1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Allgemein…
  5. Th…

Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: Markus Machete 18.12.03 - 13:27

    Du bist ja schon ein bißchen schizophren, oder?

    Einerseits erzählst du, das nur noch Schrott rauskommst und du dir deshalb nichts kauft - und andererseits erzählt du, das du dir alles saugst. Ja warum saugst du dir denn den Schrott?

    Fakt ist, dass du ein Dieb ist und andere Leute beklaust. Wo arbeitest du denn eigentlich, ist in deiner Firma bzw. bei deinem Arbeitgeber das Klauen erlaubt?

    Hinter jeder CD bzw. jedem Titel steckt immer noch mindestens ein Mensch, der damit seinen Lebensunterhalt bestreitet. Und da ist auch DEINE Beurteilung der Qualität seines Produktes vollkommen irrelevant.

    Ich wünsche sollten Leute wie dir nur, dass man dich mal richtig beklaut - Bude ausräumen (natürlich auch den PC) und Auto, Fahrrad was auch immer weg. Dann kannst du mal sehen, wie das ist, beklaut zu werden.

    Aber Leute wie du, die andere Leute als geistig minderbemittelt hinstellen, weil sie nicht mit dem PC klauen, raffen's wahrscheinlich sowieso nicht.

  2. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: Steve 18.12.03 - 13:53

    Aha, der stern hat also Leute angesprochen und gesagt: Hallo, wir wollen eine Umfrage zum Thema "illegal Filme runterladen" machen, erzählt doch mal was, wir verraten euch auch nicht an die Filmindustrie...und die Befragten haben brav geantwortet: schön, wenn das so ist, haben wir ja nichts zu befürchten. Also, ich heiße soundso und habe in den letzten Jahren soundsoviel Filme runtergeladen - aber ich bereue es so und werde ab 2004 nur noch legal Filme erwerben, ganz bestimmt, versprochen, ehrlich... - Lächerlich, das soll man glauben?! Ich weiß, im Text steht: die Befragten "erklärten" und sie "würden" usw., also kann es sich natürlich jeder selbst zusammenreimen wie er will, ich find die Umfrage trotzdem Quatsch

  3. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: Seelentraum 18.12.03 - 14:21

    Einerseits wird da jedesmal ergebnislos über den mangelnden Aufschwung in der BRD eine Debatte nach er anderen geführt, sog.Politiker (das Recht auf den Titel haben sie durch ihr Verhalten alle längst nicht mehr inne) werden immer häufiger und öfter als Verschwender und Staatsschmarotzer entlarvt ?!
    (Hilfsarbeiter und Arbeiter verdienen längst eher den Respekt den sich unsere Staatsdiener heute erzwingen wollen. Ja, ich gehe sogar noch entschieden weiter und betone, das ich mehr Respekt vor den Leistungen einer Prostituierten habe als vor den Arbeitsergebnissen heutiger Politik !)

    Auf der anderen Seite hingegen leistet es sich die Film / Musikindustrie, auch die konsequentesten und größten Kunden immer weiter zu verärgern ?! Solches Verhalten führt nur dazu, das noch mehr, ebenso wie ich, die Buchclubs und Verkaufsstellen der CD/DVD`s meiden werden !

    Die Interessentenschicht an Bild und Tonträgen besteht nämlich nicht nur aus dem Gros der Raupkopierer, sondern vielmehr aus dem der Sammler, welche durch aufoktruierte Copyrights an der vormals rechtlich tolerierten Nutzung zum Tausch ihres Eigentums gehindert werden sollen ...

    Wir die Generationen der heute 30 - 60 Jährigen haben nämlich die abermillionen lohnenswerten Scheiben auf Vinyl gekauft, unsere privaten Video und Tonband Archive besitzen Ausmaße welche heute für die meisten Sauger schier unmöglich oder geradezu irre erscheinen ...

    (O-Ton eines Chatters aus dem Internet : Is ja cool, Alder, aber was Du da im Schrank hast hab ich alles auf einer von meinen Dutzend Festplatten ... die Kohle dafür habe ich für Wichtigeres angelegt ...)
    Sicherlich hat er das, aber bestimmt nicht dafür sich als Erwachsener auszudrücken und so zu verhalten ..

