Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Allgemein…

Affe steuert Roboterarm mit seinen Gedanken

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Affe steuert Roboterarm mit seinen Gedanken

    Autor: Golem.de 13.10.03 - 10:36

    Forscher der Medizinischen Fakultät der Duke-Universität ist es gelungen, Rhesusaffen so zu trainieren, dass diese einen Roboterarm allein mit ihren Gedanken und einem visuellen Feedback in Echtzeit bedienen können. Den Forschern zufolge bedienten die Affen den Roboterarm als wäre es ihr eigener.

    https://www.golem.de/0310/27891.html

  2. Wir sind Borg. Widerstand zwecklos (eom)

    Autor: T.Ebers 13.10.03 - 10:45

    n.t.

  3. Re: Affe steuert Roboterarm mit seinen Gedanken

    Autor: Lektor 13.10.03 - 11:30

    Ein Bild der Koepfe der Affen mit ihren im Gehin implantierten Elektroden wuerde schoen kommen. Kommt mir gleich das Fruehstueck hoch...

  4. Neue Kampfeinheit

    Autor: bartman336 13.10.03 - 11:30

    B.O.R.G.
    Bionische operierende Rhesusaffen Gruppe

  5. Re: Affe steuert Roboterarm mit seinen Gedanken

    Autor: UloPe 13.10.03 - 11:37

    Armut... wieso muss man trainieren?
    Ich kann meinen Arm auch ohne training bewegen. Diese signale sollten die mal abfabgen....

  6. Re: Affe steuert Roboterarm mit seinen Gedanken

    Autor: usor 13.10.03 - 11:41

    ...
    weichei :D
    ne scherz
    also ich bekomm da hunger
    wie war das bei Indianer Jones - Affenhirn auf eis
    haette ich heute mal nicht das fruehstueck ausfallen lassen
    naja bis zum abend essen werde ich es wohl aushalten muessen

  7. Re: Affe steuert Roboterarm mit seinen Gedanken

    Autor: usor 13.10.03 - 11:42

    ....
    schlaukopf
    les dir den artikel/bericht nochmal durch und ueberleg dir mal was du geschrieben hast

  8. Re: Affe steuert Roboterarm mit seinen Gedanken

    Autor: feliksss 13.10.03 - 11:48

    "Ich kann meinen Arm auch ohne training bewegen. Diese signale sollten die mal abfabgen...."


    na ja, nachdem Du die ersten drei bis fünf Jahre deines Lebens trainiert hast Deine Arme zu bewegen, kannst Du es sicherlich inzwischen ganz gut....;-)

    das wird aber nicht nur bei Affen getestet, letzte Woche kam auch ein Bericht im Fernsehen von einem Menschen, der bei einem Unfall den Arm verloren hat (und ihn sicher nicht wiederfinden kann) und nun von Wissenschaftlern eine Prothese bekommt, an der er zwei Finger über Gedanken steuern kann. Und ganz ehrlich. Wenn hierbei ein paar Rhesusaffen ihr Leben lassen müssen, um einem medizinischen Fortschritt zu dienen ist das zwar tragisch für die Affen, aber doch umso erfreulicher für die Menschen.

    Und das neue Technologien immer gute und schlechte Einsatzmöglichkeiten haben sollte man nicht der Entwicklung der Technologie vorwerfen, sondern die Verantwortung denjenigen abverlangen, die sie einsetzen.

  9. Re: Affe steuert Roboterarm mit seinen Gedanken

    Autor: c.b. 13.10.03 - 11:57

    ...hoffentlich ist dieser Roboterarm nicht windows-gesteuert...
    *ggg*.

  10. Re: Affe steuert Roboterarm mit seinen Gedanken

    Autor: moppi 13.10.03 - 12:09

    also ich finde das ist eine gute idee...
    ich hoffe sie machen das weiter so ^^

  11. Re: Affe steuert Roboterarm mit seinen Gedanken und erzeugte Buffer Overflow

    Autor: guru meditation 13.10.03 - 12:10

    Das würde ganz neue Möglichkeiten bieten ...

    "Affe erzeugte Buffer Overflow in der Fu_c1< Schnittstelle, er bediente sich nicht konformer Gedanken und konnte somit beliebigen Code ausführen."

    Software Failure. Press left mouse button to continue.
    Guru Meditation #00000025.65045338

  12. Re: Affe steuert Roboterarm mit seinen Gedanken und erzeugte Buffer Overflow

    Autor: high-tech-overkill 13.10.03 - 12:13

    ROFL

  13. Re: Affe steuert Roboterarm mit seinen Gedanken

    Autor: radookee 13.10.03 - 12:27

    ich find die forschung toll... vielleicht ist es ja eines tages möglich, das ganze gehirn eines menschen in einen roboter körper zu pflanzen, und das gehirn kann dann den körper steuern wie seinen eigenen... voll robocop-style! ;)

  14. Einfach KRASS!!!

    Autor: Robert 13.10.03 - 12:35

    Ist das nicht der Hammer?!?!?!!!

