1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Allgemein…

Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: Golem.de 18.12.03 - 09:46

    Die stark kritisierte Kampagne der Filmindustrie, die mit Anzeigen und Strafandrohungen die Raubkopierer-Szene zu verunsichern versucht, scheinen erste Wirkungen zu zeigen. In einer stern-Umfrage erklärte die Hälfte der befragten CD-und DVD-Fans, die bislang schon einmal Musik oder Filme kopiert oder aus dem Internet heruntergeladen haben, sie würden dies künftig nicht oder nur noch seltener tun.

    https://www.golem.de/0312/28990.html

  2. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: Rupti 18.12.03 - 09:58

    Jedesmal wenn ich den Schrank aufmache, bekomme ich eine Krise, weil darin ca. 600 CD's 'lagern'... Die habe ich früher alle schön gekauft.

  3. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: Ye-Jin Son 18.12.03 - 10:02

    Die Kampagne ist trotzdem widerlich und menschenverachtend. Da haben die meisten Kritiker völlig Recht. Zudem zeigt sie, wessen Geistes Kind in der Filminudstrie steckt.

    Doch der Zweck heiligt bekanntlich die Mittel - jedenfalls für Mammon-anbetende Kaptialisten.

    Trotzdem tickt die Uhr: Der Kapitalismus scheitert gerade.
    (Vergleiche Prof. Hamers Buch "Wenn der Crash kommt". Ein Crash kommt in drei Schritten: Börsencrash, Bankencrash, Realcrash (=Zusammenbruch von Wirtschaft, Unternehmen, Arbeitsplätzen und Finanzanlagen). Stufe eins von drei, den Börsencrash, haben wir schon gehabt.)

  4. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: MrMarco 18.12.03 - 10:17

    Börsencrash... im Vergleich zu dem großen Börsencrash von 1929 im Amerika ist das was wir in den letzten Monaten erlebt haben ein Witz.

    Ich denke mal das uns der große Crash bevorsteht.

    Thema Bankencrash... vor ein paar Monaten gabs doch schon welche im Ausland, wo wirklich große Banken den Löffel abgegeben haben.

    Der Realcrash dürfte in Deutschland auch noch eine Weile auf sich warten lassen. Zwar sind wir Deutschen hoch verschuldet, aber scheinbar noch nicht genügend damit es uns schlecht geht.

  5. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: Jack Stern 18.12.03 - 10:35

    Tjo so isses...

    Wieder einmal wird der Raubkopierer verteufelt. Aber da hat die Musikindustrie den Trend verpennt. Ich weiß noch, meine letzte CD, die ich mir gekauft hab war von Daft Punk und die kam 1998 raus. Ich hör diese CD immer wieder gerne aber andere Musik ziehe ich mir halt über den PC! Es bedarf ja auch nicht sehr viel Erfahrung oder Technik (PC Preise fallen wie vollreife Äpfel mit jeder neuen Technologie). 99 cent pro legaler mp3...ich bitte euch....wer tut sich sowas an? In Tauschbörsen gibts sowas und zwar umsonst!!! Da kommt die MI mit dem Argument, das das illegal ist was wir machen.

    Aha...sich nicht wie brave Opferlämmchen der Kommerzherde anschließen und jeden Schütteltüten-Instantsuppen-Super-Star-Scheiß kaufen und brav in seinen 3 Meter großen CD-Tower einsortieren damit man sich immer wieder daran erinnern kann, das man 2003 für 3 Titel auf Kopiergeschützter Plastik von dem 8. Platz-Finalisten von "Deutschland hat ma wieder Bock ein oder zwei Millionen mehr zu machen auf Kosten von talentfreien Blechsternen". Ja sicherlich einige können Singen aber habt ihr euch mal angetan was da alles zu diesen Castings antritt? SO GEHTS NICH! Ich hab keine Lust mehr! Irgendwann ist gottseidank auch dieser Trend vorbei und was dann liebe MI? Was kommt nach den Supersternchen? Ich wette ihr Bastelt schon wieder an der nächsten Marktstrategie wofür ihr Massen von überteuerten Beraten und Marketing-Strategen ausgegeben habt oder? Und Ich weiß auch auf wen ihr wieder die Kosten abwälzen wollt oder? Habt ihr eigendlich schonmal den Käufer einer CD gefragt, warum er die sich kauft und nicht zieht? Kann ja nur 3 Gründe haben:

    1.) kein Geld für PC oder keine Freunde die Geld haben für einen PC!