    Mein Resumee aus der Werbekampagne und der Arbeit unserer Politiker :

    Da eh kaum noch Titel und Interpreten produziert und verlegt werden, welche dem Niveau der 60er und 70er Jahre entsprechen (in dieser Zeit wurde Rockgeschichte geschrieben, welche heute noch kopiert wird ...) boykottiere ich den Kauf neuerer Auflagen und Produktionen wo ich es nur kann. Dies gilt vor allem für CD`s mit Copyschutz Mechanismen ..

    Das Angebot der Fernsehanstalten deckt größtenteils eh meinen Bedarf an Filmen ab. Dokumentar und Tierfilme schaue ich mir also dort an.

    Angesichs dieser Werbe Kamapgnen und solcher Volksvertreter, kann und darf man nur noch Opposition wählen womit aber keinesfalls die Schwarzkittel & Co sondern eher rote Sockengemeinden gemeint sind, damit endlich mal ein wirkungsvoller Keil gegen alle Wirtschaftsmarionetten geschlagen wird !

  4. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: Jack Stern 18.12.03 - 15:06

    >Du bist ja schon ein bißchen schizophren, oder?

    Ja klar! Ich und ich sind schizo! Warum denn nicht!? Glaub mir nur weil du auf deiner Meinung festgefahren bist, heißt das noch lange nich das du mich hier als Krankhaft darstellen musst....ich sag ja auch nich das du Bettnässer bist oder?

    >Einerseits erzählst du, das nur noch Schrott rauskommst und du dir deshalb nichts kauft - und >andererseits erzählt du, das du dir alles saugst. Ja warum saugst du dir denn den Schrott?

    Ich sauge mir den Schrott nicht! Auf einer CD sind meistens 2 gute Lieder drauf und der Rest ist Schrott! Und über das saugen komme ich auch an sachen wie underground, oldies und ausländische Sachen ran (nich englisch sondern meistens französische sachen)!

    >Fakt ist, dass du ein Dieb ist und andere Leute beklaust. Wo arbeitest du denn eigentlich, ist >in deiner Firma bzw. bei deinem Arbeitgeber das Klauen erlaubt?

    Fakt ist, dass ich mich dagegen zur Wehr setze, mich beklauen zu lassen! Oder was meinst du? Findest du die jetzigen Preise in Euro gut oder wünschst du dir nicht insgeheim die DM zurück? Aber bitte, du scheinst es ja gut zu finden das die Preise 1 zu 1 umgerechnet werden!
    Und wo,wie und als was ich arbeite oder arbeiten werde kann dir schnuppe sein! Ich wüsste nicht was dich das angeht!

    >Hinter jeder CD bzw. jedem Titel steckt immer noch mindestens ein Mensch, der damit seinen >Lebensunterhalt bestreitet. Und da ist auch DEINE Beurteilung der Qualität seines Produktes >vollkommen irrelevant.

    Stimmt! Fast so irrelevant wie deine Bewertung dieser Meinung! Die Menschen die damit ihren Lebensunterhalt bestreiten tun mir Leid (ich meine Mitarbeiter der Firma und nicht die Musikünstler oder Produzenten)! Aber daran ist eigendlich nur der Vorstand der MI schuld, nicht ich! Es ist klar, das wenn den Menschen irgendwas nicht passt, sie sich dagegen zur wher setzen. Ob das Legal oder Illegal ist, das bleibt außen vor. Juden als Freund zu haben war unter Hitlers Regierung auch verboten! Und? War das richtig ja? Machst du alles was dir der Staat vorkaut? Aja und das mit den Arbeitsplätzen gleicht sich aus! Es braucht dann ja mehr Polizeiermittler, Datenüberwacher, Leute die in der Presse sagen müssen wie Böse wir sind.....

    >Ich wünsche sollten Leute wie dir nur, dass man dich mal richtig beklaut - Bude ausräumen
    >(natürlich auch den PC) und Auto, Fahrrad was auch immer weg. Dann kannst du mal sehen, >wie das ist, beklaut zu werden.

    Ich wünschte du könntest Deutsch schreiben und zwar in einer guten und verständlichen RÄCHTSCHRAIBUNG! Und dir wünsche ich Big Brother im Haus! Da ja "die Industrie übernimmt den Staat" dein Zweiter vorname zu sein scheint, müsste doch dein guter Kumpel, die "totale Überwachung" bei dir einziehn. Schließlich pfeifst du ja auf Anonymität in diesem Lande! Toll! Weiter so! Wenn alle Menschen so wie du denken würden, dann wären wir alle schon längst in einer Matrix gefangen! Danke!

