1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Allgemein…

Adidas 1: Sportschuh mit Chip und motorisierter Federung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Adidas 1: Sportschuh mit Chip und motorisierter Federung

    Autor: Golem.de 06.05.04 - 11:25

    Vom T-Shirt mit eingebautem Herzfrequenzmesser bis zum MP3-Player im Anorak - an "intelligenter Kleidung" mit in die Textilien eingearbeiteten Chips wird schon seit längerem getüftelt. Der deutsche Sportbekleidungskonzern Adidas hat nun für Ende 2004 den vermutlich ersten Sportschuh angekündigt, bei dem ein Chip mittels winzigem Motor die Sohle in Echtzeit an die Laufeigenschaften des Trägers anpasst.

    https://www.golem.de/0405/31162.html

  2. Hat jemand mal ein Bild von dem Ding?

    Autor: Mortimer 06.05.04 - 12:04

    k.t.

  3. da ergeben sich ungeahnte Möglichkeiten

    Autor: iggnazio 06.05.04 - 12:10

    Das ist ja toll! In Zukunft kann ich mich dann zum Beipiel so fürs zu spät kommen entschuldigen: "sorry für die Verspätung, aber ich musste meine Schuhe neu booten!!"

  4. Re: Hat jemand mal ein Bild von dem Ding?

    Autor: aeise 06.05.04 - 12:23

    Mortimer schrieb:
    >

    http://www.nytimes.com/2004/05/06/technology/circuits/06shoe.html?ex=1084420800&en=e140afcd76be264b&ei=5062

  5. Re: Adidas 1: Sportschuh mit Chip und motorisierter Federung

    Autor: Blindside 06.05.04 - 12:25

    Hmm, wie kann ein Sensor 20.000 mal pro Sekunde von einem 10.000 Hz Proz vermessen werden? Oder war das Marketing-Zeugs "der Sensor kann=könnte theoretisch, tut aber nicht"?

    Hmm, gibt es eigentlich Materialien die mit/ohne Strom ihre Festigkeit ändern? Sowas wär evtl. als Ersatz für den Minimotor geeignet.

  6. Re: da ergeben sich ungeahnte Möglichkeiten

    Autor: Rene 06.05.04 - 12:27

    Ja und "Sorry, an der Schuhtankstelle war Stau." oder "Sorry meine Schuhe haben mich in den Biergarten gesteuert." *g*

    Wobei ich als Läufer, der den Idealen Schuh für sich noch nicht gefunden hat, das schon ganz gut finde. Für einen Laufschuh der mir über längere Zeit optimal passt, wäre ich wohl auch gern bereit 250 Euronen auszugeben.

    Rene

  7. Re: da ergeben sich ungeahnte Möglichkeiten

    Autor: Blindside 06.05.04 - 12:28

    Muss man mit solchen Schuhen dann auch irgend wann mal zum TÜV? Wer haftet bei einem Unfall? ;-)

  8. Re: da ergeben sich ungeahnte Möglichkeiten

    Autor: wurst 06.05.04 - 12:30

    iggnazio schrieb:
    >
    > Das ist ja toll! In Zukunft kann ich mich dann
    > zum Beipiel so fürs zu spät kommen
    > entschuldigen: "sorry für die Verspätung, aber
    > ich musste meine Schuhe neu booten!!"


    Schuhe 'Boot'en - lustiges Wortspiel :)

  9. Re: Adidas 1: Sportschuh mit Chip und motorisierter Federung

    Autor: dilettant 06.05.04 - 12:32

    ...bloß nicht zu oft tragen. Wie lange die Mechanik die physikalische Belastung wohl mitmacht?!?

  10. Re: da ergeben sich ungeahnte Möglichkeiten

    Autor: Blindside 06.05.04 - 12:33

    hehe 8-)

    und auch der Mond muss ab und zu booten: deswegen "Moonboots"

  11. ein letzter...

    Autor: Blindside 06.05.04 - 12:36

    Aber Vorsicht:

    Bootsschuhe und Schuhboots sind zwei verschiedene paar Stiefel!

    aua, jetzt reichts...

  12. Re: Adidas 1: Sportschuh mit Chip und motorisierter Federung

    Autor: Asimo 06.05.04 - 12:47

    > Hmm, gibt es eigentlich Materialien die mit/ohne Strom ihre
    > Festigkeit ändern?

    Gibts :D

  13. Re: Adidas 1: Sportschuh mit Chip und motorisierter Federung

    Autor: CK (Golem.de) 06.05.04 - 12:47

    Blindside schrieb:
    > Hmm, wie kann ein Sensor 20.000 mal pro Sekunde
    > von einem 10.000 Hz Proz vermessen werden? Oder
    > war das Marketing-Zeugs "der Sensor kann=könnte
    > theoretisch, tut aber nicht"?

