 15:05

    Ist halt nen Casual Game würd ich sagen. Wenn du derartige spiele willst mit knackigem Schwierigkeitsgrad wirds aufm PC einigermaßen schwer brauchbares zu finden, ich kenne nichts außer Devil May Cry 3 Special Edition, wenn man auf höheren schwierigkeitsgraden spielt und das setting mag (teil 4 is nich so pralle... kann man aber auch mal spielen).

  4. Re: gut getimte Angriffe

    Autor: Shuriken 21.10.11 - 18:41

    Unterschiedlicher können Meinungen wohl kaum sein. Ich liebe eben jenes Kampfsystem und habe Arkham Asylum auch deshalb, über ein halbes Dutzend mal durchgespielt.

    Imo gibts kein schöneres, einfacheres und fließenderes Kampfsystem.
    Die Herausforderung daran ist nunmal, die Kombo möglichst den ganzen Kampf über oder so lange wie es geht , aufrecht zu erhalten. Dabei sollte man möglichst viele verschiedenen Attacken einsetzten, um am Ende noch einen Bonus abzustauben.

    Wer damit allerdings nichts anfangen kann (den mag ich nicht ;)), der wird mit den beiden Spielen nicht glücklich.

    Bei Arkham City kommen zur Gegnerriege noch gepanzerte Gegner und welche mit Schild dazu, die man vor dem verdreschen, sozusagen, erst mit den richtigen Moves vorbereiten muss.

    Man sollte die Teile übrigens nur mit einem Controller am PC spielen. Da es ein Game for Windows Live ist, eignet sich das Xbox Pad natürlich am besten.

  5. Re: gut getimte Angriffe

    Autor: derKlaus 21.10.11 - 19:24

    naja, wenn man versucht, die Freeflow Combos nicht zu unterbrechen wächst der Anspruch schon. Das ist allerdings ähnlich wie bei klassischen shoot'em Ups: 5 Level mit unendlich Continues durchspielen ist keine Herausforderung. Aber ein Ikaruga oder Radiant Silvergun 1 Credit Run ist etwas, das ziemlich viel Übung erfordert.

  6. Re: gut getimte Angriffe

    Autor: Wolf als Gast 21.10.11 - 20:14

    Das Problem an der Sache ist. Es ist ist einfach scheiß egal, ob man es "am fließen hält", oder alles 0815 umhaut. Aber neben dem Kampfsystem, ist auch der Rest ziemlich langweilig. Naja es gibt halt Leute die stehen darauf 0 Anforderung im Spiel zu haben *schulterzuck*

  7. Re: gut getimte Angriffe

    Autor: Wolf als Gast 21.10.11 - 20:15

    Es kommt aber auf selbe hinaus. Ich kann mir auch beide Arme auf den Rücken binden und mit dem Gesicht über die Tastatur rollen.

  8. Demo != Videospiel

    Autor: Anonymer Nutzer 21.10.11 - 22:58

    Wolf als Gast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es kommt aber auf selbe hinaus. Ich kann mir auch beide Arme auf den Rücken
    > binden und mit dem Gesicht über die Tastatur rollen.

    Das ist kein Videospiel, sondern eine interaktive Demo und soll bloß in diesen Markt gedrückt werden, um den dort üblichen Preis verlangen zu können.

    Solange es Leute gibt, die 60 EUR für eine Demo zahlen, die auf der Glotze durch Herumdrücken am Controller weiterläuft, wird das gutgehen. Aber nicht auf Dauer. You can fool some of the people all of the time, and all of the people some of the time, but you cannot fool all of the people all of the time.

    Es ist allerdings überflüssig, sowas selbst zu kaufen, da man sich den Kram auch bei YouTube angucken kann ("Let's Play"), falls man wirklich wissen will, wie es ausgeht.

  9. Re: gut getimte Angriffe

    Autor: Queen B. 23.10.11 - 01:28

    Shuriken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man sollte die Teile übrigens nur mit einem Controller am PC spielen. Da es
    > ein Game for Windows Live ist, eignet sich das Xbox Pad natürlich am
    > besten.


    Also Arkham Asylum lässt sich wunderbar mit Maus und Tastatur spielen. Hab selbt nen 360 Controller, für Arkham Asylum hab ich ihn aber nicht benutzt.

  10. Re: gut getimte Angriffe

    Autor: le_baptiste 23.10.11 - 20:12

    fand arkham asylum ebenfalls megaflach, das kampfsystem ist einfach nur langweilig. empfehle da eher dark souls, das hat ein sehr gutes kampfsystem, oder das neue ninja gaiden wird sicher auch nicht ohne … aber dieser flattermann ist doch eher casual kram …

  11. Re: gut getimte Angriffe

    Autor: Oberst 24.10.11 - 00:15

    Ich war von AA auch mehr als enttäuscht. War schon skeptisch, weil die Bewertungen damals so überschwänglich toll waren, hab mich dann aber doch von Steam breitschlagen lassen und das Spiel für 10¤ im Angebot gekauft. Nach den ersten Minuten war mir aber klar, dass es 10¤ zu viel waren.
    Für mich ist Arkham Asylum eines der am meisten überbewerteten Spiele, die ich je gespielt habe.

  12. Re: gut getimte Angriffe

    Autor: ImBackAlive 22.12.11 - 12:43

    Wolf als Gast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem an der Sache ist. Es ist ist einfach scheiß egal, ob man es "am
    > fließen hält", oder alles 0815 umhaut. Aber neben dem Kampfsystem, ist auch
    > der Rest ziemlich langweilig. Naja es gibt halt Leute die stehen darauf 0
    > Anforderung im Spiel zu haben *schulterzuck*
    Aber darum geht es doch gar nicht - natürlich ist es in diesem Sinne "scheiß egal", ob man nun die Kombo am laufen hält oder einfach alles umhaut. Aber darum geht es doch überhaupt und rein gar nicht - es geht um den Spielspaß. Und es macht nun einmal unglaublich viel Spaß (Achtung: Subjektive Meinung) sich durch die Gegnerhorden zu prügeln und alles in einer runden Kombo klein zu hauen. Dazu noch eine imposante Story, nette Nebenmissionen und die Challenges. Im Spielmodus "Plus" verliert deine Aussage "0 Anspruch" auch an jeglicher Bedeutung - vor Allem in den Stealth-Szenen.

    Mir macht das Spiel auf jeden Fall unglaublich viel Spaß, habe es jetzt schon viermal durchgespielt (PC) und bereue meine Kaufentscheidung gar nicht.
    "Interaktive Demo" ist übrigens eines der dümmsten Statements, die ich über dieses Spiel bisher gehört habe. Aber nunja - jedem das seine.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. GISA GmbH, Halle (Saale), Leipzig oder Berlin
  3. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  4. Siltronic AG, Freiberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
      Routerfreiheit
      Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

      Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

    2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
      Mercedes EQV
      Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

      Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

    3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
      Fogcam
      Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

      Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


    1. 18:01

    2. 17:40

    3. 17:03

    4. 16:41

    5. 16:04

    6. 15:01

    7. 15:00

    8. 14:42