1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OpenSUSE: Vierte Beta von Suse…

GUI langsam

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GUI langsam

    Autor: gui 01.09.05 - 12:20

    jetzt weiss ich wenigstens wieso die Linux Desktops so träge sind, im Vergleich zu windows.

    http://dri.freedesktop.org/~jonsmirl/graphics.html

  2. Re: GUI langsam

    Autor: BSDDaemon 01.09.05 - 12:51

    gui schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > jetzt weiss ich wenigstens wieso die Linux
    > Desktops so träge sind, im Vergleich zu windows.

    Subjektives Empfinden... nicht mehr und nicht weniger.

  3. Re: GUI langsam

    Autor: gui 01.09.05 - 12:55

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gui schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > jetzt weiss ich wenigstens wieso die
    > Linux
    > Desktops so träge sind, im Vergleich zu
    > windows.
    >
    > Subjektives Empfinden... nicht mehr und nicht
    > weniger.
    >
    >

    wenn du den artikel durchgelesen hast, dann wirst du feststellen, dass es nicht subjektiv ist.

  4. Re: GUI langsam

    Autor: BSDDaemon 01.09.05 - 13:02

    gui schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > wenn du den artikel durchgelesen hast, dann wirst
    > du feststellen, dass es nicht subjektiv ist.

    Wenn du Ahnung von der Materie hättest wüsstest du das dies nicht der Wahrheit entspricht und mal gar nichts mit Linux zu tun hat. Und im Artikel steht nichts dazu.


  5. Re: GUI langsam

    Autor: gui 01.09.05 - 13:05

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gui schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > wenn du den artikel durchgelesen hast, dann
    > wirst
    > du feststellen, dass es nicht subjektiv
    > ist.
    >
    > Wenn du Ahnung von der Materie hättest wüsstest du
    > das dies nicht der Wahrheit entspricht und mal gar
    > nichts mit Linux zu tun hat. Und im Artikel steht
    > nichts dazu.


    Es steht drint, dass X nicht die 3D Funktionen der aktuellen Grafikchips unterstützt (sich gar dagegen wehrt).

    Da Du als einziger Ahnung zu haben scheinst bitte ich Dich es allen zu erklären.

  6. Re: GUI langsam

    Autor: BSDDaemon 01.09.05 - 13:13

    gui schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Es steht drint, dass X nicht die 3D Funktionen der
    > aktuellen Grafikchips unterstützt (sich gar
    > dagegen wehrt).

    Das steht mit keinem Wort in diesem Artikel und... es wirkt sich nicht negativ auf die Leistung aus.

    > Da Du als einziger Ahnung zu haben scheinst bitte
    > ich Dich es allen zu erklären.

    Lesen bildet. So einfach.


  7. Re: GUI langsam

    Autor: iug 01.09.05 - 13:18

    > Es steht drint, dass X nicht die 3D Funktionen der
    > aktuellen Grafikchips unterstützt (sich gar
    > dagegen wehrt).
    >
    > Da Du als einziger Ahnung zu haben scheinst bitte
    > ich Dich es allen zu erklären.

    Es ist nicht X der die 3D Funkitonen nicht unterstützt sondern die Grafikchips unterstützen X nicht, es sind die Hersteller die keine Treiber liefern...und KDE braucht keine 3D unterstützung, somit sind wir wieder bei deinem subjektiven Empfinden.






  8. Re: GUI langsam

    Autor: gui 01.09.05 - 13:21

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das steht mit keinem Wort in diesem Artikel und...
    > es wirkt sich nicht negativ auf die Leistung aus.

    Es steht nicht direkt drin, da hast Du recht. Aber ...

    "The desktop alternatives, Windows and Mac, both have GPU accelerated desktops. They are obviously, visibly better than their predecessors. In some cases these new accelerated desktops can paint over one hundred times faster than under the old model. At some future point the graphics chip vendors are going to remove that dot labeled 2D and only leave us only with 3D hardware. Microsoft and Apple seem to have already gotten the message that 3D is the path forward and are making the transition. On the other hand, several of the X developers have told me to stop talking about the competitive landscape. They say all they want to do is make X better. While X developers may not be concerned, I’m certain that executives at Redhat and Novell won’t agree with this when they start losing sales because of a non-competitive GUI."