    Nun habe ich die korrekten Daten und eine gute Beschreibung der Technik von Adidas erhalten, der Artikel wurde entsprechend aktualisiert. Ein Mini-Bild ist jetzt auch drin, ich warte noch auf größere Fotos.

    > Hmm, gibt es eigentlich Materialien die mit/ohne
    > Strom ihre Festigkeit ändern? Sowas wär evtl.
    > als Ersatz für den Minimotor geeignet.

    Die Frage ist, ob diese schnell und fein genug reagieren können und schon stabil genug sind. Wäre aber für die Haltbarkeit irgendwann sicher besser.

    Gruss,
    Christian Klass
    Golem.de

  14. Re: Adidas 1: Sportschuh mit Chip und motorisierter Federung

    Autor: Blindside 06.05.04 - 12:54

    Hmmm, der Alias Asimo erinnert mich an Isaac Asimov. Der wiederum hat mal eine SF-Geschichte geschrieben, in welcher eine Handfessel aus so einem Material beschrieben wurde (naja so in etwa) - ist das nun Zufall oder Absicht?

    ;-)

  15. Ich gehe Barfuß !

    Autor: Tröt 06.05.04 - 12:55


    ätsch.

  16. Re: Ich gehe Barfuß !

    Autor: Blindside 06.05.04 - 12:56

    Scherbe im Fuß -> mit Schuhen wäre das nicht passiert!

    Denk mal drüber nach.

    ;-)

  17. Re: Adidas 1: Sportschuh mit Chip und motorisierter Federung

    Autor: MrWong 06.05.04 - 13:01

    Au fein, sobald die Schuhe auch noch das Joggen für mich übernehmen, kaufe ich ein Paar! :-D

  18. Re: Adidas 1: Sportschuh mit Chip und motorisierter Federung

    Autor: Rene 06.05.04 - 13:13

    CK (Golem.de) schrieb:

    > Nun habe ich die korrekten Daten und eine gute
    > Beschreibung der Technik von Adidas erhalten,
    > der Artikel wurde entsprechend aktualisiert. Ein
    > Mini-Bild ist jetzt auch drin, ich warte noch
    > auf größere Fotos.
    >

    Danke, jetzt sogar auch mit Datum.
    Ich glaub, da hab ich schon ein Weinachtsgeschenk für mich. :-)

    Rene

  19. Re: Adidas 1: Sportschuh mit Chip und motorisierter Federung

    Autor: Thilo Mohr 06.05.04 - 13:15

    Dein Nick müßte "Garfield" sein.

    SCNR

  20. Re: Adidas 1: Sportschuh mit Chip und motorisierter Federung - Linux !

    Autor: nomad 06.05.04 - 13:15

    Ob darauf auch Linux läuft ?

    (Flame on!)

    ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  2. AKKA GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Stuttgart
  3. Bechtle AG, München
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers für 28,99€, Die Eiskönigin 2 für 19,99€, Parasite...
  2. (u. a. Transcend 430S 512GB SSD für 68,99€, Transcend 960GB SSD extern für 185,99€, Transcend...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Microsoft Flight Simulator: Landung auf 37.000 Flughäfen möglich
    Microsoft Flight Simulator
    Landung auf 37.000 Flughäfen möglich

    Von der Buckelpiste im Regenwald bis hin zum internationalen Großflughafen: Nach Angaben von Microsoft werden alle 37.000 Flughäfen der Welt im Microsoft Flight Simulator enthalten sein. Im Vorgänger waren es lediglich 24.000.

  2. Mobilfunk: Vodafone verdoppelt Datenrate seiner 5G-Stationen
    Mobilfunk
    Vodafone verdoppelt Datenrate seiner 5G-Stationen

    Vodafone erhält Zugriff auf seine ersteigerten Frequenzen und kann im 5G-Netz von 500 MBit/s auf 1 GBit/s erhöhen. Mittelfristig wolle man das Koaxialnetz auf bis zu 10 GBit/s aufrüsten.

  3. Matebook D14 (2020) im Test: Huaweis 700-Euro-AMD-Notebook überzeugt
    Matebook D14 (2020) im Test
    Huaweis 700-Euro-AMD-Notebook überzeugt

    Mit dem Matebook D14 bringt Huawei seinen günstigen AMD-Laptop auch nach Deutschland: Der 14-Zöller ist für den Preis passabel ausgestattet, das Display sogar heller als beworben. Vor allem aber hat Huawei den Ryzen-Prozessor gut im Griff, was Laufzeit und Leistung anbelangt.


  1. 12:35

  2. 12:20

  3. 12:00

  4. 11:54

  5. 11:46

  6. 11:38

  7. 11:25

  8. 10:54