    2.) zu faul sich das aus'm I-net zu ziehn!

    3.) um es ins Internet zu stellen! Irgendwo her muss es ja kommen!

    Kein normaler Mensch wird sich eine originale CD kaufen solang es genug Alternativen gibt. 20-40 € für eine CD. OHNE alles! OHNE features! nur mit gelegentlichen Kopierschutz der uns das Rippen versauern will!

    Kennt einer TCPA? Da wird in zukünftigen PC's ein Fritz-Chip integriert der Garantiert, das das Sysem Legal und Fehlerfrei ist. Ein Segen für die Medienindustrie! Über das Internet wird alles überwacht! Welches System du draufhast, welche Software signifiziert und Benutzbar ist (ja ohne diese Signifikation geht kein Programm auf deinem PC! Nciht mal die, die du selber Programmiert hast). Damit können die Musikbrüder sich für jedes mal abspielen, ja sogar für jede minute oder sekunde die man sich anhört, Geld verlangen. Das dabei die Grenzen der Anonymität verschwinden ist klar! Ich habe sowas schon lange geahnt. Wer will denn schließlich systeme haben, die anderen Spaß bringen aber kein Geld kosten?

    Die Zukunft ist düster!

    JS!

  6. Das Ende der Musikindustrie

    Autor: censorshit 18.12.03 - 10:45

    leicht OT, aber trotzdem ein gutes (kurzes) interview:

    http://www.netzeitung.de/voiceofgermany/265849.html

  7. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: burzum 18.12.03 - 10:49

    > Wieder einmal wird der Raubkopierer verteufelt.
    > Aber da hat die Musikindustrie den Trend
    > verpennt. Ich weiß noch, meine letzte CD, die
    > ich mir gekauft hab war von Daft Punk und die
    > kam 1998 raus.

    Tja, gestern erst wieder Musik GEKAUFT für 57 Euro, allerdings auf LP ;-)
    Gorgoroth - A sorcery written in blood LP
    Ad Hominem - Planet ZOG the end MC
    Ad Hominem - Planet ZOG the end LP
    Camulos - Spiel des Blutes DLP

    > Aha...sich nicht wie brave Opferlämmchen der
    > Kommerzherde anschließen und jeden
    > Schütteltüten-Instantsuppen-Super-Star-Scheiß
    > kaufen und brav in seinen 3 Meter großen

    Die ganzen tollen Großen Pop-Labels können wegen mir verrecken - ich wünsch es ihnen und ihrem zusammengecasteten Abfall.

    Und nach diesem Artikel hier http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,278670,00.html , fühle ich mich in meiner Auffassung bestätigt, weiterhin das Kino und den Kauf jeglicher Medien zu meiden. Ich werde weiterhin wie gehabt ALLES ohne Gewissensbisse kopieren. Kommt ja eh nur Dreck raus moment und 9 Euro (hallo, ich zahlte mal 6 DM (!) fürs Kino) für Herr der Ringe, tue ich mir auch als Fan des ganzen sicher nicht im Kino an. Da warte ich lieber auf einen Screen und/oder kopier mir die DVDs :-]

    Selber schuld - @!#$ Industrie.

  8. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: Tom076 18.12.03 - 10:51

    JS hat eine recht "seltsame und eigenwillige" Schreibweise,aber im Grunde hat er leider Recht.
    TCPA wird sich allerdings kaum durchsetzen,da bin ich recht zuversichtlich.Die Deutschen sind zwar blöd,aber sooo blöd kann man nicht sein,da werden eher wieder Flats abgeschafft,PCs verkauft,weil dann für viele das Thema uninteressant ist.
    Mal ernsthaft,wer braucht eine Flat im privaten Bereich,wenn er sich nicht umsonst downloaden kann?
    Eben,keiner!
    Banking,ein paar Updates und eventuell noch News,das kann ich bequem mit einem Modem erledigen.
    TCPA würde ein großer Schuss nach hinten geben,da bin ich sicher.
    Es geht auch nicht,dass sich jeder alles für lau downloadet,auch das ist klar.
    Nur mit Restriktionen und Strafen usw. ist es nicht getan,das hemmt die Sache vielleicht ein wenig,eher verlagert man die DLs in verschlüsselte Netze,wei auch immer.
    Nein,man muss das Übel an der Wurzel packen und das sind die Qualität und die Preise!!!
    Solange die MI und auch FI sich die Taschen vollstopft mit Kohle von Deppen,die Suppenstarmist und anderen recoverten Kram kaufen,geht es Deutschland noch viel zu gut.
    Solange es Gesetze gibt,die unsere Steuergelder nach USA verschifft für z.B: Herr der Ringe drei,an dem sich eine ganze Branche durch unsere sauer verdienten Groschen gesundstößt ,solange geht es Deutschlang noch supergut!