    > > Da Du als einziger Ahnung zu haben scheinst bitte
    > > ich Dich es allen zu erklären.
    >
    > Lesen bildet. So einfach.

    Und aus dieser Weisheit leitest Du ab, dass Du alles weißt -- obwohl Du nicht imstande bist es zu erklären -- und die anderen alle im Unrecht sind?

    Erkläre es doch einfach, wenn Du Ahnung von der Materie hast anstelle irgendwelche Floskel von dir zu geben.

  9. Re: GUI langsam

    Autor: gui 01.09.05 - 13:24

    iug schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Es steht drint, dass X nicht die 3D
    > Funktionen der
    > aktuellen Grafikchips
    > unterstützt (sich gar
    > dagegen wehrt).
    >
    > Da Du als einziger Ahnung zu haben scheinst
    > bitte
    > ich Dich es allen zu erklären.
    >
    > Es ist nicht X der die 3D Funkitonen nicht
    > unterstützt sondern die Grafikchips unterstützen X
    > nicht, es sind die Hersteller die keine Treiber
    > liefern...

    Ich habe einen offiziellen ATI Treiber installiert. Inwiefern wird also X von denen nicht Unterstützt.

    > und KDE braucht keine 3D unterstützung,
    > somit sind wir wieder bei deinem subjektiven
    > Empfinden.

    "Using 3D for the desktop is not just about making more eye candy. A lot of the 3D generated eye candy may just be glitz but there are also valid reasons for using 3D. 3D is simply faster than 2D, no one is making their 2D functions faster, all of silicon engineering is going into 3D. You can do fast, arbitrary image processing for things like color space conversion, stretching/warping, etc. I’ve seen some extremely complex filtering done in real time with shader hardware that would take the main CPU several seconds a frame to do. Support for heterogeneous window depths (simultaneous 8, 16, 24-bit windows) with arbitrary colormaps. On-the-fly screen flipping/rotation for projectors, and whole-screen scaling for the visual impaired, etc. Resolution independence allows objects to be rendered at arbitrary resolution/size and down/up-sampled when shown on-screen. More interesting applications are described later in the windowing section."

  10. Re: GUI langsam

    Autor: BSDDaemon 01.09.05 - 13:31

    gui schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Es steht nicht direkt drin, da hast Du recht. Aber
    > ...

    Nichts aber... genau darum ging es.

    > "The desktop alternatives, Windows and Mac, both
    > have GPU accelerated desktops.

    Ohne diesen 3D Bloat braucht man keine grosse GPU Beschleunigung.

    > Und aus dieser Weisheit leitest Du ab, dass Du
    > alles weißt -- obwohl Du nicht imstande bist es zu
    > erklären -- und die anderen alle im Unrecht sind?

    Ich kann es testen... und die verfügbaren Desktops sind alles andere als träge.

  11. Re: GUI langsam

    Autor: gui 01.09.05 - 13:35

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Es steht nicht direkt drin, da hast Du recht.
    > Aber
    > ...
    >
    > Nichts aber... genau darum ging es.

    Daraus schliesse ich, dass eben diese *wichtige* Region von X nicht beachtet wird, was einen Geschwindigkeitsverlust mit sich bringt.

    > Ohne diesen 3D Bloat braucht man keine grosse GPU
    > Beschleunigung.

    hast du den artikel eigentlich gelesen? es werden auch die 2D Sachen von der 3D Unit des Chips berechnet.

    > > Und aus dieser Weisheit leitest Du ab, dass
    > Du
    > alles weißt -- obwohl Du nicht imstande
    > bist es zu
    > erklären -- und die anderen alle
    > im Unrecht sind?
    >
    > Ich kann es testen... und die verfügbaren Desktops
    > sind alles andere als träge.

    Ich benutze es tagtäglich. und immer wenn ich unter Windows bin läuft es einfach um einiges schneller. Das würde ich *sehr* gern anders rum sehen.

