Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Allgemein…

Namensstreit um Red Hats Fedora-Projekt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Namensstreit um Red Hats Fedora-Projekt

    Autor: Golem.de 24.11.03 - 09:47

    Forscher der Universitäten Cornell und Virginia wehren sich gegen die Besetzung des Namens "Fedora" Red Hat, entwickeln sie doch bereits seit 1998 unter dem Namen "Fedora Project" ein freies Repository-Management-System, das derzeit in der Version 1.1.1 vorliegt.

    https://www.golem.de/0311/28632.html

  2. Re: Namensstreit um Red Hats Fedora-Projekt

    Autor: AnonymousCoward 24.11.03 - 14:06

    Was? Es gibt tatsächlich schon andere Software mit diesem bescheuerten Namen? Ich hätt da was als Ersatznamen für Fedora:

    Wie wär's mit "Tuntix" ???


    :o)

    Gruß,
    AC

  3. Re: Namensstreit um Red Hats Fedora-Projekt

    Autor: Trolljäger 24.11.03 - 15:23

    http://www.redhat.com/apps/commerce/coolstuff.html

    Red Hat Fedora So sharp we named a company after it.

    Here it is. The official Red Hat Fedora. Crafted of 100% genuine virgin wool felt by the New York Hat Company in Manhattan's Garment District. Also water repellent and treated for shape retention. Available in four sizes: S, M, L, and XL. And one beautiful color.

    $49.95



    Wer's nicht mitbekommen hatte, es gab vor dem Fedora Project durchaus Kommunikationen zwischen Red Hat und fedora.info.

  4. Re: Namensstreit um Red Hats Fedora-Projekt

    Autor: Thomas 25.11.03 - 01:18

    Dumme uni

  5. Re: Namensstreit um Red Hats Fedora-Projekt

    Autor: Radio Eriwan 28.11.03 - 09:33

    "Fedora" ist kein Kunstwort sondern heisst mehr oder weniger "Filzhut"

    Es liegt nun also die Annahme nicht allzu fern, dass Red HAT für sein Projekt nicht bei der Uni abgeschaut hat sondern für seinen Projektnamen einfach ein passendes Hut-Synonym gesucht hat. Schade nur, dass sie jetzt so krampfhaft versuchen den Begriff als Marke für Software eintragen zu lassen.

    Irgendwie passt das nicht zu meinen Vorstellungen von OpenSource-Companies - aber da hat ja eigentlich shcon SCO mein Weltbild zurechtgerückt, dass OS-Firmen auch nicht fairer und weniger skrupellos sind wenns ums Business geht wie Microsoft, IBM oder wer auch immer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt
  4. Schütz GmbH & Co. KGaA, Selters (Westerwald)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  2. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.

  3. The Outer Worlds im Test: Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums
    The Outer Worlds im Test
    Feuergefechte und Fiesheiten am Rande des Universums

    Ballern in der Ego-Perspektive plus klassisches Rollenspiel: Darum geht es in The Outer Worlds von Obsidian Entertainment (Fallout New Vegas). Beim Test hat sich das Abenteuer als schön kranker Spaß mit B-Movie-Charme entpuppt.


  1. 16:42

  2. 16:00

  3. 15:01

  4. 14:55

  5. 14:53

  6. 14:30

  7. 13:35

  8. 12:37