  9. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: Marcus 18.12.03 - 11:11

    "Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen"

    Überschrift=Thema verfehlt?

    Wenn das Ergebnis der Umfrage auch das Ziel der Kampagne sein soll, dann hat sie das eigentliche anliegen verfehlt.

    Soll das bedeuten die Werbung hat zum Zweck Personen einzuschüchtern/verängstigen?
    Oder soll die Wirkung sein, dass die Industrie mehr DVD/CDs verkauft?

    Haben diese Personen auch angegeben, dass sie anstelle des kopierens alle CD/DVD jetzt kaufen werden?

    Das denke ich nicht, insbesondere bei den Preisen kann sich das wohl niemand leisten (ein paar wenige schon).

  10. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: XiRoT 18.12.03 - 11:15

    Endlich haben die Leute kapiert, dass man bei diesen Umfragen ruhig mal ein wenig mogeln kann *g*

    Also ich kenne keinen einzigen der sich davon irgendwie beeinflussen lassen hat.
    Im übrigen hab ich von der Kampagne nichts mitbekommen ausser bei Golem und Shortnews.

  11. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: marco 18.12.03 - 11:16

    Mich erinnert die Kampagne an die Terroristen-Hetzjagd aus den 80er-Jahren - auch die Fahndungsfotos sind wohl absichtlich recht ähnlich gehalten. Im Grunde hat die Filmindustrie ja Recht, doch so unter Niveau sollte man das nicht laufen lassen.

    Ich kenne außerdem wenige die zugunsten einer Internet-Kopie auf einen Kinobesuch verzichten. Meist ist eher das Gegenteil der Fall: Die richtigen Fans ziehen sich die Kopie und gehen danach erst Recht ins Kino. Und andere werden erst durch die Kopie überhaupt auf den FIlm aufmerksam - und empfehlen dann den Kinobesuch oder gehen selbst noch einmal rein. Bei DVD-Kopien ist das natürlich was anderes ...

    Ich frage mich nur warum sich noch keine Hackergruppe der Website www.hartabergerecht.de angenommen hat - das wäre doch eine optimale Zielscheibe.

    maz

  12. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: MrMarco 18.12.03 - 11:21

    Wofür für die Kinofilme zahlen? Ich bin momentan in der schönen Lage die Kostenlos sehen zu dürfen (Webmaster), aber ich gehe trotzdem nicht ins Kino.

    Warum auch? Lieber warte ich ab bis man die Filme ausleihen kann, wobei bei den heutigen Leihgebühren... grussel...

    Liebe Jungs von Krombacher... Sponsort doch bitte mal wieder ein paar neue Werbefreie Filme :)

  13. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: christine 18.12.03 - 11:46

    Tom schreibt: "Banking,ein paar Updates und eventuell noch News,das kann ich bequem mit einem Modem erledigen."

    Ich weiss nicht, was du für Updates meinst, aber Windowsupdates kannst du nicht meinen. Wenn ein Patch 8 MB groß (oder klein) ist, wartest du mit einem 56k-Modem eine halbe Stunde - 30 Minuten - bis die Datei enlich heruntergeladen ist. Wenn du währenddessen was anderes im Internet machen willst oder Pech hast, wartest du noch länger. Wenn du gerne 100 Euro im Monat Telefonrechnung hast + Rechnung von deinem Internetprovider, kannst du gerne auf Modem umsteigen. Vor allem: beim Modem zahlst du jede Sekunde die du online bist, und wenn du z. B. viele Emails bekommst oder große Email-Anhänge, wartest du sehr lange.
    Ich bin jedenfalls froh, wenn ich vom Modem weg bin und DSL mit Volumentarif hab, da kann ich solange ich will online bleiben und z. B. News lesen wie ich will.
    Warscheinlich hat Tom einen DSL-Anschluss und kann dann leicht davon reden, dass ein Moden eigentlich reicht...