    >Aber Leute wie du, die andere Leute als geistig minderbemittelt hinstellen, weil sie nicht mit >dem PC klauen, raffen's wahrscheinlich sowieso nicht

    Aber Leute wie du, die eine echte Kritik nich mal von den sonst so hirngefickten Scheiß unterscheiden können....was bist du eigendlich? Tust du immer vor der MI kuschen? Ich lasse mir nix von denen sagen! basta!

    Wegen mir kannste ja nochma reinschreiben, wie falsch doch mein Denken ist aber wenn es so flasch ist, warum tun es dann so viele? Und endlich haste die gelegenheit, einen von den "Bösen" die Meinung zu geigen und du nutzt sie aus, verständlich. Wer sind eigendlich die Bösen? Schonmal darüber nachgedacht? Denkst du echt die MI ist gut?

    Überleg lieber zweimal bevor du dich hier auslässt!

    Wir sind Viele!

    JS!

  5. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: Jimbo 18.12.03 - 15:10

    Richtig !
    und
    Auch wenn jemand so eine Umfrage durchführt ist diese anonym.

    Aber sogar bei einer anonymen Umfrage sind die Leute so behämmert und lügen, und dies nur um besser dazustehen oder cool zu sein, obwohl sie kein Arsch kennt

    Andere wieder sind durch die anonyme Umfrage so eingeschüchtert und verängstigt daß sie alles versprechen würden um als gesetztestreu Bürger durchzugehen.

    Und wenn die MI meint durch so eine Umfrage zu irgendwelche Erkenntnisse zu kommen, dann sind das wohl die allerletzten Volldeppen!

    Sog i nur : "ARMES ERDE"

    gruß

  6. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: Jochen 18.12.03 - 15:25

    Ich werde solange brennen bis sie mir den Plextorbrenner aus meinen kalten toten Fingern nehmen werden... ;)

  7. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: CD-Käufer 18.12.03 - 15:54

    Jack Stern schrieb:
    >
    > Wir sind Viele!
    >

    Oho, nur weil ihr viele seid, seid ihr also im Recht, interessant.

    Ich schlage vor, dass wir alle den PC ausschalten und wieder selber Musik machen, dann brauchen wir uns weder über überhöhte Preise noch Datendiebstahl streiten.

    Gruß
    CDK

    P.S.: Ironie-Tags sind nach belieben zu setzen.

  8. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: Jack Stern 18.12.03 - 16:06

    >Ich schlage vor, dass wir alle den PC ausschalten und wieder selber Musik machen, dann >brauchen wir uns weder über überhöhte Preise noch Datendiebstahl streiten.

    Tolle idee. Die find ich sogar super ;-)! Aber echt ma....es sind so viele, das diese Klagewelle gegen die User von Tauschbörsen nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist. Was willst du denn dagegen machen? Jeden User verklagen der eine mp3 besitzt? Gott es gibt menschen da draußen wie verrecken weil sie nix zu essen haben und die Industrie bekackt sich wegen ein paar euros die ihnen durch die lappen gehen....wie gesagt, das ist alles nur eine reaktion auf die CD-Preise. Könnten sich die Leute die CD's leisten müsste niemand P2P-Progs nutzen!

    So spielt das leben!

    Ihr könnt nix dagegen machen! Niemand kann dagegen etwas machen! Selbst ich nicht so gern ich das auch wollte aber man kann davor nicht die Augen verschließen!!! Solang die MI so Raffzähnig ihre Preise gestaltet!!!

    JS!

  9. Macht euch keine Sorgen!

    Autor: malokk 18.12.03 - 18:17

    Beruhigt euch erstmal wieder...(: Es wird sicher nicht mehr lange dauern aber die MI wird untergehen! So wie wir sie kennen wird es sie bald schon nicht mehr geben. Und ehrlich, Gott sei dank!