  12. Re: GUI langsam

    Autor: BSDDaemon 01.09.05 - 14:08

    gui schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ich benutze es tagtäglich. und immer wenn ich
    > unter Windows bin läuft es einfach um einiges
    > schneller. Das würde ich *sehr* gern anders rum
    > sehen.

    Tja... ich arbeite seit Jahren damit und immer wenn ich unter Windows bin merke ich eher schwindende Produktivität und wachsende Latenzen.


  13. Re: GUI langsam

    Autor: Axiom 01.09.05 - 15:26

    gui schrieb:

    > "Using 3D for the desktop is not just about making
    > more eye candy. A lot of the 3D generated eye
    > candy may just be glitz but there are also valid
    > reasons for using 3D. 3D is simply faster than 2D,
    > no one is making their 2D functions faster, all of
    > silicon engineering is going into 3D. You can do
    > fast, arbitrary image processing for things like
    > color space conversion, stretching/warping, etc.
    > I’ve seen some extremely complex filtering
    > done in real time with shader hardware that would
    > take the main CPU several seconds a frame to do.
    > Support for heterogeneous window depths
    > (simultaneous 8, 16, 24-bit windows) with
    > arbitrary colormaps. On-the-fly screen
    > flipping/rotation for projectors, and whole-screen
    > scaling for the visual impaired, etc. Resolution
    > independence allows objects to be rendered at
    > arbitrary resolution/size and down/up-sampled when
    > shown on-screen. More interesting applications are
    > described later in the windowing section."


    Für das oben beschriebene würde aber eine 2D-Vektordarstellung völlig ausreichen. Alles was dabei noch in die virtuelle z-Achse geht, ist Spielkram.
    Ich stimme Dir allerdings zu, dass die meisten GUIs die auf dem X-Window System aufsetzen manchmal ein wenig träge sind.

  14. Re: GUI langsam

    Autor: Konfuzius 01.09.05 - 15:33

    iug schrieb:

    > liefern...und KDE braucht keine 3D unterstützung,
    > somit sind wir wieder bei deinem subjektiven
    > Empfinden.
    >

    Ich würde sagen, die Ankündigung von KDE4 liest sich etwas anderes.

    Und, was wir wollen, zählt schon lange nicht mehr. Die Masse
    der Anwender wird von Microsoft zu der Vorderung nach besagten
    eyeCandy's verführt.

    Es wird also kein Weg darum herumführen.

    Auf meiner Sparc läuft das dann zwar auch nicht mehr, aber das
    ist egal. Ich nutze dann halt irgendwas einfaches.

    Aber wir sind nicht das Maß aller Dinge :)

    Lebe damit, lächle über die Anderen.

    Konfuzius

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
  2. GEMA Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, München
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Fürth
  4. DB Netz AG, Frankfurt (Main)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...
  2. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Künast-Urteil: Warum Pädophilen-Trulla ein zulässiger Kommentar sein kann
Künast-Urteil
Warum "Pädophilen-Trulla" ein zulässiger Kommentar sein kann

Die Grünen-Politikerin Renate Künast muss weiterhin wüste Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen. Wie begründet das Berliner Kammergericht seine Entscheidung?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Kammergericht Berlin Weitere Beleidigungen gegen Künast sind strafbar
  2. Coronavirus Vorerst geringere Videoqualität bei Facebook und Instagram
  3. Netzwerk-Zeit Facebook synchronisiert Zeit im Bereich von Mikrosekunden

Raumfahrt: Zombie-Satellit von 1967 sendet wieder
Raumfahrt
Zombie-Satellit von 1967 sendet wieder

Golem.de geht auf Zeitreise, nachdem der Satellit LES-5 aus den Zeiten des Vietnamkriegs wieder Funksignale aus dem All sendet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Internetnutzung Russische Rakete bringt 34 Oneweb-Satelliten ins All
  2. SpaceMobile Vodafone investiert in Satellitennetz für LTE und 5G
  3. Vernetzes Fahren Autokonzern Geely baut Satelliten für eigene Konstellation

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Container, DevOps, Agilität Runter von der Insel!
  2. Generationenübergreifend arbeiten Bloß nicht streiten
  3. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!