    Jack Stern schreibt: "Habt ihr eigendlich schonmal den Käufer einer CD gefragt, warum er die sich kauft und nicht zieht? Kann ja nur 3 Gründe haben:
    1.) kein Geld für PC oder keine Freunde die Geld haben für einen PC!
    2.) zu faul sich das aus'm I-net zu ziehn!
    3.) um es ins Internet zu stellen! Irgendwo her muss es ja kommen!
    Kein normaler Mensch wird sich eine originale CD kaufen solang es genug Alternativen gibt. 20-40 € für eine CD. OHNE alles! OHNE features! nur mit gelegentlichen Kopierschutz der uns das Rippen versauern will!"

    Ich kaufe CDs weil ich die Musik in der Hand haben will und nicht nur einen Haufen Bytes auf der Festplatte.
    Die letzte CD die ich mir gekauft hab (ein Album mit mind. 12 Liedern) hat nur 7 Euro gekostet. Ich hab noch nie CDs gesehen, die mehr als 20 Euro kosten (außer Sonderausgaben mit Extras).

    Eine CD ist nicht "ohne alles"! Du hast die CD, eine Hülle, ein Booklet mit (bei guten Bands) Liedtexten oder Bildern (oder beides). Nur meine CDs haben keinen Kopierschutz.

    CDs mit Kopierschutz kosten meistens etwas mehr als die ohne... ist mir bei den CDs aufgefallen, die ich mir kaufen wollte. einen Teil davon hab ich mir gekauft, einen Teil stehen lassen, aber bisher keine Lieder gesaugt (werde ich auch nicht tun).

    Danke an Jack Stern, dass du mir so deutlich gesagt hast, dass ich nicht "Normal" bin. Deine Definition von "normal" möchte ich gar nicht sein. Ich bin immer noch ein ehrlicher Mensch!
    ich sauge keine CDs aus dem Internet und stelle auch keine CDs zum Saugen rein.

    "Nein,man muss das Übel an der Wurzel packen und das sind die Qualität und die Preise!!!"
    Da stimme ich Tom zu, aber solange es genug Leute gibt, die in den Laden rennen und sich jeden DSDS-Scheiss kaufen weils "cool" ist, wird sich daran nicht viel ändern.

    christine

  14. "Wirkung"?

    Autor: Joe 18.12.03 - 11:46

    Zwischen den Zeilen:

    Die Wirkung ist, daß Leute - auch bei legalen Taten - ein schlechtes Gewissen haben.

    Kaufen sie dadurch mehr? Nein.

    Ist das so gewünscht?

  15. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: Robert 18.12.03 - 11:47

    Trau keiner Statistik die Du nicht selber gefälscht hast!

    Sorry aber ich glaub nicht daran. Die die den wirklichen Schaden anrichten läßt das nach wie vor unbeeindruckt lediglich wird der Verbraucher in seinen Rechten eigeschränkt. Ich halte diese Statistik für eine billige Propaganda der Film und Musikindustrie. Diese hoffen den schwarzen Peter anderen zuzuschieben und nicht selbst an ihrer Preispolitik was zu ändern. So macht man es sich einfach ein Problem scheinbar zu lösen. Nach wie vor leidet die Industrie unter Umsatzeinbußen und diese Zahlen sagen mehr aus als irgendeine Statistik. Es kann doch nicht angehen das ich 17 Euro für ne MusikCD hinblättern soll und eine DVD die 20 Euro und mehr kostet halte ich ebenso wenig für Preiswert bzw. entspricht nicht meinen Vorstellungen von einem vernünftigen Preis-Leistungs Verhälnis.

    Nach wie vor denke ich wird dieses Problem erst dann ein Ende finden wenn sich die Industrie mal selber Gedanken macht was sie falsch machen und nicht wem man die Schuld in die Schuhe schieben kann.

  16. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: BD992000 18.12.03 - 11:47

    Das ist der Punkt!

