Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Allgemein…

GMX mit neuen AntiSpam-Tools

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GMX mit neuen AntiSpam-Tools

    Autor: Golem.de 14.05.03 - 10:32

    Nachdem die international größten Webmail-Dienste bereits einen verstärkten Kampf gegen Spam angekündigt haben, zieht nun auch GMX nach und stellt ab sofort einen verbesserten Spam-Schutz zur Verfügung. Dieser setzt sich aus sieben verschiedenen Modulen zusammen und ist in einer von GMX empfohlenen Konfiguration für alle Nutzer aktiviert.

    https://www.golem.de/0305/25483.html

  2. Re: GMX mit neuen AntiSpam-Tools

    Autor: bm 14.05.03 - 11:10

    ob man dann auch endlich die nervigen GMX Newsletter professionell ignorieren kann...? ;-)

  3. Re: GMX mit neuen AntiSpam-Tools

    Autor: hdy 14.05.03 - 11:21

    konnte man dass bisher nicht auch, in dem man einfach nur ein häckchen entfernt, das für die zustellung zuständig war?

  4. Re: GMX mit neuen AntiSpam-Tools

    Autor: Markus 14.05.03 - 11:22

    er ist war nervig, aber dafür das der Emial-Dienst in seiner einfachen Form nichts kostet, m.E. gerechtfertigt, zumal es GMX es mit der Anzahl der "News" zum Glück nicht übertreibt.

    Gruß
    Markus

  5. Re: GMX mit neuen AntiSpam-Tools

    Autor: hdy 14.05.03 - 11:32

    und schon mal überlegt umzusteigen auf pro oder top?

    erfahrung, bin sehr zufrieden. und teurer als vergleichbare andere ist GMX nicht. und die vielen zusatz-features die man da erhält, wird man woanders ganz plötzlich vermissen. teste doch einfach mal 4 wochen kostenfrei.

  6. Re: GMX mit neuen AntiSpam-Tools

    Autor: hardy 14.05.03 - 12:39

    Ich bin nun seit ca 2 Jahren Pro-Mail Kunde und recht zufrieden! Auch wenns mit dem IMAP4 Zugang recht lang gedauert hat!

  7. GMX überhaupt!!

    Autor: Thorsten 14.05.03 - 12:49

    Da kann ich Hardy nur zustimmen!!

    Ich bin auch seit knappen 2 Jahren Pro-Mail-Kunde und habe noch nichts gefunden was mir das madig hätte machen können!

    Und wenn man denen einige Vorschläge zur Verbesserung schreibt tut sich da auch was, vorausgesetzt es machen immer mehrere! Und wenn nicht, sendet GMX wnigstens eine Stellungnahme.

    Und was es z.B. bei WEB.de nur im Club gibt, ist bei GMX schon im Free-Mail drinnen, vor allem der SPAM-Schutz, den es bei WEB.de nur im Club gibt!!
    Außerdem sind da die SMS teurer, eine .......@email.de - Adresse finde ich auch nichts besonderes (dann lieber gmx.com oder so).

    mfg Thorsten

  8. Re: GMX mit neuen AntiSpam-Tools

    Autor: Mindspring 14.05.03 - 12:49

    Habe GMX und Arcor UMS ausführlich gestetet. Arcor ist in Bezug auf professionelles Arbeiten wesentlich besser. Der Arcor Spam-Filter (übrigens schon in der kostenlosen Version enthalten), filtert ca. 95% raus.

  9. Re: GMX mit neuen AntiSpam-Tools

    Autor: Flekko 14.05.03 - 12:49


    Pro- und TopMail sind meiner Meinung nach zu teuer. Ich hab den "FreeMail Comfort" abonniert, welcher nur 49 ct pro Monat kostet und eigentlich alles wichtige bietet: 100 MB Platz, keine Aufbewahrungsbegrenzung, Null Werbung. Leider kein IMAP, aber damit kann ich leben.
    Da stimmt das Preis/Leistungsverhältnis!

    hdy schrieb:
    >
    > und schon mal überlegt umzusteigen auf pro oder
    > top?
    >
    > erfahrung, bin sehr zufrieden. und teurer als
    > vergleichbare andere ist GMX nicht. und die
    > vielen zusatz-features die man da erhält, wird
    > man woanders ganz plötzlich vermissen. teste
    > doch einfach mal 4 wochen kostenfrei.

  10. Re: GMX mit neuen AntiSpam-Tools

    Autor: hdy 14.05.03 - 12:52

    ja, da hast du recht, gmx. ist nicht grad preiswert.
    ich mag es aber nicht mehr missen.

    und probleme gibts überall mal...

  11. Re: GMX mit neuen AntiSpam-Tools

    Autor: Markus 14.05.03 - 13:13

    hdy schrieb:
    >
    > und schon mal überlegt umzusteigen auf pro oder
    > top?

    nö, eigentlich nicht, da mir so wie es momentan läuft vollkommen ausreicht.