  15. Re: Affe steuert Roboterarm mit seinen Gedanken

    Autor: heinrich 13.10.03 - 12:45

    Letzten Endes ist es eher ein Zeichen von Faulheit - wenn die selben Wissenschaftler versucht hätten, eine Lösung zu finden, die ohne massive Eingriffe möglich wäre, hätten sie auch eine gefunden.

    Ich finde es bedenklich, wie leichtfertig Du das gut heißt.
    Enthebt Überlegenheit der Verantwortung? Wenn Du jetzt 'Ja' sagst, dann überleg Dir mal, wo das enden könnte...

    Viele Grüße
    heinrich

  16. Re: Affe steuert Roboterarm mit seinen Gedanken

    Autor: banzai 13.10.03 - 12:51

    es könnte z.B. damit enden, das man in Bereichen, wo Menschen Gesundheitsschäden drohen, Roboter einsetzen kann, die von Menschen gesteuert werden.

  17. Re: Affe steuert Roboterarm mit seinen Gedanken

    Autor: gibtsjanet 13.10.03 - 13:00

    stimmt, zum Beispiel im Irak. Da brauchen die armen Amis ihre Gesundheit nimmer zu ruinieren ...

    Schöne neue Welt. Meiner Meinung nach wird auch diese Technologie wieder mal in erster Linie für militärische Zwecke benutzt. Auf sowas kann ich verzichten.

  18. Re: Affe steuert Roboterarm mit seinen Gedanken und erzeugte Buffer Overflow

    Autor: pfff 13.10.03 - 13:03

    Für die Werbebranche wär die umgekehrte Funktion gut.

    Damit liesse sich dann Werbung direkt ins menschliche Gehirn einspielen. Oder Skripten :-)

  19. Re: Affe steuert Roboterarm mit seinen Gedanken

    Autor: heinrich 13.10.03 - 13:05

    Das man damit einen Roboter-Arm steuern kann, finde ich auch toll - nur die Methode gefällt mir nicht. Wie wäre es statt Elelektroden im Hirn mit Augenbewegungen, Sekundär-Muskelbewegungen z. B. am Rücken, Gehirnwellen etc.?
    Es ist eine Art Denkfaulheit, immer gleich Elektroden ins Hirn zu pflanzen. Primitiv.

  20. Re: Einfach KRASS!!!

    Autor: OhOH 13.10.03 - 13:27

    Na Super Sache sage ich da nur. Wir sind mal wieder einen Schritt näher am Gläsernen Menschen. Ein unerlaubter Gedanke...
    Ich würde einer solchen Technologie immer einwenig skeptisch entgegen treten. Wir Menschen leiden schon heute an einem Overflow an Informationen was soll das erst in Zukunft werden? Ich bin gewiss kein Gegner von neuen Technologien ich Arbeite selbst Tag täglich damit.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Hays AG, Stuttgart
  3. AKDB, München, Regensburg
  4. BWI GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  2. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

  1. Glasfaser statt Kupfer: Bundesnetzagentur will ein "völlig neues Netz"
    Glasfaser statt Kupfer
    Bundesnetzagentur will ein "völlig neues Netz"

    Es geht darum, dass bestehende Kupfernetz durch ein völlig neues Netz, ein Glasfasernetz, zu ersetzen. Die Bundesnetzagentur will dafür die Regulierung auf der letzten Meile ändern.

  2. Project Limitless: Qualcomm zeigt erstes 5G-Snapdragon-Convertible
    Project Limitless
    Qualcomm zeigt erstes 5G-Snapdragon-Convertible

    Computex 2019 Das Project Limitless von Lenovo ist ein 14-Zoll-Convertible mit einem Snapdragon-Chip und einem 5G-Modem. Qualcomm erwartet eine Performance, die mit Intels 15-Watt-Chips vergleichbar ist, die Akkulaufzeit soll aber deutlich höher liegen.

  3. Total War: China verhilft Three Kingdoms zu Verkaufserfolg
    Total War
    China verhilft Three Kingdoms zu Verkaufserfolg

    Der neuste Ableger der altehrwürdigen PC-Strategiespielserie Total War verkauft sich bestens: Er hat auf Anhieb Platz 1 in den Charts auf Steam erreicht. Nach Angaben des Entwicklerstudios Creative verdankt das in China angesiedelte Three Kingdoms diesen Erfolg vor allem zwei Märkten in Asien.


  1. 13:15

  2. 13:00

  3. 12:45

  4. 12:00

  5. 11:30

  6. 11:15

  7. 11:00

  8. 10:47