1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Allgemein…

Brightmail: Mit Reputation gegen Spam

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Brightmail: Mit Reputation gegen Spam

    Autor: Golem.de 27.01.04 - 16:37

    Brightmail bietet mit dem Brightmail Reputation Service einen neuen datengestützten Dienst an, der weltweit E-Mail-Server in Echtzeit überwacht. So sollen E-Mail-Versender überwacht und Spammer identifiziert werden.

    https://www.golem.de/0401/29475.html

  2. Re: Brightmail: Mit Reputation gegen Spam

    Autor: Someone 27.01.04 - 18:18

    Bring Thousands of Buyers to Your Web Office
    SALE: Save over 75% today!

    Professional web site promotion services by S.E. Register will provide you access to as much as 85% of the search engine visitors worIdwide!

    Make ALL and ANY paqes within your entire website indexed by EVERY leads generating Search Enqine in the worId, incIudinq Lycos, Excite, GooqIe ,Ask Jeeves, MSN Search, Yahoo Search, Inktomi, AOL Search, Overture, WebcrawIer, and HotBot .Permanently positioning your site in all the global Search Engines you will be able to reach millions of shoppers.

  3. naja?

    Autor: jaja 27.01.04 - 18:19

    Ich weiß ja nicht ... sieht irgendwie nach einem neuerlichen Versuch aus, zahlende Kunden unter dem Deckmämtelchen des Spamschutzes auszuspionieren bzw. sich auf Kosten anderer zu bereichern.
    Ich denke da mit Bauchweh an Claudmarks SpamNet - die haben auch als "freie" Software begonnen, sich mit zig tausenden freiwillig und unentgeltlich eingesammelten Userbeiträgen eine stattliche Spam-Datenbank aufgebaut und *schwups* wurde ein Bezahldienst daraus.
    Motto: vielen Dank für eure kostenlose Mitarbeit, jetzt dürft ihr verschwinden, wir probieren ab sofort die Reibach-Tour. :-((
    Wer schon länger mit Computern zu tun hat, wird sich auch noch an die alte Geschichte mit CDDB, der Datenbank zur Erkennung von Audio-CDs anhand des Tracklayouts erinnern: die haben auch aus freiwilligen Userbeiträgen eine gigantischen Datenbestand angesammelt, auf die der Zugriff von beliebiger Software aus frei möglich war. Dann kam Gracenote und änderte die Bedingungen in "fette Kohle her oder hol Dir Deine Daten woanders", woraufhin etliche Freeware eingestellt werden mußte, weil die Autoren natürlich die Kosten nicht aufbringen konnten.

    Mein Tip gegen Spam: gegen Bayes-Filter scheint tatsächlich kein Kraut gewachsen zu sein und diese Filterart lernt hervorragend selbständig, ohne von profitablen Herstellerupdates abhängig zu sein, die nach Murphy immer erst dann erhältlich sind, wenn die Mailbox mal wieder platzt ... einfach mal hier weiterlesen: http://spambayes.sourceforge.net/

  4. Datenschutzfragen?

    Autor: Bose-Einstein-Kondensat 27.01.04 - 18:22

    Sieht ja schön aus... nur leider heisst das dass dadurch informationen verkauft werden, wer wann unh wo wieviele mails versendet, wieviel davon spam ist (also quasi: "thema der mail") und was weiss ich noch...
    kann gut sein dass die datenbank auf lange sicht (aufgrund des *tollen* witschaftssystems in dem gewinnmaximierung angestrebt wird) noch ganz andere daten enthalten wird...

    Hoffe da gibt es möglichst bald auch die passenden regelungen dazu. Und ich hoffe die leute die das bauen kommen nicht so schnell auf die idee dass....

  5. Re: Datenschutzfragen?

    Autor: dulux 27.01.04 - 22:51

    Vielleicht kommt's ja zum Passport-Services irgendwann?

    Gruß
    Dulux

  6. Re: naja?

    Autor: Eisberg 28.01.04 - 09:19

    kleiner nachteil von dem teil ... exchange wird nicht unterstützt ...
    aber ich werde des ding trotzdem mal ausprobieren ...

  7. ?????????

    Autor: Eisberg 28.01.04 - 09:20

    was hat das damit zu tun .. oder gibbs nu schon foren-spam ?

  8. Re: naja?

    Autor: 3st 30.01.04 - 09:35

    Für Exchange gibt es kommerzielle Anti-Spam-Produkte mit integriertem Bayes-Filter. Z.B. GFI MailEssentials 9. Läuft hier seit September 2003 sehr zuverlässig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin
  3. Hays AG, Düsseldorf
  4. AKKA, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

  1. Covid-19: Smartphone-Markt schrumpft wegen Coronavirus
    Covid-19
    Smartphone-Markt schrumpft wegen Coronavirus

    Das Coronavirus hat besonders in China zu vorübergehenden Fabrikschließungen und einem wirtschaftlichen Stillstand geführt. Das hat sich besonders auf Smartphone-Hersteller und ihre Zulieferer ausgewirkt: Analysten rechnen mit einem merklichen Markteinbruch.

  2. Nutzerdaten: Wie eng sollen Konzerne mit Ermittlern zusammenarbeiten?
    Nutzerdaten
    Wie eng sollen Konzerne mit Ermittlern zusammenarbeiten?

    Auch wenn es weitgehend unbekannt ist: Facebook und Google dürfen schon jetzt direkt und schnell Daten an deutsche Behörden aushändigen. In Zukunft könnte das verpflichtend werden - auch in die umgekehrte Richtung. Das hilft Ermittlern, ist aber gefährlich.

  3. Musikstreaming: Spotify für iOS erhält neue Steuerung - Android folgt später
    Musikstreaming
    Spotify für iOS erhält neue Steuerung - Android folgt später

    Der Musikstreaming-Dienst Spotify hat eine neue Steuerung für seine App veröffentlicht. Die neue Oberfläche steht zunächst nur für iOS-Geräte bereit. Erst später soll es die Änderungen auch für zahlende Abonnenten mit Android-Geräten geben.


  1. 10:23

  2. 09:00

  3. 08:33

  4. 08:00

  5. 07:39

  6. 07:00

  7. 22:00

  8. 19:41