    Eine Industrie, die sich nicht dem Markt anpasst, sondern den Markt an sich, wird über kurz oder lang verschwinden. Die Herren/Frauen der MI sitzen in der Titanic mit dem Unterscheid, das keiner bisher realisiert hat, das sie untergehen werden. Panik ist bereits ausgebrochen aber keiner weiß was los ist. Nur so ist zu erklären, warum mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird! Lächerlich und Kontraproduktiv! Ich frag' mich wozu die Strategen dort Geld kriegen? Wahrscheinlich um so dumme Umfragen zu veranstalten. Den normalen Bild-Leser kann man damit vielleicht beeindrucken aber sicher keine intelligenten Menschen! So blöd und blind kann man doch echt nicht sein. Und die eigene Kundschaft zu kriminalisieren ist doch das Letzte! Irgendwann werden auch diese "Genies" merken, das man Geld nicht essen kann.

    Bleibt stark!!!

  10. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: Salca 18.12.03 - 18:52

    Du wirst es nicht glauben ;-)

    aber du als Steuerzahler hast die Prouktionskosten für "Der Herr der Ringe" gezahlt

    Siehe hier:

    http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/24/0,1872,2089880,00.html

  11. Die MI / FI...

    Autor: c.b. 18.12.03 - 19:09

    ...wird sicher, wie schon weiter oben völlig richtig bemerkt, absauen wie eine Titanic...
    sang- und klanglos...*g*.

    Allerdings mit dem bedauerlichen Unterschied, dass ausgerechnet die Betonköpfe/Entscheidungsträger überleben und weiterhin ihr Unwesen treiben dürfen/können/werden.

    Wer sich industriellen und markttechnischen Entwicklungen nicht anpasst, geht zwangsläufig unter. Das gilt aber bloss ab der mittleren Führungsebene abwärts.
    Leider.
    -------------------------------------------------------------------------
    <Autor: Jochen
    <Datum: 18.12.03 15:25

    <Ich werde solange brennen bis sie mir den Plextorbrenner aus meinen kalten toten Fingern <nehmen werden... ;)
    --------------------------------------------------------------------------

    Hi Jochen, hab keine Angst, ich hol das Ding vorher und mache weiter...*ggg*

    Tapferen KopierGruss.:-)
    c.b.

  12. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: Salca 18.12.03 - 19:16

    Tja das ist die REALITÄT! Da zahlt der Steuerzahler die Produktion ohne es zu wissen und wird an der Kasse nochmal ausgepresst!

    http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/24/0,1872,2089880,00.html


    Aber schon komisch das dieses Gesetz noch existiert während man bei den Profifussballern schon alles geändert hat!

    Unsere Politiker sind käufliche HURENSÖHNE! Und das meine ich so wie ich es schreibe. Die bewegen ihren Arsch höchstens mal wenn ein riesiger Aufschrei durch Deutschland geht! Und selbst dann bewegen die sich nicht sehr viel.

    Anstatt auf Ideen wie Hart IV oder die Praxisgebühr zu kommen, sollte man erstmal solche Steuergeschenke (ja manchmal bekommt man sogar was vom Staat wieder) streichen. Aber da wir uns ja 16Länderregierungen und 1Zentralregierung leisten werden Geschichten wie die Filmfonds nie verschwinden.

  13. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: Salca 18.12.03 - 19:19

    MUHAAAAAAAAAA

    14-18Jährige in Deutschland eingeschüchtert sein?????????? Aha also vor der ach so guten MI haben sie also Respekt und Angst???

    Der durchschnittliche Jugendliche tut genau das was er NICHT darf ;-)

  14. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: Tommy 18.12.03 - 19:38

    >Tja das ist die REALITÄT! Da zahlt der Steuerzahler
    >die Produktion ohne es zu wissen und wird an der
    >Kasse nochmal ausgepresst!
    >
    > http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/24/0,1872,2089880,00.html

    Das ist doch bereits ein alter Hut. Hast Du denn keine Anteile an ausländischen Filmfonds? *grins* Mal im ernst, ich finde das auch die Riesensauerei. Der deutsche Film ist schlecht und kommt kaum hoch und unser Steuergeld fliesst nach Hollywood. Herr der Ringe, Gangs of New York etc. würde es ohne dieses Geld nicht geben. Das is fakt! Und übrigens: Das Gesetzt wird auf mittelfristige Sicht nicht geändert. Das Finanzministerium kennt diese "Lücke", will sie aber vorerst nicht schliessen. Da müssten wir schon Druck machen.