    Erst wenn ich bei den reinen Verkaufszahlen einen STARKEN Anstieg sehe, glaube ich denen, dass sie Erfolg mit ihrer Kampagne haben!

    Deshalb finde ich die "Werbung" trotzdem völlig geschmacklos .... eben so, wie in letzter Zeit viele von den Filmen sind, die die Industrie an ihre Kunden verschachern möchte.
    Außerdem enthalten die Aussagen auf den Plakaten anscheinend Unwahrheiten ... früher hat man soetwas Lügen genannt. Aber der Zweck heiligt ja inzwischen auf Seiten der sog. Rechteinhaber/-verwerter.

  17. Re: "Wirkung"?

    Autor: Der_Allemacher 18.12.03 - 11:47

    Ich frage mich wie die Wirkung gemessen wurde? Wurden die Kiddies gefragt: Ladet ihr euch Filme aus dem netz? Oder wie ging das ?

  18. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: Klausimausi 18.12.03 - 12:06

    christine schrieb:
    > Ich kaufe CDs weil ich die Musik in der Hand
    > haben will und nicht nur einen Haufen Bytes auf
    > der Festplatte.
    tut mir leid, aber das ist dumm. mit einer cd kaufst du auch nur bits. aber auf einem anderen datentraeger. und portable kann man mp3s ja nun wirklich machen.

  19. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: Stergios 18.12.03 - 12:46

    Hi

    Haben wir nicht das recht als dumme deutsche Steuerzahler die amerikanische
    Superfilme fördern wie Herr der Ringe zumindest auf ein Kopie ???
    Die FI sagt zu unserem Fördergeld "dummes deutsches Geld".
    Das paradoxe ist die Filmfonds werden von Landesbanken aufgesetzt.

    http://www.wdr.de/tv/monitor/beitrag.phtml?bid=434&sid=93

    Meine Forderung ist das alle Steuerzahler in der BRD das recht haben die US-Filme
    zum halben Kinopreis zu sehen.

    MfG
    Stergios

    ACHTUNG: In dem Text sind ironische Textinhalte ;o)

    "Die Gessellschaft befindet sich im Kriegszustand und wird nur durch die Gesetze geregelt"
    Maurice Joly

  20. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: Jack Stern 18.12.03 - 12:57

    christine schrieb: "Danke an Jack Stern, dass du mir so deutlich gesagt hast, dass ich nicht "Normal" bin. Deine Definition von "normal" möchte ich gar nicht sein. Ich bin immer noch ein ehrlicher Mensch!
    ich sauge keine CDs aus dem Internet und stelle auch keine CDs zum Saugen rein."

    Du bist meiner Meinung auch nich normal! Jedenfalls kein normaler PC-User! Bist du eigendlich zu unschlau dir die mp3's auf CD's zu brennen, das Booklet gleich mitzuziehen und dir eine CD-Hülle zu kaufen (für sensationelle 99 cent) wo du dann den ganzen lustigen Kram reintust? Da haste auch was in der hand und das nich für 7€, nich für 5€, sondern für ganze 1,50€ (plus inet gebühren und der ganze bla)! Wenn du der MI weiterhin dein Geld in den Rachen stopfen möchtest, bitte! Du bist das besagte Opferlamm von dem ich rede! Leute wie dich nimmt die MI gnadenlos aus, egal welchen Musikschrott du dir reinziehst und in dein 3 meter tower reintust! Ob ich in deinen Augen normal bin wage ich zu bezweifeln aber was normal ist oder nicht das muss man für sich selber entscheiden und nicht von einer Ausbeuternation vorschreiben lassen (klingt revoluzzerisch, ist es auch ;-))!

    Ich hab viel zu viel scheiße in der MI in meinem Leben gesehn, da lasse ich lieber Kaufen als selber zu kaufen!

    *beep* gruß hier schreiben *beep*

    Gruß!

    JS!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Network Engineer (m/w/d)
    WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Wuppertal
  2. Software Engineer (gn*) für MES Automation / Smart Manufacturing
    Siltronic AG, Burghausen
  3. DevOps Engineer (m/w/d) point cloud
    Blickfeld GmbH, München
  4. IT-Koordinator Softwareentwicklung (m/w/d)
    Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Peine

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. (u. a. Team Sonic Racing für 3,50€, Sonic & All-Stars Racing Transformed Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de