    > erfahrung, bin sehr zufrieden. und teurer als
    > vergleichbare andere ist GMX nicht.

    Ist keine Preisfrage.
    Ich bin soweit zufrienden und wenn das dann noch kostenlos ist, umso besser.
    Da stören die paar News von GMX nicht.

    > und die
    > vielen zusatz-features die man da erhält, wird
    > man woanders ganz plötzlich vermissen.

    Das glaube ich eher weniger, denn das was als zusätzliche Features angeboten wird interessiert mich eigentlich.



    Gruß
    Markus

  12. Re: GMX mit neuen AntiSpam-Tools

    Autor: Martin 14.05.03 - 13:36

    Flekko schrieb:
    >
    >
    > Pro- und TopMail sind meiner Meinung nach zu
    > teuer. Ich hab den "FreeMail Comfort"
    > abonniert, welcher nur 49 ct pro Monat kostet
    > und eigentlich alles wichtige bietet: 100 MB
    > Platz, keine Aufbewahrungsbegrenzung, Null
    > Werbung. Leider kein IMAP, aber damit kann ich
    > leben.
    > Da stimmt das Preis/Leistungsverhältnis!

    ACK! Ich habe auch den Comfort-Tarif, der interessanterweise nicht beworben wird und nur im Vergleich mit den anderen Tarifen eingesehen werden kann. Mir reichen 100 MB völlig; wichtig ist mir auch, dass es keine Aufbewahrungsbegrenzung gibt.
    1 Euro/Monat würde ich noch zahlen, aber 2,99 Euro sind mir für Mails doch zu teuer.

    Martin

  13. Re: GMX mit neuen AntiSpam-Tools

    Autor: Flekko 14.05.03 - 13:52

    Ja, komisch ist das schon; Comfort-Mail ist geradezu versteckt. Wahrscheinlich ist GMX die Gewinnspanne bei Comfort-Mail zu klein und sie wollen dem Neukunden glauben machen, es gäbe nur Pro/Top-Mail. Auch die stark übertriebenen Preise à la 5 EUR im WEB.DE Club sind ziemlich frech (das war der Grund warum ich von web.de zu gmx gegangen bin).

    Was ich mir wünschen würde ist ein Modul/Packet Konzept. Ein güstiges Grundpaket mit dazu abbonierbaren Zusatzpaketen (z.B. IMAP-Paket, Secure-Packet für SSL-SMTP & SSL-IMAP, 100 MB Zusatzpacket, Zusätzliche Emailadressen, UMS, usw...)



    Martin schrieb:
    > ACK! Ich habe auch den Comfort-Tarif, der
    > interessanterweise nicht beworben wird und nur
    > im Vergleich mit den anderen Tarifen eingesehen
    > werden kann. Mir reichen 100 MB völlig; wichtig
    > ist mir auch, dass es keine
    > Aufbewahrungsbegrenzung gibt.
    > 1 Euro/Monat würde ich noch zahlen, aber 2,99
    > Euro sind mir für Mails doch zu teuer.
    >
    > Martin

  14. 22 Spam-Mails an einem Tag!

    Autor: Michael Bartels 14.05.03 - 17:14

    der Filter ist wirklich gut! Der hat seit Aktiv-Werden 22 Spam-Mails gefiltert. Jetzt muss ich den Müll nicht mehr mühlsam aus dem eMailer löschen.

    Thorsten schrieb:

    > Ich bin auch seit knappen 2 Jahren
    > Pro-Mail-Kunde und habe noch nichts gefunden was
    > mir das madig hätte machen können!
    Geht mir auch so!

    > Und was es z.B. bei WEB.de nur im Club gibt, ist
    > bei GMX schon im Free-Mail drinnen, vor allem
    > der SPAM-Schutz, den es bei WEB.de nur im Club
    > gibt!!
    web.de ist auch nicht so toll...

  15. Re: GMX mit neuen AntiSpam-Tools

    Autor: Carsten 14.05.03 - 18:08

    Ohne Pro/Comfort Mail gehts auch mit dem Tool namens 'Popfile'.
    http://popfile.sourceforge.net/

    Open Source, Freeware and sehr sehr gute Erkennungsraten von über 95%.

  16. Geht auch mit POPFile!

    Autor: Carsten 14.05.03 - 18:09

    Ohne Pro/Comfort Mail gehts auch mit dem Tool namens 'Popfile'.
    http://popfile.sourceforge.net/

    Open Source, Freeware and sehr sehr gute Erkennungsraten von über 95%.

  17. Re: Geht auch mit POPFile!

    Autor: Martin 14.05.03 - 18:15

    Sicher, Programme dieser Art gibt es mittlerweile viele, nur haben sie den Nachteil, dass Mails erst heruntergeladen werden müssen. Mir ist eine server-seitige Lösung *immer* lieber.