    >Unsere Politiker sind käufliche HURENSÖHNE!
    Ja aber so sind Politiker nun mal. Das war doch schon immer so. Da fällt mir nur folgendes ein. Wenn Wahlen jemals etwas ändern würden, wären sie längst verboten! Was nicht heißt, das ich nicht mehr wähle. Das wäre auch falsch aber was Wahres ist wohl an dem Spruch!

    >Und das meine ich so wie ich es schreibe.
    >Die bewegen ihren Arsch höchstens mal wenn ein
    >riesiger Aufschrei durch Deutschland geht! Und selbst
    >dann bewegen die sich nicht sehr viel.
    Ach, mit den Deutschen kann man es ja machen. Die ertragen viel. In Frankreich oder Italien hätte es schon längst Generalstreiks und so'n Zeug gegeben. Den meisten Deutschen geht es einfach noch zu gut. Auch der weitverbreitete Egoismus der Deutschen wird uns nicht weiterhelfen! Und denen es dreckig geht, die haben keine Lobby.

  15. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: c.b. 19.12.03 - 00:27

    *Der deutsche Film* an sich ist nicht schlecht.

    <makaber>
    Ausserdem wurde ein deutscher Regisseur von den usa angeheuert, eine Serie zu drehen, die den Irak-Krieg den amerikanischen medien-deppen ins cola und chips aufgeweichte Hirn reinzuhämmern.
    Ich meine, es wäre Roland Emmerich gewesen, bin mir aber nicht ganz sicher...jedenfalls glatt und sauber aus Germany. Kein Witz !
    </makaber>

    Dass es Bücher gibt, und deren sind die meisten, die man einfach nicht verfilmen kann, da nützt auch keine Digitaltechnik etwas.

    Ich habe den *Herrn der Ringe* schon vor zwanzig Jahren gelesen, ich weiss, was für ein Werk dahinter steckt. Ein Lebenswerk, über 40 Jahre geschrieben.
    So etwas ist einmalig.
    Das man eines Tages dieses Opus filmtechnisch in Angriff nimmt, war klar.
    Aber das Ergebnis iat jämmerlich. Trotz aller digitalen Techniken.

    Wer das Buch gelesen hat, und ich meine gelesen, wird sich niemals diese erbärmliche Verfilmung antun.

    Ergo:
    @!#$-egal, wo die Kohle hinrennt....hauptsache dass....ätsch !
    Oder hat hier jemand Probleme mit der amerikanischen Film-Monopolie?

    Gruss
    ein des Lesens mächtiger
    c.b.

  16. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: burzum 19.12.03 - 03:22

    c.b. schrieb:

    > Ich habe den *Herrn der Ringe* schon vor zwanzig
    > Jahren gelesen, ich weiss, was für ein Werk
    > dahinter steckt. Ein Lebenswerk, über 40 Jahre
    > geschrieben.

    [...]

    > Wer das Buch gelesen hat, und ich meine gelesen,
    > wird sich niemals diese erbärmliche Verfilmung
    > antun.

    Ich habe das Buch mehrfach gelesen in den letzten Jahren, nicht aus Verständnisproblemem herraus, sondern aus Spaß ;) Den 3. Teil des Films werde ich mir wie die 2 Vorgänger auch "antuen".

    Klar, die Filme sind am Umfang des Buches gemessen schlecht, schon allein weil VIEL fehlt.
    Doch das Endprodukt was Jackson hier abliefert hat er seine Oskars verdient ! Der Film ist in seiner Umsetzung der beste Phantasiestreifen seit Conan und Red Sonja. Dort hatte man das das letzte mal RICHTIG Mühe mit Kostüm, Technik und den Darstellern gegeben. Vorallem, die Trilogie wird, wenn man sich die Special Editions mit extra Minuten am Stück ansehen wird, sicher eine Gesamtspielzeit von über 10h bringen. Das sind 10h bester filmerische Qualität die aber so aufgearbeitet sind, dass auch jemand der das Buch NICHT gelesen hat versteht worum es geht. Fazit - die Filme sind genial wie sie sind auch wenn sie ausführlicher sein könnten ;)

    Ob ich ins Kino gehe ist noch fraglich bei den momentanen Preisen. Da warte ich lieber auf einen Screener oder DVD Rip ;-) Verdammte Medienindustrie, hoffentlich ersticken die Bosse an an ihrem ach so schwindenden Geld...

  17. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: Markus Machete 19.12.03 - 08:30

    Was für ein Schwachkopf...

  18. 2Mbit für 48€ (Schweiz)

    Autor: JTR 19.12.03 - 10:02

    Wie du mit einem 56k Modem ohne Flatrate günstiger kommen willst, ist für mich fraglich. Ich bezahle als Schweizer Cablecom Nutzer für 2Mbit/400Kbit gerade mal 48€ monatlich inkl. Modemmiete bei Ping 20. Als Gamer brauche ich diese Flatrates, um eigene Spielserver aufmachen zu können (Upstream) und um all die Mods, Patches, und Gamemovies zu saugen (alles legal!) und dass sind monatlich schon mehrere Gigabyte Daten. Dann viel Vergnügen mit 56K Modem oder ISDN.

    Zudem habe ich bei der Cablecom zwar keine zugesicherte IP, aber solange ich nicht gerad tagelang das Modem abschalte, habe ich soz. eine fixe IP.

  19. Re: Drohkampagne der Filmwirtschaft zeigt erste Wirkungen

    Autor: Shodan 19.12.03 - 10:30

    Hallo?
    Jetzt sinds auf einmal die Preise die Schuld am p2p sind?
    Gerade sagst du noch, dass man nicht 7? sondern nur 1 fuffzich zahlen muss wenn mans runterlädt, brennt,...
    Sind dir 7? auch noch an den Arsch gebacken oder was?
    Wieviel sollen CDs denn dann kosten? Willst du sie kostenlos in den Arsch geschoben bekommen?
    Du verstrickst dich in Widersprüche mit deinem Opportunitätsgelaber und gewinnst dadurch nicht gerade an Glaubwürdigkeit.
    Du hast dich mit deinen Argumenten disqualifiziert.
    Schönen Tag noch...

  20. Re: 2Mbit für 48? (Schweiz)

    Autor: Shodan 19.12.03 - 10:33

    Hallo!
    Ist das dann aber nicht volumenbegrenzt bei dir?
    Mein Bruder hat afaik bei der gleichen Gesellschaft ne Flatrate und zahlt glaub ich bei Traffic über 1GB horende Summen pro weiterem GB drauf.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-System- und Anwendungsbetreuer*in (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  2. Operations Expert (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. Product Manager Cloud / PaaS / IaaS (m/w/d)
    iWelt GmbH + Co. KG, Eibelstadt
  4. IT Project Manager Retail (m/w/d)
    GK Software SE, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 2,99€
  3. 9,99€
  4. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test: Wir missachten die Abstandsregel
Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test
Wir missachten die Abstandsregel

Unser Test von drei 4K-Laserprojektoren zeigt: Das Heimkino war selten so einfach aufzuwerten.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Beamer PH510PG LGs mobiler Reiseprojektor projiziert auf 100 Zoll

IAA: Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen
IAA
"Die Greenwashing-Party der deutschen Autoindustrie crashen"

IAA 2021 Auf der IAA präsentiert die Automobilindustrie neue Autos, als gebe es keinen Klimawandel. Aktivisten wollen die "Klimakillerparty" blockieren - und haben die Argumente auf ihrer Seite.
Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. IAA Mobility 2021 Verbrenner sind nichts mehr fürs Image, nur für den Umsatz
  2. Autobahn-Proteste Aktivisten müssen bis Ende der IAA in Haft
  3. Re:Move Polestar präsentiert elektrischen Lastenscooter

Raketenstarts aus der Nordsee: Deutscher Weltraumbahnhof wird wohl ein Schlag ins Wasser
Raketenstarts aus der Nordsee
Deutscher Weltraumbahnhof wird wohl ein Schlag ins Wasser

Es drohen hohe Kosten, unflexible Startmöglichkeiten für Raketen, schlechte Bedingungen für die Startvorbereitungen und Interessenskonflikte der Betreiber mit ihren Kunden.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Inspiration4 Weltraumtouristen fliegen mit SpaceX ins All
  2. Weltraumbahnhof In Zukunft sollen Raketen von Deutschland aus starten
  3. Raumfahrt und Hygiene Saubere Unterwäsche fürs All