    Martin

  18. Re: GMX mit neuen AntiSpam-Tools

    Autor: Martin 14.05.03 - 21:47

    Flekko schrieb:

    > Was ich mir wünschen würde ist ein Modul/Packet
    > Konzept. Ein güstiges Grundpaket mit dazu
    > abbonierbaren Zusatzpaketen (z.B. IMAP-Paket,
    > Secure-Packet für SSL-SMTP & SSL-IMAP, 100 MB
    > Zusatzpacket, Zusätzliche Emailadressen, UMS,
    > usw...)

    Ja, das wäre eine feine Sache.

    Martin

  19. Re: GMX mit neuen AntiSpam-Tools

    Autor: Mindspring 14.05.03 - 22:05

    Martin schrieb:
    >
    > Flekko schrieb:
    >
    > > Was ich mir wünschen würde ist ein Modul/Packet
    > > Konzept. Ein güstiges Grundpaket mit dazu
    > > abbonierbaren Zusatzpaketen (z.B. IMAP-Paket,
    > > Secure-Packet für SSL-SMTP & SSL-IMAP, 100 MB
    > > Zusatzpacket, Zusätzliche Emailadressen, UMS,
    > > usw...)
    >
    > Ja, das wäre eine feine Sache.

    Das hat das kostenlose Arcor PIA., wobei IMAP zusätzlich 19,95 im halben Jahr kostet.
    150MB Speicher gibt es allerdings nur im Megapaket (zusätzlich Briefe! , Postkarten und Faxe im Web-Interface erstellen, 100 SMS im Monat) für 29,95 im halben Jahr

  20. Re: GMX mit neuen AntiSpam-Tools

    Autor: Bernd 14.05.03 - 22:37

    Leider haben sie das erst 2 Tage, nachdem ich mir einen Spamcop-Account geleistet habe, bekannt gegeben.
    Naja, so oder so kein Spam mehr :-)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  2. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)
  3. Ruhrverband, Essen
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,12€
  3. 4,99€
  4. 49,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Openbook ausprobiert: Wie Facebook, nur anders
Openbook ausprobiert
Wie Facebook, nur anders

Seit gut drei Wochen ist das werbe- und trackingfreie soziale Netzwerk Openbook für die Kickstarter-Unterstützer online. Golem.de ist dabei - und freut sich über den angenehmen Umgangston und interessante neue Kontakte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Hack Verwaiste Twitter-Konten posten IS-Propaganda
  2. Openbook Open-Source-Alternative zu Facebook versucht es noch einmal
  3. Klage eingereicht Tinder-Mitgründer fordern Milliarden von Mutterkonzern

Batterieherstellung: Kampf um die Zelle
Batterieherstellung
Kampf um die Zelle

Die Fertigung von Batteriezellen ist Chemie und damit nicht die Kernkompetenz deutscher Autohersteller. Sie kaufen Zellen bei Zulieferern aus Asien. Das führt zu Abhängigkeiten, die man vermeiden möchte. Dank Fördergeldern soll in Europa eine Art "Batterie-Airbus" entstehen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen
  2. Erneuerbare Energien Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
  3. Elektromobilität Emmanuel Macron will europäische Akkuzellenfertigung fördern

Leistungsschutzrecht: Das Lügen geht weiter
Leistungsschutzrecht
Das Lügen geht weiter

Selbst nach der Abstimmung über die EU-Urheberrechtsreform gehen die "Lügen für das Leistungsschutzrecht" weiter. Auf dieser Basis darf die Regierung nicht final den Plänen zum Leistungsschutzrecht zustimmen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrechtsreform Was das Internet nicht vergessen sollte
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

  1. Lokaler Netzbetreiber: Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt
    Lokaler Netzbetreiber
    Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt

    Der Glasfaser-Ausbau bis an die Straßenecke kostet 2.000 Euro pro Kunde, bis ins Haus sind rund 5.000 Euro fällig. Dennoch setzt Inexio verstärkt auf FTTH, auch wenn sich dem Kunden dafür nicht viel mehr berechnen lässt.

  2. Volkswagen: 5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion
    Volkswagen
    5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion

    Volkswagen will mit 5G in der Produktion flexibel große Datenmenge in die Fahrzeuge einspielen. Campusnetze könnten auch zusammen mit Netzbetreibern laufen.

  3. Amazon vs. Google: Youtube kommt auf Fire TV, Prime Video auf Chromecast
    Amazon vs. Google
    Youtube kommt auf Fire TV, Prime Video auf Chromecast

    Fire-TV-Geräte erhalten erstmals eine offizielle Youtube-App von Google. Dafür integriert Amazon eine Chromecast-Unterstützung in die Prime-Video-App. Andere Streitpunkte zwischen Amazon und Google bleiben hingegen bestehen.


  1. 19:10

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 16:31

  5. 15:32

  6. 14:56

  7. 14:41

  8. 13:20